Wind-Statistik Weltcupsaison 2015/16


werderfan7

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.787
Punkte
0
Hallo,
um mal ein bisschen den Umgang mit Excel zu üben, habe ich mich entschlossen, eine Wind-Statistik zu machen. Einmal eine pro Athlet, die ich für die gesamte Saison und für Sonderereignisse mit 4 oder mehr Sprüngen machen werde, also 4-Schanzentournee und Skiflug-WM z.B.
Dazu mache ich noch eine Statistik pro Team. Die wollte ich immer bei Team Wettbewerben posten. Falls ihr Verbesserungsvorschläge habt, einfach melden! Die Werte sind einfach die Windkompensationspunkte aus der Ergebnisliste.


Team Punkte
AUT 9,1
CZE 3,2
FIN 16,6
GER 24
JPN -2,4
POL -0,6
SLO -5,7
SUI 13,1
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

werderfan7

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.787
Punkte
0
Einzel Klingenthal

Ich dachte ich poste mal die drei, die den besten/schlechtesten Wind hatten:
Am meisten Glück hatten Kasai (-27,6) , Gangnes (-23,8) und Tande/Hayböck (jeweils -22,8).

Den schlechtesten Wind hatten Takeuchi (+0,9), Fannemel (-6) und Tepes (-6,1).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mario

Nachwuchsspieler
Beiträge
67.179
Punkte
63
Windpunkte Saison 2015/16

Klingenthal, Qualifikation

Aufwind

Sakuyama -18,1 Punkte
Peier -16,6 Punkte
Kornilov -15,7 Punkte
Koudelka -15,6 Punkte
Lamy Chappuis -15,1 Punkte
Wank -14 Punkte
Deschwanden -13,7 Punkte
Freitag -13,6 Punkte
Kraft -13,4 Punkte
Ito -12,3 Punkte
Nomme -12,2 Punkte
Tepes -12,2 Punkte
Ammann -11,6 Punkte
Forfang -11,4 Punkte
Fettner -11,4 Punkte
Boyarintsev -11,3 Punkte
Larinto -10,9 Punkte
Ziobro -10,8 Punkte
Kubacki -10,6 Punkte
Dezman -10 Punkte
Tande -10 Punkte
Boyd-Clowes -10,2 Punkte
P. Prevc -9,9 Punkte
Hayböck -9,8 Punkte
Insam -9,5 Punkte
Kobayashi -9,1 Punkte
Freund -9 Punkte
Descombes -9 Punkte
Tochimoto -8,9 Punkt
Lanisek -8,5 Punkte
Takeuchi -8,4 Punkte
Klusek -8,1 Punkte
Bresadola -8 Punkte
Asikainen -7,6 Punkte
Velta -6,9 Punkte
D. Prevc -6,5 Punkte
Hazetdinov -6,5 Punkte
Zyla -6,4 Punkte
Kofler -5,9 Punkte
Fannemel -5,5 Punkte
M. Zhaparov -4,8 Punkte
Kraus -4,5 Punkte
Stoch -4,2 Punkte
Hlava -4 Punkte
Janda -3,6 Punkte
Matura -3,5 Punkte
Ahonen -3 Punkte
Schlierenzauer -2,1 Punkte
Glasder -1,6 Punkte
Olli -1,1 Punkte
Bickner -0,6 Punkte
Sterjnen -0,5 Punkte
Kang -0,5 Punkte
Klimov -0,3 Punkte
Dellasega -0,3 Punkte
S. Choi -0,2 Punkte

Rückenwind

Egloff +9,7 Punkte
Kot +4,2 Punkte
Gangnes +3,5 Punkte
R. Zhaparov +3,4 Punkte
Leyhe +3,3 Punkte
H. Choi +2,6 Punkte
Hile +2,4 Punkte
Kim +2,2 Punkte
Poppinger +2 Punkte
Muranka +1,6 Punkte
Wellinger +0,1 Punkte
Collorado +0,1 Punkte
 

kirsten1

Wintersport - Moderator
Beiträge
22.974
Punkte
0
Standort
Horrem
Die Statistik wurde zwar nicht weiter geführt, aber bei NRK hat Evensen in Lahti erzählt, dass man über die Saison gesehen den Wind ausgewertet hat.

den besten Wind hatten Peter Prevc, Freund und Kasai. den schlechtesten Wind forfang (wohl mit Abstand), Gangnes und Takeuchi.

Er hat nicht gesagt, wie man das berechnet hat, also ob auf Basis der Windpunkte oder ob man wirklich jeweils den Wind in m/s als Basis genommen hat
 

ffranz101

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.869
Punkte
0
Die Statistik wurde zwar nicht weiter geführt, aber bei NRK hat Evensen in Lahti erzählt, dass man über die Saison gesehen den Wind ausgewertet hat.

den besten Wind hatten Peter Prevc, Freund und Kasai. den schlechtesten Wind forfang (wohl mit Abstand), Gangnes und Takeuchi.

Er hat nicht gesagt, wie man das berechnet hat, also ob auf Basis der Windpunkte oder ob man wirklich jeweils den Wind in m/s als Basis genommen hat
Kann ich mir so nicht vorstellen, da Ganges ja das Jahr über zumindest im 1.Dg nummernmäßig (im 2. meistens auch) direkt bei Prevc und Freund war.
 

kirsten1

Wintersport - Moderator
Beiträge
22.974
Punkte
0
Standort
Horrem
Kann aber ja trotzdem sein. gab eben auch schon genug wechselhafte Winde dieses jahr bei Springen. Außerdem war gangnes auch nummernmäßig oft nah an forfang, da passt es dann wieder

Die werden die Statistik schon nicht gefälscht haben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ffranz101

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.869
Punkte
0
Und ich glaub, wir berücksichtigen eines nicht:
Viele Windpunkte heißt noch lang nicht, dass man auch gute Verhältnisse hatte. Denk, das hat der Goldi gestern ganz gut erklärt:
Entscheidend ist, in welchen Sektor der Wind stark oder schwach war.
3m Aufwind am Vorbau ist eher hinderlich als nützlich und Windstille im 2. Flugdrittel ist tödlich.
Umgekehrt ist´s dann natürlich geradezu ideal.
Man bekommt aber jedesmal die gleichen Abzüge. Das ist der Fehler, der in dem System noch immer ist und an dem es zu arbeiten gilt.
 

kirsten1

Wintersport - Moderator
Beiträge
22.974
Punkte
0
Standort
Horrem
Hier ist übrigens n Beispiel, im 2. Durchgang hatten die Top 10 alle Aufwind, kenny fast 1 m/s Rückenwind. hauer ist direkt vor kenny gesprungen mit 0,95 m/s Aufwind, Kenny dann 0,95 m/s Rückenwind und dann Prevc mit 0,02 m/s Aufwind

http://medias1.fis-ski.com/pdf/2016/JP/3845/2016JP3845RL.pdf

Zeigt nur, wie schnell eben auch mal für einen das ganze sich dann wenden kann...


Dass die regel mit den Punkten noch nicht ganz ausgereift ist, weiß man ja. Auf Basis der bestehenden Regel ergibt sich aber anscheinend die oben genannte Staistik.
Ist ja auch schon beispielsweise n Unterschied, auf welcher Schanze du wie viel besseren/schlechteren Wind hast, was die Berechnung der Windpunkte angeht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Skisprungschwester1

Nachwuchsspieler
Beiträge
429
Punkte
0
Und ich glaub, wir berücksichtigen eines nicht:
Viele Windpunkte heißt noch lang nicht, dass man auch gute Verhältnisse hatte. Denk, das hat der Goldi gestern ganz gut erklärt:
Entscheidend ist, in welchen Sektor der Wind stark oder schwach war.
3m Aufwind am Vorbau ist eher hinderlich als nützlich und Windstille im 2. Flugdrittel ist tödlich.
Umgekehrt ist´s dann natürlich geradezu ideal.
Man bekommt aber jedesmal die gleichen Abzüge. Das ist der Fehler, der in dem System noch immer ist und an dem es zu arbeiten gilt.
Das wäre meine Frage gewesen: ich hab schon oft Severin bedauert wegen den Bedingungen und er meinte, dass sie doch ganz gut waren und umgekehrt. Er sagt immer, dass die Punkte oft wenig aussagen, wie gut oder schlecht es jemand tatsächlich hat. Dieser Summenwind ist besser als nichts, nur sagt er halt wenig aus.
 
Beiträge
42.414
Punkte
113
Die Statistik wurde zwar nicht weiter geführt, aber bei NRK hat Evensen in Lahti erzählt, dass man über die Saison gesehen den Wind ausgewertet hat.

den besten Wind hatten Peter Prevc, Freund und Kasai. den schlechtesten Wind forfang (wohl mit Abstand), Gangnes und Takeuchi.

Er hat nicht gesagt, wie man das berechnet hat, also ob auf Basis der Windpunkte oder ob man wirklich jeweils den Wind in m/s als Basis genommen hat
Bei Forfang ist es mir auch aufgefallen! Das ist immer der Norweger der es mies hat! Hauer und Stjernen sind meistens die, die Aufwind haben!
Bei Taku ist es mir auch aufgefallen! Das zwischen Prevc, Freund und Gangnes so ein Unterschied war ist mir allerdings kein bisschen aufgefallen!
 

Robi Kranjec :)

Skiflug-Weltmeister 2012
Beiträge
3.925
Punkte
0
Standort
Hessen, Solms
Ich habe gestern mal die Saison-Statistik von Robi bis Kuopio gemacht, weil er auch des öfteren echt pech hat, aber wie viele schon sagen, so aussagekräftig ist das nicht, denn wie oft hat man viele Abzüge und es ging trotzdem nix, weil der wind im falschen Sektor war, oder man hat ne Böe bekommen etc.
Aber dennoch recht interessant sich so etwas anzuschauen.
Da es mir bei Robi speziell seit Zakopane aufgefallen ist, mal ein paar Beispiele daraus.
Er hat an 31 Durchgängen teilgenommen.
In 5 Durchgängen hatte er die schlechtesten Windwerte (alleine 3x davon in Vikersund) -> 16,1%.
in 15 Durchgängen war er unter den Top 10 der schlechtesten Werte (alleine 6x davon in Vikersund) -> 48,4%.
Aber wie gesagt, wie es auch bei einigen anderen Springern ist, es gab noch eine Reihe mehr Durchgänge wo die Windpunkte täuschen und man keine Chance hatte, das kann man jetzt aber leider nicht mehr nachvollziehen.
Und bei Forfang, bzw Takeuchi fiel mir das auch sehr auf, wäre interessant da mal eine Statistik zu sehen:up:
 
H

Hillsize

Guest
DAs Problem ist es, das die Werte für mich kaum aussagekraft habe.
Es ist nen Mittelwert und bei bei 10 Windmesser beim Fliegen, kann auch mal Seitenwind dabei sein, wo man dann nochmal eingreifen muss, da bringt der letzte Windmesser mit aufwind gar nichts.
Außerdem werden die Werte genommen beim Aufsprung und bis zum letzten Windmesser kann es sich da schon mal wieder ändern.
 

Robi Kranjec :)

Skiflug-Weltmeister 2012
Beiträge
3.925
Punkte
0
Standort
Hessen, Solms
DAs Problem ist es, das die Werte für mich kaum aussagekraft habe.
Es ist nen Mittelwert und bei bei 10 Windmesser beim Fliegen, kann auch mal Seitenwind dabei sein, wo man dann nochmal eingreifen muss, da bringt der letzte Windmesser mit aufwind gar nichts.
Außerdem werden die Werte genommen beim Aufsprung und bis zum letzten Windmesser kann es sich da schon mal wieder ändern.
Ja eben:up: Aber es gibt ja schon ne Tendenz die man ganz gut absehen kann:)
 

skijumping66

Bankspieler
Beiträge
14.089
Punkte
113
Das Problem liegt für mich ja nicht darin, ob jetzt jemand bischen mehr Punkte hat als der andere oder, dass da nur der Durchschnittswert berechnet wird.
Interessanter ist doch das diese hauchdünnen Windunterschiede so viel Weite ausmachen. Das kommt vermutlich daher, dass man sich beim Material so am Limit bewegt und durch diese Grenzbetrachtung auch diese ganze Winddiskussion erst entsteht. Vielleicht sollte man beim Material ein bischen zurückfahren, um den Windeinfluss geringer zu machen.
 
Beiträge
42.414
Punkte
113
Das Problem liegt für mich ja nicht darin, ob jetzt jemand bischen mehr Punkte hat als der andere oder, dass da nur der Durchschnittswert berechnet wird.
Interessanter ist doch das diese hauchdünnen Windunterschiede so viel Weite ausmachen. Das kommt vermutlich daher, dass man sich beim Material so am Limit bewegt und durch diese Grenzbetrachtung auch diese ganze Winddiskussion erst entsteht. Vielleicht sollte man beim Material ein bischen zurückfahren, um den Windeinfluss geringer zu machen.
:up:
 

Robi Kranjec :)

Skiflug-Weltmeister 2012
Beiträge
3.925
Punkte
0
Standort
Hessen, Solms
Das Problem liegt für mich ja nicht darin, ob jetzt jemand bischen mehr Punkte hat als der andere oder, dass da nur der Durchschnittswert berechnet wird.
Interessanter ist doch das diese hauchdünnen Windunterschiede so viel Weite ausmachen. Das kommt vermutlich daher, dass man sich beim Material so am Limit bewegt und durch diese Grenzbetrachtung auch diese ganze Winddiskussion erst entsteht. Vielleicht sollte man beim Material ein bischen zurückfahren, um den Windeinfluss geringer zu machen.
Genau:up:
 
H

Hillsize

Guest
Das Problem liegt für mich ja nicht darin, ob jetzt jemand bischen mehr Punkte hat als der andere oder, dass da nur der Durchschnittswert berechnet wird.
Interessanter ist doch das diese hauchdünnen Windunterschiede so viel Weite ausmachen. Das kommt vermutlich daher, dass man sich beim Material so am Limit bewegt und durch diese Grenzbetrachtung auch diese ganze Winddiskussion erst entsteht. Vielleicht sollte man beim Material ein bischen zurückfahren, um den Windeinfluss geringer zu machen.
Das kommt für mich noch dazu,
 

Boxy

Bankspieler
Beiträge
7.279
Punkte
113
Standort
Wildnis
Das Problem liegt für mich ja nicht darin, ob jetzt jemand bischen mehr Punkte hat als der andere oder, dass da nur der Durchschnittswert berechnet wird.
Interessanter ist doch das diese hauchdünnen Windunterschiede so viel Weite ausmachen. Das kommt vermutlich daher, dass man sich beim Material so am Limit bewegt und durch diese Grenzbetrachtung auch diese ganze Winddiskussion erst entsteht. Vielleicht sollte man beim Material ein bischen zurückfahren, um den Windeinfluss geringer zu machen.
Das habe ich schon immer gesagt, aber auf solche logischen Ideen kommt halt kein Verantwortlicher:evil: Früher waren die Anzüge viel dicker und es ging doch auch...
 

Benjamin1

Wintersport - Moderator
Teammitglied
Beiträge
27.067
Punkte
0
Zu den dicken Anzügen von früher kann man aber auch nicht so einfach zurückkehren, weil sich dann die Flugkurve wieder komplett ändern würde - da passt dann das Profil vieler Schanzen nicht mehr bzw. es sind nicht mehr genügend Luken da.

Im Übrigen hat mir nach vor vor niemand zufriedenstellend erklären können, warum der Wind angeblich einen größeren Einfluss haben soll, wenn die Angriffsfläche kleiner ist.
Denn manchmal halte ich das Geschimpfe, das hier oft zu hören ist, wenn ein Springer "viel schlechtere Bedingungen" hatte, weil er zwei Windpunkte mehr bekommen hat, doch für übertrieben.
 

werderfan7

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.787
Punkte
0
Doch doch...ich trage immer fleißig die Punkte zsm. Habe ja gesagt, dass ich es Ende der Saison poste.
 
Oben