ATP-Weltrangliste


Wer wird die nächste neue Nr. 1?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    21

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.394
Punkte
113
es ist ja auch das Finale der beiden erfolgreichsten Spieler 2021, Tsitsipas könnte sich mit einem Sieg etwas Luft verschaffen. Ein GS Titel in Wimbledon oder den USO könnte aber wieder Bewegung reinbringen
Medvedev der so formstark schien, ist jetzt "nur" noch die Nummer 6, aber beim ihm spielte natürlich auch das Saisonfinish mit rein. Bald beginnt aber die Lieblingszeit des Jahres für ihn und mit dem USO Titel wäre er auch wieder dick im Geschäft für die 1 im Race
Der Abstand zwischen Medvedev und Berrettini ist übrigens kleiner als der von Berrettini auf Thiem, Thiem ist mit 735 Punkten aktuell 995 Punkte hinter Platz 8 im Race
SpielerAlterPunktePunkte nach RG Titel
1Stefanos Tsitsipas22.845605360
2Novak Djoković3443705170
3Alexander Zverev24.12970-
4Rafael Nadal352940-
5Andrey Rublev23.62770-
6Daniil Medvedev25.32590-
7Matteo Berrettini25.11805-
8Aslan Karatsev27.71730-
9Jannik Sinner19.81510-
10Hubert Hurkacz24.31470
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.875
Punkte
113
@Tuco
Durch den Finaleinzug von Nole sind Medvedevs Chancen auf die # 1 doch wieder gesunken.

LIVE Ranking
# 1 Djokovic 11.313 Punkte
# 2 Medvedev 10.143 Punkte

Sollte Nole am Sonntag gewinnen ist es für Medvedev erstmal auf längere Zeit gesehen vorbei.

In Halle ist Medvedev dann auch gleich in der ersten Runde rausgeflogen. Was heißt das jetzt für Wimbledon?

- Djokovic wird wegen der 50%-Regel mit ca. 1000 Punkten Vorsprung ins Turnier gehen und kann nur punkten, wenn er ins Finale kommt oder den Titel verteidigt.
- Medvedev kann also #1 werden, wenn er das Finale von Wimbledon erreicht und Djokovic nicht. Wenn Djokovic das Finale erreicht, müsste Medvedev den Titel holen, also das Finale gegen den Serben gewinnen.

So oder so - wenn er es schafft, hätte er es sich redlich verdient. Das Ergebnis von Halle spricht nicht dafür, aber das muss natürlich nichts heißen.
 

spatz

Animal Hoarder
Beiträge
4.114
Punkte
113
In Halle ist Medvedev dann auch gleich in der ersten Runde rausgeflogen. Was heißt das jetzt für Wimbledon?

- Djokovic wird wegen der 50%-Regel mit ca. 1000 Punkten Vorsprung ins Turnier gehen und kann nur punkten, wenn er ins Finale kommt oder den Titel verteidigt.
- Medvedev kann also #1 werden, wenn er das Finale von Wimbledon erreicht und Djokovic nicht. Wenn Djokovic das Finale erreicht, müsste Medvedev den Titel holen, also das Finale gegen den Serben gewinnen.

So oder so - wenn er es schafft, hätte er es sich redlich verdient. Das Ergebnis von Halle spricht nicht dafür, aber das muss natürlich nichts heißen.
Als Nole-Symphatisant sage ich mal: Gutes Omen. Das war glaube ich vor Paris genauso, und wir wissen ja was passiert ist. Leider steht ja schon fest wer gewinnt. Nach @TennisFed 's Prognose zu Federer kann man eigentlich Haus und Hof auf den Schweizer setzen.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.601
Punkte
113
In Halle ist Medvedev dann auch gleich in der ersten Runde rausgeflogen. Was heißt das jetzt für Wimbledon?

- Djokovic wird wegen der 50%-Regel mit ca. 1000 Punkten Vorsprung ins Turnier gehen und kann nur punkten, wenn er ins Finale kommt oder den Titel verteidigt.
- Medvedev kann also #1 werden, wenn er das Finale von Wimbledon erreicht und Djokovic nicht. Wenn Djokovic das Finale erreicht, müsste Medvedev den Titel holen, also das Finale gegen den Serben gewinnen.

So oder so - wenn er es schafft, hätte er es sich redlich verdient. Das Ergebnis von Halle spricht nicht dafür, aber das muss natürlich nichts heißen.
Ist aber ziemlich unwahrscheinlich das Medvedev das Finale in Wimbledon erreicht, oder? Da brauch er schon ne gute Auslosung mMn!
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.875
Punkte
113
Ist aber ziemlich unwahrscheinlich das Medvedev das Finale in Wimbledon erreicht, oder? Da brauch er schon ne gute Auslosung mMn!

Darauf wetten würde ich auch nicht, aber wer weiß? In Paris hat sich Medvedev auch deutlich gesteigert im Vergleich zu den Turnieren davor, und in Wimbledon sind die jüngeren Spieler mangels Erfahrung auf Rasen alle schwer einzuschätzen. Eine große Überraschung wäre ein Finaleinzug von Medvedev in London für mich jedenfalls nicht.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.394
Punkte
113
Darauf wetten würde ich auch nicht, aber wer weiß? In Paris hat sich Medvedev auch deutlich gesteigert im Vergleich zu den Turnieren davor, und in Wimbledon sind die jüngeren Spieler mangels Erfahrung auf Rasen alle schwer einzuschätzen. Eine große Überraschung wäre ein Finaleinzug von Medvedev in London für mich jedenfalls nicht.
zuletzt hat 2002 mit Hewitt ein Spieler außerhalb der Big 4 in Wimbledon gewonnen, in NY (Thiem, Wawrinka, Cilic, Delpo, Roddick), RG (Wawrinka, Gaudio), und den AO (Safin, Wawrinka) haben überall andere gewonnen

Nadal war sich nicht sicher ob er in Wimbledon spielt, wenn er spielen sollte, ist er 2 Wochen nach RG schon bereit? da gibt es Fragezeichen
die beiden Dominatoren in Wimbledon waren Federer und Djokovic, Federer ist fast 40 und Djokovic hatte harte Wochen, mit Djokovic muss man natürlich rechnen, aber ich wäre andererseits auch nicht überrascht wenn er früher scheitern sollte, das hängt natürlich auch immer mit der Auslosung und dann mit dem Spielglück zusammen, gg Spielertypen wie Querrey oder Anderson kann er auch mal fliegen, wobei die beiden zuletzt jetzt nicht geglänzt haben

Was ich damit sagen will, bei allen 3 der Big 3 gibt es paar Fragezeichen, von daher könnte es am Ende vllt doch eine Überraschung geben, vllt kommt am Ende aber auch kein Junger durch
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.601
Punkte
113
@Hans Meyer & @Tuco
Ich muss es einfach mal so knallhart sagen. Ich kann mich bei Medvedev weder für sein Spiel als auch das er ein GS gewinnt oder die # 1 für begeistern. Der Typ ist massiv langweilig, elektrisiert die Massen mit seinem langweiligen Spiel nicht, etc.

Es wäre eine Tragödie für das Tennis im Allgemeinen wenn so ein Spieler ein GS gewinnt oder die # 1 wird.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.394
Punkte
113
@Hans Meyer & @Tuco
Ich muss es einfach mal so knallhart sagen. Ich kann mich bei Medvedev weder für sein Spiel als auch das er ein GS gewinnt oder die # 1 für begeistern. Der Typ ist massiv langweilig, elektrisiert die Massen mit seinem langweiligen Spiel nicht, etc.
Ich würde mich nicht als Medvedev-Fan bezeichnen, ich mag aber sein Spiel, ich finde es schön anzusehen, eben weil es unorthodox ist, zudem finde ich ihn vom Charakter her auch spannend
Wenn er so spielt wie am Jahresende 2020, dann wäre er eine verdiente Nummer 1 oder GS-Sieger, einfach so würde er es ja sowieso nicht werden

Es wäre eine Tragödie für das Tennis im Allgemeinen wenn so ein Spieler ein GS gewinnt oder die # 1 wird.
es wäre angenehmer wenn du solche Aussagen weglassen würdest, kannst selbst ja gerne darauf verzichten können, aber diese Superlative oder Weltuntergangsszenarien sind doch so seltsam. Fast jeder hier im Forum oder in der Tenniswelt würde sowohl die 1 als auch GS Titel als folgerichtig bezeichnen, falls er es schaffen sollte
 

chris☕

Bankspieler
Beiträge
8.353
Punkte
113
@Hans Meyer & @Tuco
Ich muss es einfach mal so knallhart sagen. Ich kann mich bei Medvedev weder für sein Spiel als auch das er ein GS gewinnt oder die # 1 für begeistern. Der Typ ist massiv langweilig, elektrisiert die Massen mit seinem langweiligen Spiel nicht, etc.

Es wäre eine Tragödie für das Tennis im Allgemeinen wenn so ein Spieler ein GS gewinnt oder die # 1 wird.
@TennisFed und seine apokalyptischen Bilder. Bei der WTA geht Dir Barty gegen den Strich weil Sie nicht rumhüpft wie ein bunter Pfau, bei der ATP wäre es nun tragisch wenn Medvedev sich die Nr 1 krallt oder ein GS gewinnt. ATP und WTA haben jahrzehntelang alles verkraftet, egal ob die jeweilige Nr1 extrovertiert war oder so spannend wie Farbe beim Trocknen.
Wobei ich jetzt Medvedev nicht als Langweiler bezeichnen würde, weder vom Typ noch vom Spiel. Momentan fände ich ihn als Nr 1 schlicht unpassend, da er seit AO nix gerissen hat. Gefühlt müsste Djokovic zu 100% auch nach Wimbledon die Nr1 sein und bleiben.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.601
Punkte
113
Was findet Ihr denn beide so dermaßen gut an Medvedev? Ich kann da gar nichts gut finden, weder als Typ noch als Spieler! Er ist langweilig wie eine Nachttischlampe! Der gähnt doch ständig nur auf dem Platz rum ;):D
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.394
Punkte
113
Thiem ist aktuell der Spieler, der die längste laufende Teilnahmeserie an den ATP Finals hat, seit 2016 war er immer dabei. Durch seine Verletzung jetzt wird es aber schwierig für ihn werden seine Serie aufrecht zuhalten. Natürlich kann er es noch schaffen, aber er bräuchte schon mindstens Masterstitel
Ob Federer ein Kandidat sein wird, wird sich vermutlich in Wimbledon zeigen, er bräuchte schon das HF, tendenziell mehr, auch wenn er ja auch Turniere wie Cincinnati oder Shanghai ja auch vor kurzem noch gewonnen hat. Aktuell scheint das aber weit weg zu sein.
Die ersten 6 sollten sich qualifizieren, wobei bei Nadal der Körper natürlich mitspielen muss. Berrettini scheint sehr gut drauf zu sein und das schon seit dem 1. Turnier in diesem Jahr, von daher erwarte ich auch, dass er unter die ersten 8 kommt, dann wäre nur noch ein Platz frei. Außer einer der Teilnehmer sagt ab. Dieser letzte Platz scheint komplett offen zu sein, zumindest wenn man aktuell aufs Race guckt. Wird es Karatsev oder Sinner? Da es noch 2 GS und 4 Masters gibt, wird sich noch vieles ändern können. Vor allem könnte zB RBA mit einem HF wie in Wimbledon 2019 direkt auf 8 oder 9 springen. Olympia ist auch ein Faktor, da gibt es keine Punkte und wenn zB Djokovic dort spielen sollte und dann noch 2, 3 andere wie Tsitsipas, Medvedev oder Zverev, dann könnte der ein oder andere dann doch auf Montreal oder Cincinnati verzichten und so könnte der Sieger dieses Turniers einen großen Sprung machen

SpielerAlterPunkte
1Novak Djoković345180
2Stefanos Tsitsipas22.84570
3Andrey Rublev23.63080
4Alexander Zverev24.13025
5Rafael Nadal352940
6Daniil Medvedev25.32750
7Matteo Berrettini25.22315
8Aslan Karatsev27.81785
9Jannik Sinner19.81520
10Casper Ruud22.51520
11Hubert Hurkacz24.31480
12Cameron Norrie25.81260
13Roberto Bautista Agut33.11135
14Lorenzo Sonego26.11050
15Diego Schwartzman28.81040
16Félix Auger-Aliassime20.81015
17Pablo Carreño Busta29.9995
18Alejandro Davidovich Fokina22980
19Alex de Minaur22.3980
20Nikoloz Basilashvili29.3960
21Alexander Bublik24940
22Denis Shapovalov22.1925
23Daniel Evans31885
24Ugo Humbert23885
25Sebastian Korda20.9875
26Federico Delbonis30.7875
27Fabio Fognini34835
28Lorenzo Musetti19.3811
29Cristian Garín25810
30Jan Lennard Struff31.1775
31Márton Fucsovics29.3760
32Dominic Thiem27.8735
33Marin Čilić32.7730
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.875
Punkte
113
Was ich mich frage, wenn ich auf die Live-WR schaue, wo FAA auf #15 gelistet ist, ein neues CH für ihn:


Was mag wohl der höchste WR-Platz sein, den jemals ein Spieler hatte, ohne ein ATP-Turnier gewonnen zu haben? Ist es das schon, oder war jemand noch höher?

Wie im anderen Thread erwähnt, sind die Chancen auf die #1 für Medvedev jetzt natürlich (was die nächsten Monate betrifft) sehr stark gesunken. Vielleicht mal an der Zeit für eine neue Umfrage?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gordo

Bankspieler
Beiträge
5.683
Punkte
113
Was ich mich frage, wenn ich auf die Live-WR schaue, wo FAA auf #15 gelistet ist, ein neues CH für ihn:


Was mag wohl der höchste WR-Platz sein, den jemals ein Spieler hatte, ohne ein ATP-Turnier gewonnen zu haben? Ist es das schon, oder war jemand noch höher?

Wie im anderen Thread erwähnt, sind die Chancen auf die #1 für Medvedev jetzt natürlich (was die nächsten Monate betrifft) sehr stark gesunken. Vielleicht mal an der Zeit für eine neue Umfrage?
wir hatten im quiz-thread mal einen kuriosen spieler, den keiner kannte (nicht mal @Hans Meyer): steve denton. der stand in den 80ern in zwei australian open finals, gewann keinen titel in seiner gesamten karriere (6 finals) und war auf career high #12. also zumindest den hat FAA noch vor sich ;)
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.394
Punkte
113
wir hatten im quiz-thread mal einen kuriosen spieler, den keiner kannte (nicht mal @Hans Meyer): steve denton. der stand in den 80ern in zwei australian open finals, gewann keinen titel in seiner gesamten karriere (6 finals) und war auf career high #12. also zumindest den hat FAA noch vor sich ;)
Mit Janowicz gibt es ja auch noch einen, der keine 10 Jahre älter ist als FAA und ein CH mit 14 hat

Wie im anderen Thread erwähnt, sind die Chancen auf die #1 für Medvedev jetzt natürlich (was die nächsten Monate betrifft) sehr stark gesunken. Vielleicht mal an der Zeit für eine neue Umfrage?
Favorit ist jetzt Tsitsipas, aber das dreht sich gerne, vor einem Jahr war es Thiem, dann Medvedev, jetzt Tsitsipas, vor ein paar Jahren galt Zverev als nächste Nummer 1. Aber logischerweise kommt es immer näher
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.601
Punkte
113
Favorit die # 1 zum 7. Mal am Ende des Jahres zu haben ist Djokovic. Ja, er spielt weniger aber wenn er bei den Grand Slams weit kommt wird Ihn niemand holen.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.875
Punkte
113
Favorit ist jetzt Tsitsipas, aber das dreht sich gerne, vor einem Jahr war es Thiem, dann Medvedev, jetzt Tsitsipas, vor ein paar Jahren galt Zverev als nächste Nummer 1. Aber logischerweise kommt es immer näher
Nach dem Sieg in Wimbledon ist der Vorsprung von Djokovic auf alle außer Medvedev (der trotzdem erst mal keine größere Chance auf die #1 mehr hat, wenn man sieht, was er in den nächsten sechs Monaten alles an Punkten zu verteidigen hat) so groß, dass es wirklich wieder total offen ist. Würde auch auf Tsitsipas als die nächste #1 tippen, aber auch da muss man natürlich abwarten, wir schnell er wieder in Form kommt.


Favorit die # 1 zum 7. Mal am Ende des Jahres zu haben ist Djokovic. Ja, er spielt weniger aber wenn er bei den Grand Slams weit kommt wird Ihn niemand holen.
Ja, dafür ist die Ausgangsposition jetzt natürlich extrem gut - und so oder so sammelt Djokovic erst mal etliche weitere Wochen auf der #1, der Vorsprung auf Federer sollte da schon beachtlich werden.


Hurkacz durch seine Halbfinalteilnahme jetzt auf der #11, dadurch wird er auch bei Masters gesetzt sein - mal sehen, was er daraus machen kann. Bisher beruht der WR-Platz schon stark auf ein paar Turnieren, aber in der Hartplatzsaison sollte ihm so schon einiges zuzutrauen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
8.601
Punkte
113
Ja, dafür ist die Ausgangsposition jetzt natürlich extrem gut... und so oder so sammelt Djokovic erst mal etliche weitere Wochen auf der #1, der Vorsprung auf Federer sollte da schon beachtlich werden.
Hat wohl mit dem Sieg Gestern mindestens 337 Wochen. Das ist schon viel. 1/2 Jahr mehr als Federer.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
16.394
Punkte
113
Nach dem Sieg in Wimbledon ist der Vorsprung von Djokovic auf alle außer Medvedev (der trotzdem erst mal keine größere Chance auf die #1 mehr hat, wenn man sieht, was er in den nächsten sechs Monaten alles an Punkten zu verteidigen hat) so groß, dass es wirklich wieder total offen ist. Würde auch auf Tsitsipas als die nächste #1 tippen, aber auch da muss man natürlich abwarten, wir schnell er wieder in Form kommt.




Ja, dafür ist die Ausgangsposition jetzt natürlich extrem gut - und so oder so sammelt Djokovic erst mal etliche weitere Wochen auf der #1, der Vorsprung auf Federer sollte da schon beachtlich werden.


Hurkacz durch seine Halbfinalteilnahme jetzt auf der #11, dadurch wird er auch bei Masters gesetzt sein - mal sehen, was er daraus machen kann. Bisher beruht der WR-Platz schon stark auf ein paar Turnieren, aber in der Hartplatzsaison sollte ihm so schon einiges zuzutrauen sein.
Die Weltrangliste wird ja jetzt ab August endlich wieder richtig sein, zumindest die zukünftigen Turniere

Das Race sagt ja aus, wer nach Turin darf
Djokovic hat sich jetzt offiziell qualifiziert, zum Glück, seine Fans haben bestimmt bis gestern noch gezittert. Die Punktzahl von Tsitsipas hat auch immer gereicht. Der Unterschied zwischen Djokovic und Tsitsipas ist nicht uneinholbar, etwas verrückt wenn der eine 3 GS geholt hat. Sollte Tsitsipas die Finals und die USO gewinnen, dann wäre er wieder dran, wenn Djokovic nicht jeweils 2. wird, aber das sind aktuell eh Spielchen
Die Top 7 sind in einer sehr guten Position, aber ein GS-Sieger außerhalb der Top 8 wäre halt gefährlich
Nadals Punktzahl ist etwas niedrig damit er sich entspannen kann, normalerweise ist das ja Formsache, aber wenn der bei den USO nicht so weit kommt und er Wehwehchen hat, dann könnte es eng werden
Ehrlich gesagt träume ich bei Federer immer noch etwas, aber eigentlich hätte er das Finale in Wimbledon gebraucht. Zumindest ein Sieg gg Hurkacz wäre notwendig gewesen, so sind es 1560 Punkte Rückstand statt 840 Punkte. Sein Niveau müsste er auf jeden Fall nochmal ein gutes Stück steigern, aber wenn er den Titel in Cincinnati oder IW holen würde, er spielt letztlich auch zu wenig, VF und AF bei den beiden GS sind ja komplett im Rahmen. Olympia und der Laver Cup wären auch 2 Turniere ohne Punkte, weshalb er ja noch weniger Turniere spielen kann, wobei ich für Olympia eher mit einer Absage rechne. Ich wäre am Ende auch froh, wenn er in die Nähe der Top 8 kommt, in den Top 12-15
Hurkacz sollte man nicht unterschätzen, aber eigentlich erwarte ich von Shapovalov, dass er Hurkacz und Karatsev hinter sich lässt
SpielerAlterPunkte
1Novak Djoković34.17170
2Stefanos Tsitsipas22.94570
3Matteo Berrettini25.23505
4Andrey Rublev23.73250
5Alexander Zverev24.23195
6Daniil Medvedev25.43020
7Rafael Nadal35.12940
8Hubert Hurkacz24.42190
9Aslan Karatsev27.81785
10Denis Shapovalov22.21635
11Jannik Sinner19.91520
12Casper Ruud22.51520
13Félix Auger-Aliassime20.91365
14Cameron Norrie25.81340
15Roberto Bautista Agut33.21305
16Lorenzo Sonego26.11220
17Diego Schwartzman28.91120
18Márton Fucsovics29.41110
19Alex de Minaur22.31080
20Sebastian Korda211045
21Alexander Bublik241010
22Pablo Carreño Busta30995
23Karen Khachanov25.1985
24Cristian Garín25.1980
25Alejandro Davidovich Fokina22.1980
26Daniel Evans31.1965
27Nikoloz Basilashvili29.3960
28Fabio Fognini34.1915
29Ugo Humbert23885
30Federico Delbonis30.7875
31Marin Čilić32.7810
32Lorenzo Musetti19.3804
33Jan Lennard Struff31.2765
34Dominic Thiem27.8735
35Albert Ramos Viñolas33.4720
36Grigor Dimitrov30.1715
37Lloyd Harris24.3712
38David Goffin30.5705
39Kei Nishikori31.5685
40Facundo Bagnis31.3634
41Roger Federer39.9630
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
22.875
Punkte
113
Die Weltrangliste wird ja jetzt ab August endlich wieder richtig sein, zumindest die zukünftigen Turniere

Das Race sagt ja aus, wer nach Turin darf
Djokovic hat sich jetzt offiziell qualifiziert, zum Glück, seine Fans haben bestimmt bis gestern noch gezittert. Die Punktzahl von Tsitsipas hat auch immer gereicht. Der Unterschied zwischen Djokovic und Tsitsipas ist nicht uneinholbar, etwas verrückt wenn der eine 3 GS geholt hat. Sollte Tsitsipas die Finals und die USO gewinnen, dann wäre er wieder dran, wenn Djokovic nicht jeweils 2. wird, aber das sind aktuell eh Spielchen
Wobei es für die Rangliste am Jahresende doch nicht auf das Race ankommt, da für die erste Jahreshälte eben noch die Covid-Regeln gelten und der Vorsprung von Djokovic auf Tsitsipas dafür deshalb sogar größer ist als die 2.600 Punkte.

Wenn Tsitsipas das Turnier in Hamburg gewinnt (... was man bei der schwachen Konkurrenz eigentlich von ihm erwarten sollte), rückt er übrigens auf die #3 der WR vor.


Die Top 7 sind in einer sehr guten Position, aber ein GS-Sieger außerhalb der Top 8 wäre halt gefährlich
Nadals Punktzahl ist etwas niedrig damit er sich entspannen kann, normalerweise ist das ja Formsache, aber wenn der bei den USO nicht so weit kommt und er Wehwehchen hat, dann könnte es eng werden
Ehrlich gesagt träume ich bei Federer immer noch etwas, aber eigentlich hätte er das Finale in Wimbledon gebraucht. Zumindest ein Sieg gg Hurkacz wäre notwendig gewesen, so sind es 1560 Punkte Rückstand statt 840 Punkte. Sein Niveau müsste er auf jeden Fall nochmal ein gutes Stück steigern, aber wenn er den Titel in Cincinnati oder IW holen würde, er spielt letztlich auch zu wenig, VF und AF bei den beiden GS sind ja komplett im Rahmen. Olympia und der Laver Cup wären auch 2 Turniere ohne Punkte, weshalb er ja noch weniger Turniere spielen kann, wobei ich für Olympia eher mit einer Absage rechne. Ich wäre am Ende auch froh, wenn er in die Nähe der Top 8 kommt, in den Top 12-15
Hurkacz sollte man nicht unterschätzen, aber eigentlich erwarte ich von Shapovalov, dass er Hurkacz und Karatsev hinter sich lässt
Also bei Federer wäre das Stand heute schon sensationell, wenn er noch die Quali für die ATP-Finals schafft. Er hat einen großen Rückstand und sollte weniger Turniere spielen als die sehr viel jüngeren Konkurrenten, da müsste er schon enorm abräumen bei den meisten Turnieren, wo er antritt. Was mich schon sehr überraschen würde, wenn das tatsächlich passiert.

Die Top 7 sollten ziemlich klar sein, den letzten Platz machen dann wohl Shapovalov, Hurkacz, Sinner und FAA unter sich aus, schätze ich. Karatsev glaube ich weniger, dafür hat sein "Lauf" zu sehr an Fahrt verloren. Aber wer weiß, jetzt wird wieder vorwiegend auf Hartzplatz gespielt, das sollte ihm entgegenkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.567
Punkte
113
Also das Federer noch die ATP Finals erreicht ist doch absolut ausgeschlossen. Jetzt hat er erstmal Olympia abgesagt weil sein Knie wieder schmerzt. Wenn er weiterhin das mit dem Knie nicht in den Griff bekommt kann man schon froh sein ihn überhaupt noch in einem GS antreten sehen zu dürfen.
 
Oben