Agit Kabayel vs Evgenios Lazaridis 18.07.2020 vakanter WBA Continental Gürtel Schwergewicht, Seebühne Magdeburg. Live MDR + fight updates


KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.716
Punkte
113
Also wenn Kabayel direkt in die USA gehen sollte, dann ist die Antwort imo klar: Takam. Der ist bei Top Rank und wenn er zu stark sein sollte, muss Top Rank in Kabayel auch nicht groß investieren.
so lange die krise in den usa so tobt, wird SES und kabayel erstmal hier bleiben, alles andere wäre unlogisch.

schon nur das fliegen in die usa ist ein logistisches problem, sparringspartner ebenso...

das dauert noch...
 

MGM-GRAND

Bankspieler
Beiträge
2.212
Punkte
113
Standort
Las Vegas
Chisora boxte gegen Kabayel ohne Lust und Motivation, so wie er es öfter mal tut.
Dafür kann aber Kabayel auch nix.
Hatte den Kampf damals sehr eng gesehen und eher als Draw. War aber begeistert, dass Kabayel abgebrüht sich an eine Taktik hält und diese diszipliniert runterboxt. Die Taktik war von ihm und seinem Team auch gut gewählt.

Problem bei solchen Siegen ist halt, dass diese nicht glänzen.
Ohne die 12te Runde mit dem Einknicken von Valuew, wäre auch der Hase gegen Valuew Sieg so einer gewesen.
 

speedclem

Bankspieler
Beiträge
5.494
Punkte
113
Meiner Meinung nach ist da Chisora - wie schon so oft - beschissen worden.
Die ganze Veranstaltung war so ein krudes Teper-vs.-Ouatah-Ding.
nee, war es nicht. es war in monaco. und chisora kommt mit deutlich zu viel auf den rippen in den ring und ist die ganze erste hälfte permanent off-balance und kassiert jab um jab, hintenraus kommt er dann nochmal.
aber nichtmal die englische fachpress hatte chisora vorne.
 

Bickle85

Bankspieler
Beiträge
3.351
Punkte
113
@Heinrich Hast du gemerkt, dass die Umfrage nur der Siegertipp vor dem Kampf war? ;-)

Selbst Chisora sagte nach dem Kampf: "I'm not going to complain, I lost the fight"
 

Heinrich

Nachwuchsspieler
Beiträge
893
Punkte
93
@Heinrich Hast du gemerkt, dass die Umfrage nur der Siegertipp vor dem Kampf war? ;-)

Selbst Chisora sagte nach dem Kampf: "I'm not going to complain, I lost the fight"
Ja. :sleep:

Hättest du nicht einfach schweigen und es mir dezent per PM mitteilen können. :nono: Dann wäre es nicht ganz so peinlich gewesen. :(
(Im Thread auf boxrec war jedoch dennoch die Mehrheit für einen Sieg Chisora. :belehr:)
 

Bickle85

Bankspieler
Beiträge
3.351
Punkte
113
Entschuldige bitte, das war nicht böse gemeint, daher auch der "Zwinker-Smiley". Kann doch mal passieren.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
12.335
Punkte
113
Sofern jemand noch etwas von Kabayel erfahren möchte: Gibt aktuell ein recht populäres Interview.
Zur Qualität möchte ich nichts sagen - ich verlinke es nur, weil man nicht jeden Tag ein gutes Schwergewicht über eine Stunde reden erzählt.

 

Evander

Nachwuchsspieler
Beiträge
103
Punkte
28
Eins steht fest.Er redet besser als er im letzten Kampf geboxt hat.Seine Sternstunde
war der verdiente Sieg gegen Chisora.
 

Chancho

Bankspieler
Beiträge
3.875
Punkte
113
hier in deutschland bleibt doch ne lange liste:

charr, huck, schwarz, teper, dimitrenko, saglam ... & wenn die krise noch länger andauert sogar kadiru
Die Liste gefällt mir abgesehen von Saglam gut. Für die großen Kämpfe in den USA ist es für Kabayel meiner Meinung nach zu früh, falls es überhaupt jemals zu einem WM-Kampf reicht (ich persönlich glaube es nicht). Ich denke selbst ein Kownacki könnte für Kabayel schon zu viel sein, daher wäre es besser, sich mit 2-3 Kämpfen in Deutschland weiter in den Ranglisten nach oben zu arbeiten. Würde auch dazu beitragen, sich als deutsche Schwergewichtshoffnung hier einen Namen zu machen, momentan ist er ja noch ziemlich unbekannt. Ein Sieg über Huck oder auch Schwarz im deutschen Free-TV könnte da schon einen kleinen Popularitätsschub bewirken.
 

Heinrich

Nachwuchsspieler
Beiträge
893
Punkte
93
Die Liste gefällt mir abgesehen von Saglam gut. Für die großen Kämpfe in den USA ist es für Kabayel meiner Meinung nach zu früh, falls es überhaupt jemals zu einem WM-Kampf reicht (ich persönlich glaube es nicht). Ich denke selbst ein Kownacki könnte für Kabayel schon zu viel sein, daher wäre es besser, sich mit 2-3 Kämpfen in Deutschland weiter in den Ranglisten nach oben zu arbeiten. Würde auch dazu beitragen, sich als deutsche Schwergewichtshoffnung hier einen Namen zu machen, momentan ist er ja noch ziemlich unbekannt. Ein Sieg über Huck oder auch Schwarz im deutschen Free-TV könnte da schon einen kleinen Popularitätsschub bewirken.
Christian Hammer bwz. Ciocan gibt es auch noch.
Mit einem finanzkräftigeren, ihn mehr pushenden und ihm wohlgesonnene Punkt- und Ringrichter besorgenden Promoter wäre Hammer zur Zeit imho mindestens unter den 3 besten deutschen Schwergewichtlern.
Hammer ist bzgl. seiner deutschen Schergewichtskonkurrenz sehr unterbewertet. Er ist - verglichen mit der Konkurrenz in Deutschland - echt nicht schlecht.
Ist nur schade /bzw. auch etwas unbegreiflich, warum es keinen Promoter oder Fernsehsender gibt, der sagt:"Komm lasst ein geiles Turnier um den deutschen Schwergewichtstitel machen."
Bzw. generell wie in z.B. GB und Polen einfach schöne, spannende, da ausgangsoffene Kämpfe um den deutschen Profiboxtitel organisiert werden.
Ich denke, dass da durchaus ein Markt das wäre und ein Sender wie SAT1 oder ARD/ZDF guten Quoten einfahren würde, wenn man das richtig aufzieht. Richtigaufziehen bedeutet z.B. Vorberichterstattung und Hypeaufbau im 24/7-, Behind-the-Scenes- oder Haye/Chisora-Vorberichterstattungs-Stil. Selbst die Online-Foren beackert und mit Infos vesorgt. Jeden Tag kleine Spots in den sozialen Meden lanciert, mehr von den Boxern zeigt, damit sie eben nicht nur ein Name, sondern eine spannende Geschichte für die Zuschauer sind. usw...

Die Gründe, warum so etwas nicht zustandekommt, werden wohl leider auch viel mit dem mMn für seine BDB-Position ungeeigneten, damals vor lauter Buckeln gegenüber K2 und Bönte seine Pflichten und die Entwicklung der deutschen Szene vergessenden Pütz zu tun haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

KRAFT&HERZ

old member
Beiträge
5.716
Punkte
113
Ist nur schade /bzw. auch etwas unbegreiflich, warum es keinen Promoter oder Fernsehsender gibt, der sagt:"Komm lasst ein geiles Turnier um den deutschen Schwergewichtstitel machen."
Man sollte meinen, dass die Promoter evtl. untereinander telefonieren... Zeit genug gab es ja...

Aber diese Denke wie auf der Insel gibt es einfach nicht, dass man "land-intern" (national wollte ich nicht schreiben) untereinander boxt.

Da nimmt einen ja der Nachbar evtl. was ab...

Lieber wartet man, tut nichts, bis man einen Shot in den USA bekommt, um dann zu verlieren.

Matchmaking in Deutschland müsste Ausbildungsberuf werden.

Agit hat gegen die deutsche Spitze kaum geboxt. Statt dessen wartet man, obwohl es schier unmöglich ist.

Ich hoffe auf SES, dass die jetzt regelmäßig boxen dürfen und mal bundesland-übergreifend oder gar stallintern zu Potte kommen.
 

Lord Krachah

Nachwuchsspieler
Beiträge
467
Punkte
93
In Japan ist der Verband total mächtig, der fördert die ganzen nationalen Titelfights. Und in UK wird das halt auch extrem von Sky (und ist der Verband auch einflussreich) gepusht. Hier hätte damals die ARD einfach auf sowas bestehen sollen. Wenn jeder Sender einfach nur die Kämpfe überträgt, die ihm vorgesetzt werden (was ja leider sogar inzwischen in den USA der Fall ist), wird das nichts.
 
Oben