Vorschläge zum Tippspiel


Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Das funktioniert im Dream Team auch nur deshalb, weil die Anzahl der Springer, auf die ein Tipper tippen kann, relativ stark begrenzt ist (maximal 17 verschiedene Springer in der Saison.
kirsten hat deshalb für jeden Tipper maximal 17 Zeilen reserviert, in denen immer das aktuelle Team steht, so dass sie nicht frühere Threads durchsuchen muss. Daher geht das noch halbwegs, auch wenn die Tabelle so schon um die 500 Zeilen haben dürfte.
Im Wettspiel sind es fast dreimal so viele Mitspieler - und es kann prinzipiell jeder Springer getippt werden (wer hätte beispielsweise vor der Saison gedacht, dass es durchaus realistisch sein kann, auf Hula oder Lindvik zu setzen). Das wäre dann irgendwann kaum noch überschaubar.
 

Houba

Nachwuchsspieler
Beiträge
8.523
Punkte
48
Bitte keine Änderung!
Wer die ganze Saison über am besten tippt soll gewinnen!
 
G

Gast

Guest
Ich finde das Skisprung-Wettspiel - so wie es jetzt ist - perfekt.

Es bedarf keinerlei Änderung imo.
 

The eagle

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.979
Punkte
8
auch ich hab nix zu beanstanden... passt alles (wenn man halt aufs falsche Pferd setzt, war es schon immer persönliches Pech)
 

Darjeeling1

Nachwuchsspieler
Beiträge
328
Punkte
0
Nachdem es jetzt mehrere Teamwettbewerbe gab, bei denen der Vorsprungstipp wegen der Dominanz der Norweger keine oder nur eine geringe Rolle gespielt hat, kam mir der Gedanke, ob man hier die Berechnung nicht anpassen könnte. Mein Vorschlag wäre, dass der beste Vorsprungstipp mit 0 Punkten Abzug angesetzt wird und dann relativ dazu die Abzüge der anderen berechnet werden, wobei nach wie vor bei -50 (oder einem leicht angepassten) Wert gekappt wird.

Beispiel (mit Beschränkung auf -50 wie bisher):

Code:
Vorsprung 150
Tipp A:  90
Tipp B:  60
Tipp C:  30
Tipp D: 250
Beim jetzigen System erhalten alle Tipper -50 Punkte, bei meinem Änderungsvorschlag sähe es so aus:

Code:
 abs. Fehler | rel. Fehler | Abzug
-------------------------------------
A:        60 |           0 |     0
B:        90 |          30 |   -30
C:       140 |          80 |   -50
D:       100 |          40 |   -40
Der Tipp D dient nur der Illustration. Bei gegebenen Tipps für A, B und C sollte D natürlich nie mehr als 140 tippen (was vielleicht eine kleine Schwäche einer solchen Änderung wäre).
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Naja, wenn D glaubt, dass der Vorsprung so groß wird, warum nicht?

Dein Vorschlag ist prinzipiell gut und fair; denn die Schwäche des jetzigen Systems ist ja tatsächlich, dass bei sehr großen Differenzen jemand, der sich um 50 Punkte vertippt hat, genau so hart bestraft wird wie jemand, der sich um 150 Punkte vertippt hat. Und einfach die Abzugsgrenze zu erhöhen, wäre nicht so sinnvoll, weil das Gewicht des Vorsprungstipps dann zu groß würde.

Allerdings würde sich die Auswertungszeit für mich dadurch etwas vergrößern, weil ich erst alle Tipps durchgehen müsste, um den besten Vorsprungstipp zu ermitteln, bevor die eigentliche Auswertung folgt.

Und es stellt sich die Frage, bei wie vielen Wettkämpfen das tatsächlich relevant wäre. Sowohl in Planica als auch in Oberstdorf gab es Tipper, die nur wenige Punkte daneben lagen, so dass deine Regel wenig geändert hätte. Bei Großschanzenspringen dürfte der Vorsprung ohnehin nicht ganz so groß werden. Nur in Vikersund, wo jeder mehr als 50 Punkte daneben lag, hätte es etwas ausgemacht.
 

Darjeeling1

Nachwuchsspieler
Beiträge
328
Punkte
0
Du hast schon recht, dass es nicht sooo oft vorkommt, vermutlich diese Saison häufiger als sonst. Dann lohnt sich der Mehraufwand vermutlich nicht.

Apropos Aufwand: Würde mich mal interessieren, wie du die Auswertung eigentlich machst und wieviel Handarbeit da drin steckt. Die Tipps selbst aus den Forumsbeiträgen wirst du vermutlich von Hand übernehmen müssen. Gibts denn die Ergebnisse von der FIS in maschinell einfach auswertbarer Form irgendwo?
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Ich habe ein kleines Programm geschrieben, in das ich die Platzierungen der vier getippten Springer (oder der acht getippten Teams) eintrage. Das Programm rechnet dann die Punktzahl aus.

Die Punktzahl wird dann manuell in eine Open-Office-Tabelle übertragen. In der Tabelle wird dann allerdings wieder automatisch die Gesamtpunktzahl der Tipper ausgerechnet, die Anzahl der Teilnahmen und am Saisonende auch die Anzahl der Podestplätze.

Um es noch leichter maschinell auswerten zu können, müsste man wahrscheinlich direkten Zugriff auf die FIS-Datenbanken haben und irgendeinen Bot direkt die Forumsbeiträge auslesen lassen. Aber selbst dann dürfte es wahrscheinlich deshalb schwierig werden, weil sich hin und wieder Schreibfehler in die Tipps einschleichen, die ein automatisches Programm dann nicht zuordnen könnte.

Daher denke ich, dass ich von der Effektivität nah am Optimum bin.
 
H

Hillsize

Guest
Das Programm ist echt super, kann ich bestätigen, einfach zu bedienen. :)
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Nun, es gibt keinen Grund, warum es in diesem Sommer ausfallen sollte. Noch sind es vier Wochen bis zum Start des SGPs; aber ich denke, nächstes oder übernächstes Wochenende werde ich dann die ersten Threads eröffnen und die Einladungen verschicken.
 
H

Hillsize

Guest
Die Damen werden auch wieder ein Tippspiel haben.
Ich denke Aufwindspringer ist auch wieder dabei. :)
 
Oben