BVB 18/19 – Wenn gar nix geht: STRG+ALT+ENTF


Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
3.184
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Der BVB wird diese Saison komplett vergeigen. Am Ende steht für Favre Platz 2, Sang und Klangloses Ausscheiden in der Championsleague gegen eine komplette 0815 Truppe und am Ende wird er noch dafür gefeiert. Watzke keult sich auf diese Saison ordentlich einen (man war ja knapp dran) und am Ende kauft der BVB wieder keinen Stürmer und Sancho verpisst sich für 150 Millionen, die sinnlos in durchschnittliche Buli Kicker gesteckt werden. BVB 2019
Hättest Deinen Nick T.onY. jA.a ruhig ausschreiben können, so viel Zeit muss sein. ;)
 

Blayde

Nachwuchsspieler
Beiträge
687
Punkte
63
Eigentlich sollte uns Leverkusens Spielweise entgegen kommen. Die wollen auch selbst den Ball haben, wodurch sich automatisch mehr Räume nach vorne ergeben sollten.
Da unsere Abschlussspieler entweder verletzt (Reus) oder außer Form (Alcacer, Philipp) sind, wird das aber eine richtig schwierige Angelegenheit.

Hatte Götze eigentlich schon immer einen Schuss wie ein totes Pferd? Das war furchtbar gegen Nürnberg. Wir können davon ausgehen, dass er morgen in der Startelf steht.
Paco ist nicht außer Form, sondern war - wie immer... - angeschlagen. Ich bete, dass er morgen mal wieder mindestens 45 Minuten spielt. Philipp würde ich die Chance noch mal geben, aber leider hat er auf der 10 ebenso wenig gelungene Aktionen gehabt wie auf der 9.

Götzes Schuss war immer schon eine Katastrophe. Fürchte auch, er wird morgen mindestens 60 Minuten auf dem Platz stehen und von Leverkusen extrem leicht abgekocht werden. Er erinnert mich mittlerweile mehr an Castro als an Kagawa, die physisch ja auch nie wirklich besser waren als der aktuelle Götze. Castro hat auch gerne den Ball verstolpert und ist dann wie eine Kugel über den Boden gerollt. Kagawa kann seine körperlichen Schwächen durch Technik, Drehungen und gute Entscheidungen nach wie vor kompensieren.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.222
Punkte
113
Morgen ist von einer Niederlage mit 4 Gegentoren bis zu einem Sieg mit 3-4 Toren Abstand alles drin. Leverkusen verkackt in solchen Spielen gerne mal. Würde mich nicht wundern wenn man morgen Leverkusen schlägt und dann in Augsburg verliert, auch wenn die heute desolat in Freiburg waren, gegen den BVB zuhause werden die alles reinschmeißen und der BVB wird das Spiel nicht unter Kontrolle kriegen.
 

Loslikki

Nachwuchsspieler
Beiträge
163
Punkte
28
Eigentlich sollte uns Leverkusens Spielweise entgegen kommen. Die wollen auch selbst den Ball haben, wodurch sich automatisch mehr Räume nach vorne ergeben sollten.
Da unsere Abschlussspieler entweder verletzt (Reus) oder außer Form (Alcacer, Philipp) sind, wird das aber eine richtig schwierige Angelegenheit.

Hatte Götze eigentlich schon immer einen Schuss wie ein totes Pferd? Das war furchtbar gegen Nürnberg. Wir können davon ausgehen, dass er morgen in der Startelf steht.
Ich glaube nicht, daß Lev. die Deckung so "aufmacht", daß die BVB-Stürmer mehr Platz haben; eher wird das wieder ein "Dickicht" werden, wie es in Nürnberg war. Vllt. gelingt mal ein Glücksabschluß, um den man bis zum Schluß bangt.----- Mir scheint es nun doch so, daß Reus durch Schnelligkeit und Unberechenbarkeit so gefährlich für and. Teams war,daß Reus´es Mitspieler viel mehr Freiheiten hatten und somit durchschlagskräftiger waren.

Hallo Fans von "Sportforen": Ohne diese Webseite hat mir doch viel gefehlt . Danke allen Verantwortlichen für die Erneuerung, gut gemacht!!!
 

T.Y.A

Nachwuchsspieler
Beiträge
18
Punkte
3
Watzke und Co. sind einfach lächerliche Blender. Der BVB steht eigentlich keinen Deut besser da, als die Jahre zuvor. Man sucht ja eigentlich auch nicht erst seit 2014 einen Stürmer. Aubameyang war Zufall hoch 1000 und jetzt steht man mit Götze als Stammstürmer da. Alcacer ist auch eine Luftpumpe der durch seinen Lauf am Anfang alle offensichtlichen Schwächen weggeblendet hat. Der BVB wird geführt von Versagern. Und steht bald wieder dort, wo er mit so einem Führungs- und Planungsstil hingehört. Wären die Verbrecher Bayern diese Saison nicht noch lächerlicher, wäre man schon längst auf Platz 2.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gravitz

Lehny die Hohle Hupe
Beiträge
1.675
Punkte
113
Irgendwie amüsant, dass gewisse User hier für ihre "schwarzmalerei" in Sachen Leistung/Meisterschaft kritisiert wurden und jetzt genau das eingetroffen ist.

Mit einer Niederlage heute sieht es schlecht aus in Sachen Meisterschaft. Hoffe auf einen Dortmunder Sieg, glaube aber nicht daran.
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
3.313
Punkte
113
Standort
Leipzig
Im Falle von Tony gebe ich dir da recht, das ist schon die ganz hohe Schule der Kreativität. High-End Level sozusagen. Wird nur noch übertroffen vom ehemaligen STRATOS, der danach als SOTARTS auftauchte.... :whistle:
Die großartigste Namensänderung hatte mal ein User, der sich von 0li in Oli umbenannt hatte.
 

hermite

Nachwuchsspieler
Beiträge
299
Punkte
43
Schlüsselspiel heute. Holt man sich immerhin den 3 Punkte Vorsprung zurück kann es wieder aufwärts gehen. Sonst kann man wohl die Silbermedaillen für die Saisons bis 2029 schonmal mit Mengenrabatt in Auftrag geben und mit Vizekusen und -kirchen ein Kleeblatt bilden.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.580
Punkte
113
Es gab ja in der vergangen Woche Gerüchte wonach der BVB an Philipp Max interessiert sein könnte.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Max in der kommenden Saison nicht mehr in Augsburg spielen wird aber ob es bei ihm für den BVB reicht weiß ich nicht. Gladbach, Leverkusen oder Schalke wären da jetzt so typische Ziele...Interessant fand ich aber den Spielertyp Max denn so ein Spieler würde eine 3er Kette ermöglichen. :)
 

R.w.jr.

Nachwuchsspieler
Beiträge
45
Punkte
18
Favres Ausrichtung war im letzten Spiel sicherlich nicht die beste, aber das Auftreten gegen LEV war zu einem Teilsicherlich auch ein wenig den Resultaten der letzten Wochen geschuldet. Zudem sollte man auch nicht vergessen, dass wir in der Viererkette verletzungsbedingt viel rotieren mussten.

Haben wir überperformed in der Hinrunde? Teilweis vielleicht, aber grundsätzlich haben wir den zweitstärksten Kader und sollten bei entsprechnd günstigen Saisonverlauf auch um den Meistertitel mitspielen können
Hat Favre die Mannschaft immer Griff? nein
Hat die Mannschaft seine Spielidee immer sauber umgesetzt? nein
Ist Favre generell der falsche Trainer? zu früh um das zu sagen

Was mich schon seit Beginn der Saison stört, ist Favres Veteidigungsphilosophie. Gute Schussposition verhindern indem man das Zentrum verdichtet, Spiel auf die außen zwingen dazu passives verteidigen und anlaufen auf dem Fügel (zulassen von Flanken) und im mittleren Drittel. Insgesamt schmeckt diese passive Art nicht und vermittelt das stete Gefühl, dass wir keinen Zugriff haben. Der einzige der mich da regelmäßig abholt ist eben Delaney und deshalb verteidige ich ihn hier auch gerne gegen die mMn unverhältnismäßige Kritik. Ansonsten stört mich, und das ist eben auch eine Einstellungssache, das unsere Winger die Fügel nich konsequent halten. Gerade bei tiefstehenden Gegnern erzeugt man imo so den höchsten Druck. Bayern hat in seiner Juppep Prime mit AV OA Pärchen fast jeden Busparker auseinander genommen. Uns hat diese Durchschlagskraft gegen viele defensiv agierenden Gegner gefehlt.

Zum Spiel:
Ich muss L-James und frusciante15 zustimmen. Der Spielverlauf gegen Leverkusen war, so wie Favre aufgestellt hat, fast schon vorrauszuahnen. Weigl mag vielleicht oberflächlich ein ordentliches Spiel gemacht haben, aber seine Stärken kommen doch eher zum Tragen, wenn er das Spiel vor sich hat und nicht mittendrin agieren muss. Seine latent fehlende Dynamik und Aggressivität sind einfach ein Killer. Dazu eben Götze dem für diese Rolle in so einem Spiel einfach die physischen Vorraussetzung fehlen. Dass Favre nach dem Spiel meinte, man wollte höher verteidigen und pressen, konnte aber nicht, zeugt eigentlich davon, dass er (noch) nicht versteht, welche Spieler welche Idee überhaupt umsetzen können. Dahoud, Delaney, Witsel mit eventuell einem schnellen Phillipp hätten der Mannschaft sicherlich ein anderes Gesicht verliehen. Individuell schwächer als Leverkusen sind wir sicherlich nicht, dass wir vor allem in der ersten HZ so unter die Räder gekommen sind war häuptsächlich (neben fehlenden Selbstbewusstsein/ Rotation in der IV) Favres disbalance in der Aufstellung geschuldet. ich hoffe man zieht jetzt die richtigen Schlüsse, sonst wird es eine sehr frustrierende Rückrunde.
 
Oben