Borussia Dortmund 2021/22 - Arbeiterfußball mit dem Ex im Rücken


L-james

Allrounder
Beiträge
32.130
Punkte
113
Hat in diesem Jahr jemand den Kader schön geredet?
Der Kader ist sehr komisch und besteht fast nur aus Zentralen Mittelfeldspielern (Offensiv und Defensiv)
Es wurde hier gesagt, dass für das System von Rose keine Winger notwendig wären. Ich habe direkt angemerkt, dass 1. keine 50 Spiele mit Raute gespielt werden und 2. selbst wenn man den Großteil der Spiele mit Raute spielen würde, du Winger und ihr Skillset in jedem verdammten System brauchen kannst und ein Verzicht auf solche Spielertypen einer Kastration gleicht.

Abgesehen davon ist Raute eh ein kack System. Das spielt im internationalen Spitzenfußball so gut wie niemand und wenn, dann nur selten, aber nicht als Grundsystem.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
10.202
Punkte
113
Warum spielen wir die Raute denn eigentlich nicht mehr?

Grundsätzliche Kritik an der Formation schön und gut, aber was zur Hölle ist das denn, was wir die letzten Wochen spielen? Malen, der als hängende Spitze schon zu floppen droht, jetzt als Außenstürmer, damit er wirklich zu 100% floppt!?

Die ersten Spiele mit Raute sahen doch ganz gut aus. Vielleicht können wir das wieder umsetzen, wenn Dahoud und Reyna/Can fit sind?
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
14.458
Punkte
113
Warum spielen wir die Raute denn eigentlich nicht mehr?

Grundsätzliche Kritik an der Formation schön und gut, aber was zur Hölle ist das denn, was wir die letzten Wochen spielen? Malen, der als hängende Spitze schon zu floppen droht, jetzt als Außenstürmer, damit er wirklich zu 100% floppt!?

Die ersten Spiele mit Raute sahen doch ganz gut aus. Vielleicht können wir das wieder umsetzen, wenn Dahoud und Reyna/Can fit sind?
Imho liegt das an der schwachen Verteidigung, welche wiederum, meiner Meinung nach, mit Witsel und Brandt zu tun hat.
 

Gravitz

Lehny die Hohle Hupe
Beiträge
16.495
Punkte
113
Warum spielen wir die Raute denn eigentlich nicht mehr?

Grundsätzliche Kritik an der Formation schön und gut, aber was zur Hölle ist das denn, was wir die letzten Wochen spielen? Malen, der als hängende Spitze schon zu floppen droht, jetzt als Außenstürmer, damit er wirklich zu 100% floppt!?

Die ersten Spiele mit Raute sahen doch ganz gut aus. Vielleicht können wir das wieder umsetzen, wenn Dahoud und Reyna/Can fit sind?
In der Raute brauchst du offensiv gute avs. Guerriero war verletzt, meunier kann diese Saison ganz gut flanken, aber dann auf wen? Denke das liegt vor allem am fehlenden Personal.
Brandt fand ich defensiv übrigens sehr ordentlich gegen den vfb.
 

Totto

Bankspieler
Beiträge
9.301
Punkte
113
Ich weiß nicht, mir sind von Brandt mehr Fehlpässe als sinnvolle Aktionen im Gedächtnis geblieben. Sieht zwar oft elegant aus, was er macht, ist aber meist wenig ertragreich und hoch fehlerbehaftet. Defensiv bemüht er sich weit mehr als letztes Jahr.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.440
Punkte
113
Wurde gesagt, war hier aber eine Mindermeinung.
Wer hat das denn überhaupt so geschrieben? Eigentlich war der überwiegende Teil skeptisch bzgl. der Raute und ich der einzige oder in der absoluten Minderheit, der ein wenig aus der möglichen Perspektive der Verantwortlichen mit ihren Entscheidungen argumentiert hat. Niemand, wirklich niemand in diesem Thread hat den eingeschlagenen Weg als den "glory road" oder so bezeichnet, aber bedingt durch den Ist-Kader und den Möglichkeiten am Markt und der Spielsystem-Historie von Rose war dieser nicht gänzlich unnachvollziehbar.

Ich habe mich ja selber darüber beschwert, dass unsere AVs (nein, auch Guerreiro nicht) nicht die Blueprints in der Raute darstellen. Da braucht es einfach Athletik. Die aber keiner mitbringt. Ich hatte auch fest mit einem Winger gerechnet, aber mehr als eine kurze Hoffnung auf CHO gab es nicht und dementsprechend kritisch habe ich mich daraufhin geäußert.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier manchmal ein stückweit gegen Geister argumentiert wird.

_______

Warum spielen wir die Raute denn eigentlich nicht mehr?

Grundsätzliche Kritik an der Formation schön und gut, aber was zur Hölle ist das denn, was wir die letzten Wochen spielen? Malen, der als hängende Spitze schon zu floppen droht, jetzt als Außenstürmer, damit er wirklich zu 100% floppt!?

Die ersten Spiele mit Raute sahen doch ganz gut aus. Vielleicht können wir das wieder umsetzen, wenn Dahoud und Reyna/Can fit sind?
Auch hier ist ein Teil der Antwort in der Vorbereitung zu suchen. Die Zeit, wo eigentlich das neue System einstudiert werden sollte, gab es derartige personelle Limitierungen, dass das eben gar nicht ging bzw. nur mit Spielern, die in der Saison gar keine oder eine untergeordnete Rolle spielen sollten. Wie gestern schon geschrieben, ich glaube, gegen Leverkusen war es das letzte Mal so eine richtige Raute und danach nicht mehr, weil schlichtweg die Spieler dafür gefehlt haben, um das System sinnvoll zu spielen bzw. auch gar nicht die Intensität, die Rose sich vorstellt, möglich war. Seitdem spielen wir, wie du richtig anmerkst, wirklich kreuz und quer, so wie es das Personal gerade hergibt. Da wird einfach geschaut, wie man am besten in die Winterpause kommt und dabei so viele Punkte wie möglich mitnimmt.

Wichtig für die Raute wäre auch, wenn Haaland wieder fit werden würde.
 

KOH76

Bankspieler
Beiträge
4.433
Punkte
113
Wer hat das denn überhaupt so geschrieben? Eigentlich war der überwiegende Teil skeptisch bzgl. der Raute und ich der einzige oder in der absoluten Minderheit, der ein wenig aus der möglichen Perspektive der Verantwortlichen mit ihren Entscheidungen argumentiert hat. Niemand, wirklich niemand in diesem Thread hat den eingeschlagenen Weg als den "glory road" oder so bezeichnet, aber bedingt durch den Ist-Kader und den Möglichkeiten am Markt und der Spielsystem-Historie von Rose war dieser nicht gänzlich unnachvollziehbar.

Ich habe mich ja selber darüber beschwert, dass unsere AVs (nein, auch Guerreiro nicht) nicht die Blueprints in der Raute darstellen. Da braucht es einfach Athletik. Die aber keiner mitbringt. Ich hatte auch fest mit einem Winger gerechnet, aber mehr als eine kurze Hoffnung auf CHO gab es nicht und dementsprechend kritisch habe ich mich daraufhin geäußert.
Habe ich weitgehend auch so in Erinnerung und meinte tatsächlich dich mit Mindermeinung, ich hatte @L-james auch nicht so verstanden, dass jemand hier die Taktik als "glory road" bezeichnet oder dargestellt hat. Ich verstehe seine aktuellen Postings aber auch nicht, da seine Meinung hier sowieso Mainstream ist und war und auch du eigentlich immer differenziert argumentiert hast. Es gab nach meiner Erinnerung noch ein paar undifferenziertere Meinungen, allerdings kamen die glaube ich nicht von BVBlern.
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
14.458
Punkte
113
Wir sollten vielleicht alle, ich eingeschlossen, uns um etwas Zweckoptimismus oder zumindest Galgenhumor bemühen. Ich fand unsere Threads in letzter Zeit etwas toxisch. Ich glaube, es gibt so wenig Kontroverse wie vielleicht seit einem Jahrzehnt zum Stand der Dinge. Keiner ist glücklich, jeder findet die Punktausbeute schmeichelhaft angesichts der Leistungen. Et kütt, wie et kütt.

Vor zehn Jahren war es natürlich positiv gestimmte Einigkeit... Aber ein bisschen über die Einkaufspolitik haben wir uns da auch schon gefetzt. Wir sollten das aber einfach ein bisschen harmonischer machen.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
16.813
Punkte
113
Warum spielen wir die Raute denn eigentlich nicht mehr?
Es gab einfach zu viele Gegentreffer. Man spielte bis zum Besiktas-Spiel in dieser Formation, die Gegentrefferanzahl schaute so aus:
2,1,2,3 in der Bundesliga | 3 im Supercup, 0 im Pokal gegen Wehen und 1 gegen Besiktas.
Macht 12 Gegentreffer in 7 Spielen: über 1,7 im Schnitt.

Neben der hohen Anzahl an Gegentreffern, gab es Probleme in der Personalsituation. Es fehlten Can,Reyna,Brandt und ab dem Gladbachspiel auch noch Dahoud. Deshalb baute man zwischenzeitlich wohl auch auf die 3er Kette um, weil Personal in der IV vorhanden war - im zentralen Mittelfeld jedoch nicht.
Rose hat in Gladbach formativ betrachtet exakt den selben Weg gewählt. Vorbereitung im 4-4-2 enge Raute (so ließ er in Salzburg spielen), dann die ersten Bundesligaspiele so auch. Dann die Abkehr zum 4-2-3-1, manchmal auch der Versuch mit einer 3er Kette. Das 4-2-3-1 funktionierte unte Terzic ja sehr gut, deshalb sah sich wohl Rose bestätigt diese Formation auch in Dortmund lieber spielen zu lassen.
Ergo, es gab einige Gründe weshalb das 4-4-2 (eng) nicht mehr gespielt wurde.
 

Blayde

Bankspieler
Beiträge
10.202
Punkte
113
Es gab einfach zu viele Gegentreffer. Man spielte bis zum Besiktas-Spiel in dieser Formation, die Gegentrefferanzahl schaute so aus:
2,1,2,3 in der Bundesliga | 3 im Supercup, 0 im Pokal gegen Wehen und 1 gegen Besiktas.
Macht 12 Gegentreffer in 7 Spielen: über 1,7 im Schnitt.

Neben der hohen Anzahl an Gegentreffern, gab es Probleme in der Personalsituation. Es fehlten Can,Reyna,Brandt und ab dem Gladbachspiel auch noch Dahoud. Deshalb baute man zwischenzeitlich wohl auch auf die 3er Kette um, weil Personal in der IV vorhanden war - im zentralen Mittelfeld jedoch nicht.
Rose hat in Gladbach formativ betrachtet exakt den selben Weg gewählt. Vorbereitung im 4-4-2 enge Raute (so ließ er in Salzburg spielen), dann die ersten Bundesligaspiele so auch. Dann die Abkehr zum 4-2-3-1, manchmal auch der Versuch mit einer 3er Kette. Das 4-2-3-1 funktionierte unte Terzic ja sehr gut, deshalb sah sich wohl Rose bestätigt diese Formation auch in Dortmund lieber spielen zu lassen.
Ergo, es gab einige Gründe weshalb das 4-4-2 (eng) nicht mehr gespielt wurde.
Das mit den Gegentoren stimmt, aber insgesamt waren die Leistungen und somit die Siegwahrscheinlichkeiten dennoch deutlich besser.
Die Personalsituation ist leider einfach so und dürfte es erklären. Würde für mich aber auch bedeuten, dass eine Rückkehr zur Raute in der Zukunft sinnvoll und wahrscheinlich wäre.

4231 ohne Sancho bzw. ohne Winger ist halt schwierig...
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.440
Punkte
113
Es gab einfach zu viele Gegentreffer.
Aber auch kein großes Wunder, wenn die Abwehr aus Passlack-Akanji-Witsel-Schulz bestand bzw. dann Meunier, Hummels und Guerreiro ohne Vorbereitung, weit weg von 100% und aus Verletzungen kommend dazugestoßen sind.

Dazu hatte Leverkusen den xG in dem Spiel auch ziemlich ausgehebelt, der lag nämlich bei 0.47 und die schiessen 3 Tore :crazy:
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
20.185
Punkte
113
Standort
Hamburg
Es wurde hier gesagt, dass für das System von Rose keine Winger notwendig wären. Ich habe direkt angemerkt, dass 1. keine 50 Spiele mit Raute gespielt werden und 2. selbst wenn man den Großteil der Spiele mit Raute spielen würde, du Winger und ihr Skillset in jedem verdammten System brauchen kannst und ein Verzicht auf solche Spielertypen einer Kastration gleicht.

Abgesehen davon ist Raute eh ein kack System. Das spielt im internationalen Spitzenfußball so gut wie niemand und wenn, dann nur selten, aber nicht als Grundsystem.
Sicher ist die Raute kein besonders zeitgemäßes System, weil es heute einfach sehr viele gute Winger gibt und es auch nicht so einfach ist, ein passendes Paar fürs Sturmzentrum zu finden (ein Finisher und einen spielenden Stürmer). Gute echte Zehner gibt es auch kaum, das sind dann eher wieder HS, die zu der Statik einer Raute nicht so gut passen.
Es wurde aber nach meiner Erinnerung nicht gesagt, dass Roses Fußball keine Winger brauch. Du hast ja auch völlig Recht, wenn du sagst, dass man gute Winger grundsätzlich immer brauchen kann. Nur: wenn ich trotz gutem Markt dafür einfach keine oder viel zu wenige Winger im Kader habe (wofür Rose nicht der eigentlich Verantwortliche ist), wenn Spieler wie z.B. Malen oder Brandt als Winger gekauft werden, obwohl sie es überhaupt nicht sind....dann macht es eben nicht viel Sinn, ein winger-basiertes System zu spielen.

Das ist mMn kein Rose-System, sondern einfach eine Frage, was man mit dem vorhandenen Material am Ehesten spielen kann. Und das ist für mich sicher nicht 4-2-3-1, für die man außen überhaupt keine passenden Spieler hat. Da passt dann eine Raute eben tatsächlich besser:

Ihr habt 2 klassiche MS (Haaland und Tigges), 2 spielende Stürmer (Malen und Moukoko). Ihr habt Offensivspieler, die sich hinter einer oder zwei Spitzen viel wohler fühlen, als außen (Reus, Reyna, Reinier und Brandt), ihr habt Spieler für die Halbpositionen im MF (Dahoud, Bellingham, auch Brandt passt da gut, Guerreiro ist da eigentlich auch besser als als LV) und mit Can und Witsel auch zwei Spieler für die 6.
Und wie wiele echte WInger habt ihr? Hazard und vielleicht Knauff.

Natürlich ist das ein Produkt fehlerhafter Kaderplanung, aber das ist ja nunmal der Kader, der jetzt da ist. Und da finde ich es einfach extrem naheliegend, ein System zu spielen, dass eben nicht primär über Tempo und 1vs1 auf den Außen definiert ist. Muss sicher keine Raute sein, auch mit Dreierkette gibt es da Möglichkeiten, so unsexy das auch ist. Mit einem fitten Hummels und seinen Fähigekieten in der Eröffnung könnte man auch
3 - 3 (die Schienen und eine einzelne 6) - 2 OM - 2 ST spielen und hätte trotzdem eine dominante Spielweise.
Aber ein System über die Außen sehe ich nur, wenn man im Winter nachjustiert.
 

mass

Bankspieler
Beiträge
8.128
Punkte
113
Ich fand das Highlight der diesjährigenn BVB-Spielzeit in der CL war der Kommentar von Aki W. über die Gruppenauslosung.
Bin mal gespannt, ob er so was nochmal raushaut in den kommenden Jahren..........gut , dass die JHV schon durch ist... :cool1:
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
6.924
Punkte
113
Niegendwo in der Öffentlichkeit ein kritisches Wort zu Zorc und seiner Kaderplanung. Stattdessen würde Fußballdeutschland vermutlich wieder gerne die Mentalitätsdebatte eröffnen.
Du bist in der falschen Öffentlichkeit unterwegs...
Zorc wird für das letzte Jahr als Sportdirektor wahrscheinlich die schlechteste Bewertung in seiner Karriere bekommen.
Da dürfte kaum ein Fan (heißt ein wenig Sachverstand von Fußball) anderer Meinung sein.
Ohne Haaland ist das ein durchschnittlicher Bundesligakader der in sich noch sehr unausgeglichen ist.
 

L-X

Human Intelligence (pre-Alpha)
Beiträge
3.502
Punkte
113
Wenn man Haaland und Bellingham im Winter abgibt, könnte man 10-12 Spieler für die linke und rechte Außenbahn verpflichten. Am besten welche, die sowohl offensiv als auch defensiv zumindest durchschnittlich sind. 2-3 kriegt man dann vielleicht dahin, dass sie beides einigermaßen gut können. Dazu noch 2 solide Routiniers fürs Mittelfeld a la Guilavogui oder Demme, und der Laden läuft wieder. Easy. :saint:
 

Mahoney_jr

Bankspieler
Beiträge
14.458
Punkte
113
N-tv titelt schon mit unausgewogenem Kader. Das ist afaik RTL Gruppe. Wird sicher noch stürmisch, sobald wir die großen Klatschen auch in der Bundesliga bekommen.

Aber dann wird auch der Terzic-Wind wehen.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
6.924
Punkte
113
N-tv titelt schon mit unausgewogenem Kader. Das ist afaik RTL Gruppe. Wird sicher noch stürmisch, sobald wir die großen Klatschen auch in der Bundesliga bekommen.

Aber dann wird auch der Terzic-Wind wehen.
Glaube ich nicht. Rose ist ja was die Ausbeute angeht nach wie vor unfassbar gut unterwegs.
Nach Wolfsburg und Bayern wird das Programm auch wieder übersichtlicher.
Bochum, Fürth und Berlin zum Jahresabschluss.
Dann sollten Haaland und Reyna wieder zur Verfügung stehen.
Das wird der Offensive enorm helfen und das wird dann auch wieder gegen die meisten Bundesliga Teams ausreichen.
 
Oben