Weltcup Nizhny Tagil: 06.-08.12.19


Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.412
Punkte
83
Auch wenn nun bereits das dritte Weltcup-Wochenende in der Saison 2019/20 ansteht: So richtig ins Rollen gekommen ist der Weltcup noch nicht! Der Weltcup in Wisla wurde vom Wind verblasen; in Ruka feierte Sepp Gratzer im ersten Wettkampf eine wahre Disqualifikationsorgie, und das zweite Springen fiel dem Wind zum Opfer. Ganz genau weiß man also immer noch nicht, wo die einzelnen Teams stehen; den stärksten Eindruck machen auf mich bislang die Norweger, aber auch die Österreicher wussten bereits zu überzeugen.

Nun geht es also nach Nizhny Tagil, an einen Ort, der noch gar nicht so lange fester Bestandteil des Weltcup-Kalenders ist. 2014 fanden dort die ersten Weltcup-Springen statt - und dann wieder 2015, 2017 und 2018. Angesichts der Tatsache, dass die norwegischen Schanzen dank der Raw Air erst im März im Kalender stehen und die mitteleuropäischen Schanzen Anfang Dezember meist noch nicht wirklich sprungbereit sind, ist Nizhny Tagil aber durchaus ein wichtiger Weltcuport. Denn am Rande Sibiriens dürften die Temperaturen zu diesem Zeitpunkt noch lange tief genug sein, um schöne Skisprungwettkämpfe zu ermöglichen.

Für den DSV war Nizhny Tagil in der Vergangenheit auch ein recht gutes Pflaster - bei 4 der bislang 8 Weltcupspringen stand ein Deutscher ganz oben auf dem Podest (2x Severin Freund, 1x Richard Freitag, 1x Andreas Wellinger). Aber die Form der Deutschen scheint noch nicht zu stimmen - wenn innerhalb der nächsten Tage kein Wunder geschieht, dürfte wohl Karl Geiger der einzige sein, der eine realistische Chance auf einen Podestplatz hat.

Schanzendaten:

K-Punkt: 120 m
Hillsize: 134 m
Offizieller Schanzenrekord: 141,5 m (Johann Andre Forfang, 2.12.2017)
Inoffizieller Schanzenrekord: 142,5 m (Anze Semenic, 15.3.2015)

Quelle: http://www.skisprungschanzen.com/DE/Schanzen/RUS-Russland/Nizhniy+Tagil/0428/


Zeitplan (Angaben in MEZ, 4 Stunden Zeitverschiebung)

Freitag, 6.12.19


11.30 Uhr: Mannschaftsführersitzung
13.30 Uhr: Offizielles Training
15.30 Uhr: Qualifikation (ab 15.25 Uhr auf Eurosport)

Samstag, 7.12.19

14.30 Uhr: Probedurchgang
15.30 Uhr: Wettkampf (ab 15.25 Uhr auf ZDF, Eurosport und ORF 1)

Sonntag, 8.12.19

14.00 Uhr: Qualifikation
15.30 Uhr: Wettkampf (ab 15.20 auf Eurosport und ORF 1, ab 16.55 Uhr im ZDF)

Quelle: Offizielle Einladung


Start- und Ergebnislisten

Startliste Training und Qualifikation
Ergebnis Training
Ergebnis Qualifikation

Startliste 1. Wettkampf
Ergebnis Probedurchgang
Ergebnis 1. Wettkampf

Startliste Qualifikation
Ergebnis Qualifikation
Startliste 2. Wettkampf
Ergebnis 2. Wettkampf
 
Zuletzt bearbeitet:

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.412
Punkte
83
Meldungen

Deutschland


Moritz Baer
Markus Eisenbichler
Richard Freitag
Karl Geiger
Stephan Leyhe
Pius Paschke
Constantin Schmid

Finnland

Antti Aalto
Andreas Alamommo
Eetu Nousiainen

Japan

Itô Daiki
Kasai Noriaki
Kobayashi Junshirô
Kobayashi Ryôyû
Nakamura Naoki
Satô Yukiya

Norwegen

Daniel Andre Tande
Robert Johansson
Robin Pedersen
Marius Lindvik
Johann Andre Forfang
Thomas Aasen Markeng

Polen

Kamil Stoch
Dawid Kubacki
Piotr Zyla
Maciej Kot
Stefan Hula
Jakub Wolny
Klemens Murańka

Schweiz

Simon Ammann
Kilian Peier
Gregor Deschwanden
 
Zuletzt bearbeitet:

Hakuba

J-Fan
Beiträge
765
Punkte
43
Standort
Berlin
Team Japan bleibt, wie es ist:
Itô Daiki
Kasai Noriaki
Kobayashi Junshirô
Kobayashi Ryôyû
Nakamura Naoki
Satô Yukiya
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
545
Punkte
63
Polen bleibt auch gleich
Kamil Stoch
Dawid Kubacki
Piotr Zyla
Maciej Kot
Stefan Hula
Jakub Wolny
Klemens Murańka

 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.412
Punkte
83
Puh, das ist aber wirklich ärgerlich. Ob der Fahrer wohl gewusst hat, dass der Schnee dadurch nicht mehr verwendbar ist? Ich fürchte, die Chancen, den zu erwischen, stehen nicht besonders gut.

Hoffentlich reicht die Zeit noch, um dennoch genügend Schnee zu produzieren. Die Kosten dürften dadurch auf jeden Fall noch etwas steigen?
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
2.273
Punkte
113
«Der Weltcup ist nicht gefährdet, aber die Arbeit der Helfer wurde sinnlos zunichte gemacht», sagte Weltcup-Sprecher Gunther Brand am Montag.

2015 haben sie über Nacht das fast Aussichtslose noch hingekriegt, ich bin zuversichtlich, dass sie das auch dieses Mal hinbekommen. Da sie sowieso schon mit weniger Zuschauern rechnen ein weiterer finanzieller Schaden.
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.412
Punkte
83
Nur zu dritt die Schweizer? Nun ja, nachdem es bei Dominik Peter in Ruka doch gar nicht so schlecht gelaufen ist, hätte man ihn doch ruhig auch noch mitnehmen können.
 

Hakuba

J-Fan
Beiträge
765
Punkte
43
Standort
Berlin
Finnland (lt. skijumping.pl, wo man sich auf eine finnische Verlautbarung stützt):
Antti Aalto
Andreas Alamommo
Eetu Nousiainen

Niko Kytösaho kann nicht teilnehmen, da er kein Visum erhalten hat. Er wird stattdessen beim COC starten.

 
Zuletzt bearbeitet:

Suomigirl26

Nachwuchsspieler
Beiträge
740
Punkte
93
Standort
Kärnten
Finnland (lt. skijumping.pl, wo man sich auf eine finnische Verlautbarung stützt):
Antti Aalto
Andreas Alamommo
Eetu Nousiainen

Niko Kytösaho kann nicht teilnehmen, da er kein Visum erhalten hat. Er wird stattdessen beim COC starten.

Nicht gut, nach so einem Erfolgserlebnis...Aber dann wird er halt beim COC sein bestes geben...
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.162
Punkte
63
Ich gehe im Falle von KT aber auch aus das sie den Parkplatz gemietet haben und mit entsprechenenden Hinweisen versehen haben das er gesperrt ist. Falls nicht kann fehlt mir ein bisschen das Mitleid, denn wozu dient ein Parkplatz denn???

Nur zu dritt die Schweizer? Nun ja, nachdem es bei Dominik Peter in Ruka doch gar nicht so schlecht gelaufen ist, hätte man ihn doch ruhig auch noch mitnehmen können.
Vil ebenfalls wg. dem Visum?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.412
Punkte
83
Ja, das kann natürlich sein. Die Visa müssen ja frühzeitig beantragt werden (laut Einladung von EU-Bürgern bis zum 20. November und von Nicht-EU-Bürgern sogar schon bis zum 30. Oktober). Demnach wäre es eben nicht kurzfristig möglich, sich nach einem guten Weltcup-Ergebnis doch noch ein Visum zu holen.

Andererseits besetzen die Finnen ja zumindest alle Startplätze, während bei den Schweizern einer frei bleibt. Aber vielleicht will man dem jungen Schweizer auch nicht gleich in der ersten Saison, in der er von Anfang an startet, jedes Wochenende das volle Programm zumuten.
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.162
Punkte
63
angeblich war nichts abgesperrt....
Das wäre dann aber schon selten dämlich, schließlich sind die Anwohner ja gewohnt dort zu parken!
Kann man sicher drauf kommen das man dort nicht parken sollte wenn Schnee geschossen wird, muss man aber nicht unbedingt...

Zu weitern Details aber wenn der Thread für KT erstellt ist, hier gehts um den Weltcup in Russland würd ich sagen...
 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
545
Punkte
63
Nur zu dritt die Schweizer? Nun ja, nachdem es bei Dominik Peter in Ruka doch gar nicht so schlecht gelaufen ist, hätte man ihn doch ruhig auch noch mitnehmen können.
Dominik Peter startet mit Andreas Schuler und Sandro Hauswirth im COC.
Warum, stand in dem kurzen Post nicht, aber ich vermute mal, man will ihn langsam an den Weltcup ranführen.
 
Oben