ATP 500 - St. Petersburg, ATP 250 - Köln & Sardinien


Wer gewinnt in St. Petersburg?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    8
  • Umfrage geschlossen .

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.116
Punkte
113
eine Niederlage heute würde ihn natürlich sehr nützen :belehr:
Wenn er danach seine Karriere beendet würde er sogar nie wieder eine Partie verlieren, sollte er sich überlegen
Auf Challenger-Ebene steht seine Finalbilanz bei 5-1, auf ATP Tour Ebene 0-5 + keinen einzigen Satz gewonnen. Sagt schon vieles aus, oder? Er ist einfach mittlerweile nur noch ein Mitläufer geworden der kein "Killer-Instinkt" hat. FAKT!
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
19.857
Punkte
113
Auf Challenger-Ebene steht seine Finalbilanz bei 5-1, auf ATP Tour Ebene 0-5 + keinen einzigen Satz gewonnen. Sagt schon vieles aus, oder? Er ist einfach mittlerweile nur noch ein Mitläufer geworden der kein "Killer-Instinkt" hat. FAKT!

Hm ja... wenn man etwa sieht, was zum Beispiel Federer, Thiem und Wawrinka bereits für Erfolge im Alter von FAA auf dem "Konto" hatten, kann man sich schon absolut sicher sein, dass aus dem nichts mehr wird.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.116
Punkte
113
Hm ja... wenn man etwa sieht, was zum Beispiel Federer, Thiem und Wawrinka bereits für Erfolge im Alter von FAA auf dem "Konto" hatten, kann man sich schon absolut sicher sein, dass aus dem nichts mehr wird.
Im Gegensatz zu Shapovalov sehe ich bei FAA keine Weiterentwicklung. Shapo hat den Schritt gemacht und sich einen ehemaligen Top 10 Spieler + einen Mentaltrainer ins Team geholt.

Diesen Schritt muss FAA auch gehen und nicht am Tropf der beiden "Tennis-Canada Coaches Fontang/Marx" hängen. Wenn dieses Gespann weiter bestehen bleibt wird aus dem Jungen nichts!
 

amoog

Nachwuchsspieler
Beiträge
337
Punkte
28
Abwarten und Tee trinken, Zverevs Leistung heute gegen Davidovoich-Fokina ich war eher auch relativ "schwach" für seine Verhältnisse (2. Satz am Ende doch besser dann)... Gut möglich, dass FAA morgen seinen ersten ATP Titel klar macht .- aber Zverev hat lange auch keinen Titel mehr geholt... (250iger auf Sand vor Paris 2019? Da war doch was ...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Bankspieler
Beiträge
3.791
Punkte
113
Guter Sieg für Auger-Aliassime. Dieses Jahr ist das sehr up and down bei ihm. Wäre nicht schlecht für ihn, wenn er in 2020 noch eine Duftmarke setzen könnte.
Der an eins gesetzte Home-Favorite nun gegen den Rising Star aus Kanada. Cooles Finale für ein 250er. Wäre auch für die Zuschauer ein tolles Matchup gewesen. Zverev und FAA spielten letztes Jahr in Monte Carlo gegeneinander. Da war Zverev in einer schwierigen Phase, gewann aber deutlich. Mal sehen wie es dieses Mal läuft.
 

QueridoRafa

Bankspieler
Beiträge
1.763
Punkte
113
Standort
CH
Federer: "Schweizer Opa, der seine Karriere schon vor Jahrzehnten hätte beenden sollen."
Djokovic: "Dahergelaufener serbischer Sackhüpfer."
Shapovalov: "Für Schnarchovalov ist Endstation gegen Wawrinka. Er ist zu dusselig, das zu gewinnen."
FAA (20-jährig, 5 ATP-Finalteilnahmen): "Mitläufer ohne Killerinstikt."
Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden ;)

Ich frage mich ernsthaft, was diese Spieler verbrochen haben, um einen solchen "Fan" oder Exfan wie @TennisFed an der Backe zu haben.
 

Marius

Bankspieler
Beiträge
3.791
Punkte
113
Federer: "Schweizer Opa, der seine Karriere schon vor Jahrzehnten hätte beenden sollen."
Djokovic: "Dahergelaufener serbischer Sackhüpfer."
Shapovalov: "Für Schnarchovalov ist Endstation gegen Wawrinka. Er ist zu dusselig, das zu gewinnen."
FAA (20-jährig, 5 ATP-Finalteilnahmen): "Mitläufer ohne Killerinstikt."
Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden ;)

Ich frage mich ernsthaft, was diese Spieler verbrochen haben, um einen solchen "Fan" oder Exfan wie @TennisFed an der Backe zu haben.
Da gab es noch zig andere peinliche Zitate. ;) Am besten man geht gar nicht drauf ein...
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.116
Punkte
113
Guter Sieg für Auger-Aliassime. Dieses Jahr ist das sehr up and down bei ihm. Wäre nicht schlecht für ihn, wenn er in 2020 noch eine Duftmarke setzen könnte.
Der an eins gesetzte Home-Favorite nun gegen den Rising Star aus Kanada. Cooles Finale für ein 250er. Wäre auch für die Zuschauer ein tolles Matchup gewesen. Zverev und FAA spielten letztes Jahr in Monte Carlo gegeneinander. Da war Zverev in einer schwierigen Phase, gewann aber deutlich. Mal sehen wie es dieses Mal läuft.
Er gewinnt wieder deutlich solange FAA nicht seine beiden Coaches feuert. Die Familie Auger-Aliassime scheint wirklich so arm das sie sich keinen Top Coach leisten kann.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
1.695
Punkte
113
Abwarten und Tee trinken, Zverevs Leistung heute gegen David ich war eher auch schwach... Gut möglich, dass FAA morgen seinen ersten ATP Titel klar macht!
Er führte schon 4-1 im 2 und das Spiel war eigentlich schon durch, aber dann bei eigenem Service 4-2 kamen von ihm 4 Unforced Errors (kein Doppelfehler) von ihm und sein Gegner war wieder ihm Spiel. Er schafft es einfach nicht, jedenfalls ist das hier in Köln gut zu sehen, konstant sein Spiel von Anfang bis Ende durchziehen.
 

Tuomas

Wishmaster
Beiträge
3.722
Punkte
113
Guter Sieg für Auger-Aliassime. Dieses Jahr ist das sehr up and down bei ihm. Wäre nicht schlecht für ihn, wenn er in 2020 noch eine Duftmarke setzen könnte.
Der an eins gesetzte Home-Favorite nun gegen den Rising Star aus Kanada. Cooles Finale für ein 250er. Wäre auch für die Zuschauer ein tolles Matchup gewesen. Zverev und FAA spielten letztes Jahr in Monte Carlo gegeneinander. Da war Zverev in einer schwierigen Phase, gewann aber deutlich. Mal sehen wie es dieses Mal läuft.
Sie spielten 2019 auch in Peking gegeneinander, da war der Sieg noch deutlicher.
Für morgen besagt das gar nichts, die Tagesform entscheidet.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.672
Punkte
113
Federer: "Schweizer Opa, der seine Karriere schon vor Jahrzehnten hätte beenden sollen."
Djokovic: "Dahergelaufener serbischer Sackhüpfer."
Shapovalov: "Für Schnarchovalov ist Endstation gegen Wawrinka. Er ist zu dusselig, das zu gewinnen."
FAA (20-jährig, 5 ATP-Finalteilnahmen): "Mitläufer ohne Killerinstikt."
Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden ;)

Ich frage mich ernsthaft, was diese Spieler verbrochen haben, um einen solchen "Fan" oder Exfan wie @TennisFed an der Backe zu haben.
Ich wünsche mir, dass er mal ein Meet & Greet mit Auger-Aliassime, Shapovalov, Federer oder so gewinnt :D
da wird er ihnen auch direkt ins Gesicht sagen, dass sie zu blöd sind zu merken, dass sie einen anderen Coach brauchen oder das sie zu arm sind sich einen vernünftigen Coach zu leisten oder diese kreativen Spitznamen

Er gewinnt wieder deutlich solange FAA nicht seine beiden Coaches feuert. Die Familie Auger-Aliassime scheint wirklich so arm das sie sich keinen Top Coach leisten kann.
Du machst es einem fast unmöglich dir zu antworten wenn du solch einen Bullshit schreibst, meine Formulierung ist jetzt nicht nett, aber wie soll man es bezeichnen, wenn man einem Spieler vorwirft zu arm zu sein, der allein durch Preisgeld über 3 Mio Dollar verdient hat in seiner Karriere

Rublev auf dem Weg nach London...
dort bitte in die Gruppe mit Medvedev oder Zverev als Punktelieferant :cool3:gemein, ich weiss.
Du bist aber auch nicht sehr fair bei Rublev, natürlich wurde er bisher recht gut beherrscht von Medvedev und Zverev, aber Rublev wird immer besser und er gewöhnt sich auch besser an das Niveau
gewisse Limitierungen werden wohl bedingt von seinem Spiel auch bleiben, aber wieso er in London gg Medvedev oder Zverev nicht gewinnen können sollte?
es gab auch schon in der Vergangenheit solch einseitige H2H am Anfang der Karriere, z.B. zwischen Federer und del Potro
Wimbledon 2007 Federer def. del Potro 6-2, 7-5, 6-1
Basel 2007 Federer def. del Potro 6-1, 6-4
Madrid 2008 Federer def. del Potro 6-3, 6-3
AO 2009 Federer def. del Potro 6-3, 6-0, 6-0
Madrid 2009 Federer def. del Potro 6-3, 6-4
RG 2009 Federer def. del Potro 3-6, 7-6(2), 2-6, 6-1, 6-4

die ersten 5 Duelle waren komplett glatt, die Niederlage bei den AO war in dem Jahr wo er am Ende ein GS gewann und im Finale der WTF stand, er spielte bei den AO vor dem VF auch sehr gut und am Ende wurde es mit die schlimmste Niederlage der letzten 20 Jahren für einen Spieler seiner Klasse

Ich sehe bei Rublev nicht das Talent von del Potro, aber man sollte ihn auch nicht abschreiben

Guter Sieg für Auger-Aliassime. Dieses Jahr ist das sehr up and down bei ihm. Wäre nicht schlecht für ihn, wenn er in 2020 noch eine Duftmarke setzen könnte.
Der an eins gesetzte Home-Favorite nun gegen den Rising Star aus Kanada. Cooles Finale für ein 250er. Wäre auch für die Zuschauer ein tolles Matchup gewesen. Zverev und FAA spielten letztes Jahr in Monte Carlo gegeneinander. Da war Zverev in einer schwierigen Phase, gewann aber deutlich. Mal sehen wie es dieses Mal läuft.
Auger-Aliassime wird sicherlich die 5 Finals im Kopf haben, aber die einzige Möglichkeit das zu überwinden ist weitere Finals zu spielen, da ist es natürlich besser heute zu gewinnen und ein weiteres Finale zu verlieren, als gg RBA zu verlieren
Der Sieg gg RBA war wertvoll, letztes Jahr beim DC Finale hatte er noch glatt verloren, generell muss man bei FAA auch bedenken, dass die Finalniederlagen auch sehr so eine Art unglückliche Serie sind
3 seiner 5 Finals verlor er mit 18, das muss man einem 18-jährigen einfach zugestehen
Nummer 4 und 5 waren dieses Jahr, gg Tsitsipas und Monfils, zum Griechen muss man nichts sagen, Monfils war damals in Topform und hätte fast dann noch Djokovic besiegt. gegen Djokovic verlor er am Ende nur, weil er auch im Kopf hatte, dass der Gegner eben Djokovic war, sowas passiert Monfils im Jahr 2020 aber nicht gg FAA, dieser kann einfach noch nicht eine solche Aura haben

Mit den Auf und Abs hast du natürlich nicht Unrecht, aber man darf dieses Jahr eben auch nicht zu hart sein, die Zeit war für die jüngeren Spieler noch viel schwieriger, wer weiß wie sich zB Federer oder Djokovic entwickelt hätten wenn sie damals einfach in einer Pandemie leben mussten
Ihren Weg wären sich sicherlich auch so gegangen, aber es wäre zu Beginn schwieriger geworden

Ich halte von FAA immer noch sehr viel, das Finale morgen wird auch deshalb sehr spannend, die Nummer 1 des Turniers und Lokalmatador gg das Versprechen auf die Zukunft
auch von Zverev hielt ich in Auger-Aliassimes Alter sehr viel, in meinen Augen habe ich mich da bei Zverev getäuscht, auch wenn das immer noch auf einem hohen Niveau ist, aber da hatte ich einfach mehr erwartet, aber noch hat er Zeit
Auger-Aliassime ist aber noch kompletter als Zverev, eine Garantie ist das natürlich auch nicht

Bei Shapovalov muss man auch sagen, dass es letztes Jahr bei ihm erst in Winston Salem Klick gemacht hat, also da war er älter als Auger-Aliassime heute
Erst in Winston-Salem hatte ich das Gefühl, er spielt jetzt besser, sein Aufschlag war verbessert und auch sein Grundlinienspiel, auch wenn er schon vorher in 3 Masters-HFs stand
Auger-Aliassime hat jetzt 6 Finals, Shapovalov hatte in seinem Alter noch gar keins und hat ja sogar jetzt auch erst 2 erreicht
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.116
Punkte
113
Ich wünsche mir, dass er mal ein Meet & Greet mit Auger-Aliassime, Shapovalov, Federer oder so gewinnt :D
da wird er ihnen auch direkt ins Gesicht sagen, dass sie zu blöd sind zu merken, dass sie einen anderen Coach brauchen oder das sie zu arm sind sich einen vernünftigen Coach zu leisten oder diese kreativen Spitznamen



Du machst es einem fast unmöglich dir zu antworten wenn du solch einen Bullshit schreibst, meine Formulierung ist jetzt nicht nett, aber wie soll man es bezeichnen, wenn man einem Spieler vorwirft zu arm zu sein, der allein durch Preisgeld über 3 Mio Dollar verdient hat in seiner Karriere



Du bist aber auch nicht sehr fair bei Rublev, natürlich wurde er bisher recht gut beherrscht von Medvedev und Zverev, aber Rublev wird immer besser und er gewöhnt sich auch besser an das Niveau
gewisse Limitierungen werden wohl bedingt von seinem Spiel auch bleiben, aber wieso er in London gg Medvedev oder Zverev nicht gewinnen können sollte?
es gab auch schon in der Vergangenheit solch einseitige H2H am Anfang der Karriere, z.B. zwischen Federer und del Potro
Wimbledon 2007 Federer def. del Potro 6-2, 7-5, 6-1
Basel 2007 Federer def. del Potro 6-1, 6-4
Madrid 2008 Federer def. del Potro 6-3, 6-3
AO 2009 Federer def. del Potro 6-3, 6-0, 6-0
Madrid 2009 Federer def. del Potro 6-3, 6-4
RG 2009 Federer def. del Potro 3-6, 7-6(2), 2-6, 6-1, 6-4

die ersten 5 Duelle waren komplett glatt, die Niederlage bei den AO war in dem Jahr wo er am Ende ein GS gewann und im Finale der WTF stand, er spielte bei den AO vor dem VF auch sehr gut und am Ende wurde es mit die schlimmste Niederlage der letzten 20 Jahren für einen Spieler seiner Klasse

Ich sehe bei Rublev nicht das Talent von del Potro, aber man sollte ihn auch nicht abschreiben



Auger-Aliassime wird sicherlich die 5 Finals im Kopf haben, aber die einzige Möglichkeit das zu überwinden ist weitere Finals zu spielen, da ist es natürlich besser heute zu gewinnen und ein weiteres Finale zu verlieren, als gg RBA zu verlieren
Der Sieg gg RBA war wertvoll, letztes Jahr beim DC Finale hatte er noch glatt verloren, generell muss man bei FAA auch bedenken, dass die Finalniederlagen auch sehr so eine Art unglückliche Serie sind
3 seiner 5 Finals verlor er mit 18, das muss man einem 18-jährigen einfach zugestehen
Nummer 4 und 5 waren dieses Jahr, gg Tsitsipas und Monfils, zum Griechen muss man nichts sagen, Monfils war damals in Topform und hätte fast dann noch Djokovic besiegt. gegen Djokovic verlor er am Ende nur, weil er auch im Kopf hatte, dass der Gegner eben Djokovic war, sowas passiert Monfils im Jahr 2020 aber nicht gg FAA, dieser kann einfach noch nicht eine solche Aura haben

Mit den Auf und Abs hast du natürlich nicht Unrecht, aber man darf dieses Jahr eben auch nicht zu hart sein, die Zeit war für die jüngeren Spieler noch viel schwieriger, wer weiß wie sich zB Federer oder Djokovic entwickelt hätten wenn sie damals einfach in einer Pandemie leben mussten
Ihren Weg wären sich sicherlich auch so gegangen, aber es wäre zu Beginn schwieriger geworden

Ich halte von FAA immer noch sehr viel, das Finale morgen wird auch deshalb sehr spannend, die Nummer 1 des Turniers und Lokalmatador gg das Versprechen auf die Zukunft
auch von Zverev hielt ich in Auger-Aliassimes Alter sehr viel, in meinen Augen habe ich mich da bei Zverev getäuscht, auch wenn das immer noch auf einem hohen Niveau ist, aber da hatte ich einfach mehr erwartet, aber noch hat er Zeit
Auger-Aliassime ist aber noch kompletter als Zverev, eine Garantie ist das natürlich auch nicht

Bei Shapovalov muss man auch sagen, dass es letztes Jahr bei ihm erst in Winston Salem Klick gemacht hat, also da war er älter als Auger-Aliassime heute
Erst in Winston-Salem hatte ich das Gefühl, er spielt jetzt besser, sein Aufschlag war verbessert und auch sein Grundlinienspiel, auch wenn er schon vorher in 3 Masters-HFs stand
Auger-Aliassime hat jetzt 6 Finals, Shapovalov hatte in seinem Alter noch gar keins und hat ja sogar jetzt auch erst 2 erreicht
Shapovalov hat sein Level gesteigert weil er Youzhny ins Boot geholt hat. FAA ist ein "Schwachmaat" das nicht zu machen.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.079
Punkte
113
Standort
Hamburg
Er gewinnt wieder deutlich solange FAA nicht seine beiden Coaches feuert. Die Familie Auger-Aliassime scheint wirklich so arm das sie sich keinen Top Coach leisten kann.
Das Leben ist eben ungerecht. Es soll User geben, die so arm sind, dass sich nicht einmal vernünftige Gedanken leisten können, weil sie ihr ganzes Geld für Ausrufezeichen ausgegeben haben.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.672
Punkte
113
Rublev vs Coric 2-0
von Coric hab ich kaum was gesehen, aber eigentlich Rublev die bessere Version von Coric, wobei Coric zäher ist und sein 2018er Niveau echt hoch war
Normalerweise sollte Coric zum 2. Mal in Serie in St. Petersburg ein Finale gg einen Lokalmatador verlieren, in Doha 2018 und Shanghai 2019 verlor er jeweils in 2 gg Rublev
Obwohl in allen 4 Halbfinalisten den Titel gönnen würde, ärgert mich das 1. HF heute doch, wozu besiegt man den Wawrinka :nono:

Zverev vs Auger-Aliassime 2-0
6-1, 6-4, 6-3, 6-1 hießen bisher die Sätze zwischen den beiden, Zverev mag wohl die Spielweise des Kanadiers, bleibt das so? ich habe in Köln nicht viel gesehen, Zverev ist Favorit, aber FAA darf man nie unterschätzen

Cecchinato vs Djere 1-0
6-2, 6-2, 6-4, 6-1, hießen die 4 Sätze der beiden, die ersten beiden waren im Finale vom Challenger in Mailand 2016, das andere in Umag im VF, am Ende holte der Italiener den Titel
Die letzten 4 Sätze hier bei dem Turnier gewann Cecchinato mit 6-1, 6-1, 6-1, 6-0, liest sich gut, gg Ramos Vinolas verlor er aber den 1. Satz mit 4-6 und einen leichteren Gegner als Petrovic kann man sich in einem HF bei allem Respekt auch nicht aussuchen
Hab hier nur paar Schläge von Musetti gesehen, Djere überzeugte vor allem gg Lajovic, außer gg Musetti gab er keinen Satz ab, Cecchinato hat jetzt kein schwieriges Draw, weil Cecchinato schon 3 Titel hat favorisiere ich ihn dennoch leicht

Hier noch die Szene wo Shapovalov sich so aufgeregt hat
 
Zuletzt bearbeitet:

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.089
Punkte
83
Rublev mit starken Returns, aber Shapovalov ....
Will gerade auch einen Zuschauer rausschmeißen, der ihn vor dem 2. Aufschlag abgelenkt hat, Shapovalov sagt, er spielt nicht weiter, solange der Zuschauer nicht rausfliegt, aber der Umpire löst das bisher souverän

Shapovalov ist leider etwas eingebrochen, einige Misshits
Vielleicht war Shapo geistig bei einer weiteren schlechten Hip-Hop-Produktion. :D
 

shotmaker

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.801
Punkte
63
@Tuomas hat da nicht unrecht. über rublev in der gruppe würde sich zverev in london sicher freuen. so toll ist der nicht und für den bub ein netter punktelieferant.;):D

gutes finale in kölle. auger-aliassime mit einer guten woche, aber zverev wird heute bestimmt noch eine nummer zu groß sein. kann aber ein enges match werden.
 
Oben