BVB 18/19 – Wenn gar nix geht: STRG+ALT+ENTF

Talib

Nachwuchsspieler
Beiträge
298
Punkte
43
nach dem Spiel meinte, man wollte höher verteidigen und pressen, konnte aber nicht, zeugt eigentlich davon, dass er (noch) nicht versteht, welche Spieler welche Idee überhaupt umsetzen können. Dahoud, Delaney, Witsel mit eventuell einem schnellen Phillipp hätten
Glaubst du das wirklich?? Nach fast 8 Monaten versteht Favre nicht, wer was umsetzen kann?
 

THEKAISER99

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.796
Punkte
83
Es gab ja in der vergangen Woche Gerüchte wonach der BVB an Philipp Max interessiert sein könnte.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Max in der kommenden Saison nicht mehr in Augsburg spielen wird aber ob es bei ihm für den BVB reicht weiß ich nicht. Gladbach, Leverkusen oder Schalke wären da jetzt so typische Ziele...Interessant fand ich aber den Spielertyp Max denn so ein Spieler würde eine 3er Kette ermöglichen. :)
Ich befürchte eher den zieht es nach Schalke. Wegen seinem Papa.
Wird hier schon seit fast einem Jahr gemunkelt
 

Blayde

Nachwuchsspieler
Beiträge
350
Punkte
43
Brandt war immer einer wo ich mir dachte hmm muss nicht sein bei unseren CL Ambitionen. Aber wo ich ihn jetzt gestern wieder im direkten Vergleich mit unseren Jungs gesehen hab.. Ein Upgrade wäre er auf jeden Fall ob im Abschluss im Dribbling oder im Spiel ankurbeln.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.851
Punkte
113
Brandt war immer einer wo ich mir dachte hmm muss nicht sein bei unseren CL Ambitionen. Aber wo ich ihn jetzt gestern wieder im direkten Vergleich mit unseren Jungs gesehen hab.. Ein Upgrade wäre er auf jeden Fall ob im Abschluss im Dribbling oder im Spiel ankurbeln.
Wo soll der spielen?

Brandt ist ein Zentrumsspieler, das hat man gestern auch wieder sehr gut gesehen. Der BVB spielt weder mit offensiven 8tern und hat auf der 10 einen Reus. Man geht nicht los und zahlt die 24 mio um einen Spieler dann auf Außen zu stellen, der dort seine Stärken nicht einsetzen kann.

Der BVB ist gut beraten Athletik in Kombo mit Technik sowohl für das Zentrum (zusätzlich zu Witsel/Delaeny) als auch für die Winger-Positionen zu holen und keine reinen zentralen Spieler die anstelle von Reus spielen müssten. Thorgan Hazard bringt einen Mehrwert auf außen als auch wenn nötig zentral für Reus. Brandt, Ziyech und was weiß ich wer noch, sind allesamt Spieler die der BVB nicht benötigt, deren Positionen gibt es aktuell nichtmal. Das wären wieder kopflose Transfers, dann steht man wieder dran und hat andere Baustellen die man nicht abgedeckt hat aber dafür 35 Spieler für ein und diesselbe Position.
 

Blayde

Nachwuchsspieler
Beiträge
350
Punkte
43
Wäre Brandt keiner auf LM spielen könnte? Soll er halt viel mit Reus die Positionen wechseln während Sancho rechts mehr den Flügel hält.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.851
Punkte
113
Was soll Brandt auf links? Brandt spielt aktuell seinen besten Fußball im Zentrum im System von Bosz. Dort ist seine Athletik ausreichend und kann mal Tempo aufnehmen, seine Anlagen sind gut. Auf Winger ist er einer von vielen und gibt dir nichtmal die Hälfte von dem was er im Zentrum dir geben kann.

Es wundert doch nicht dass Brandt bis vor einigen Wochen eher negativ gesehen wurde wenn es um höhere Weihen geht. Jetzt wo er zentral endlich dort spielt wo er hingehört, ist er auf einmal interessant, da dann aber auf die Idee zu kommen ihn zu verpflichten und wieder auf außen zu setzen wäre einfach nur dämlich.

Weder Brandt noch Reus möchte ich auf außen sehen, gehören beide dort nicht hin, da muss ein Spielertyp der dahin passt und dann können Spieler wie Reus und Brandt im Zentrum auch ihre Stärken ausspielen und nicht andersrum.
 

Epsilon

Nachwuchsspieler
Beiträge
274
Punkte
43
Ein Reus spielt zwar auf der 10 nur ist er ständig verletzt und es wird auch nicht besser. Man sieht ja was los ist wenn er mal länger ausfällt und das kommt jedes Jahr vor, nicht nur diese Saison. Schon allein wegen seiner Verletzungsanfällugkeit macht es Sinn einen zweiten 10er zu holen, ein Brandt würde da durchaus Sinn machen. Und wenn Reus dann doch mal fit ist könnte man Brandt aufgrund der 3fach Belastung auch mal schonen oder umgekehrt. Müssen ja nicht unbedingt beide immer gleichzeitig spielen und zur Not weicht Reus halt auf die Flügel aus, dort ist er immer noch stärker als 90% der offensiven Außen im Kader.
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
831
Punkte
63
Grundsätzlich macht eine Alternative zu Reus Sinn keine Frage.
Aber der BVB schleppt noch größere Baustellen mit sich herum.

MS, 8er, LV und ein Außenstürmer

Da macht es mehr Sinn einen Spieler zu suchen der Primär Außenstürmer spielen kann und zur Not auch Innen für Dynamik sorgen kann.
Schließt der BVB im Sommer die anderen Baustellen wird man schon wieder einiges auf der Ausgabenseite stehen haben...
Ein 40-50 Millionen Brandt Paket würde da zu viel Kapital binden.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.851
Punkte
113
Ein Reus spielt zwar auf der 10 nur ist er ständig verletzt und es wird auch nicht besser. Man sieht ja was los ist wenn er mal länger ausfällt und das kommt jedes Jahr vor, nicht nur diese Saison. Schon allein wegen seiner Verletzungsanfällugkeit macht es Sinn einen zweiten 10er zu holen, ein Brandt würde da durchaus Sinn machen. Und wenn Reus dann doch mal fit ist könnte man Brandt aufgrund der 3fach Belastung auch mal schonen oder umgekehrt. Müssen ja nicht unbedingt beide immer gleichzeitig spielen und zur Not weicht Reus halt auf die Flügel aus, dort ist er immer noch stärker als 90% der offensiven Außen im Kader.
Sprich du möchtest für einen Backup 24 mio ausgeben, was denkst du denn wieviel Kohle der BVB zur Verfügung hat um die ganzen Baustellen im Kader vernünftig zu schließen?

Brandt wechselt doch nicht nach Dortmund um dann hinter Reus den Backup zu geben. Reus auf außen wird es unter Favre nicht geben und das ist auch gut so. Reus kann keine 1vs1 Situation auflösen und ist dort kein Mehrwert. Klar bringt er dennoch ein gewisses Grundniveau, aber die Kombos und vor allem seine Torgefährlichkeit kann er optimal im Zentrum einsetzen und nicht wenn er über die außen kommt. Reus auf Winger ist Geschichte, er wird auch nicht jünger und von seinem Tempo hat er im Vergleich zu seiner Prime auch eingebüßt und da wird er auch in den nächsten Jahren eher abbauen.

Statt auf Winger sich wirklich zu verstärken, wollen hier einige Kohle in Backups reinfeuern und dann Spieler auf Nebenpositionen schieben, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Zumal der hoch gehandelte Hazard genau der Spielertyp ist, der auch bei Ausfall von Reus Dauerhaft seine Position einnehmen kann, du hast aber kein Problem wenn Reus fit ist, denn Hazard ist auf außen besser als Brandt und Reus es sein können.

Der BVB hat weder den Bedarf noch den Platz für einen Brandt, wenn Reus morgen sein Karriereende bekannt gibt oder ein neuer Trainer mit einem neuen System kommt, dann können wir über Brandt reden, so hat man genügend andere Dinge die man angehen muss.
 

T.Y.A

Nachwuchsspieler
Beiträge
18
Punkte
3
Brandt soll man einfach den Bayern überlassen. Brazzo darf wenigstens einen geglückten Transfer vermelden. Der BVB kann ihn einfach nicht gebrauchen. L-James hat das korrekt ausgeführt. Man braucht Speed auf den Außen. Brandt ist eher Thomas Müller Style in besser. Aber wie man die Verantwortlichen kennt, werden die Schwachstellen des Kaders völlig falsch lokalisiert. Wundern würde mich nichts.
 

Kraudi

Nachwuchsspieler
Beiträge
332
Punkte
43
Aber wie man die Verantwortlichen kennt, werden die Schwachstellen des Kaders völlig falsch lokalisiert. Wundern würde mich nichts.
Haben sie diese Saison auch hinbekommen. Man hat doch aus den Fehlern gelernt und ist in der Hinsicht so gut wie lange nicht aufgestellt mit Zorc/Sammer/Kehl. Man muss sie halt einfach auch mal machen lassen und ihnen Zeit geben.

Und das man nicht mal eben den Kader komplett in einem Transferfenster umdreht ist doch auch klar. Es gibt halt auch Positionen die kann man nicht mal eben so realisieren wie vlt. andere Vereine. Und manche Positionen sind dann eben zusätzlich auch noch sehr schwer so zu besetzen, dass sie nicht gleich 50 Millionen kosten und auf in jedem Fall ein sofortiges Upgrade sind. Geduld Geduld. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
 

Blayde

Nachwuchsspieler
Beiträge
350
Punkte
43
Was soll Brandt auf links? Brandt spielt aktuell seinen besten Fußball im Zentrum im System von Bosz. Dort ist seine Athletik ausreichend und kann mal Tempo aufnehmen, seine Anlagen sind gut. Auf Winger ist er einer von vielen und gibt dir nichtmal die Hälfte von dem was er im Zentrum dir geben kann.

Es wundert doch nicht dass Brandt bis vor einigen Wochen eher negativ gesehen wurde wenn es um höhere Weihen geht. Jetzt wo er zentral endlich dort spielt wo er hingehört, ist er auf einmal interessant, da dann aber auf die Idee zu kommen ihn zu verpflichten und wieder auf außen zu setzen wäre einfach nur dämlich.

Weder Brandt noch Reus möchte ich auf außen sehen, gehören beide dort nicht hin, da muss ein Spielertyp der dahin passt und dann können Spieler wie Reus und Brandt im Zentrum auch ihre Stärken ausspielen und nicht andersrum.
Seh ich ein. Andererseits hätte ich - als Shinji noch im Kader war :( - Reus sehr wohl gerne mal auf links gesehen.
 

Epsilon

Nachwuchsspieler
Beiträge
274
Punkte
43
Sprich du möchtest für einen Backup 24 mio ausgeben, was denkst du denn wieviel Kohle der BVB zur Verfügung hat um die ganzen Baustellen im Kader vernünftig zu schließen?

Brandt wechselt doch nicht nach Dortmund um dann hinter Reus den Backup zu geben. Reus auf außen wird es unter Favre nicht geben und das ist auch gut so. Reus kann keine 1vs1 Situation auflösen und ist dort kein Mehrwert. Klar bringt er dennoch ein gewisses Grundniveau, aber die Kombos und vor allem seine Torgefährlichkeit kann er optimal im Zentrum einsetzen und nicht wenn er über die außen kommt. Reus auf Winger ist Geschichte, er wird auch nicht jünger und von seinem Tempo hat er im Vergleich zu seiner Prime auch eingebüßt und da wird er auch in den nächsten Jahren eher abbauen.

Statt auf Winger sich wirklich zu verstärken, wollen hier einige Kohle in Backups reinfeuern und dann Spieler auf Nebenpositionen schieben, das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Zumal der hoch gehandelte Hazard genau der Spielertyp ist, der auch bei Ausfall von Reus Dauerhaft seine Position einnehmen kann, du hast aber kein Problem wenn Reus fit ist, denn Hazard ist auf außen besser als Brandt und Reus es sein können.

Der BVB hat weder den Bedarf noch den Platz für einen Brandt, wenn Reus morgen sein Karriereende bekannt gibt oder ein neuer Trainer mit einem neuen System kommt, dann können wir über Brandt reden, so hat man genügend andere Dinge die man angehen muss.
Ja ich würde 24 Mio für einen Reus Backup ausgeben. Da dieser ständig verletzt ist ignorierst du halt komplett. Würde dieser nicht wie ein Glasknochen durch die Gegend laufen wäre ein billiger Backup natürlich eher angebracht. Das man auf außen schnellere Winger benötigt bestreitet auch niemand ist nun aber mal eine ganz andere Baustelle.
 

Mahoney_jr

Nachwuchsspieler
Beiträge
496
Punkte
63
Brandt macht Sinn, wenn Dahoud abgeschrieben wird. Dann sind die 24 Mios auch Ruckzuck wieder drin.

Wir brauchen einen starken MS (Bats sehe ich da nicht, ist im Teamplay zu schwach), Paco ist dann der Joker.

Reus ist die 10. Backup Dahoud oder halt Brandt. Götze kann gehen.

Dann brauchen wir Ersatz für Pulisic (RA) und einen LV wie Philipp Max.

Und halt einen 6/8er mit Athletik und mehr Füßchen als Delaney. Dafür darf dann Weigl gehen.

Eigentlich ziemlich klares Bild und im Prinzip keine katastrophal schwierigen Akquisen. Das Grundgerüst steht ja.
 

Talib

Nachwuchsspieler
Beiträge
298
Punkte
43
Brandt für Dahoud. So dachte ich mir das auch. Als 8er neben Witsel kann ich ihn mir nämlich sehr gut vorstellen. Aber ich habe jetzt auch nicht gerade sehr viele Spiele der Leverkusener gesehen. Gegen den BVB hat er mir aber als ZM sehr getaugt. Ein Zentrum aus X (Ersatz für Weigl) plus Reus, Brandt, Delaney und Witsel. Warum nicht?
 

elpres

Nachwuchsspieler
Beiträge
127
Punkte
43
Brandt für Dahoud. So dachte ich mir das auch. Als 8er neben Witsel kann ich ihn mir nämlich sehr gut vorstellen. Aber ich habe jetzt auch nicht gerade sehr viele Spiele der Leverkusener gesehen. Gegen den BVB hat er mir aber als ZM sehr getaugt. Ein Zentrum aus X (Ersatz für Weigl) plus Reus, Brandt, Delaney und Witsel. Warum nicht?
Weil Brandt mit den defensiven Aufgaben eines 8ers überfordert sein wird. MMn nach ist er ein reiner Offensivspieler, der auf der zentralen Position am besten aufgehoben ist und an guten Tagen auch vernünftiges Pressing spielen kann (sein bisherigen Problem war seine Unbeständigkeit). Aber ich glaube ihm fehlt das Verständnis für die Defensive, wohl in erster Linie aus Mangel an Erfahrung. Positionsspiel, Zweikampfverhalten usw. sind Sachen, die ein 8er drauf haben muss, ihm aber mMn fehlen. Gegen viel schwächere Teams könnte das funktionieren. Gegen Gegner auf Augenhöhe wohl eher nicht
 

L-james

Allrounder
Beiträge
2.851
Punkte
113
Ja ich würde 24 Mio für einen Reus Backup ausgeben. Da dieser ständig verletzt ist ignorierst du halt komplett. Würde dieser nicht wie ein Glasknochen durch die Gegend laufen wäre ein billiger Backup natürlich eher angebracht. Das man auf außen schnellere Winger benötigt bestreitet auch niemand ist nun aber mal eine ganz andere Baustelle.
Ich habe hier (vor dem Absturz) regelmäßig die Verletzungsanfälligkeit von Reus angesprochen und dass man die bisherige Saison eher als Außnahme betrachten soll. Deshalb auch ein Thorgan Hazard der beides abdeckt + einen weiteren Winger mit 1vs1 Skill. Ich gebe lieber das Geld in diese 2 Winger/Offensivspieler als 24 mio in Brandt zu investieren der nur für die Reus-Posi in Frage kommt.

Bezüglich der Position neben Witsel, hier verlangen viele mindestens die Defensivstärke von Delaney, Brandt ist da das komplette Gegenteil. Ich wünsche mir da was dazwischen, mehr Spielstärke als Delaney aber kein schwarzes Loch in der Rückwärtsbewegung wie Brandt. Aranguiz sichert Brandt und Havertz komplett bei Kusen ab, gegen stärkere Teams kommt mit Baumgartlinger ein weiterer defensiv besserer Spieler als Option dazu, nur spielt der BVB mit 2 6ern und auch kein konsequentes hohes Pressing, weshalb es diese Rolle für Brandt in Dortmund nicht gibt, da kommt nur die Reus-Rolle in Frage.