• Liebe Basketballfans, Basketball.de sucht junge Nachfolger, die die Leitung der Seite inklusive Managerspiel, Social Media Kanälen etc. zukünftig übernehmen möchten.

    Wir haben selbst mal sehr jung und mit wenig Erfahrung begonnen. Insofern suchen wir nicht unbedingt Leute mit großen Vorkenntnissen im Websitebetrieb, sondern motivierte Basketballer mit Love for the Game, die wir einarbeiten und denen wir schrittweise mehr Verantwortung übertragen können.

    Alle weiteren Infos gibt es hier: https://basketball.de/culture/basketball-de-team-sucht-junge-nachfolger-fuer-die-leitung-der-website/

    Liebe Grüße,
    Nico

Der Wahnsinn von Katar - WM 2022


Werdet ihr die Partien der WM im TV Verfolgen?


  • Umfrageteilnehmer
    202
  • Umfrage geschlossen .

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
3.532
Punkte
113
Ich habe allerdings nur noch wenig Hoffnung, rechne aber zumindest mit Umsatzeinbußen auf dem europäischen Markt, weil die werden im Dezember nicht so viel Lust auf Fußball haben, auch wird es doch einige (vllt sogar der ein oder andere Fernsehsender) geben, die die WM boykottieren, ändern wird sich dadurch aber leider nicht viel.

Russland und der Nations Cup waren ein guter Fingerzweig. Business as usual für den Fussballfan, von Boykott und Empörung war nur kurz im Vorfeld zu hören und zu lesen, beim Turnier waren schlussendlich alle wieder im Stadion oder vor der Glotze.
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
19.682
Punkte
113
und du denkst in den Statuten steht nicht das sie keine WM verkaufen sollten? ;)

die Fifa ist eine durch und durch kriminelle Vereinigung, weshalb ich seit Jahren immer weniger gucke bei der WM und EM

Ich denke auch, dass da sämtliche Kriterien für die Bezeichnung "organisierte Kriminalität" schon lange erfüllt sein müssten. (n)
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
34.683
Punkte
113
Russland und der Nations Cup waren ein guter Fingerzweig. Business as usual für den Fussballfan, von Boykott und Empörung war nur kurz im Vorfeld zu hören und zu lesen, beim Turnier waren schlussendlich alle wieder im Stadion oder vor der Glotze.

Das ist am Ende der Punkt.

Entweder rumheulen und dann auch konsequent die Glotze nicht einschalten oder eben die Klappe halten, wenn man Ende trotzdem einschaltet. Rumheulen und trotzdem gucken ändert dann am Ende auch nix.

Bei mir trat interessanterweise bei der letzten WM trotz Titelverteidigung eine enorme Müdigkeit ein. Vorberichte etc interessierten mich nicht, der Turnierstart kaum...da lief es in der Tat "oh, morgen ist schon das erste Spiel von Deutschland". Das sportliche Abschneiden war dann noch die Sahne auf der Torte.

Ich kann mir durchaus vorstellen dass ich 2024 die Glotze tatsächlich konsequent auslasse. Genau so wie ich seit Jahren jede Reise in die dortigen Touri-Hochburgen boykottiere, weil ich eben weiß auf welchen Rücken der ganze ******* dort erbaut wurde.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
5.201
Punkte
113
Ort
Hier
Ich kann mir durchaus vorstellen dass ich 2024 die Glotze tatsächlich konsequent auslasse. Genau so wie ich seit Jahren jede Reise in die dortigen Touri-Hochburgen boykottiere, weil ich eben weiß auf welchen Rücken der ganze ******* dort erbaut wurde.
Das kann ich mir tatsächlich auch sehr gut vorstellen... gut, 2022 schalte ich vielleicht ab und zu ein, aber 2024 GARANTIERT SICHER NICHT!! Konsequenz muss sein!
 

Teddy Horn

Nachwuchsspieler
Beiträge
415
Punkte
43
Ich war bereits 2018 im Trainingslager und habe die FIFA-Gelddruckspiele konsequent ignoriert, selbst den Sportteil der Tageszeitung schaute ich nur an, wenn dort das Sudoku in irgendeiner Ecke versteckt war.
Bei der Wüstenfarce ist das noch einfacher,
Eishockey, Snooker UK Championship und PDC Darts WM stehen an.
 

Lazergirl

EFF #3
Beiträge
60.793
Punkte
113
N kompletten Boykott finde ich irgendwie....albern. Ich bin Sportfan, ich bin Fussballfan. Letztlich bestrafe ich mich so nur selbst, wenn es mich grundsätzlich doch interessiert. Hatte mir 2018 gesagt du guckst nichts. Allerdings aus sportlichen Gründen (No1 Team fehlte, No2 auch) mangels Interesse. Erste Woche Ergebnisse gecheckt und Zusammenfassungen in den Nachrichten geguckt. Dann ist England eingestiegen, Belgien und von denen jedes Spiel verfolgt. Das Spiel um Platz 3 war dann auch mein letztes, mit den Finalteams konnte ich noch nie was anfangen (unsympathisch/ mir gleichgültig). Ob ich 2022 irgendwas von der WM mitbekomme liegt daran, ob gewisse Mannschaften teilnehmen oder sonst eine irgendein Interesse bei mir wecken kann. Und es darf gerade kein Skispringen laufen. 80 Spiele sind mir aber definitiv zu viel. Früher habe ich bei 24 Teilnehmern wirklich jedes zeitlich machbare Spiel aufgesaugt. Zu Studizeiten sicher jedes. WM 2006 sind wir nachmittags vor die Leinwand und sind nie vor Mitternacht heim. Und das jeden Tag.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
797
Punkte
93
Russland und der Nations Cup waren ein guter Fingerzweig. Business as usual für den Fussballfan, von Boykott und Empörung war nur kurz im Vorfeld zu hören und zu lesen, beim Turnier waren schlussendlich alle wieder im Stadion oder vor der Glotze.

Russland und der Nations Cup sind doch eine ganz andere Dimension als die WM in Katar. Mir würde gar kein Grund einfallen, warum man die Nations League boykottieren sollte und ob das ernsthaft irgendjemand gefordert hat?

Aber ja viel Hoffnung habe ich auch nicht. War aber auch mehr mit Bezug auf Dezember gemeint. Die großen Freiluft Public Viewings wird es im Winter nicht geben. Und ohne die ganz großen Parties wird das Interesse einiger Eventfans auch zurückgehen.

Ich kann mir durchaus vorstellen dass ich 2024 die Glotze tatsächlich konsequent auslasse. Genau so wie ich seit Jahren jede Reise in die dortigen Touri-Hochburgen boykottiere, weil ich eben weiß auf welchen Rücken der ganze ******* dort erbaut wurde.

Nur historische Bauten wie das Schloss Neuschwanstein oder auch moderne Touri-Hochburgen wie der Berliner Fernsehturm?
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
797
Punkte
93
Was willst du mir genau erzählen?

Die EM 2024 findet in Deutschland statt:

Ich kann mir durchaus vorstellen dass ich 2024 die Glotze tatsächlich konsequent auslasse. Genau so wie ich seit Jahren jede Reise in die dortigen Touri-Hochburgen boykottiere, weil ich eben weiß auf welchen Rücken der ganze ******* dort erbaut wurde.

War mir nicht sicher, ob das von dir und Wurzelsepp Ironie war. Beim Schloss Neuschwanstein hatten die Arbeiter sicher auch nicht viel zu lachen und es gibt ja Leute, die wirklich so argumentieren.
 

sefant77

Schweineliga
Beiträge
34.683
Punkte
113
Ach ich sprach natürlich von der WM in Katar 2022.

Und natürlich hatten die Arbeiter bei Neuschwanstein nix zu lachen, aber das war halt ein wenig vor meiner Zeit und da kann ich rückwirkend nix mehr ändern. Im mittleren Osten ist das eine stetige Entwicklung, wo ich noch die persönliche Wahl habe ob ich das mit meinen Touri-Dollar unterstützen will oder nicht.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
56.537
Punkte
113
Ort
Randbelgien
Na gottseidank. Dann muss sich die Republik Eifel in der WM-Vorrunde nicht noch mit so Exoten aus Walpurgistan durch eine unnnötige Vorrunde quälen.
Die KO-Runde sollte für die Eifel erneut das Ziel sein, da braucht es keine Exoten in Fallobstgruppen die fußballerisch zu nix taugen.
 

chalao

Bankspieler
Beiträge
5.156
Punkte
113
Hoffentlich bricht endlich mal der Vulkan in der Eifel aus, dann haben die belanglosen Beiträge zur Eifel vielleicht mal ein Ende.

zum eigentlichen Thema:
Ist die richtige Entscheidung, da es für Katar nicht realisierbar gewesen wäre. An sich bin ich aber nicht komplett gegen eine Aufstockung der WM. Ich finde es gibt schon noch genug Nationen, die eine WM bunter und interessanter machen könnten. Problem sind für mich nur die Veränderungen im Modus, die mit einer Aufstockung einhergehen. 3er Gruppen oder wie bei der EM das Weiterkommen von Gruppendritten ist einfach nicht ideal und zerstört die Spannung in der Gruppenphase.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
25.495
Punkte
113
Katar ist schon absurd. Zu den Menschenrechtsverletzungen sage ich mal nichts, denn fast die Hälfte aller Länder sind nunmal nicht oder nicht wirklich demokratisch und man hat sich nunmal bei Olympia und WM entschieden Politik außen vor zu lassen und auch autokratische Länder partizipieren zu lassen, Ausnahme sind halt extreme dinge wie Krieg, aktueller Völkermord etc.

Das absurde ist doch eher das man eine wm an ein so kleines Land ohne Fußball Tradition vergibt. Es war sicher mal angebracht eine wm in den arabisch/muslimischen Raum zu vergeben, aber dann doch bitte ein größeres Land mit echter Fußball Tradition wie Marokko. Aber du haben mal keine Öl Dollar.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
26.162
Punkte
113
Bittere Entscheidung für Jogi Löw - so wird's mit der Qualifikation ganz schön hart... :panik:
 

Giko

ELIL
Beiträge
7.289
Punkte
113
1r6hcisqia231.jpg
 
Oben