Formel 1 Saison 2019 - Cockpits, Strecken, Regeln, Technik, Gerüchte, Rennen

Benjamin

Moderator
Teammitglied
Beiträge
722
Punkte
43
Man sollte auch mal Leclerc dafür loben, dass er nach dem Rennen niemanden beleidigt hat, nicht aus dem Cockpit peinlich gestikuliert hat, keine Schilder vertauscht hat oder ähnliches. Einfach die Niederlage wie ein Mann akzeptiert, sehr reif für seine 21 Jahre. Daran kann sich sein Teamkollege mal ein Beispiel nehmen.
Und gewisse andere Fahrer auch: ;)

 

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
315
Punkte
63
Ich finde es immer noch extrem lächerlich, dass verschiedene Fahrer für ein und dasselbe Manöver unterschiedlich behandelt werden. Der eine wird gefeiert, fünf andere bestraft. "Schiedsrichterentscheidung" in der Formel-1, inklusive "Tatsachenentscheidung" und "Interpretationsspielraum". Und auch der Videobeweis wird mal so mal so ausgelegt, je nachdem wie einem die Nase passt. Fussball nur ohne Ball.
"Unless it is clear to the stewards that a driver was wholly or predominantly to blame for an incident no penalty will be imposed."

Wenn man das aus einer abstrakten Perspektive ohne Details und viel Generalisierung betrachtet, mag man das als nicht unterschiedlich ansehen. Wenn man aber betrachtet, wie die FIA ihre Entscheidungen trifft, dann eher nicht. Diese Unterschiedlichkeit geht auf zwei Prämissen zurück, die es so übrigens in jedem Rechtssystem gibt - Schuld und Straffähigkeit. Weswegen es im VER-LEC-Fall keine Strafe gab, liegt schlicht und einfach daran, dass die Schuld nicht allein VER zugeschrieben werden kann. Er überholt und fährt mit einem konstanten Lenkeinschlag durch die Kurve. Er zieht nicht unmittelbar rüber auf die Linie seines Kontrahenten wie ROS beim ROS-HAM-Fall. LEC hat die Möglichkeit, durch Bremsen VER aus dem Weg zu gehen. Als er das nicht tut, sondern daneben bleibt, belädt er sich mit einer Teilschuld. HAM hingegen hat gar keine Möglichkeit, irgendetwas dagegen zu tun. Entsprechend der Regeln der FIA wird also VER-LEC nicht bestraft, ROS-HAM schon.

Worauf jetzt viele wohl eher anspielen, ist dass VET-HAM doch wohl auch eine Teilschuld von HAM erkennen lässt. Er hätte ja Bremsen können. Die Straffähigkeit ist mithin eine andere (unsafe rejoin + off track forcing vs off track forcing). Hier wird es VET zum Verhängnis, dass HAM nicht wissen kann, wo VET auf die Strecke zurückkehrt (es gibt auch keine vorgeschrieben Rejoin-Stelle) und erst in der Folge des Abdrängens zum Bremsen gezwungen wird. HAM unterlässt also keine zur Teilschuld nötige Aktion. VET hingegen argumentiert lediglich mit der Unkontrollierbarkeit seines Boliden, die ihm die Stewards nach Sichtung der Videos und Telemetrie nicht glauben. Entsprechend der Regeln der FIA wird also VET-HAM bestraft, genauso wie übrigens VER-RAI. Man könnte sich noch eine ganze Reihe von anderen Fällen anschauen, etwa HAM-RIC in Monaco oder gar Senna-Prost in Suzuka. Bei HAM-RIC ist die Schuld eindeutig (HAM), nur gibt es nicht genug Belege, um an die Straffähigkeit zu glauben. Bei Senna-Prost ist die Schuld nicht eindeutig (Prost muss nicht auf Sennas Linie herüberziehen).

Insgesamt sind es nicht die Entscheidungen, die unterschiedlich sind, es sind die Umstände von Schuld und Straffähigkeit, die variieren. Das ist im Fussball, für den ich mir nicht anmaße viel davon zu verstehen, nicht anders. Geht die Hand zum Ball oder der Ball zur Hand (Schuld)? Ist ein Handspiel eine Regelverletzung (Straffähigkeit)? Natürlich gibt es hier Fehlentscheidungen, weil die Schiedsrichter in der Regel wohl weniger Zeit haben als die Stewards. Die Grundsätze sind aber die gleichen und es würde ja wohl kaum einer auf die Idee kommen, deswegen an den Regeln oder der Sinnhaftigkeit einer Schuldfrage zu rütteln.
 

Edy87

Nachwuchsspieler
Beiträge
55
Punkte
8
Hamilton ist auch kein Friedensengel....er hat auch schon einige Unfaire Aktionen gestartet... okey das haben viele Champions vor ihm auch... Alonso, Schumacher, Senna und Prost... es gibt aber auch Champions die wirklich immer sehr fair waren... zb Häkkinen... kann sich jemand an eine unfaire Aktion bei ihm erinnern ? ich nicht...

Hamitlon hatte auch schon oft Streß mit den Stewards und fand die Entscheidungen "Dumm" .....einmal hatte er sogar die Rassismus-Karte gezogen was eher als Spaß gemeint war... aber sowas darf man einfach nicht von sich geben... egal ob Spaß oder nicht
Um diese Szene gilt es... Hamilton hier klar der Schuldige.....



 

Kraudi

Nachwuchsspieler
Beiträge
380
Punkte
63
Am besten haben wir 20 Fahrer im Feld die keinerlei Emotionen zeigen und absolute langweiler sind, damit die F1 noch langweiliger wird als sie es ohnehin schon ist. Vettel dann am besten direkt mal in ein Erziehungscamp schicken und für jedes pöse Wort einfach +3 Gridstrafe. Dann wäre der pöse Seppel mal wieder auf Linie gebracht und die Luise könnte dann entspannt ohne Gegner 10 Titel holen. Wie kann der Sebastian nur z.B. **** off sagen? Was für ein schlimmer Finger, die anderen Fahrer sagen bestimmt immer ganz nette Sachen zueinander am Funk.

Ich weiß aber auch nicht wieso manche Leute 20 Nasenpopler sehen wollen die agieren wie Roboter und alles korrekt machen. Weder die Sachen da oben von Hamilton, noch eine Aktion von Vettel finde ich in irgendeiner Art problematisch, das sind stinknormale Emotionen wie sie jeder mal hat. Ich sagte es schon mal. Hätte Kimi all das gemacht was Vettel in Kanada gemacht hätte, dann hätte jeder den besten Sonntag des Jahres gehabt und ihn komplett dafür gefeiert.

Außerdem regen wir uns auch ständig im Straßenverkehr über andere auf oder? So what? Nur das bei den Fahrern noch unmengen mehr an Emotionen und Adrenalin dabei ist. Sowas zu kritisieren ist sowas von selten dämlich und zeigt doch nur wie wenig interessant der sportliche Teil der F1 ist wenn man jetzt Monate über so einen nonsense diskutiert.

Einfach auch mal wieder typisch Deutsch das man Ecken und Kanten bis ins kleinste zerlegen und kritisieren muss. Da freut es manche bestimmt das die kommende iRacing und Streamer-Generation die im Motorsport vertreten ist komplett untereinander befreundet ist und wir damit ziemlich langweilige Charaktere im Feld haben werden die immer ganz höflich und nett zu einander sein werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

l*v*l

Nachwuchsspieler
Beiträge
12
Punkte
13
Am besten haben wir 20 Fahrer im Feld die keinerlei Emotionen zeigen und absolute langweiler sind, damit die F1 noch langweiliger wird als sie es ohnehin schon ist. Vettel dann am besten direkt mal in ein Erziehungscamp schicken und für jedes pöse Wort einfach +3 Gridstrafe. Dann wäre der pöse Seppel mal wieder auf Linie gebracht und die Luise könnte dann entspannt ohne Gegner 10 Titel holen. Wie kann der Sebastian nur z.B. **** off sagen? Was für ein schlimmer Finger, die anderen Fahrer sagen bestimmt immer ganz nette Sachen zueinander am Funk.
Ich weiß nicht, wo Emotionen aufhören und wo Beleidigungen anfangen. Aber dass ein Vettel Charlie "in der Form" angeht, also bewusst auf den Team-Radio-Knopf drückt, damit es jeder hört, hat für mich nicht viel mit reiner Emotion zu tun. Fluchen, wer's im Auto braucht, schön und gut. Aber dann muss er den Kopf der Show nicht so albern angehen. Vor allem wofür? Lebensgefahr? Ging es um die WM? Wurde sein Rennen zerstört? Ne, der Max hat die Kurve nicht geschafft und den Platz nicht umgehend freiwillig hergegeben. Und die Leute mit Hut auf erdreisteten sich, ebenfalls nicht umgehend den Max zurückzufunken, sondern haben sich ein wenig Zeit gelassen. Das sind Emotionen, die einen Vettel eher wie einen kleinen verwöhnten Champion wirken lassen. Wenn das toll und Hurra ist, bitteschön. Finde ich lächerlich. Warum man deswegen dann gleich Roboter sehen will, wirst nur du beantworten. Schwarz-weiß ist schon immer ein komisches Stilmittel.
Sehe das bei Lewis und "cause i'm black" nicht anders. Sobald es nicht läuft, wird gequäkt wie sonstwas. Tolle Typen, richtig spannend. :p
 

desl

Moderator
Teammitglied
Beiträge
618
Punkte
93
Erwartungsgemäß wurde der Vertrag der FOM mit Silverstone verlängert. Auch die nächsten 5 Jahre werden dort F1-Rennen gefahren.

3 Strecken, welche dieses Jahr dabei sind, haben (noch) keinen Vertrag für nächste Saison. Hockenheim, Mexiko und Barcelona.
Entweder es fallen noch 2 von diesen 3en raus, oder es gibt nächste Saison erstmals mehr als 21 Saisonrennen (da Zandvoort und Hanoi dazukommen sollen).
 
Zuletzt bearbeitet:

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
315
Punkte
63
Rich Energy steigt bei Haas aus, angeblich wegen schlechter Performance von Haas.
Ob da nicht eher Geldprobleme oder andere Gründe dahinter stecken.
 

desl

Moderator
Teammitglied
Beiträge
618
Punkte
93
Gerüchten zufolge soll der Twitter-Account von Rich Energy gehackt worden sein ... naja mal schauen.
Anderen Gerüchten zufolge soll Rich den Zahlungsaufforderungen auch nicht ganz so sehr nachgekommen sein, wie ursprünglich behauptet.

 

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
315
Punkte
63
Gerüchten zufolge soll der Twitter-Account von Rich Energy gehackt worden sein ... naja mal schauen.
Anderen Gerüchten zufolge soll Rich den Zahlungsaufforderungen auch nicht ganz so sehr nachgekommen sein, wie ursprünglich behauptet.

Ja, wobei gerüchteweise davon ausgegangen wird, dass es RE‘s Absicht war, Haas derart abhängig von den eigenen Sponsoren-Geldern zu machen, dass sie den Rennstall übernehmen können. Wenn das stimmt und Gene Haas das unterbunden hat, erscheint der aktuelle Rückzug in einem neuen Licht.
 

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
362
Punkte
28
Standort
Wunstorf

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
315
Punkte
63
Oh, mal was sinnvolles! Andere Strecken machen da so dumme gelbe Huckel hin...;)
100% agree. Banana Kerbs/Curbs widersprechen dem eigentlichen Grundgedanken eines Kerbs. Ein Kerb sollte dazu da sein, befahren zu werden und nicht als erzieherische Maßnahme.

Edit: Neues im Haas-RE-Skandälchen:
 

Punisher

Nachwuchsspieler
Beiträge
402
Punkte
43
Grosjean zerlegt sein Auto in der Boxengasse - der ist doch jedes Mal wieder für einen Lacher gut 😂
 

desl

Moderator
Teammitglied
Beiträge
618
Punkte
93
In der Planlosigkeit bei Haas, wo man mal gedacht hat, dass man die Reifen versteht (in Österreich hat man dann wieder mal gemerkt, dass es nicht der Fall ist), hat man Grosjeans Boliden zurück auf die Spec vom Saisonstart gebracht.
Grosjean hatte schon vor zwei Rennen darum gebeten.

Im Qualifying ist der Haas ja gut dabei ... aber im Rennen mittlerweile kaum mehr schneller als ein Williams. Bei Magnussen scheint das noch extremer auszufallen als bei Grosjean ... erstrecht nachdem er den Boliden in Montreal zerlegt hatte.

 

desl

Moderator
Teammitglied
Beiträge
618
Punkte
93
Bei der Pressekonferenz wurde Hamilton gefragt, warum er glaube, dass er bei den Briten nicht so beliebt sei wie Mansell.

Norris meinte es könnte vielleicht am Schnauzer Mansells liegen, Hamilton gestand ein, dass ihm solch ein schöner Schnauzer nicht wachse.

Die Piloten diskutierten über Haarwachstum.
Als Ricciardo Norris fragte, ob ihm schon Schamhaare wachsen, war dieser recht ... amüsiert :D

 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
548
Punkte
28
Bei der Pressekonferenz wurde Hamilton gefragt, warum er glaube, dass er bei den Briten nicht so beliebt sei wie Mansell.

Norris meinte es könnte vielleicht am Schnauzer Mansells liegen, Hamilton gestand ein, dass ihm solch ein schöner Schnauzer nicht wachse.

Die Piloten diskutierten über Haarwachstum.
Als Ricciardo Norris fragte, ob ihm schon Schamhaare wachsen, war dieser recht ... amüsiert :D

Großartiges Talent und Humor hat der Junge, mag ihn sehr (y)
 

Cardor

Nachwuchsspieler
Beiträge
68
Punkte
33
Er streamt ja auch öfter auf twitch. Dort spielt er öfter mal mit Max Verstappen oder Carlos Sainz (Iracing/Fifa). Klasse Typ
 

Domen4Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
548
Punkte
28
Beide Ferraris sehr stark im letzten Training, Gasly auf 4 mit nur 0,2 Zehnteln Abstand.
Eigentlich müsste ja fast Verstappen der Favorit sein, denn der holt gewöhlich noch mehr aus dem RB als sein Teamkollege...