Borussia Dortmund 2021/22 - Arbeiterfußball mit dem Ex im Rücken


frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Wer ein wenig über unsere Jugendspieler lesen möchte, hier sind ein paar Einschätzungen und Perspektiven unserer Spieler.

Defensive:


Mittelfeld:


Angriff:

 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Guerreiro war beim Abschlusstraining, selbst wenn es für heute nicht reichen sollte, dürfte da wohl nix gravierendes vorliegen.

Zu Transfers:

Laut FunkeSport ist uns Zakaria zu teuer. Der ideale Fit war er ja nie, auch wenn er ein interessanter Spieler ist, keine Frage. Ein Flo Grillitsch, dessen Vertrag ebenso ausläuft, wäre schon deutlich passender.

Und wir stehen vor der Verpflichtung des 17-jährigen LVs Prince Aning von Ajax.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
17.748
Punkte
113
Laut FunkeSport ist uns Zakaria zu teuer. Der ideale Fit war er ja nie, auch wenn er ein interessanter Spieler ist, keine Frage. Ein Flo Grillitsch, dessen Vertrag ebenso ausläuft, wäre schon deutlich passender.
Das wäre imho eine sehr schlechte Entscheidung. Grillitsch verfügt sicherlich über eine hohe spielerische Qualität, die hat Witsel imho aber auch. Was die Geschwindigkeit anbelangt, ist er doch kein großes Upgrade. Da würde Zakaria deutlich mehr Sinn ergeben. Insbesondere wenn man sehr hoch steht, läuft er wirklich alles ab. Hummels wird auch nicht mehr jünger/dynamischer, da kann ein schneller Spieler davor nicht schaden. Mit Grillitsch verpflichtet man einen Strategen der auch ständig abgesichert werden muss.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Das wäre imho eine sehr schlechte Entscheidung. Grillitsch verfügt sicherlich über eine hohe spielerische Qualität, die hat Witsel imho aber auch. Was die Geschwindigkeit anbelangt, ist er doch kein großes Upgrade. Da würde Zakaria deutlich mehr Sinn ergeben. Insbesondere wenn man sehr hoch steht, läuft er wirklich alles ab. Hummels wird auch nicht mehr jünger/dynamischer, da kann ein schneller Spieler davor nicht schaden. Mit Grillitsch verpflichtet man einen Strategen der auch ständig abgesichert werden muss.
Zakaria macht einfach wenig Sinn, weil er überhaupt nicht die strategischen und spielerischen Fähigkeiten hat, die uns im Moment fehlen (Stichwort Dominanz) und das, was er mitbringt, schon im Kader vorhanden ist (Bellingham + Can). Würde einer von den beiden gehen, wovon eigentlich nur Can realaistisch wäre, würde Zakaria durchaus seinen Wert haben, aber ansonsten bringt er zu wenig mit, was uns momentam fehlt. Eigentlich genau das, was bei anderen Transfer immer bemängelt wird, zählt hier plötzlich nicht.

Laut Bundesliga.de liegt die Geschwindigkeit von Witsel bei 29,xx und bei Grillitsch 33,xx. Der ist gewiss kein Dynamikmonster, aber nicht ansatzweise so ein Handicap wie Witsel und dazu im spielerischen Bereich für mich nochmal vorne, in Sachen Ballsicherheit, Passgenauigkeit und Vertikalität.

Grillitsch wäre ein neuer Tiefpunkt.
Weil?

Und mit David Raum für 20Mio den neuen Nico Schulz als Guerreiro-Ersatz.
Finde ich übrigens schade, dass selbst von dir nur Polemik kommt. Über ein ehrliches Feedback hätte ich mich gefreut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rashid World Peace

Nachwuchsspieler
Beiträge
71
Punkte
33
Dortmund muss neue Stammspieler holen, nicht neue Ergänzungsspieler. Grillitsch ist doch keine Verbesserung zu Witsel, Can oder Dahoud. Grillitsch spielt nicht ohne Grund seit fünf Jahren in Hoffenheim. Jedes Jahr gibt es angeblich Interesse von größeren Vereinen, aber am Ende will ihn doch keiner.

Genau solche Transfers wie Schulz, Schürrle, Philipp usw. verbrennen einfach nur Geld. Man kann froh sein, dass Grillitsch kein Deutscher ist, sonst hätte Watzke schon 30 Mio. geboten.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Dortmund muss neue Stammspieler holen, nicht neue Ergänzungsspieler. Grillitsch ist doch keine Verbesserung zu Witsel, Can oder Dahoud. Grillitsch spielt nicht ohne Grund seit fünf Jahren in Hoffenheim. Jedes Jahr gibt es angeblich Interesse von größeren Vereinen, aber am Ende will ihn doch keiner.

Genau solche Transfers wie Schulz, Schürrle, Philipp usw. verbrennen einfach nur Geld. Man kann froh sein, dass Grillitsch kein Deutscher ist, sonst hätte Watzke schon 30 Mio. geboten.
Wir haben kein Geld für Investitionen und Grillitsch ist ablösefrei, also trifft dieses Schulz, Schürrle Narrativ schlicht nicht zu.

Aber schade, dass in der Meinung vorallem Polemik und irgendwelche Vorurteile überwiegen, aber die tatsächliche Spielerqualität unter Berücksichtigung der Möglichkeiten beim BVB in den Hintergrund rücken und dann so Allgemeinplätze wie "Aber andere Top-Vereine zeigen kein Interesse" als Argument genommen werden.
 

Rashid World Peace

Nachwuchsspieler
Beiträge
71
Punkte
33
Wir haben kein Geld für Investitionen und Grillitsch ist ablösefrei, also trifft dieses Schulz, Schürrle Narrativ schlicht nicht zu.

Aber schade, dass in der Meinung vorallem Polemik und irgendwelche Vorurteile überwiegen, aber die tatsächliche Spielerqualität unter Berücksichtigung der Möglichkeiten beim BVB in den Hintergrund rücken und dann so Allgemeinplätze wie "Aber andere Top-Vereine zeigen kein Interesse" als Argument genommen werden.
Siehst du Grillitsch wirklich so deutlich über Can, Witsel und Dahoud?
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Siehst du Grillitsch wirklich so deutlich über Can, Witsel und Dahoud?
Can ist mMn ein anderer Spielertyp, dem immer wieder der eigene Kopf im Weg steht, um die strategischen Aufgaben auf der 6 übernehmen zu können.

Dahoud ist eine Not-6, die in diversen Spielen nützlich ist, aber auch in vielen Spielen einfach nicht gut genug ist (siehe zuletzt Frankfurt) und dann auf die 8 geschoben gehört.

Und ja, ein klares Upgrade zu Witsel. Er hat da ganz andere Tools im Repertoire. Er kann nahezu jede Situation spielerisch auflösen und sofort auf Vertikalität umstellen, um die gegnerischen Linien zu überspielen.
 

MS

Bankspieler
Beiträge
16.188
Punkte
113
Grillitsch hat mich bei der EM total überzeugt, hatte den vorher nie auf dem Schirm, weil er eben seit Jahren "nur" bei Hoffenheim spielt und Grillitsch heißt. Ich fände es gut, wenn Dortmund ihn holt. Für Bellingham würde ich dann Max Kramer holen. Als Haaland Ersatz ist Kevin Volland doch auch klasse und ebenfalls deutscher Nationalspieler.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Grillitsch hat mich bei der EM total überzeugt, hatte den vorher nie auf dem Schirm, weil er eben seit Jahren "nur" bei Hoffenheim spielt und Grillitsch heißt. Ich fände es gut, wenn Dortmund ihn holt. Für Bellingham würde ich dann Max Kramer holen. Als Haaland Ersatz ist Kevin Volland doch auch klasse und ebenfalls deutscher Nationalspieler.
Wenn schon trollen, dann auch bitte die richtigen Namen lernen.
 

Rashid World Peace

Nachwuchsspieler
Beiträge
71
Punkte
33
Can ist mMn ein anderer Spielertyp, dem immer wieder der eigene Kopf im Weg steht, um die strategischen Aufgaben auf der 6 übernehmen zu können.

Dahoud ist eine Not-6, die in diversen Spielen nützlich ist, aber auch in vielen Spielen einfach nicht gut genug ist (siehe zuletzt Frankfurt) und dann auf die 8 geschoben gehört.

Und ja, ein klares Upgrade zu Witsel. Er hat da ganz andere Tools im Repertoire. Er kann nahezu jede Situation spielerisch auflösen und sofort auf Vertikalität umstellen, um die gegnerischen Linien zu überspielen.
Dann würde ich es - auch in Bezug auf deinen Beitrag über die Jugendspieler - eher mit Kamara versuchen.
Die Gefahr bei Grillitsch ist, falls er scheitern sollte, dass man ihn ähnlich wie Bürki und Schulz auf Grund des Gehalts nur schwer wieder los wird.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
5.728
Punkte
113
Dann würde ich es - auch in Bezug auf deinen Beitrag über die Jugendspieler - eher mit Kamara versuchen.
Die Gefahr bei Grillitsch ist, falls er scheitern sollte, dass man ihn ähnlich wie Bürki und Schulz auf Grund des Gehalts nur schwer wieder los wird.
Sehe bei Grillitsch wenig Gefahr. Hätte Hoffenheim sich im Sommer nicht quergestellt, würde er jetzt bei Milan kicken, was recht passabel für einen average joe ist.

Kamara ist noch nicht soweit. Der ist gerade mal in der U-19 angekommen.

_____
Interessant wäre ja, was die Forumselite abseits ihrer Polemik für eine Lösung für das defensive Mittelfeld zu bieten hat. Ich bin so gespannt auf die Ideen. Da kommen sicher wieder zahlreiche, woraus eine interessante Diskussion entstehen könnte...ganz sicher.
 

thedoctor46

Bankspieler
Beiträge
8.934
Punkte
113
Finde ich übrigens schade, dass selbst von dir nur Polemik kommt. Über ein ehrliches Feedback hätte ich mich gefreut.
War jetzt unbedingt nötig, das stimmt. War etwas getriggert, weil bei tm wieder einer Raum vorgeschlagen, weil das ja alles so toll aussieht bei Hoffenheim.

Ansonsten zu Grillitsch, das hat bei mir eher strategische Gründe, wobei ich auch der Meinung bin das am Ende für die Kategorie Dortmund die letzte Qualität fehlt. Ich verstehe schon warum man den Spieler gut findet, vor allem bei den Rahmenbedingungen. Ich glaube auch, dass es ein Spieler ist der bei guten Teams besser reinpasst auf Grund des höheren Ballbesitzes und da quasi über seinem eigenen Niveau spielen kann. Aber hat für mich dennoch etwas von einem "Spielverlagerungs-Hype" Geheimtipp. Solider Spieler, aber Stammspieler bei Hoffenheim oder maximal eine Stufe höher wie Leverkusen.

Zumal ich es grundsätzlich auch so sehe, nicht weitere Kaderspieler zu holen, sondern schon welche, die als Stammspieler geplant sind. Und das sehe ich bei Grillitsch nicht. Aus meiner Sicht dann lieber ein bißchen mehr bezahlen (muss sicherlich nicht zwangsläufig Zakaria sein, das sehe ich, wenn auch etwas abgeschwächt ähnlich), und etwas Raum ;) offen lassen für die eigene Jugend. Denen wird mit Transfers wie Grillitsch mE zuviel verbaut in letzter Zeit, wo wir wieder bei strategischen Gründen wären.
 

Deontay

Bankspieler
Beiträge
17.748
Punkte
113
Zakaria macht einfach wenig Sinn, weil er überhaupt nicht die strategischen und spielerischen Fähigkeiten hat, die uns im Moment fehlen (Stichwort Dominanz) und das, was er mitbringt, schon im Kader vorhanden ist (Bellingham + Can). Würde einer von den beiden gehen, wovon eigentlich nur Can realaistisch wäre, würde Zakaria durchaus seinen Wert haben, aber ansonsten bringt er zu wenig mit, was uns momentam fehlt.
Ein halbwegs fitter Zakaria würde ich immer einen Can bevorzugen. Wenn man allerdings davon ausgehen möchte, dass die beiden Spielertypen sich ähnlich sehen - und Can eben schon als Bestand vorhanden ist, dann ist es imho ja in Ordnung auf Zakaria zu verzichten.

Laut Bundesliga.de liegt die Geschwindigkeit von Witsel bei 29,xx und bei Grillitsch 33,xx. Der ist gewiss kein Dynamikmonster, aber nicht ansatzweise so ein Handicap wie Witsel und dazu im spielerischen Bereich für mich nochmal vorne, in Sachen Ballsicherheit, Passgenauigkeit und Vertikalität.
Das verwundert mich ehrlich gesagt, habe Grillitsch deutlich langsamer in Erinnerung. Vielleicht ist es dann eher der Antritt wie (ähnlich wie bei Hummels) der mies ist?
Ich kann mich an die letzten Saison erinnern, wo Grillitsch teilweise in der Dreierkette überlaufen worden ist von den Stürmern.
Wie gesagt, als Strategen finde ich Grillitsch super, er scheint mir auch ein ziemlich smarter Kerl zu sein - aber irgendwo mutet der Transfer doch so an, dass ein Spieler nach bescheidenen Jahren endlich Mal ein gutes spielt (wie die gesamte Hoffenheimermannschaft) und plötzlich dann diesen einen dicken Vertrag seiner Karriere absahnen kann.
 
Oben