ATP 1000 - Rom 2022


Wer gewinnt in Rom 2022?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13
  • Umfrage geschlossen .

chris☕

Bankspieler
Beiträge
8.897
Punkte
113
In Rom Druck von der Grundlinie machen...- Guter sächsischer Treppenwitz, Hansl
Finde Rom diese Jahr nicht gerade langsam. Die Schnelligkeit des Belags scheint von Jahr zu Jahr doch recht unterschiedlich zu sein. Aber wenn ich mir anschaue, wie Collins gestern Halep weggedrückt hat, würde imo auf einem court ala Monte Carlo, den ich immer als sehr langsam empfinde, nicht gehen. Interessanterweise galt Rom in den 90er noch als superschnell. Unter anderem hat darum auch ein Sampras dort mal nen Blumentopf gewinnen können.

screenshot-www.perfect-tennis.com-2022.05.12-11_12_49.png

Turnier201920182017
Estoril0,540,580,53
München0,670,740,99
Barcelona0,590,570,55
Madrid0,710,840,89
Rom0,690,690,85
French Open0,710,720,76
Monte Carlo0,500,560,50


0,5 = Langsam
1,0 = Durchschnitt
1,5 = schnell
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
17.871
Punkte
113
Die beiden AO Duelle der beiden 2013 und 2014 fand ich am besten, das RG Finale war aber auch stark, dort ließ sich Djokovic mit zunehmender Spielzeit aber etwas hängen und Wawrinka war dann einfach zu überlegen, aus Sicht eines Wawrinka Fans natürlich ideal. Das AF bei den AO 2013 war schmerzhaft, aber ich fand es da extrem beeindruckend wie Wawrinka bei Matchbälle Djokovic Winner schlug und diese abwehrte nach vielen Stunden Spielzeit
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.033
Punkte
113
Das komplette Gegenteil zur WTA. Es stehen jetzt schon die #1, 2, 4, 6, 8 und 12 des Turniers im VF. Gewinnen Nadal und Alcaraz, gesellen sich die #3 und #7 noch dazu. Dann wären 7 von den Top8 im VF :D , einzig Ruud hat reingeschissen.

Das führt dann halt auch zu solchen reihenweise Blockbustern morgen, wo sich alle wie Kinder darauf freuen. Bei der WTA kennt man die meisten Viertelfinalistinnen nicht mal wirklich bzw. hat keine 3 Spiele von denen gesehen.

Jetzt in Rom auch wieder: die #1, #2, #4, #5 und #8 der Setzliste stehen schon im VF, die #3 wird wahrscheinlich folgen. Die einzigen Top 8 Gesetzen, die nicht im VF stehen: Alcaraz, der abgesagt hat (wovon Garin profitiert, aber mal wieder schöner Erfolg für ihn nach längerer "Durststrecke"), und Rublev - wobei Sinner als "Ersatz" mindestens genauso interessant ist und in Italien für die Zuschauer zudem deutlich attraktiver. Tolle Viertelfinals, und beachtliche Konstanz der Topspieler.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
33.908
Punkte
113
Herrlich wie bei den Herren die ganzen Top Guns ihre Aufgaben erledigen und durchmarschieren. Mit Djokovic, Zverev, Tsitsipas, Ruud, FAA und Sinner stehen die 1, 2, 4, 5, 8 und 10 der Setzliste im VF. Setzt sich Nadal durch, dann gesellt sich die #3 auch dazu. Einzig Rublev ist aus den Top8 der das VF verpasst hat. Alcaraz als #7 hat ja zurückgezogen.

Butterweich ist das alles, bereits schon in Madrid und jetzt auch in Rom.

Fast identischer Post mit @Tuco
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
23.795
Punkte
113
Standort
Austria
Jetzt in Rom auch wieder: die #1, #2, #4, #5 und #8 der Setzliste stehen schon im VF, die #3 wird wahrscheinlich folgen. Die einzigen Top 8 Gesetzen, die nicht im VF stehen: Alcaraz, der abgesagt hat (wovon Garin profitiert, aber mal wieder schöner Erfolg für ihn nach längerer "Durststrecke"), und Rublev - wobei Sinner als "Ersatz" mindestens genauso interessant ist und in Italien für die Zuschauer zudem deutlich attraktiver. Tolle Viertelfinals, und beachtliche Konstanz der Topspieler.
Herrlich wie bei den Herren die ganzen Top Guns ihre Aufgaben erledigen und durchmarschieren. Mit Djokovic, Zverev, Tsitsipas, Ruud, FAA und Sinner stehen die 1, 2, 4, 5, 8 und 10 der Setzliste im VF. Setzt sich Nadal durch, dann gesellt sich die #3 auch dazu. Einzig Rublev ist aus den Top8 der das VF verpasst hat. Alcaraz als #7 hat ja zurückgezogen.

Butterweich ist das alles, bereits schon in Madrid und jetzt auch in Rom.

Fast identischer Post mit @Tuco
it's a match! :love::knuddel:
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.033
Punkte
113

Vor allem ist es ein naheliegender Beitrag... ;)

Von Nadal und Djokovic ist man diese Konstanz ja seit vielen Jahren gewohnt, aber wenn auch etliche jüngere Spieler (die hier ja oft genug kritisiert werden) das bringen wie derzeit, kann man das schon mal loben. Wobei es natürlich möglich ist dass Shapovalov jetzt doch noch eine Überraschung schafft, ab und zu haut der ja mal Leistungen raus, mit denen man nicht rechnet.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
33.908
Punkte
113
Wobei es natürlich möglich ist dass Shapovalov jetzt doch noch eine Überraschung schafft, ab und zu haut der ja mal Leistungen raus, mit denen man nicht rechnet.
Nadal dominiert komplett und ich habe nichts anderes erwartet. Nadal will hier in Rom ein Ausrufezeichen setzen und so tritt er auch auf. Shapo wird heute richtig filetiert.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
8.897
Punkte
113
Vor allem ist es ein naheliegender Beitrag... ;)

Von Nadal und Djokovic ist man diese Konstanz ja seit vielen Jahren gewohnt, aber wenn auch etliche jüngere Spieler (die hier ja oft genug kritisiert werden) das bringen wie derzeit, kann man das schon mal loben. Wobei es natürlich möglich ist dass Shapovalov jetzt doch noch eine Überraschung schafft, ab und zu haut der ja mal Leistungen raus, mit denen man nicht rechnet.
Sieht grad net so aus 1:4.

Das sich viele Top Spieler rechtzeitig zu den FO Ihrer besten Form nähern, ist sehr erfreulich. Ich glaube, uns stehen legendäre French Open bevor. 3 Top Anwärter auf den Titel und alle 3 sind nun (fast) in Top Form. Dazu haufenweise Contender, denen auch eine Überraschung gelingen kann. Das wird Popcorn Kino vom Allerfeinsten.
 

zick

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.457
Punkte
63
Ich habe auch nicht wirklich mit etwas anderem gerechnet, ich wollte nur nicht wieder von @Hans Meyer lesen müssen, dass man Shapovalov nicht unterschätzen soll... ;)
Man soll in nicht komplett unterschätzen, aber ein 3:0, mit einem Break vor, bringt der auf Sand gegen Rafa nicht über die Ziellinie.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
33.908
Punkte
113
Klassiker, sobald man einen hochschreibt, folgt direkt die Schwächephase. :saint:
Ändert ja trotzdem nichts an dem was bis zu dem Zeitpunkt passiert ist.

Scheint sich aber wieder zu drehen in Satz 2, Nadal hat Breakball zum 2-3 und somit wäre wieder alles in der Reihe.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
17.871
Punkte
113
ich wollte nur nicht wieder von @Hans Meyer lesen müssen, dass man Shapovalov nicht unterschätzen soll... ;)
:saint:
Klar war Nadal verletzt, vor allem am Ende, aber sichtbar eingeschränkt war er ja erst im 3. Satz und da hatte sich Shapovalov stark reingespielt. Natürlich ist Nadal auf Sand der Favorit gg Shapovalov, aber Shapovalov zeigt hier in Rom sein 3. starke Turnier in Serie, 2020 hätte er gg Schwartzman das Finale erreichen müssen, 2021 hätte er Nadal besiegen müssen und 2022 hat er dann Nadal besiegt und er hätte auch sonst im 3. eine Siegchance gehabt. Über Shapovalovs RG Bilanz muss man genauer reden. Klar war er noch nie in R3, aber das hat seine Gründe:

JahrMCMadridRomSandbilanz vor RGRG
2017---0-0-
2018R1 (Aus vs Tsitsipas)HF (Aus vs Zverev)AF (Aus vs Nadal)7-5R2 (Aus vs Marterer)
2019R1 (Aus vs Struff)R1 (Aus vs Auger-Aliasssime)R2 (Aus vs Djokovic)4-5R1 (Aus vs Struff)
2020---4-1R2 (Aus vs Carballes Baena)
2021-R2 (Aus vs Bublik)AF (Aus vs Nadal)7-5-
2022-R2 (Aus vs Murray)VF4-1?

Interessant ist, dass er in Rom immer gut spielt, deshalb hab ich ihn auch im Tippspiel genommen. 2018 stand er nach 2 Auftaktniederlagen in die Sandsaison in Madrid im HF. In Rom spielte er weiter gut und besiegte Berdych und Haase und verlor erst gg Nadal. Natürlich hätte man von einem Gesetzten in RG mehr erwartet, aber es war sein 1. RG Turnier und Marterer war 2018 wirklich gut drauf und hielt im 3. Satz auch gut gg Nadal mit. Marterer stand ja dann auch im AF. Zufrieden konnte Shapovalov mit der 2. Runde nicht sein, aber sowas ist jetzt kein Drama für einen 19-jährigen der eher auf anderen Belägen zu Hause war.
Die 2019er Sandsaison war sehr enttäuschend, wenn man seine beiden DC Siege rausnimmt, dann hatte er vor RG eine 2-5 Bilanz. einzig Rom war hier wieder ok. Da besiegte er den aus den Top 40 gefallenen Carreno Busta in R1 und ging dann gg Djokovic ein in R2. Struff lag Shapovalov aber auch nicht, zudem war Shapovalov zu der Zeit einer der unangenehmsten ungesetzten Spieler, er besiegte später in RG auch Rublev in R1. So richtig gefestigt auf Sand wirkte Shapovalov bis dato nicht. Er hatte 2 gute Sandturniere in seiner Karriere bis dato (Madrid & Rom 2018).
Dann kam die Corona-Sandsaison, in Rom glänzte er und hätte ohne wenn und aber das Finale erreichen müssen mit seiner Leistung. Das HF war aber auf einem hohen Niveau und Schwartzman war dann einfach etwas zu zäh. Die Rom-Leistung war nochmal beeindruckender, weil er bei den USO vorher auch im VF stand und ohne Eingewöhnungszeit sich auf den neuen Belag angepasst hat und das mit der Enttäuschung, dass er das HF hätte erreichen müssen in NY. In RG verlor er dann in R2 gg Carballes Baena, natürlich enttäuschend und man könnte sagen, wieso er überhaupt über 5 musste. Aber das war ja am Ende auch wirklich großes Pech, aufgrund eines falschen Calls gab es statt 2 Matchbälle Shapovalov ein 30-30. Ohne Fehlentscheidung gewinnt Shapovalov vermutlich und wäre dann in R3 gewesen.
wie sie oft hatte Shapovalov auch 2021 erst in Rom Fahrt aufgenommen. Mich wundert es wieso er in Madrid nicht mehr performt, nachdem er da sein 2. Masters-HF erreicht hatte. Wie dem auch sei, 2022 spielte er gg Nadal ein starkes Match in Rom, stand in Genf dann im Finale und verlor in 2 eher knappen Sätzen gg Ruud und musste dann RG verletzt absagen.

Lange Rede, kurzer Sinn: seit 2019 hat er nur 2x in RG gespielt und gg Struff (R1) und sehr unglücklich gg Carballes Baena (R2) verloren. Ich erwarte 2022 auch endlich mal mehr. Man müsste sich auch überlegen, ob die Teilnahme in Genf sinnvoll ist, wenn er hier in Rom vllt sogar im HF steht. Da wäre es vllt nicht schlecht vor RG noch eine Woche Vorbereitung zu haben. Für Shapovalov wäre in RG aber das AF auch schon ein Erfolg, von daher ist es auch nicht ganz so verkehrt in Genf zu spielen und da vllt eine Titelchance zu haben. Grundsätzlich bin ich bei Topspielern kein Fan von Turnieren in der Woche vor GS.

1652426709045.png
1652426732479.png
1652426919076.png
1652426969496.png
1652427002102.png
1652427115312.png

Interessant finde ich die Zahlen bei Sinner vs Krajinovic verglichen mit Garin vs Cilic, Garin ist bei -20 als Sieger, Krajinovic bei +6 als Verlierer.

Paar Zahlen zu den VFs:
Es gibt zum 3. Mal 2 Kanadier in einem Masters-VF, zuletzt standen Shapovalov und FAA in Miami 2019 zusammen im HF. Etwas enttäuschend das beide seitdem nie zusammen in einem VF standen. Wobei sie ja auch alleine nicht in VFs standen. FAA hat in den letzten 7 Tagen genauso viele Masters-VFs erreicht wie vorher in seiner bisherigen Karriere

Djokovic braucht heute seinen 999. Sieg in seiner Karriere um die Nummer 1 zu bleiben. Mit dem HF würde er als Nummer 1 gesetzt sein in RG. Medvedev könnte Djokovic bei einem HF-Aus aber in Genf überholen. Djokovic stand bei allen seinen 16 Teilnahmen in Rom im VF, das ist eine unfassbare Bilanz. Nadal stand bei 16 seiner ersten 17 Teilnahmen hier im VF, 2008 flog er ja zum Turnierauftakt gg Ferrero. 2021 hatte Shapovalov im AF Matchbälle. Djokovic ist bei 12-3 in Rom-VFs, kann ihn FAA besiegen? Djokovics VF-Bezwinger sind Nadal (2007), Verdasco (2010) und Berdych (2013). in den letzten 8 Jahren hat Djokovic in Rom vor dem Finale nur gg Nadal verloren (HF 2018). Es spricht wenig für FAA.

Tsitsipas vs Sinner 3-1
es ist das 3. Duell der beiden in Rom, 2020 gewann Sinner

Shapovalov vs Ruud 0-1
Ruud gewann 2021 das Genf Finale, der Norweger ist Favorit, wäre sehr wichtig für Shapovalov wenn er heute auch gewinnen würde. Die VF Bilanz spricht für ihn

Djokovic vs Auger-Aliassime 0-0

Zverev vs Garin 0-1
2019 gewann Garin in München gg Zverev, Zverev vergab damals 2 Matchbälle
Ich glaube, dass Zverev gg Garin noch weiterkommt aber dann gg Tsitsipas im HF verliert, es wäre schon lustig, wenn es das 3. HF in Folge zwischen den beiden gibt

Masters-VF Bilanz
Djokovic 72-16
Zverev 14-9
Tsitsipas 10-4
Shapovalov 5-0
Ruud 4-3
Auger-Aliassime 1-2
Sinner 1-2
Garin 0-2
Mit seinem 15. Masters-VF hat Tsitsipas genauso viele erreicht wie Thiem, dabei ist der Österreicher 5 Jahre älter, interessante Statistik
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
17.871
Punkte
113
Zverev wird mit dem Sieg jetzt gg Garin im Live-Race auf 5 springen, das sieht mittlerweile ok aus, der Rückstand auf Nadal ist mit ca 1600 Punkte auch nicht so groß, weil man davon ausgehen muss, dass Nadal keinen annähernd vollen Kalender spielen wird, der Rückstand auf Alcaraz ist schon mehr ein Problem, aber die Saison ist noch lang, 3 Masters-HFs in Serie sind aber eine versöhnliche Sandsaison vor den FO. Sollte er aber wieder im HF ausscheiden, dann wäre die Sandsaison bis dato kein Erfolg. Für seine eigenen Ansprüche wäre es zu wenig. Man muss auch bedenken, dass er alle Turniere mit einer Top 2 Setzung gespielt hat, es wäre aber auch keine enttäuschende Pre-RG-Sandsaison. In seiner Position muss aber ein Titel bei den 3 Turnieren sein Ziel sein

Interessant finde ich auch, dass der viel gescholtene Shapovalov im Live-Race die 10 ist, vor Spielern wie Norrie oder Opelka, die gefühlt für mehr positive Schlagzeilen in der Saison gesorgt haben. Die Ansprüche an Shapovalov sind aber völlig zu Recht höhere, er könnte mit einem Sieg heute sogar an Ruud vorbeiziehen im Race, der Norweger muss aber als leichter Favorit gelten
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.033
Punkte
113
Zverev wird mit dem Sieg jetzt gg Garin im Live-Race auf 5 springen, das sieht mittlerweile ok aus, der Rückstand auf Nadal ist mit ca 1600 Punkte auch nicht so groß, weil man davon ausgehen muss, dass Nadal keinen annähernd vollen Kalender spielen wird, der Rückstand auf Alcaraz ist schon mehr ein Problem, aber die Saison ist noch lang, 3 Masters-HFs in Serie sind aber eine versöhnliche Sandsaison vor den FO. Sollte er aber wieder im HF ausscheiden, dann wäre die Sandsaison bis dato kein Erfolg. Für seine eigenen Ansprüche wäre es zu wenig. Man muss auch bedenken, dass er alle Turniere mit einer Top 2 Setzung gespielt hat, es wäre aber auch keine enttäuschende Pre-RG-Sandsaison. In seiner Position muss aber ein Titel bei den 3 Turnieren sein Ziel sein

Zverev hat seine Leistungen bei den Sandmasters stabilisiert und damit in die Saison gefunden, das war das wichtigste. Denn sind wir doch mal ehrlich: Bei ihm geht es letztlich um Paris. Da ist Zverev auch in einer anderen Situation als alle sonstigen Spieler der Jahrgänge 1996 und jünger - Medvedev hat schon einen GS-Titel, und alle anderen haben außerhalb der GS noch nicht so viel gewonnen wie Zverev, dass es bei ihnen auch auffällig wäre, dass sie bei GS "underperformer" sind. Insofern - selbst wenn er in Rom gewinnt durch beeindruckende Siege gegen Tsitsipas und Djokovic im HF und F, wenn dann bei den FO wieder so eine "Leistungsimplosion" käme wie gegen Shapovalov in Melbourne, wäre keinen echten Schritt voran gekommen. Damit meine ich natürlich nicht dass er in Paris gewinnen muss, er ist ja nicht mal im allerengsten Favoritenkreis, die meisten werden ihn nicht in den Top 3 oder 4 der Favoriten sehen (abhängig davon, ob und wie fit Nadal antreten kann). Aber wenn er ausscheidet, dann sollte es doch mit einer guten Leistung gegen einen der Topfavoriten sein.

Mit der Niederlage gestern ist auch klar, dass Nadal in Paris nicht Top 4 gesetzt sein wird, was es für ihn normalerweise nicht einfacher macht. Denn das heißt jetzt natürlich, dass er entweder Losglück braucht (sprich ins Viertel von Medvedev gelost zu werden) oder einer der anderen Favoriten vorzeitig scheitern müsste, damit nicht drei Siege gegen absolute Topspieler auf Sand ab dem VF nötig sind, um das Turnier zu gewinnen. Was angeschlagen mit 36 Jahren natürlich eine absolute Herkulesaufgabe wäre.
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
5.284
Punkte
113
7-6 6-2. Guter Sieg heute von Tsitsipas gegen Sinner.(y) (auch wenn ich nur ein paar wenige Ballwechsel gesehen habe). Das Match war aber wohl härter, als man bei dem Ergebnis vermuten könnte, denn die Partie ging fast 2,5 Stunden! Ich habe das Gefühl, dass bei diesem Matchup der Grieche aktuell noch seine Variabilität und sein Netzspiel zu seinen Gunsten ausspielen kann. Die letzten 3 Begegnungen waren allesamt etwas deutlicher. Der 86-minütige 1. Satz schien bei Sinner Spuren zu hinterlassen haben, denn der Italiener war trotz einer längeren Pause nicht mehr so spritzig. Es wurde ja hier im Forum auch schon ein paar Mal angesprochen...Sinner muss eventuell physisch zulegen, wenn er schon bald in die absolute Weltspitze (Top-5) kommen will, da fehlt aktuell noch etwas. Bei ihm waren ja Verletzungen und Wehwehchen in der jüngsten Vergangenheit auch keine Seltenheit.
Tsitsipas hat damit bei allen 1000ern auf Sand in diesem Jahr mindestens das HF erreicht und wie schon in Monte Carlo und Madrid kommt es nun wieder zum Spitzenduell gegen Zverev. Die beiden entwickeln da so langsam eine gute Rivalität, es müsste schon das 12. Duell der beiden sein. Für Stef verläuft die Sandsaison bis jetzt ähnlich stark wie letztes Jahr, so hatte ich mir das erhofft. Im Race hat er jetzt auch die 3.000 Punkte geknackt. Wenn da nur nicht noch die zweite Saisonhälfte wäre.:clowns:

Zverev scheint sich jetzt auch in die Saison reingespielt zu haben, wiedermal war Madrid eine Art Wendepunkt.;) 7-5 6-2 gegen Wühler Garin klingt auch recht überzeugend.

Schade, dass es für Shapo heute nicht gereicht hat, hätte ihm den Sieg sehr gegönnt. In Rom spielt der irgendwie gerne. Aber jetzt bitte nicht wieder auf diesem Erfolg ausruhen, sondern bei den French Open an diesen Leistungen anknüpfen und mal das Achtelfinale oder mehr erreichen.
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
5.284
Punkte
113
Wie seht ihr eigentlich die Chancen von FAA nachher gegen Djokovic? Djokovic macht auf mich seit Madrid einen guten Eindruck. Felix ist mir aktuell noch etwas zu wacklig, ich sehe ihn dort schon klar in der Underdog-Position.
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
8.897
Punkte
113
Wie seht ihr eigentlich die Chancen von FAA nachher gegen Djokovic? Djokovic macht auf mich seit Madrid einen guten Eindruck. Felix ist mir aktuell noch etwas zu wacklig, ich sehe ihn dort schon klar in der Underdog-Position.
Ich glaube nicht, dass das ein gutes Matchup für FAA ist, auf Sand noch weniger. Und schon gar nicht gegen einen Djokovic, der schon recht nah an seine Topform rankommt. Djokovic in 2. 3 Sätze wären für mich schon leicht überraschend.
 

zick

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.457
Punkte
63
Diese Votingergebnis kann ich nicht nachvollziehen, obwohl ich Zverev gerne als Luckrev tituliere.o_O
Screenshot 2022-05-14 at 01-49-08 WWW - Rome SF Alexander Zverev 2 vs. Stefanos Tsitsipas 4.png
 
Oben