Comics


G

Gast_481

Guest
Gibt es hier auf Sportforen (ausser Vash und theIrish) Leute die Comics lesen? Wenn ja, welcher Art? Lustige Taschenbücher, Marvel, DC und ähnliche Superheldencomics oder etwas ganz Anderes? Lest ihr schon länger, oder seid ihr erst durch die zahlreichen Comicverfilmungen dazu gestossen? Comicempfehlungen? Überhaupt alles zum Thema Comics, Graphic Novels etc. hier rein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 75

Guest
Ja, hier :wavey:

Bin ebenfalls sehr großer Comicfan, aber doch eher abseits von Marvel und DC, weil man da oftmals mehrere Serien lesen muss, um alles zu verstehen. Zudem andauernd irgendwelche neuen Events/Crossover usw.
Einziger Superheld den ich konsequent lese ist Batman. Oder halt Klassiker wie Daredevil: Mann ohne Furcht oder Auferstehung.

Interessanter finde ich da Image (u.A. Walking Dead). Da lese ich schon einige Serien, die in Deutschland rauskommen.

Outcast, ebenfalls von Robert Kirkman (The Walking Dead) kommt 2016 auch als Serie:

Ansonsten lese ich noch viel Franko-Belgisches.

Hier mal 2 gute Verlage, wo ich meine Comics sehr gerne kaufe:

http://www.cross-cult.de/ (Walking Dead, Outcast, Saga, ...)
http://www.splitter-verlag.eu/ (Da kommt demnächst Fight Club II raus, worauf ich mich mega freue)

All-Time-Lieblingscomics: Batman - Das erste Jahr und Daredevil - Der Mann ohne Furcht

Für Empfehlungen bin ich immer dankbar und gebe auch gerne Tipps, falls jemand näher interessiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fuffie

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.717
Punkte
83
Ort
Boston TD Garden
Abgesehen von jahrelangem Micky Mouse Konsum in meiner Kinderzeit will ich demnächst in Vorbereitung auf Civil War mit der gleichnamigen Comicstoryline anfangen. Allerdings steht da ein von Momo bereits geschildertes Problem an: das Crossover Phänomen. Da muss ich erst noch recherchieren, was alles zu dem Event gehört und da ich bisher nur exzessiver Marvelfilm/-tv Konsument bin, wäre ich über Tipps sehr dankbar. :thumb:
 
G

Gast_481

Guest
Also Civil War hab ich zweimal gelesen. Einmal nur die Main Storyline, die solltest du bei grösseren Comichändlern als Paperback finden, und andererseits mit allen Sidelines (solche grösseren Events kommen ja dann in jedem Marvelcomic zu Zuge). Da kann ich dir mal ne Liste zusammenstellen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 75

Guest
Abgesehen von jahrelangem Micky Mouse Konsum in meiner Kinderzeit will ich demnächst in Vorbereitung auf Civil War mit der gleichnamigen Comicstoryline anfangen. Allerdings steht da ein von Momo bereits geschildertes Problem an: das Crossover Phänomen. Da muss ich erst noch recherchieren, was alles zu dem Event gehört und da ich bisher nur exzessiver Marvelfilm/-tv Konsument bin, wäre ich über Tipps sehr dankbar. :thumb:

http://comic-report.de/index.php/verlage/panini/981-panini-1hj-2016

Es kommt nächstes Jahr noch eine "Komplettausgabe" vom Civil War in den Handel.
Ich hatte auch schon überlegt mir die normale Ausgabe zu holen, aber gibt wohl einige wichtige Hefte für das Event, die dort nicht mit drin sind.

Ansonsten ist vlt. noch die Reading-Order hilfreich:
http://marvel.com/comics/discover/114/civil-war-the-complete-event

Insgesamt 98 Hefte, nicht schlecht ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast_481

Guest
bukkiyye.jpg
 

Fuffie

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.717
Punkte
83
Ort
Boston TD Garden
Danke für die Links und die Übersicht. :eek::panik: Ich glaube, um es geldbeutel-freundlich zu halten, werde ich mich auf die fettgedruckten Civil War Issues in der Road to Civil War beschränken (und dann vielleicht noch Miniserien wie Front Line dazu holen).
 
G

Gast_481

Guest
Im ersten Durchlauf hab ich es auch so gemacht. Ist schon machbar so.
 

theIrish

Bankspieler
Beiträge
6.622
Punkte
113
Ja, hier :wavey:

Bin ebenfalls sehr großer Comicfan, aber doch eher abseits von Marvel und DC, weil man da oftmals mehrere Serien lesen muss, um alles zu verstehen. Zudem andauernd irgendwelche neuen Events/Crossover usw.

Da sagst du was richtiges..obwohl zumindest DC (ich weiß nicht wie es bei Marvel ist) das mit dem letzten Event ganz gut gelöst hat finde ich.

Das letzte DC Event Futures End erscheint in den USA ja Wöchentlich und bzw. in Deutschland bei Panini kommt es alle 6 Wochen in Sammelbänden raus und die normalen Serien werden davon nicht tangiert man kann sich das event also auch komplett schenken. Da es auch für die weitere Handlung vermutlich keine größere Bedeutung hat was bei Forever Evil ja anders war.

Ich selbst bin vor etwa 2 Jahren mit den New52 wieder voll eingestiegen und hab zwischenzeitlich fast alles gelesen...

Das waren dann im einzelnen alle Batman/Gotham based serien:
- Batman
- Detective Comics
- Batman The Dark Knight
- Batman and Robin
- Nightwing
- Redhood and the Outlaws
- Catwoman
- Batgirl
- Batwoman
- Birds of Prey
- Batwing
- Batman Incorporated
- Batman Eternal

Dazu die miniserien Huntress und Arkham Manor
Die miniserie Penguin ist die einzige die mir noch fehlt

Batman The Dark Knight und Nightwing wurden ja aber vor nem Jahr eingestellt und die Nachfolge Serie von Nightwing hab ich schon nicht mehr angefangen.

Fast alle Serien des Green Lantern Universe
- Green Lantern
- Green Lantern Corps
- Green Lantern New Guardians
- Red Lanterns
- Sinestro

Das einzige was ich aktuell nocht nicht gelesen habe ist die mini serie Larfleeze

2 der 3 großen Justie League Serien
- Justice League
- Justice League of America bzw. die Nachfolge Serie Justice League United

Justice League International steht seit längerem auf meiner Liste das ist ne Serie die ich unbedingt noch lesen schon allein weil Batman und Guy Gardner welche 2 meiner drei lieblings Charaktere im DC Universum sind und als Duo eigentlich sehr unterhaltsam sind dabei sind.
Justice League Dark finde ich eigentlich durchaus interssant aber irgendwo muss man den cut halt machen.

Aus dem Superman/Metropolis Universum lese ich eigentlich nur
- Action Comics
- Supergirl
- Superman Unchained
- Superman and Wonder Woman
- Batman and Superman (wenn man die Serie zum Metropolis Universe rechnen will)
Superman ist nicht so wirklich meins...da findet sich einfach kaum ein Konzept in das er passt abgesehen mal von einzelnene storries wie Doomed die aber eben auch vor allem durch andere Charaktere wie Wonder Woman, Batman, Steel und Lex Luthor gut werden oder Superman and the men of tomorrow die mal wirklich keine schlechte Geschichte war. Eigentlich lese ich die Action Comics nur weiter weil es die damals bei meinem Panini Abo umsonst dazu gegeben hat und bei Panini Action Comics und Supergirl zusammen in einem Heft sind und ich Supergirl im gegensatz zu Superman. Superman ist mir einfach zu glatt Supergirl hat all die schwächen die Superman interssant machen würden.
Superman and Wonder Woman werde ich denke ich nicht weiter lesen.

Ansonsten lese ich noch
Green Lantern, Wonder Woman und Flash, Suicide Squad inklusive der Nachfolgeserie New Suicide Squad und Injustice: Gods Among Us was im grunde ne Elseworld Storry ist wenn man so will (ähnlich wie die Arkham Comic Serien) Injustice erzählt im grunde die Vorgeschichte zu dem Computer Spiel.
Und ich möchte eigentlich auch Aquaman und Cyborg lesen (der glaube ich nächste Jahr eine eigene Serie bekommt und Martian Manhunter glaube ich auch).

Im großen und ganzen will ich das aber auch stark reduzieren ne menge der Gotham Serien werden auch eingestellt demnächst und da werde ich denke ich dann keine Nachfolge Serie oder neue Serie mehr anfangen.

Die Beste Serie die ich im Moment lese ist für mich klar Batman Eternal die sich jetzt langsam zum Ende neigt die Serie erscheint wöchentlich 1 Jahr lang (in Deutschland alle 2 Wochen) und hat es bisher wirklich in sich.

Aber auch die neue Batman Storyline Todesspiel (original Endgame) wo Batman finde ich bisher extrem Vielversprechend.

Green Lantern: Godhead und Futures End fallen im vergleich zu den beiden ein ganz klein wenig ab machen aber immer noch ne Menge Spaß.

Davon abgesehen habe ich schon seit längerem Nemo: The Rose of Berlin auf meinem Nachttisch liegen das müsste ich auch irgendwann mal anfangen.

So das wars ich hoffe ich habe nichts vergessen...

Das letzte was ich von Marvel gelesen habe war das Comic zur Vorgeschichte vom Antman film...das war ganz nett aber jetzt eigentlich nicht so toll das man die 3,99€ oder was es war dafür hätte ausgeben müssen.

Edit: Ich hab nochmal Batwing, Batman Inc. und Superman Unchained eingefügt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 75

Guest
Das letzte DC Event Futures End erscheint in den USA ja Wöchentlich und bzw. in Deutschland bei Panini kommt es alle 6 Wochen in Sammelbänden raus und die normalen Serien werden davon nicht tangiert man kann sich das event also auch komplett schenken

Futures End habe ich nach Band 4 abgebrochen. Convergence lasse ich jetzt wohl auch links liegen.

Das waren dann im einzelnen alle Batman/Gotham based serien:
- Batman
- Detective Comics

- Batman The Dark Knight
- Batman and Robin
- Nightwing
- Redhood and the Outlaws
- Catwoman
- Batgirl
- Batwoman
- Birds of Prey
- Batman Eternal

Hier lese ich die fettgedruckten Serien. The Dark Knight wurde ja eingestellt und quasi durch Batman Eternal ersetzt (was viel besser ist).
Aber auch hier sollte man ja mehrere Serien lesen um alles zu checken. Robin stirbt ja auch nicht in Batman & Robin, sondern in Batman Incorporated.
Batman & Batman Eternal hängen zusammen, etc.
Das ist im Falle von Batman jetzt nicht weiter schlimm für mich, weil ich hier fast alles lese, aber für andere Superhelden ist mir das echt zu anstrengend (und geht irgendwann auch ins Geld... - dürftest du wissen, wenn ich sehe was du alles liest ;))

Dazu die miniserien Huntress und Arkham Manor

Kann man sich sparen, hat mir überhaupt nicht gefallen. Und es passiert auch nix wichtiges.

Die Beste Serie die ich im Moment lese ist für mich klar Batman Eternal die sich jetzt langsam zum Ende neigt die Serie erscheint wöchentlich 1 Jahr lang (in Deutschland alle 2 Wochen) und hat es bisher wirklich in sich.

Aber auch die neue Batman Storyline Todesspiel (original Endgame) wo Batman finde ich bisher extrem Vielversprechend.

Gefällt mir auch beides, beide Serien sind von Scott Snyder.
Die Zeichnungen von Greg Capullo sind der Hammer.

Aber weil es mir eben mit zig Nebenserien zu anstrengend wurde habe ich (fast alles) bis auf Batman eben gecancelt.
Die Moon Knight Serie bei Marvel kann ich noch empfehlen, die steht auch für sich alleine (jedenfalls die ersten 2 Bände).

Aus diesem Grund bin ich eben eher auf andere Sachen (Image und Frankobelgisches) umgestiegen. Weil man da auch mal einen Comic lesen kann ohne großes Vorwissen zu haben ;)
 

theIrish

Bankspieler
Beiträge
6.622
Punkte
113
Futures End habe ich nach Band 4 abgebrochen. Convergence lasse ich jetzt wohl auch links liegen.

Ja aber Futures End hat ja keinen einfluss auf das weitere DC Universum da es ja auch nur eine mögliche Zukunft zeigt die nichtmal eintretten muss während Forever Evil ja schon recht großen Einfluss hatte...

Spoiler:

Im verlauf von Forever Evil wird vom Crime Syndicate die Geheimidentität von Nightwing offen gelegt und live Weltweit übertragen...danach wird Nightwing vom Crime Syndicate an eine Bombe angeschlossen die an seinen Herzschlag gekoppelt ist. Luthor und Batman entschärfen die Bombe müssen aber vorher Nightwings Herz anhalten und ihn später wieder beleben Batman und Luthor sind die einzigen beiden personen die wissen das Nightwing noch lebt. Nightwing wird daraufhin als Agent 37 eine art Geheimagent. Das könnte insofern noch interssant werden da Batman ja seinen ehemaligen Robins und Batgirl versprochen hat"keine Geheimnisse mehr"
Viel wichtiger ist aber das Lex Luthor dadurch das er nun weiß wer Nightwing ist dahinter kommt wer Batman ist und sich somit seinen weg in die Justice League erspresst. Owlman ist ja auch noch auf der Flucht der wird sicher auch irgendwann wieder auftauchen.




Hier lese ich die fettgedruckten Serien. The Dark Knight wurde ja eingestellt und quasi durch Batman Eternal ersetzt (was viel besser ist).
Aber auch hier sollte man ja mehrere Serien lesen um alles zu checken. Robin stirbt ja auch nicht in Batman & Robin, sondern in Batman Incorporated.
Batman & Batman Eternal hängen zusammen, etc.
Das ist im Falle von Batman jetzt nicht weiter schlimm für mich, weil ich hier fast alles lese, aber für andere Superhelden ist mir das echt zu anstrengend (und geht irgendwann auch ins Geld... - dürftest du wissen, wenn ich sehe was du alles liest ;))

Ich sage mal Jein...The Dark Knight wurde zwar eingestellt aber Batman Eternal ist nicht wirklich der Nachtfolger von TDK gewesen schon allein weil The Dark Knight ja eine monatliche Serie war und Batman Eternal ja eine wöchentliche serie ist bzw. war und ja von vorne herein auf 52 Ausgaben festgesetzt war und ja im grunde eine in sich abgeschlossene Storry erzählt. Der hintergrund hinter Batman Eternal war ja der 75. Geburtstag von Batman so wie die Nachfolgende Serie Batman and Robin Eternal die auf 26 Ausgaben festgesetzt ist zum 75. Geburtstag von Robin gedacht ist.
Ich finde auch nicht das Batman und Batman Eternal so krass zusammen hängen...da fande ich die vorangegangenen events wie Death of the Family oder Night of Owles schon sehr viel krasser was das angeht. Bei Death of the Family waren neben allen Batman Serien auch mehere Hefte aus Nightwing, Catwoman und Batgirl involviert und bei Night of Owles gab es glaube ich auch aus jeder Batman/Gotham Universum Serie ein Heft dazu die alle mit Alfreds Notruf beginnen und dann erzählen wie die jeweiligen Personen die Night of Owles verbracht haben. Bei Batman Eternal kommen zwar die mitglieder der Bat Family vor aber die Handlung wird komplett in Batman Eternal abgehandelt es ist also nicht wie bei Death of the Family wo man danauf einmal in Red Hood and the Outlaws weiterlesen muss oder so. Die einzigen zusammenhänge ist halt das Julia in Batman Eternal eingeführt wird und dann auf einmal in Batman Endgame da ist und eben das Harper Row zumersten mal in Batman aufgetaucht ist und dann in Batman Eternal eine sehr viel größere Rolle einimmt. Selbst Batwing (den habe ich übrigens auch gelesen) der ja am Anfang von Batman Eternal eine etwas größere Rolle hat hat da eigneltich nichts wo die storryline aus Batman Eternal und Batwing sich überkreuzen.

Und ja, das Problem mit dem Geld ist mir sehr wohl bekannt. :D



Kann man sich sparen, hat mir überhaupt nicht gefallen. Und es passiert auch nix wichtiges.

Ich fand Arkham Manor ziemlich cool, auch wenn es wie du sagst für die storry nicht weiter wichtig ist. Es zeigt eine Seite von Batman die mir in den anderen Heften oft ein wenig zu kurz gekommen ist. Das Batman weitaus mehr ist als ein Kampfsport Meister in einem Bat-costume sondern eben auch ein Meister der Verwandlung und Täuschung und eben der "Worlds greatest Detective" auch Batmans Paranoia und das er teilweise wirklich harte und skruppelose Entscheidungen trifft wurde da mal wieder schön heraus gestellt.

Spoiler:

Das zum Beispiel Batman bereit ist Mr. Freeze entkommen zu lassen nur um seine Tranung aufrecht erhalten zu können um eventuell erneut in die Rolle seines psychisch Kranken Alter Egos schlüpfen zu können sind für mich die Sachen die Batman genauso ausmachen.



Gefällt mir auch beides, beide Serien sind von Scott Snyder.
Die Zeichnungen von Greg Capullo sind der Hammer.

Aber weil es mir eben mit zig Nebenserien zu anstrengend wurde habe ich (fast alles) bis auf Batman eben gecancelt.
Die Moon Knight Serie bei Marvel kann ich noch empfehlen, die steht auch für sich alleine (jedenfalls die ersten 2 Bände).

Aus diesem Grund bin ich eben eher auf andere Sachen (Image und Frankobelgisches) umgestiegen. Weil man da auch mal einen Comic lesen kann ohne großes Vorwissen zu haben ;)

Das stimmt...ein weiteres Werk von Scott Snyer das ich sehr gerne gelesen habe war auch die miniserie Superman Unchained.
Wenn ich auch gerne mag ist Grant Morrison ich habe aktuell die beiden The Multiversity Bände irgendwo liegen da hab ich bisher nur mal reingeschaut aber ziemlich geiler ******* wie es aussieht...Jahrelanger LSD Konsum scheint sich als Comic writer echt auszuzahlen.


Bei den Frankobelgischen habe ich mir zuletzt die 3 Grand Prix Teile von Marvano gekauft die ich ganz gut gemacht finde.

Edit: Batman Incorporated habe ihc btw. auch gelesen aber nur die 12 Ausgaben seit dem New52 reboot.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hawk-Eye

Linienrichter
Beiträge
2.085
Punkte
0
Asterix und Lucky Luke :thumb:

Das neue Asterix-Heft ist wieder mal sehr zu empfehlen!
 

w0oT

Nachwuchsspieler
Beiträge
9.410
Punkte
83
Durch die Marvel Filme hab ich durchaus auch interesse die ganzen Geschichten auch als Comic mal nachzulesen und auch wie hier schon erwähnt zukünftige Sachen wie Civil War würd ich gerne als Comic schon mal lesen. Mein Problem dabei ist, dass ich einfach keine wirkliche Übersicht bekomme, weil verschiedene Storylines in verschiedenen Comics gleichzeitig behandelt werden. Ich hab mir schon öfter mal auf reddit und anderen Seiten reading guides angeschaut, aber die sind alle nochmal komplett verschieden, weshalb ich mich irgendwie von der Menge erschlagen fühle (sieht man ja auch schon in der Grafik zu Civil War von Mephmanjo)
 

Hawk-Eye

Linienrichter
Beiträge
2.085
Punkte
0
Diese Aussage hat seit 1977 keiner mehr getätigt. Sollten die beiden Neuen tatsächlich brauchbare Arbeit abliefern?
Ich will aus dem Band "Das Papyrus des Cäsar" nicht zu viel verraten, aber es geht am Anfang um einen Insider aus Cäsars Umfeld (im Heft als Polemix bezeichnet), die Manipulation der (freien) Meinungen und & Co

4hw7k4pz.png


NSA, Wikileaks und Eddi Snowdon lassen grüssen :D
 

spatz

Animal Hoarder
Beiträge
4.637
Punkte
113
Wow, ich bin also nicht der einzige Kindskopf. Ich habe ca. 9.000 amerikanische Marvel Comic Books und war vor 5 Jahren nah dran, das Wichtigste komplett zu haben. Dann habe ich aus Zeitmangel den Anschluss verpasst. Gelesen habe ich aber erst so ungefähr 3.000, so dass ich die neueren Storylines teilweise noch gar nicht kenne. Man kann übrigens für ca. 15 $ im Monat alle bisherigen Issues online lesen. Mache ich meistens, um meine Babys nicht auspacken und anfassen zu müssen. Meine Frau hat früher auch mitgelesen. Da hat sich mir immer der Magen umgedreht, wenn sie ein FF no 29 in den Fingern hatte. :panik:
 

theIrish

Bankspieler
Beiträge
6.622
Punkte
113
Wow, ich bin also nicht der einzige Kindskopf. Ich habe ca. 9.000 amerikanische Marvel Comic Books und war vor 5 Jahren nah dran, das Wichtigste komplett zu haben. Dann habe ich aus Zeitmangel den Anschluss verpasst. Gelesen habe ich aber erst so ungefähr 3.000, so dass ich die neueren Storylines teilweise noch gar nicht kenne. Man kann übrigens für ca. 15 $ im Monat alle bisherigen Issues online lesen. Mache ich meistens, um meine Babys nicht auspacken und anfassen zu müssen. Meine Frau hat früher auch mitgelesen. Da hat sich mir immer der Magen umgedreht, wenn sie ein FF no 29 in den Fingern hatte. :panik:

Das ist übrigens mittlerweile so ziemlich der Hauptgrund warum ich (obwohl ja native speaker) deutsch lese (irgendwie ganz komisch sonst bin ich immer total die bitch und will unbedingt immer alle Serien, Filme, Bücher auf englisch bzw. in original ton/schrift) haben.
Aber bei comics habe ich als ich wieder angefangen habe auf deutsch angefangen vor allem wegen der Verfügbarkeit. Ich bin in die new #52 eingestiegen da war man in Deutschland gerade bei...#18 #19 oder sowas könnte sein ich müsste jetzt echt nachschauen...und hab die anderen dann nach und nach Nachbestellt ich war also in Deutschland schon hinten dran auf englisch wäre ich noch mehr hinten dran gewesen.
Der größte Grund wieso ich dabei geblieben bin ist vor allem der das die deutschen einfach auf sehr viel beseres Papier gedruckt sind wenn man da auf die Ecken aufpasst und die nicht Stunden lang in der Sonne liegen lässt ist das eigentlich ne ganz runde sache...die US Ausgaben vergilbden dir ja im grunde schon in der Hand wenn du die nicht sofort einpackst.
Außerdem habe ich mich doch ein wenig dran gewöhnt das in den deutschen Heften immer 2 Ausgaben drin sind und manchmal noch mehr da verzeihe ich auch die verarsche das vor allem bei den Batman Serien die kürzeren storries immer mit II und III deklaritert und aus dem heft rausgenommen und dann zusammen gefasst in den Batman Sonderbänden veröffentlicht werden damit man den bloß auch kaufen muss.
Ein weiterer grund ist das die beiden Comic Läden bei denen ich bisher war vor allem der erste eigentlich immer regelmäßig Probleme mit ihren US Lieferanten hatten mich hat es ja zum glück nie betroffen aber da mussten leute teilweise 3 Monate auf ihre bestellten Comics warten weil die Liferung aus den USA nicht kam. Das wäre ich schon kurz vor Hulk gewesen wahrscheinlich.

Die einzigen new52 ausgaben die ich auf englisch habe sind die #0 Ausgaben von Batman, Detective Comics und Batman The Dark Knight die schön verpackt und gerahmt in meinem Comic/Sport Raum an den Wänden hängen um diese zu verzieren.

Ich hätte echt gerne das Andy Clarke Variant gehabt von Batman #0 aber das war nirgendwo mehr zu bekommen damals.

http://vignette2.wikia.nocookie.net...Variant.jpg/revision/latest?cb=20120913190021
 

Little

Bankspieler
Beiträge
6.088
Punkte
113
Ich hab als Stift immer LTB, Micky Maus etc. gelesen ... wenn man jetzt mit Comics anfangen möchte, wo und wie fängt man denn da am besten an? Und ja ich weiß, dass das so ne Frage wie nach Huhn und Ei ist, aber ich bin da was Comics und den Aufbau der Storys angeht ziemlich schlecht informiert :)
 

Fuffie

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.717
Punkte
83
Ort
Boston TD Garden
Ich hab als Stift immer LTB, Micky Maus etc. gelesen ... wenn man jetzt mit Comics anfangen möchte, wo und wie fängt man denn da am besten an? Und ja ich weiß, dass das so ne Frage wie nach Huhn und Ei ist, aber ich bin da was Comics und den Aufbau der Storys angeht ziemlich schlecht informiert :)

Ich fange zwar selbst erst "neu" mit Comics an, aber du solltest dir wohl schon eine grobe Richtung aussuchen, sonst wirst du wohl unzählige Vorschläge von den Veteranen bekommen und selbst wenn du dich auf einen Publisher festlegst, gibt es noch 'zig Möglichkeiten (siehe die Sammlung von spatz :eek: ).

Ich werde z.B. bei Marvel einsteigen, weil ich, wie bereits erwähnt, ein großer Fan von den Kinofilmen und TV-Produktionen bin und von daher etwas mehr background zu den einzelnen Helden haben möchte (dort interessiert mich z.B. die Planet Hulk und die anschließende World War Hulk Storyline). Ich will aber nicht ausschließen, dass ich später auch noch einzelne DC Helden nachlesen werde, da ich auch dort durch die Verbindung der kommenden Kinofilme interessiert bin (Suicide Squad, Justice League).

Desweiteren habe ich auch die Walking Dead Comics auf dem Schirm, da ich auch dort die TV Serie schaue und von den Comics bisher nur gutes gehört habe.

Ist hier die Website comixology.eu ein Begriff? Den Viellesern bestimmt. Ich habe heute dort mal meinen alten Account reaktiviert und mir bei den Free Comics Jessica Jones #1 geholt; passend zum Start ihrer Netflix Serie am Wochenende (auf die ich auch schon ganz heiß bin).
 
G

Gast_481

Guest
Ich hab als Stift immer LTB, Micky Maus etc. gelesen ... wenn man jetzt mit Comics anfangen möchte, wo und wie fängt man denn da am besten an? Und ja ich weiß, dass das so ne Frage wie nach Huhn und Ei ist, aber ich bin da was Comics und den Aufbau der Storys angeht ziemlich schlecht informiert :)

In welche Richtung soll es denn gehen? Nach wie vor Disney (da gibt es ja auch gutes Zeug für Erwachsene, z.B. die Sachen von Don Rosa wie "Dagobert Duck - sein Leben, seine Milliarden")? Eher so die Superheldenschiene? Sonstiges Zeug für Erwachsene (Kumpel hat eine Masterarbeit über Comics über historische Ereignisse geschrieben, gibt auch da ganz gute Sachen wie "Maus" [Holocaust allerdings Mäuse anstatt Menschen])? Oder so "Evergreens" wie Lucky Luke, Asterix, Tim & Struppi...?
 
Oben