Deontay Wilder vs Dominic Breazeale (18.05.2019, Barclays Center, Brooklyn, New York) Live DAZN DE

Wer gewinnt?

  • Wilder

    Abstimmungen: 33 84,6%
  • Breazeale

    Abstimmungen: 6 15,4%
  • Draw

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    39
  • Umfrage geschlossen .

MGM-GRAND

Nachwuchsspieler
Beiträge
196
Punkte
43

DerDude1977

Nachwuchsspieler
Beiträge
102
Punkte
28
Ich denke ein paar Kilo mehr können Wilder nicht schaden im Infight oder Clinch. Ich denke auch nicht, dass darunter seine Schnelligkeit oder Kondition leiden wird. Er wog ja zuletzt von Kampf zu Kampf weniger und ich gehe nicht davon aus, dass man sich bei ihm Sorgen machen muß, dass er eines Tages aussieht wie Joshua oder gar ein aufgepumpter Briggs, geschweige denn dass er fett wird.
 

chris☕

Nachwuchsspieler
Beiträge
146
Punkte
28
okayer kampf, aber nichts, wo ich nun drauf warte. breazeale ist zu langsam. hat bums und geht durchs feuer, aber da fehlts doch an allen ecken und enden.
Er müßte mal was Neues probieren - intelligent boxen wäre doch mal ne Idee zum Ausprobieren. Vielleicht hat er es sich ja für diesen großen Kampf aufgehoben.
Es spricht wirklich nicht viel für Breazaele. Rudimentäre taktische Lernfähigkeit vorausgesetzt, müßte er imo sehr defensiv agieren. Aus einer geschlossenen Deckung abwartend boxen. Von einem Wilder bekommt man schon Chancen zu treffen. Schöne knackige Konter und auf Fehler warten. Selber geschlossen stehen. So wie Barrera gegen Hamed halt!:)

Wenn er im üblichen Berserker-Brainless-Modus, die Mehrzahl der Schläge tapfer Rocky-artig mit dem Kinn stoppend auf Wilder zumarschiert, wird dieser vor Vorfreude + Rührung vermutlich in Tränen ausbrechen. Das ist genau der Fight, den Breazale überhaupt nicht gewinnen kann, und der für Ihn zu 100% spaßarm endet.

Allerdings befürchte ich, die Vorgabe, Breazeale möge zum Barrera zu mutieren, eine arg herausfordernde Aufgabenstellung für jenen darstellt.
Somit darf man als Boxfan eher hoffen dass das Gekeile möglichst lange geht und sich die Beiden ordentlich gegenseitig aufm Latz knallen bis die Fetzen fliegen.
Ich gehe - das Geschehen etwas optimistisch betrachtend - von einer Breazealeschen Waagrechtisierung bis Runde 8 aus. Falls dieser solange durchält, wird Ihm Wilder schon ein paar Dellen verabreicht haben. Könnte ein ungesunder Kampf werden für Dominic, da er ja auch ein recht tougher Typ ist, und wohl keine Ambitionen hegt den Payday möglichst schmerzarm einzustreichen.

Wenn ich den Kampf vorausvisualisiere, sehe ich Breazale überraschend gut aus den Startlöchern kommen. Agressiv und effektiv, während Wilder ein bischen doof aus der Wäsche schaut und sich ne zeitlang im Luftlöcher schlagen übt. Allerdings dürfte Breazale Mühe haben, diesen erfreulichen Teil des Kampfes allzu lange auszudehnen. Denke dass Breazale spätestens mal in R3 oder R4 den "Wackeldackel" macht, und sich dann dank Kampfkraft noch ne zeitlang im Kampf hält bis Ihm die Lichter final ausgeknipst werden. Die Chancen stehen also gut, dass das Einer der recht typischen Wilder Kämpfe wird: Man wundert sich ein bischen, warum so ein motorisch suboptimal agierender, eindimensionaler Boxer jetzt schon jahrelang nen WM Gürtel spazieren tragen darf, nur um dann abrupt daran erinnert zu werden, dass er nichtsdestotrotz eben diese Killer-Winner Mentalität und den recht einzigartigen Punch inne hat, der Ihm ja dann auch gegen Fury noch das Draw gebracht hat.
 

DerDude1977

Nachwuchsspieler
Beiträge
102
Punkte
28
Soweit ich das auf dem Schirm habe ist der eher behäbige Breazeale nicht gerade für schnelle Konter bekannt, oder irre ich mich da? Ich werde mir wohl die Tage nochmal seine Kämpfe gg. Joshua, Molina, und besonders die beiden gegen Mansour und Ugonoh anschauen, um mich auf den Fight (auf den ich mich schon freue) vorzubereiten.
 

Savi

Nachwuchsspieler
Beiträge
880
Punkte
93
Er müßte mal was Neues probieren - intelligent boxen wäre doch mal ne Idee zum Ausprobieren. Vielleicht hat er es sich ja für diesen großen Kampf aufgehoben.
Es spricht wirklich nicht viel für Breazaele. Rudimentäre taktische Lernfähigkeit vorausgesetzt, müßte er imo sehr defensiv agieren. Aus einer geschlossenen Deckung abwartend boxen. Von einem Wilder bekommt man schon Chancen zu treffen. Schöne knackige Konter und auf Fehler warten. Selber geschlossen stehen. So wie Barrera gegen Hamed halt!:)

Wenn er im üblichen Berserker-Brainless-Modus, die Mehrzahl der Schläge tapfer Rocky-artig mit dem Kinn stoppend auf Wilder zumarschiert, wird dieser vor Vorfreude + Rührung vermutlich in Tränen ausbrechen. Das ist genau der Fight, den Breazale überhaupt nicht gewinnen kann, und der für Ihn zu 100% spaßarm endet.

Allerdings befürchte ich, die Vorgabe, Breazeale möge zum Barrera zu mutieren, eine arg herausfordernde Aufgabenstellung für jenen darstellt.
Somit darf man als Boxfan eher hoffen dass das Gekeile möglichst lange geht und sich die Beiden ordentlich gegenseitig aufm Latz knallen bis die Fetzen fliegen.
Ich gehe - das Geschehen etwas optimistisch betrachtend - von einer Breazealeschen Waagrechtisierung bis Runde 8 aus. Falls dieser solange durchält, wird Ihm Wilder schon ein paar Dellen verabreicht haben. Könnte ein ungesunder Kampf werden für Dominic, da er ja auch ein recht tougher Typ ist, und wohl keine Ambitionen hegt den Payday möglichst schmerzarm einzustreichen.

Wenn ich den Kampf vorausvisualisiere, sehe ich Breazale überraschend gut aus den Startlöchern kommen. Agressiv und effektiv, während Wilder ein bischen doof aus der Wäsche schaut und sich ne zeitlang im Luftlöcher schlagen übt. Allerdings dürfte Breazale Mühe haben, diesen erfreulichen Teil des Kampfes allzu lange auszudehnen. Denke dass Breazale spätestens mal in R3 oder R4 den "Wackeldackel" macht, und sich dann dank Kampfkraft noch ne zeitlang im Kampf hält bis Ihm die Lichter final ausgeknipst werden. Die Chancen stehen also gut, dass das Einer der recht typischen Wilder Kämpfe wird: Man wundert sich ein bischen, warum so ein motorisch suboptimal agierender, eindimensionaler Boxer jetzt schon jahrelang nen WM Gürtel spazieren tragen darf, nur um dann abrupt daran erinnert zu werden, dass er nichtsdestotrotz eben diese Killer-Winner Mentalität und den recht einzigartigen Punch inne hat, der Ihm ja dann auch gegen Fury noch das Draw gebracht hat.
Schön, dass du wieder ab und an mal postest. Mag ich (y) genauso wie wenn Wilders Splatter Rechte beim Gegner einschlägt :D
 

Tobi.G

Nachwuchsspieler
Beiträge
96
Punkte
18
Ich gehe mal davon aus dass es nur trash ist aber dieses Gelaber ist hart an der Grenze. Hat er es so nötig Breazeale Angst einzujagen?

"You can ask any doctor around the world and he'll tell you the head isn't supposed to be hit. Anybody can go and in this particular time we have bad blood against each other. This is the only sport where you can kill a man and get paid for it at the same time. It's legal, so why not use my right to do so? His life is on the line for this fight and I do mean his life. I'm still trying to get me a body on my record."
 

MGM-GRAND

Nachwuchsspieler
Beiträge
196
Punkte
43
Wilder halt mit hartem und grenzwertigen Trashtalk. Er muss halt den Fight promoten weil er gute Zuschauerzahlen braucht. Der wird auch gut Mad sein wenn er sieht wie AJ seine 35 Mio plus gegen einen Ruiz Jr. macht und Fury seine 20 Mio plus gegen Tom Schwarz. Er selber bekommt mit Glück wieder die selbe Purse wie gegen Ortiz (waren damals 1,4 Mio). Dann darf Wilder noch gut Anteile an Al Haymon und Anteile an Finkel abdrücken.
 

JabAndGrab

Nachwuchsspieler
Beiträge
205
Punkte
63
Er selber bekommt mit Glück wieder die selbe Purse wie gegen Ortiz (waren damals 1,4 Mio). Dann darf Wilder noch gut Anteile an Al Haymon und Anteile an Finkel abdrücken.
Hm, also ich denke schon, dass Wilder seinen Marktwert etwas gesteigert hat und Showtime gerade aufgrund der steigenden Konkurrenz etwas mehr in ihn investieren wird. Wenn er tatsächlich nur 1-2 Millionen einstreichen sollte, würde dies die Tatsache, dass er das Riesengebot von DAZN abgelehnt hat, in einem noch absurderen Licht darstellen.
 

DerDude1977

Nachwuchsspieler
Beiträge
102
Punkte
28
Wilder hat diesen Mist doch schonmal von sich gegeben. Die Tage faselte er in einem Interview erst von seinem "I want a body on my list"-Mist, und danach darüber, dass sich doch alle lieb haben sollten. Ist eben schlechter Trashtalk von ihm, vielleicht ist er auch wirklich psychisch durchgeknallt mittlerweile, oder leidet unter manischen Zügen.
 

MMA_Boxer

Moderator
Teammitglied
Beiträge
80
Punkte
18
Mike Tyson: "Wenn ich ihn nicht umbringe, zählt es nicht.."
Finds auch daneben, jedoch waren die Umstände etwas anders:

IF I DON'T KILL HIM IT DON'T COUNT - That's what I told Kevin and Steve as we drove home from the weigh-in. This was one fight that I want it hurt the guy. Biggs was given the spotlight in the amateurs and Cus did not like that.

Wilder gibt diese Aussagen ganz offen in Interviews von sich und promoted somit seine Fights damit - nicht zum ersten Mal.
....davon abgesehen: Es gab schon mehrmals wo der Gegner meinte "I gonna kill you in this ring/cage" ...das sind Standardsprüche. Wilder geht da schon deutlich ins Detail.
 

Harman

Nachwuchsspieler
Beiträge
123
Punkte
43
Standort
Bananenstaat
ah.. das wusste ich nicht mehr. Dachte er hat das auch auf ner PK rausgehauen.. Aber ok im Ring fielen dinge wie das Lewis Kinder fressen will (obwohl der zu dem Zeitpunkt keine hatte) und ihm das Herz rausreißt.
 

Zerschmetterling

Nachwuchsspieler
Beiträge
26
Punkte
3
Ich habe gestern erst wieder nachgeschaut wie es Eduard Gutknecht geht, da wird mir bei solchen Aussagen schon etwas komisch.

Das ist für die Promo schon klar, Wilder ist kein Trashtalker wie Fury, wahrscheinlich kann er es nicht besser.
 

MMA_Boxer

Moderator
Teammitglied
Beiträge
80
Punkte
18
Aber ok im Ring fielen dinge wie das Lewis Kinder fressen will (obwohl der zu dem Zeitpunkt keine hatte) und ihm das Herz rausreißt.
Das ist genau was ich meinte. Diese Dinge sind nahezu unrealistisch und völlig übertrieben. Wieviele Boxer kennst du, welche Kinder des Gegners gefressen oder sein Herz rausgerissen haben?
Ich kenne hingegen genügend Boxer, die im Ring gestorben sind.
 

Harman

Nachwuchsspieler
Beiträge
123
Punkte
43
Standort
Bananenstaat
ich weiß was du meinst. Hat nen faden beigeschmack.. wundern tun mich solche Aussagen vom dem Ghettobruder aber nicht. Wilder hat die intelligenz ja auch nicht grad mim Schaumlöffel gefressen.
 

Easy

Moderator
Teammitglied
Beiträge
432
Punkte
63
Standort
Ostseebad Binz
Wilder ist doch der einzige, der das von Anfang an so gemacht hat. Bin mir nichtmal sicher ob das nur für das Image ist. Wenn man manche Aktionen abseits des Rings sieht, dann kann das schon passen. Heißt ja nicht das er dumm ist.
 

Devil

Nachwuchsspieler
Beiträge
78
Punkte
8
tyson hat sich mit diesen sprüchen auch manchmal wiederholt. den spruch "wenn ich ihn nicht töte, zählt es nicht!" hat er auch vorm ruddock-kampf in einem interview gebracht. ich finde, das ist im boxen standart und nicht der rede wert.