Stabilität oder Chaos? Der Neuanfang mit Virkus und Farke - VFL Borussia- Sräd 22/23


Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Am Ende gehen wir wieder mit der fast gleichen Mannschaft in die Saison und erwarten andere Ergebnisse....

Ich glaube schon, dass wir mit derselben Mannschaft bessere sportliche Resultate erzielen als in den letzten 1-2 Saisons. Farke dürfte mit dem Ballbesitzansatz auch viel besser zur Mannschaft passen als der Dreierkettenpressing-Adi. Die Mannschaft hat ihre Stärken imho auch im Ballbesitzspiel.
Das bestehende Problem ist eben unsere Ausgangslage bei den jeweiligen Personalien. Wenn wir nichts einnehmen, wenn wir nichts umstrukturieren, dann werden wir im nächsten Sommer mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fiasko erleben. Zahlreiche Spieler werden ablösefrei wechseln, zeitgleich ist kein frisches Geld für Ersatz wirklich vorhanden. Das wird ein äußerst kompliziertes Transferfenster.
Wenn die Möglichkeit besteht durch 1-2 Verkäufe noch etwas im Vorfeld zu verändern, dann sollte man das zwingend nachgehen. Ansonsten wird der nächste Sommer wirklich Harakiri werden.
Vermutlich spekuliert Virkus auf eine gute Hinrunde inkl. ein paar Vertragsverlängerungen. Hoffentlich kriegen wir das irgendwie hin, aber Wunderwerke kann man von Farke nicht erwarten.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.983
Punkte
113
Ort
Hamburg
Ich glaube schon, dass wir mit derselben Mannschaft bessere sportliche Resultate erzielen als in den letzten 1-2 Saisons. Farke dürfte mit dem Ballbesitzansatz auch viel besser zur Mannschaft passen als der Dreierkettenpressing-Adi. Die Mannschaft hat ihre Stärken imho auch im Ballbesitzspiel.
Das kann gut sein. Es haben sich jetzt ja schon mehrere wichtige Spieler (Kramer, Stindl, Neuhaus) geradezu euphorisch über Farkes Ansatz hin zu mehr Ballbesitz und über seine Ansprache geäußert, dass man wohl schon konstatieren kann: zwischen der Mannschaft und Hütter hat es sowohl taktisch, als auch persönlich so richtig überhaupt nicht gepasst.
Trotzdem ist es bemerkenswert, dass die Transferaktivitäten bei euch bis jetzt wirklich die geringsten der gesamten Liga sind. Itakura für Ginter, wenn man so will (kein schlechter Mann, aber ein klares Downgrade für den Gesamtverbund) und das war es auch schon. Ihr müsst anscheinend wirklich erst Geld generieren, bevor irgendetwas geht.
Wobei ich die gehandelten Namen bei den Abgängen zwar prominent finde, aber nicht unverzichtbar. Embolo wäre schon ein Verlust, wil man dann mit Plea nur noch einen MS hat. Aber Luca Netz traue ich sofort zu, den Part von Bensebaini zu übernehmen. Als Backup könnte der umworbene Ulrich von Hertha kommen oder eine Billiglösung a la Jannes Horn, der nicht viel gehalt verschlingt. Auch und vor allem Thuram würde ich nach der desaströsen letzten Saison und seinen Eskapaden über die letzten zwei Jahre sofort abgeben. Bei ihm stehen die Ärgernisse auch auf dem Platz für mich in keinem Verhältnis zu einem Gehalt von 4 Mio. Hannes Wolf verdient nicht mal ein Drittel davon, das mehr an Flair ist Thuram für mich nicht (mehr) wert. Mit dem Geld für Bensebaini und Thuram könnte man schon ganz ordentlich nachrüsten, denke ich.
Was nicht passieren darf, ist ein Wechsel Yann Sommers.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Wobei ich die gehandelten Namen bei den Abgängen zwar prominent finde, aber nicht unverzichtbar. Embolo wäre schon ein Verlust, wil man dann mit Plea nur noch einen MS hat. Aber Luca Netz traue ich sofort zu, den Part von Bensebaini zu übernehmen. Als Backup könnte der umworbene Ulrich von Hertha kommen oder eine Billiglösung a la Jannes Horn, der nicht viel gehalt verschlingt. Auch und vor allem Thuram würde ich nach der desaströsen letzten Saison und seinen Eskapaden über die letzten zwei Jahre sofort abgeben.

Jeder Spieler mit Vertrag bis 2023 ist ein Verkaufskandidat. Dabei spielt der Name eine eher untergeordnete Rolle. Sommer würde ich teilweise auch ausklammern wollen, für einen baldig 34-jährigen Torhüter erhält man im letzten Vertragsjahr ohnehin keine nennenswerten Summen. Auf der anderen Seite ist man zwingend auf Gelder angewiesen, wenn da 8 Mio. reinflattern sollten, dann muss man sich das schon überdenken.
Bensebaini, Thuram, Embolo, Plea und Hofmann sind klare Verkaufskandidaten. Da geht es nicht einmal um den sportlichen Wert. Natürlich möchte man nicht Hofmann verlieren, aber der Spieler hat auch einen ökonomischen Wert. Wenn wir alle Spieler ablösefrei verlieren sollten, was bleibt uns dann? Ein sportlich nettes Jahr? Das ist viel zu ungewiss. Wenn ein passables Angebot hineinkommt, dann muss das im Zweifel angenommen werden. Die Vertragslaufzeiten lassen einfach keinen Spielraum für andere Entscheidungen.
 

Little

Bankspieler
Beiträge
5.707
Punkte
113
Trotzdem ist es bemerkenswert, dass die Transferaktivitäten bei euch bis jetzt wirklich die geringsten der gesamten Liga sind. Itakura für Ginter, wenn man so will (kein schlechter Mann, aber ein klares Downgrade für den Gesamtverbund) und das war es auch schon. Ihr müsst anscheinend wirklich erst Geld generieren, bevor irgendetwas geht.

Itakura ist der Ersatz für Zakaria im DM, zumindest war so die Planung, dass man einen Sechser holen wollte. Der Ginter-Ersatz ist Friedrich, den man schon im Winter geholt und dessen Verpflichtung finanziell auch schon schwierig war.
Defensiv sollte der Kader stehen, wenn sich nicht noch jemand ernsthaft verletzt. Selbst wenn Bensebaini gehen sollte hat man quantitativ keine Lücke. Qualitativ wird das natürlich schwieriger, aber da muss man den Leuten wie Netz und Scally eben die Chance geben. Beide haben letzte Saison schon eine gute Rolle gespielt, weshalb ich nicht davon ausgehen würde, dass da ein großer Name als Ersatz käme.
Netz, Scally, Laimer für die Außenverteidigung und Elvedi, Friedrich, Bayer für die Innenverteidigung. Jantschke kann beides und gibt sicher den Lückenfüller. Itakura kann auch IV, also das sollte ausreichen für eine Saison ohne Europapokal.
In der Offensive ist es wie beim Domino, da wird es erst Bewegung geben, wenn der erste Stein fällt. Bei Embolo hält sich das Gerücht, dass man eine Option zur Verlängerung hat. Vielleicht gibt es solche auch bei dem ein oder anderen Spieler noch, was bisher nur noch nicht kommuniziert wurde (Wunschdenken :saint:). Bei Hofmann glaube ich nicht an einen Wechsel. Der wird die gute Ausgangslage für die WM nicht durch einen Vereinswechsel riskieren und nach eben dieser im Januar einen dicken Vertrag unterschreiben wollen. Den kann er frei verhandeln. Da findet man vielleicht bestensfalls noch eine Lösung, wie bei Zakaria, mit einem Wintertransfer und moderater Ablösesumme. Plea würde ich persönlich gerne behalten und hoffe, dass man den verlängert bekommt. Einen flexiblen Angreifer der 10 Tore pro Saison macht würde man wahrscheinlich für die Summe, die Plea bei einem Verkauf einbringt, wohl auch nicht so leicht finden.

In der Gerüchteküche wird aktuell Dennis Bouanga von St. Etienne gehandelt. Wäre eine gute Verpflichtung, aber dafür müsste sicher auch erstmal einer verkauft werden um so einen Transfer stemmen zu können.
 

supafly03

Bankspieler
Beiträge
8.626
Punkte
113
Ort
Wo auch immer
Embolo geht wohl nach Monaco.

Als Ablöse sollen um die 12,5 Mio im Raum stehen.

Plea wird zudem mit Fenerbahce in Verbindung gebracht und bei Sommer ist noch immer nichts entschieden wobei Farke wohl recht entspannt ist.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Plea wird zudem mit Fenerbahce in Verbindung gebracht und bei Sommer ist noch immer nichts entschieden wobei Farke wohl recht entspannt ist.

Im Sturm ist nun Ex-Borusse Joshua King zu Fenerbahce gewechselt, da wird sich definitiv nichts mehr tun bzgl. Plea.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Ich gehe davon aus, dass es etwas Französisches werden dürfte. Der absolute no brainer wäre natürlich Habib Diallo. Da müssten wir allerdings wohl noch Plea an den Mann bringen um das finanziell zu stemmen. Denis Bouanga wird für die Außen gehandelt, wird im November 28, liest sich jetzt nicht sonderlich aufregend. Auf der anderen Seite ist er abgestiegen, vielleicht gibt es Bouanga zu sehr günstigen Konditionen.
 

supafly03

Bankspieler
Beiträge
8.626
Punkte
113
Ort
Wo auch immer
Sommer scheint auch einen guten Berater zu haben.

Dank der Gerüchte bietet ihm Borussia nun angeblich einen Dreijahresvertrag, der dann bis 2026 laufen würde.
Für einen aktuell 33-jährigen fände ich das als zu lang, was die Vertragslaufzeit angeht.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Daran musste ich auch denken. Er wechselt zu Nizza, danach heißt es, dass er sich auch eine Verlängerung vorstellen könnte.
Erinnert etwas an Bürki, der mit Chelsea in Verbindung gebracht wurde… um wenig später eine Vertragsverlängerung zu unterzeichnen.
 

supafly03

Bankspieler
Beiträge
8.626
Punkte
113
Ort
Wo auch immer
Embolo nun fix zu Monaco.
Ablöse soll ca. 12 Mio betragen und es sollen wohl auch noch Boni enthalten sein.


Virkus hat dann gleich davon geredet das man nun Vertragsverlängerungen machen kann(das Gehahlt von Embolo ist ja nun weg), aber ich hoffe mal man wird auch nochmal auf dem Transfermarkt tätig um entweder einen weiteren Stürmer oder Außenbahnspieler(würde ich bevorzugen, sofern Thuram bleibt und zentral spielt) zu holen.
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
8.267
Punkte
113
Alles gute Breel. Der Einsatz hat immer gestimmt. (y)
Bin gespannt wir wir das Geld investieren, ich rechne eher für die VV von Hofmann und Sommer. Das wäre super wenn die beiden verlängern würden.
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113

Da sind Vereine wie Sporting und Ajax wohl interessiert, da sind wir raus. Übrigens denke ich, dass Paulinho wohl auch gerne die Bundesliga verlassen möchte, seine Zeit war hier ja nicht erfolgreich.

Ansonsten ist die Transferperiode leider eine ziemliche Enttäuschung. Der Kader hat sich nahezu nicht verändert. Man könnte meinen, wir blicken auf erfolgreiche 2 Jahre zurück mit langfristigen Vertragslaufzeiten der jeweiligen Spieler.
 

Luel

Bankspieler
Beiträge
4.146
Punkte
113
Da sind Vereine wie Sporting und Ajax wohl interessiert, da sind wir raus. Übrigens denke ich, dass Paulinho wohl auch gerne die Bundesliga verlassen möchte, seine Zeit war hier ja nicht erfolgreich.

Ansonsten ist die Transferperiode leider eine ziemliche Enttäuschung. Der Kader hat sich nahezu nicht verändert. Man könnte meinen, wir blicken auf erfolgreiche 2 Jahre zurück mit langfristigen Vertragslaufzeiten der jeweiligen Spieler.
Da kann man Virkus aber keine riesig großen Vorwürfe machen. Der Transfermakt des Mittelbaus hat sich seit 2020 einfach krass geändert. Der Markt zwischen 3-5 und 15 Millionen ist ziemlich tot. Erstens weil die Kohle nicht da ist, zweitens weil es mittlerweile auch ziemlich viele ablösefreie Spieler auf den Markt spült, was sich in den nächsten Jahren noch mal verstärken wird durch die "ausgefallenen" Transferperioden 2020 und 2021 (da haben ja sehr viele ihre Kader einfach beisammen gehalten ohne viele Verlängerungen). Sprich die Motivation dafür zehnstellig für Spieler auszugeben, die eh nächstes Jahr auslaufen, ist einfach sehr gering. Wenn mal Geld ausgegeben wird, dann eher für die Spieler die man schon im Verein hatte per Leihe, per Handgeld oder halt dann U22. Und da wirds dann schwer für Virkus.

Muss man mal schauen, wie sich die Geschichte entwickelt, wenn man mal ein paar "normale" Transferperioden und Einnahmesaisons hatte, ob sich das wieder normalisiert oder ob das ein langfristiges Problem für den Unter- und Mittelbau bleibt. Diese Saison ist es ein riesen Problem für Gladbach, aber Frankfurt zum Teil ja auch, Verlängern oder Verkaufen ist kein Druckmittel mit dem man Spieler noch nervös machen kann.

Bis dahin kann man schlicht nur hoffen, dass mal wieder einer der Engländer sich in einen Spieler verliebt und den holt, die sind die einzigen mit wirklich Kohle aktuell. Das ist mittlerweile noch mehr ein Jackpot für Mittelklasseteams als früher eher schon (der Granit Xhaka Verkauf dürfte euch immer noch ein lächeln auf die Lippen zaubern). Und das sind einfach nicht so viele Teams, der Markt klein... Schwer da für mich Virkus einen Vorwurf zu machen. Dass halt gerade die Bayern als Klassenprimus mit Roca und Doppel-Richards es sind, die davon profitieren Mittelklassekicker (wie sie viele Bundesligisten auch gerne verkaufen würden) zu teils absurden Preisen an die Kackteams in England loszuwerden, ist halt bitter. The rich get richer.
 

supafly03

Bankspieler
Beiträge
8.626
Punkte
113
Ort
Wo auch immer
Da sind Vereine wie Sporting und Ajax wohl interessiert, da sind wir raus. Übrigens denke ich, dass Paulinho wohl auch gerne die Bundesliga verlassen möchte, seine Zeit war hier ja nicht erfolgreich.

Ansonsten ist die Transferperiode leider eine ziemliche Enttäuschung. Der Kader hat sich nahezu nicht verändert. Man könnte meinen, wir blicken auf erfolgreiche 2 Jahre zurück mit langfristigen Vertragslaufzeiten der jeweiligen Spieler.

Ich würde weiterhin abwarten.
Es gibt ja Gerüchte das Plea und eventuell sogar Thuram noch gehen wollen und Bensebaini hatte ja auch einen Transferwunsch(wahrscheinlich BVB, bis Rose dann weg war) hinterlegt.

Ich glaube da wird im August noch etwas passieren und dann wird auch Borussia/Virkus noch Spieler dazuholen.
Ist zwar nicht ideal, aber der Markt hat sich zuletzt ja eher in diese Richtung(nicht mehr wie zu Beginn unter Eberl, wo im Juni der Kader stand) entwickelt und mit Farke haben wir ja auch einen Trainer der mit so einer Situation(in Norwich) Erfahrung hat.

Da kann man Virkus aber keine riesig großen Vorwürfe machen. Der Transfermakt des Mittelbaus hat sich seit 2020 einfach krass geändert. Der Markt zwischen 3-5 und 15 Millionen ist ziemlich tot. Erstens weil die Kohle nicht da ist, zweitens weil es mittlerweile auch ziemlich viele ablösefreie Spieler auf den Markt spült, was sich in den nächsten Jahren noch mal verstärken wird durch die "ausgefallenen" Transferperioden 2020 und 2021 (da haben ja sehr viele ihre Kader einfach beisammen gehalten ohne viele Verlängerungen). Sprich die Motivation dafür zehnstellig für Spieler auszugeben, die eh nächstes Jahr auslaufen, ist einfach sehr gering. Wenn mal Geld ausgegeben wird, dann eher für die Spieler die man schon im Verein hatte per Leihe, per Handgeld oder halt dann U22. Und da wirds dann schwer für Virkus.

Muss man mal schauen, wie sich die Geschichte entwickelt, wenn man mal ein paar "normale" Transferperioden und Einnahmesaisons hatte, ob sich das wieder normalisiert oder ob das ein langfristiges Problem für den Unter- und Mittelbau bleibt. Diese Saison ist es ein riesen Problem für Gladbach, aber Frankfurt zum Teil ja auch, Verlängern oder Verkaufen ist kein Druckmittel mit dem man Spieler noch nervös machen kann.

Bis dahin kann man schlicht nur hoffen, dass mal wieder einer der Engländer sich in einen Spieler verliebt und den holt, die sind die einzigen mit wirklich Kohle aktuell. Das ist mittlerweile noch mehr ein Jackpot für Mittelklasseteams als früher eher schon (der Granit Xhaka Verkauf dürfte euch immer noch ein lächeln auf die Lippen zaubern). Und das sind einfach nicht so viele Teams, der Markt klein... Schwer da für mich Virkus einen Vorwurf zu machen. Dass halt gerade die Bayern als Klassenprimus mit Roca und Doppel-Richards es sind, die davon profitieren Mittelklassekicker (wie sie viele Bundesligisten auch gerne verkaufen würden) zu teils absurden Preisen an die Kackteams in England loszuwerden, ist halt bitter. The rich get richer.

Dem kann ich nur zustimmen.
Und der letzte Satz ist dann halt vollkommen richtig und noch beschi'' für alle anderen die durch harte Arbeit und geschickte Verkäufe sich mal hochgearbeitet hatten oder das weiter so machen wollen.

In England schmeißen sie noch mehr Kohle aus dem Fenster, selbst jeder Aufsteiger usw., während man selbst Probleme hat die Spieler loszuwerden, da aktuell der Trend ist seinen Vertrag auslaufen zu lassen und dann wenigstens bei dem Handgeld abzusahnen.
 
Oben