WTA Hartplatz-Sommer 2019


TennisFed

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.716
Punkte
83
@chris☕ & @Paulie Walnuts,

Große Turniere im Jahr 2019 und deren Turniersiegerinnen (Grand Slam, PM & P5)
Australian Open (Naomi Osaka)
Dubai (Belinda Bencic)
Indian Wells (Bianca Andreescu)
Miami (Ashleigh Barty)
Madrid (Kiki Bertens)
Rom (Karolina Pliskova)
Roland Garros (Ashleigh Barty)
Wimbledon (Simona Halep)
Toronto (Bianca Andreescu)
Cincinnati (Madison Keys)
US Open (?????)
Wuhan (?????)
Beijing (?????)
YEC Championships Zhenzhen (?????)​
Unterstreicht eigentlich was Ihr beide sagtet, das alles ziemlich beliebig ist.
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
551
Punkte
43
Madison Keys gewinnt das Turnier in Cincy. 7-5 7-6 gegen Kuznetsova. Müsste ihr bislang größter Titel sein...
Maddy hat einen neuen Trainer, wenn ich das richtig beobachtet habe. Das bringt ja schon sehr schnell erste Früchte, bei Davenport ging irgendwie überhaupt nix voran, vom US-Open-Finale mal abgesehen. Aber Konstanz und Stabilität sieht anders aus und der Counter bei unforced errors war immer wahnsinnig hoch.
Im ersten Satz gg. Halep hat sie wahrlich perfekt gespielt. Simona konnte da fast nix entgegensetzen.
 

Morilla

Nachwuchsspieler
Beiträge
402
Punkte
28
Ständig eine neue Siegerin,furchtbar. Wie ich die alten Zeiten mit Hingis,Silliams,Villiams,Clijsters,Capriati,Henin,Davenport und Dementiev vermisse.
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
551
Punkte
43
Ständig eine neue Siegerin,furchtbar. Wie ich die alten Zeiten mit Hingis,Silliams,Villiams,Clijsters,Capriati,Henin,Davenport und Dementiev vermisse.
Ja, aber dahinter war eine ziemliche Kluft, Spielerinnen wie Sugiyama oder Farina Elia waren noch die besseren dahinter, dann kam erstmal nix, bevor dann Pisnik, Barna od. Weingärtner schon ein Highlight war, wenn sie bei einem Slam die dritte Runde erreichten.
Heute ist eine wesentlich stärkere Dichte und Breite!
 

Paulie Walnuts

Nachwuchsspieler
Beiträge
298
Punkte
43
Heute ist eine wesentlich stärkere Dichte und Breite!
Sehe ich genauso. Frauentennis außerhalb der Top 50 war bspw. in den 80er oder 90er-Jahren ein Graus, den man z.T. nicht mitansehen konnte.

Die jüngere Entwicklung zu dieser angesprochenen Beliebigkeit hat somit auch ihre guten Seiten. Das spielerische Niveau hat in der Breite deutlich zugenommen, es kommen viel mehr Kandidatinnen für ein GS oder Premier-Titel in Frage. Das macht es durchaus spannender. Den Silliams-Superstar-Zeiten trauer ich nicht hinterher, ich brauch auch keine Big-3 oder Big-4 oder was auch immer. Ist wie im Fussball: Eine Liga mit einem ständig gleichen Meister finde ich persönlich langweiliger als eine Liga wo es 4, 5 oder mehr Kandidaten gibt. Von daher muss Beliebigkeit nicht immer automatisch etwas Schlechtes ein.
 

shotmaker

Nachwuchsspieler
Beiträge
374
Punkte
28
toller sieg von madison keys! die frau hat eine power und einen krachenden aufschlag...da wäre viel mehr möglich. hoffentlich kann sie auch bei den us open dann überzeugen. keys gewann dieses jahr auch schon in charleston, bei den french open immerhin viertelfinale. aber sonst flog sie meistens früh. der sieg jetzt aber ein dickes ausrufezeichen!
 
Oben