Wimbledon 2024 - Herren


Wer gewinnt Wimbledon 2024?

  • Matteo Berrettini

    Stimmen: 0 0,0%
  • Hubert Hurkacz

    Stimmen: 0 0,0%
  • Daniil Medvedev

    Stimmen: 0 0,0%
  • Alex de Minaur

    Stimmen: 0 0,0%
  • Tommy Paul

    Stimmen: 0 0,0%
  • Taylor Fritz

    Stimmen: 0 0,0%
  • Holger Rune

    Stimmen: 0 0,0%
  • Felix Auger-Aliassime

    Stimmen: 0 0,0%
  • ein anderer Spieler

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    19
  • Umfrage geschlossen .

Tuco

Bankspieler
Beiträge
29.545
Punkte
113
So oder so, hat er die gegen Alca.

Wobei vor dem Halbfinale der USO auch kaum jemand Medvedev einen Sieg gegen Alcaraz zugetraut hat. Aber ich glaube auch, auf Rasen ist es noch unwahrscheinlicher. Das HF zwischen ihnen vor einem Jahr war auch recht deutlich und einseitig.
 

Romaniac84

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.171
Punkte
63
Mit dem Ausscheiden von Sinner ist Alcaraz jetzt schon klarer Favorit, die Chancen für die Titelverteidigung sollten sehr gut stehen. Medvedev hat heute mal wieder bewiesen dass man ihn nicht unterschätzen sollte, aber ich denke trotzdem Alcaraz im HF wird eine noch höhere Hürde, die er kaum nehmen wird. In der unteren Hälfte ist es wohl auch nur Djokovic zuzutrauen, falls er trotz allem (Operation vor ein paar Wochen, schwache Form in der Saison bisher, 37 Jahre) bis zum Finale wieder eine sehr starke Form erreicht. Fritz könnte das Finale vielleicht noch einigermaßen spannend halten, bei de Minaur oder Musetti finde ich auch das recht schwer vorstellbar.
Ist sicher, dass de minaur spielen kann?
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
21.965
Punkte
113
hier auch Janniks erste Aussagen nach dem Match und wie es ihm heute körperlich (leider nicht so gut) erging:


Sinner muss das mal in den Griff bekommen, es ist zwar besser geworden und sein Grundlevel ist mittlerweile höher, aber er hatte schon bei den FO Probleme und vor den FO auch schon. Zusätzlich hat er wieder eine 5-Satz-Partie verloren.
Bei den GS ist er in 7 der letzten 8 Turnieren im 5. Satz geflogen, nur gegen Djokovic letztes Jahr in Wimbledon verlor er vor dem 5. Satz. Sinner hat jetzt auch die 6 längsten Partien die er gespielt hat verloren. Trotz aller Fortschritte ist er immer noch nicht robust genug
Das ausgerechnet die Nummer 1 gegen die Nummer 5 im VF spielen muss, ist natürlich Pech. Djokovic hat in den letzten 5,5 Jahre nie vor dem Finale gegen Medvedev bei einem GS spielen müssen

TournamentRd
Rk​
vRk​
Score
Time​
Wimbledon 2024QF
1​
5​
(5)Daniil Medvedev [RUS] d. (1)Sinner6-7(7) 6-4 7-6(4) 2-6 6-3
3:54​
Roland Garros 2024SF
2​
3​
(3)Carlos Alcaraz [ESP] d. (2)Sinner2-6 6-3 3-6 6-4 6-3
4:12​
Australian Open 2024F
4​
3​
(4)Sinner d. (3)Daniil Medvedev [RUS]3-6 3-6 6-4 6-4 6-3
3:44​
US Open 2023R16
6​
12​
(12)Alexander Zverev [GER] d. (6)Sinner6-4 3-6 6-2 4-6 6-3
4:41​
Roland Garros 2023R64
9​
79​
Daniel Altmaier [GER] d. (8)Sinner6-7(0) 7-6(7) 1-6 7-6(4) 7-5
5:26​
Australian Open 2023R16
16​
4​
(3)Stefanos Tsitsipas [GRE] d. (15)Sinner6-4 6-4 3-6 4-6 6-3
4:00​
Australian Open 2023R32
16​
78​
(15)Sinner d. Marton Fucsovics [HUN]4-6 4-6 6-1 6-2 6-0
3:33​
US Open 2022QF
13​
4​
(3)Carlos Alcaraz [ESP] d. (11)Sinner6-3 6-7(7) 6-7(0) 7-5 6-3
5:15​
US Open 2022R16
13​
73​
(11)Sinner d. Ilya Ivashka [BLR]6-1 5-7 6-2 4-6 6-3
3:48​
US Open 2022R128
13​
93​
(11)Sinner d. Daniel Altmaier [GER]5-7 6-2 6-1 3-6 6-1
3:35​
Wimbledon 2022QF
13​
3​
(1)Novak Djokovic [SRB] d. (10)Sinner5-7 2-6 6-3 6-2 6-2
3:35​
US Open 2021R32
16​
20​
(13)Sinner d. (17)Gael Monfils [FRA]7-6(1) 6-2 4-6 4-6 6-4
3:42​
Roland Garros 2021R128
19​
85​
(18)Sinner d. Pierre Hugues Herbert [FRA]6-1 4-6 6-7(4) 7-5 6-4
3:32​
Australian Open 2021R128
32​
12​
(11)Denis Shapovalov [CAN] d. Sinner3-6 6-3 6-2 4-6 6-4
3:55​
US Open 2020R128
74​
16​
(11)Karen Khachanov [RUS] d. Sinner3-6 6-7(7) 6-2 6-0 7-6(4)
3:44​

Mit dem Ausscheiden von Sinner ist Alcaraz jetzt schon klarer Favorit, die Chancen für die Titelverteidigung sollten sehr gut stehen. Medvedev hat heute mal wieder bewiesen dass man ihn nicht unterschätzen sollte, aber ich denke trotzdem Alcaraz im HF wird eine noch höhere Hürde, die er kaum nehmen wird. In der unteren Hälfte ist es wohl auch nur Djokovic zuzutrauen, falls er trotz allem (Operation vor ein paar Wochen, schwache Form in der Saison bisher, 37 Jahre) bis zum Finale wieder eine sehr starke Form erreicht. Fritz könnte das Finale vielleicht noch einigermaßen spannend halten, bei de Minaur oder Musetti finde ich auch das recht schwer vorstellbar.

Medvedev ist nicht Ruud (auf Rasen) und Sinner ist nicht wie die Big 3 früher, ich verstehe nicht wieso man immer schreiben muss, dass er eh nicht gewinnen kann, war schon bei den USO 2023 der Fall.
Nach Sinner direkt Alcaraz zu besiegen wird eine Riesenherausforderung, ich denke nicht dass er sich überspringen wird
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
29.545
Punkte
113
Medvedev ist nicht Ruud (auf Rasen) und Sinner ist nicht wie die Big 3 früher, ich verstehe nicht wieso man immer schreiben muss, dass er eh nicht gewinnen kann, war schon bei den USO 2023 der Fall.
Nach Sinner direkt Alcaraz zu besiegen wird eine Riesenherausforderung, ich denke nicht dass er sich überspringen wird

Was heißt "nicht gewinnen kann"? In Zahlen hätte ich Sinner vielleicht als 70/30 Favoriten gesehen, 30% ist wesentlich mehr als Null. Medvedev hat dann gegen einen angeschlagenen Sinner in fünf Sätzen gewonnen, das ist natürlich keine Sensation sondern war immer im Bereich des Möglichen, gerade gegen einen so für Krankheiten und "Zipperlein" anfälligen Spieler wie Sinner. Bei Alcaraz vs Medvedev würde ich sagen 75/25 pro Alcaraz, und auch 25% ist wesentlich mehr als Null.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
21.965
Punkte
113
Was heißt "nicht gewinnen kann"? In Zahlen hätte ich Sinner vielleicht als 70/30 Favoriten gesehen, 30% ist wesentlich mehr als Null. Medvedev hat dann gegen einen angeschlagenen Sinner in fünf Sätzen gewonnen, das ist natürlich keine Sensation sondern war immer im Bereich des Möglichen, gerade gegen einen so für Krankheiten und "Zipperlein" anfälligen Spieler wie Sinner. Bei Alcaraz vs Medvedev würde ich sagen 75/25 pro Alcaraz, und auch 25% ist wesentlich mehr als Null.

Bei dir klang es vor dem Duell der beiden bei den USO 2023 anders, da meintest du auch dass Alcaraz sicher durchkommt, genauso gab es diese Aussagen vor dem VF hier zwischen Sinner und Medvedev von anderen
Auf Rasen ist das für mich kein Clash. Medvedev kann Sinner auf Rasen vielleicht etwas nerven, gewinnen kann er mMn auf keinen Fall.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
29.545
Punkte
113
Bei dir klang es vor dem Duell der beiden bei den USO 2023 anders, da meintest du auch dass Alcaraz sicher durchkommt, genauso gab es diese Aussagen vor dem VF hier zwischen Sinner und Medvedev von anderen

Ich weiß nicht ob ich es vor dem USO-Match in Zahlen ausgedrückt habe, aber ich hätte da Medvedev weniger als 20% Chance gegeben, und das kann man bei einem Spieler seiner Klasse respektlos finden, sicherlich. Alcaraz hatte aber enorm starke Monate hinter sich, ohne die Krämpfe im HF von RG 23 hätte er vielleicht sogar drei von vier GS-Titeln gehalten. Dass genau zu dem Zeitpunkt eine schwächere Phase von Alcaraz begann konnte man nicht unbedingt vorhersehen, dass Medvedev auf seinem Lieblingsbelag für ihn gefährlicher ist als in IW und Wimbledon aber wohl schon.

Ich dachte auch dass Alcaraz für Medvedev ein ähnlich brutal mieses Matchup ist wie für Tsitsipas, weil der Spanier die meist defensive Spielweise des Russen in den Matches zuvor ausgenutzt und ihn einfach abgeschossen hat. Im Vergleich zu Tsitsipas hat Medvedev aber wohl den Vorteil, dass er auch offensiver spielen kann wenn er sich dazu zwingt, während Tsitsipas seine für WK-Verhältnisse schwache einhändige Rückhand, die Alcaraz regelmäßig gnadenlos ausnutzt, nicht so leicht ändern kann.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
11.049
Punkte
113
na großartig, De Minaur hat sich da tatsächlich verletzt beim Matchball und kann nicht zum Match gegen Nole antreten:

Ach ist das traurig :(

Unglaublich! Was für ein Pech! Hab mir gerade mal den Ballwechsel angeschaut, da war erstmal nix Wildes zu sehen.

Wenn das Finale nicht Alcaraz - Djokovic heißt fresse ich nen Besen …

Yo, das ist inzwischen keine riskante Aussage mehr. Und zur Not gibts auch kleine Besen aus Marzipan!
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
21.965
Punkte
113
die letzten beiden GS VFs von Djokovic
Ruud def. Djokovic W/O
Djokovic def. de Minaur W/O
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
29.545
Punkte
113

Musetti ab Satz zwei heute mit einer sensationellen Vorstellung, das ist sicherlich das Highlight seiner Karriere bisher. Ein junger konkurrenzfähiger Spieler mit diesem Stil ist eine tolle Sache für das Turnier, hoffentlich kann er das in den nächsten Jahren bestätigen.


Zwei Halbfinals mit eindeutigen Favoriten, eine Wiederholung des Vorjahresfinals wirkt wahrscheinlich.
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
7.941
Punkte
113
Für einen Spieler wie Musetti zahlt man Eintritt und es lohnt sich.
Ist halt echt so. Die Kritik von manchen, dass heutzutage bei den Herren viele den Einheitsbrei spielen bzw das Tennis weniger Ästhetik hätte, kann ich nicht nachvollziehen. Das gilt imo eher für die WTA, aber auch da gibt es zum Glück paar Ausnahmen.

Alcaraz, Musetti, Dimitrov, Rune, Tsitsipas, Shapo usw...es gibt doch wirklich einige, die sehr variabel spielen können und Shotmaker-Qualitäten haben.
Auch ein Sinner spielt zb sehr gute Stopps.

Konnte das Match nicht sehen. Jetzt erstmal die Highlights. (y)
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
21.965
Punkte
113
Djokovic verlor seine ersten beiden HFs/VFs in Wimbledon gegen Einhänder
DateRd
Rk​
vRk​
Score
BPCnv​
Time​
2009QF
4​
34​
(24)Tommy Haas [GER] d. (4)Djokovic7-5 7-6(6) 4-6 6-3
2/2​
2:45​

DateRd
Rk​
vRk​
Score
BPCnv​
Time​
2024SF
2​
25​
(2)Djokovic vs (25)Lorenzo Musetti [ITA]
2021SF
1​
12​
(1)Djokovic d. (10)Denis Shapovalov [CAN]7-6(3) 7-5 7-5
3/10​
2:44​
2015SF
1​
20​
(1)Djokovic d. (21)Richard Gasquet [FRA]7-6(2) 6-4 6-4
3/8​
2:25​
2014SF
2​
13​
(1)Djokovic d. (11)Grigor Dimitrov [BUL]6-4 3-6 7-6(2) 7-6(7)
3/6​
3:02​
2012SF
1​
3​
(3)Roger Federer [SUI] d. (1)Djokovic6-3 3-6 6-4 6-3
1/3​
2:19​

DateRd
Rk​
vRk​
Score
BPCnv​
Time​
2019F
1​
3​
(1)Djokovic d. (2)Roger Federer [SUI]7-6(5) 1-6 7-6(4) 4-6 13-12(3)
3/8​
4:57​
2015F
1​
2​
(1)Djokovic d. (2)Roger Federer [SUI]7-6(1) 6-7(10) 6-4 6-3
4/10​
2:56​
2014F
2​
4​
(1)Djokovic d. (4)Roger Federer [SUI]6-7(7) 6-4 7-6(4) 5-7 6-4
4/15​
3:56​

Leicht tat sich Djokovic nie, gegen Shapovalov konnte er seine Chancen besser nutzen als der Kanadier, gegen Gasquet war es auch nicht klar, aber man hatte nie das Gefühl dass Gasquet gewinnen kann, Gasquet verhinderte ja das Duell Djokovic vs Wawrinka, was auch das Duell mit einem Einhänder gewesen wäre. Insgesamt hat Djokovic eine 23-2 Bilanz gegen Einhänder in Wimbledon, kann Musetti ihn morgen (richtig) ärgern? 2005 qualifizierte sich der spätere 7-fach Sieger durch einen 5-Satz-Sieg gegen den südafrikanischen Einhänder Moodie das erste Mal für das Turnier

(ich finde die Youtube Highlights von Wimbledon furchtbar, der offizielle Account lädt auch dieses Jahr nur sehr kurze Highlights hoch)

Macht es Musetti besser als Shapovalov und Dimitrov? Shapovalov führte im 1. Satz mit 5-3, im 2. Satz hatte er 5 Breakbälle, bevor Djokovic seinen ersten nutzen konnte. Dimitrov war Satz und Break hinten, als er aufholte und im 4. Satz vier Satzbälle für den 5. Satz hatte
 

DocBrown

Nachwuchsspieler
Beiträge
694
Punkte
93
Meine Prognosen für heute:

Alcaraz – Medvedev 3:2

Medvedev hat in Wimbledon noch nie so einen guten Eindruck wie heuer gemacht, wogegen Alcaraz nicht ganz so souverän wie im letzten Jahr wirkt. Upset-Potential ist daher durchaus gegeben, aber es wird schlussendlich wohl doch Alcaraz in vier bis fünf knappen Sätzen.

Djokovic – Musetti 3:0

Ich mag ja so flashy Spieler wie Musetti sehr gerne, aber sein HF-Einzug relativiert sich schnell, wenn man bedenkt, dass bis zum VF nur ungesetzte/LL gegenüber standen und dann mit Holzhacker Fritz ein One-Trick-Pony, dem man mit variantenreichem Spiel schön weh tun kann.
Gegen Djokovic war er zudem außerhalb von Sand immer komplett chancenlos und ein schöner Rückhand-Slice hat im HF auch nicht mehr die Wirkung wie in der 1. Runde, wenn das Gras noch schön saftig ist. Hält Djokovics Knie – wovon man ausgehen kann – ist das in unter zwei Stunden vorbei. Er ist unter den gegebenen Rahmenbedingungen Musetti wirklich in allen Belangen überlegen.
 

Ace-fa

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.124
Punkte
63
Ist das bitter, beim erfolgreichen Matchball verletzt und kann somit sein 1tes Wimby-VF nicht spielen.
Das ist mega bitter, gerade jetzt wo er das beste Jahr seiner Karriere spielt.:( Und dann auch noch so absurd unglücklich die Verletzung bei einem Matchball zugezogen.

Für Djokovic läuft es natürlich perfekt. 3 einfache Runden, einen schwachen Rune, kein Viertelfinal, das Knie wird geschont usw.
Also wie der in den letzten Jahren zu seinen Titeln in Wimbledon gekommen ist...da kann er sich über die Auslosungen nicht beklagen. Schon 2019 mit dem Weg ins Finale. 2021 und vor allem 2022 mit Siegen über Norrie und Kyrgios. Dieses Jahr könnte der erste Test auch erst im Finale drohen.

Bei Alex hoffe ich, dass er die Olympischen Spiele wenigstens spielen kann. So ein Großereignis will man nicht verpassen.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
39.329
Punkte
113
Für Djokovic läuft es natürlich perfekt. 3 einfache Runden, einen schwachen Rune, kein Viertelfinal, das Knie wird geschont usw.
Also wie der in den letzten Jahren zu seinen Titeln in Wimbledon gekommen ist...da kann er sich über die Auslosungen nicht beklagen. Schon 2019 mit dem Weg ins Finale. 2021 und vor allem 2022 mit Siegen über Norrie und Kyrgios. Dieses Jahr könnte der erste Test auch erst im Finale drohen.
Was sollen mit seinen Auslosungen gewesen sein?

2019 war seine Auslsung nicht besonders glücklich. Er kann ja nichts dafür, dass der an #4 gesetzte Anderson (Vorjahresfinalist) sich in Runde 3 gegen Pella verabschiedet. Oder der an #15 gesetzte Raonic ebenfalls gegen Pella im AF.
In Runde 3 hatte er Hurkacz, im AF Humbert, alles gute Rasenspieler. Im VF den damals noch guten Goffin. Im Finale schlug er dann Federer im direkten Duell. Wie gesagt, wenn andere ihre Matches verlieren, hat das nichts mit Auslosung zu tun.

2021 Spielte er in Runde 1 gegen Draper, in Runde 2 gegen Anderson, Shapovalov war damals in seiner besten Form im HF und im Finale schlug er Berrettini.

2022 musste er im VF über 5 Sätze gegen Sinner. Kyrgios war da einer der besten Rasenspieler und den hat er im Finale abgekocht.

Ich sehe nirgendwo, dass sich Djokovic zu irgendwelchen Titeln geschummelt hat. Es wäre auch völlig egal ob er hier und da noch bessere Gegner auf dem Papier bekommen hätte, er hätte sie trotzdem abgekocht, wie er es mit allen guten Rasenspielern, spätestens im Finale auch getan hat.

Das einzige mal wo Djokovic hätte gestoppt werden können, war im Finale 2019, als Federer Matchbälle bei eigenem Aufschlag hatte. Aber da hat Djokovic im direkten Match das halt gezogen. Sonst hätte ihn niemand 2021 oder 2022 stoppen können, da war die 2-0 Satzführung von Sinner das allerhöchste der Gefühle. Da war Alcaraz noch nicht ganz so weit, alle anderen hätten ihn nicht geschlagen auf Rasen.
 

Ace-fa

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.124
Punkte
63
Was sollen mit seinen Auslosungen gewesen sein?

2019 war seine Auslsung nicht besonders glücklich. Er kann ja nichts dafür, dass der an #4 gesetzte Anderson (Vorjahresfinalist) sich in Runde 3 gegen Pella verabschiedet. Oder der an #15 gesetzte Raonic ebenfalls gegen Pella im AF.
In Runde 3 hatte er Hurkacz, im AF Humbert, alles gute Rasenspieler. Im VF den damals noch guten Goffin. Im Finale schlug er dann Federer im direkten Duell. Wie gesagt, wenn andere ihre Matches verlieren, hat das nichts mit Auslosung zu tun.

2021 Spielte er in Runde 1 gegen Draper, in Runde 2 gegen Anderson, Shapovalov war damals in seiner besten Form im HF und im Finale schlug er Berrettini.

2022 musste er im VF über 5 Sätze gegen Sinner. Kyrgios war da einer der besten Rasenspieler und den hat er im Finale abgekocht.

Ich sehe nirgendwo, dass sich Djokovic zu irgendwelchen Titeln geschummelt hat. Es wäre auch völlig egal ob er hier und da noch bessere Gegner auf dem Papier bekommen hätte, er hätte sie trotzdem abgekocht, wie er es mit allen guten Rasenspielern, spätestens im Finale auch getan hat.

Das einzige mal wo Djokovic hätte gestoppt werden können, war im Finale 2019, als Federer Matchbälle bei eigenem Aufschlag hatte. Aber da hat Djokovic im direkten Match das halt gezogen. Sonst hätte ihn niemand 2021 oder 2022 stoppen können, da war die 2-0 Satzführung von Sinner das allerhöchste der Gefühle. Da war Alcaraz noch nicht ganz so weit, alle anderen hätten ihn nicht geschlagen auf Rasen.
Er war ist in diesen Jahren natürlich zurecht der Beste gewesen, aber die Auslosungen waren auch dankbar. Federer war weg, Nadal fast weg und wirklich richtig starke Topspieler auf Rasen gab es nicht. Alcaraz und Sinner waren noch nicht soweit.

Wir müssen bei diesem Thema auch nicht einer Meinung sein.
 
Oben