Wimbledon 2019 - Damen

Wer gewinnt Wimbledon 2019?

  • Ashleigh Barty

    Abstimmungen: 5 16,7%
  • Naomi Osaka

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Serena Williams

    Abstimmungen: 3 10,0%
  • Petra Kvitova

    Abstimmungen: 2 6,7%
  • Angie Kerber

    Abstimmungen: 8 26,7%
  • Kiki Bertens

    Abstimmungen: 1 3,3%
  • Karolina Pliskova

    Abstimmungen: 3 10,0%
  • Simona Halep

    Abstimmungen: 1 3,3%
  • Sloane Stephens

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • eine andere Spielerin

    Abstimmungen: 3 10,0%
  • Belinda Bencic

    Abstimmungen: 2 6,7%
  • Madison Keys

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Joahanna Konta

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Garbine Muguruza

    Abstimmungen: 1 3,3%
  • Amanda Anisimova

    Abstimmungen: 1 3,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    30
  • Umfrage geschlossen .

TennisFed

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.183
Punkte
63
Ist doch mittlerweile recht klar weshalb sie hier eine Trennung angestrebt hat. Ihre Familie wollte mehr Kontrolle, Naomi wollte mehr "fun" da Bajin ein sehr harter / fordernder Coach ist und dann ist Naomi eben auch der Erfolg etwas zu Kopf gestiegen.

Alles irgendwo nachvollziehbar wenn man dann so schnell mit Werbemillionen zugeschüttet wird und in Japan zum Superstar aufgebaut wird, aber wenn diese mentale Härte nicht da ist wird es eben sehr schwer weiter GS zu gewinnen. Sie lässt genau die Präzision vermissen welche aus hartem Training resultiert.

In dem Alter wird sie das evtl. noch rechtzeitig verstehen.
Was Du hier über Osaka erzählst stimmt so ganz und gar nicht. Die Indizien deuten eher darauf hin das etwas ähnliches passiert ist was z. B. auch zu der Trennung von Angie Kerber und Wim Fissette geführt hat nämlich das Bajin hinter Naomi's Rücken mit ner anderen Spielerin zusammen arbeitete bzw es gar eine Liason gab (Sofya Zhuk).