Formel 1 Saison 2019 - Cockpits, Strecken, Regeln, Technik, Gerüchte, Rennen


sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Die Strategie an sich war sicherlich nicht falsch. Vettel als Puffer zu haben der Hamilton aufhält war entscheidend für den Sieg.

Das Einzige was man Ferrari wirklich vorwerfen kann, ist das man Vettel noch hat weiterfahren lassen nachdem Hamilton ihn überholt hat. Es war eigentlich klar, dass Bottas bei soviel noch ausstehenden Runden es ebenfalls vorbeischaffen würde. Hätte man Vettel gleich reingeholt wäre die Lücke 3-4 Sekunden kleiner gewesen, und Vettel hätte obendrein mehr Runden Zeit gehabt wieder heranzukommen. Gut, am Ende hätte es vermutlich auch keinen Unterschied mehr gemacht, aber so wie sie es gemacht haben war das weder Fisch noch Fleisch.
Wayne...
Vettel hatte P4 gebucht, Ferrari hat ihn als Puffer genommen und danach war es egal wann er stoppt.
Der wäre da niemals hin gekommen zu Bottas.
SC mal weggelassen.
 

Cardor

Nachwuchsspieler
Beiträge
88
Punkte
33
Für mich übrigens ein taktisch hoch interessantestes Rennen.

Mal ein paar Gedankengänge:

Hätte Mercedes den Undercut mit Hamilton versucht, hätte Ferrari mit den zu dem Zeitpunkt vorhandenen Daten vermutlich mit Leclerc gecovered. Vettel und Bottas wären draußen geblieben. Ich denke Bottas hätte Siegchancen gehabt bei dieser Variante. Mercedes hätte, wenn sie nicht an Leclerc vorbeikommen einen zweiten Stopp gemacht wodurch Hamilton dann vorbeigeht früher oder später. Würde Ferrari den Stopp nicht covern verlieren sie gegen die brutale Mercedes Pace zwangsläufig.

Dem musste Ferrari also zuvorkommen, d.h den Mercedes gar nicht die Möglichkeit bieten freie Fahrt zu bekommen. VettelS Rennen war ohnehin gelaufen, als Leclerc und die Mercedes um einiges schneller waten auf den frischeren Mediums.
 

Punisher

Bankspieler
Beiträge
1.081
Punkte
113
Vielleicht sollten sich die Leute hier mal in den Strategieabteilungen bewerben - was hier so mancher von der Couch aus anhand des TV-Bilds analysieren kann, ist der absolute Wahnsinn. Was würden die Leute erst mit Hochleistungsrechnern, einem Team unter ihnen und sämtlichen Telemetriedaten machen?

By the way - schöner Erfolg für Leclerc. Mehr als verdient, Performt besser als Vettel und hat sich das in der Saison jetzt erarbeitet
 

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
428
Punkte
63
Für mich übrigens ein taktisch hoch interessantestes Rennen.

Mal ein paar Gedankengänge:

Hätte Mercedes den Undercut mit Hamilton versucht, hätte Ferrari mit den zu dem Zeitpunkt vorhandenen Daten vermutlich mit Leclerc gecovered. Vettel und Bottas wären draußen geblieben. Ich denke Bottas hätte Siegchancen gehabt bei dieser Variante. Mercedes hätte, wenn sie nicht an Leclerc vorbeikommen einen zweiten Stopp gemacht wodurch Hamilton dann vorbeigeht früher oder später. Würde Ferrari den Stopp nicht covern verlieren sie gegen die brutale Mercedes Pace zwangsläufig.

Dem musste Ferrari also zuvorkommen, d.h den Mercedes gar nicht die Möglichkeit bieten freie Fahrt zu bekommen. VettelS Rennen war ohnehin gelaufen, als Leclerc und die Mercedes um einiges schneller waten auf den frischeren Mediums.
An sich viele interessante Gedankengänge, die ich ähnlich sehe. Du hast aber den Punkt der Pace schon fast zu gering gewürdigt. Wie schon in Ungarn überfährt der Führende (LEC, VER) seinen Boliden aus schierer Furcht vor dieser Rennpace und zerstört sich im Endeffekt damit die Reifen. Vowles und die Strategieabteilung wissen das auch noch Runden im Voraus. Was für ein Zeichen von Dominanz im Rennen. Zum Glück für LEC haben die eigenen Fehler, etwa der ca. 1 Sekunde zu lange Stop oder der Verbremser von HAM nach Blanchimont genug gekostet, dass genau eine Runde für Merc gefehlt hat. LEC wäre mit den Reifen leichte Beute für HAM gewesen. Damit wären wir wieder bei der ursprünglichen Behauptung eines anderen Nutzers hier, das Aero-Update von Merc wäre eine Krücke gewesen. Es scheint mir genau das Gegenteil der Fall zu sein: Die Rennpace ist besser denn je.
 

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Das war sie schon immer, außer in Bahrain!
Ändert nix wenn man von p3 verhungert, Hamilton fehlten mindestens 2 runden.
Durch das folgen sterben Reifen die kurz vorm Ende sind dann auch sehr schnell weg.

Auch die Pole hätte wahrscheinlich in p3 geendet nach dem Start, in der startrunde war der Mercedes unbewaffnet Den Berg hoch.

Das gleiche passiert in Monza auch, Mercedes wird jeden Start oder restart die Positionen gegen Ferrari abgeben.
Da hatte Ferrari aber die letzten beiden Jahre schon Reifen Probleme und Hamilton ist in Monza sehr stark.

Mercedes versucht seit Deutschland nicht umsonst beim frontflügel in Richtung Ferrari zu gehen.
Natürlich nicht so krass, aber die Ansätze sind klar zu sehen.

Der Mercedes wäre ohne Schwäche wenn er auf 1 runde mehr Leistung hätte, nicht umsonst hat man mehr Siege als Poles.
Mercedesuntypisch.
 

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
428
Punkte
63
Das war sie schon immer, außer in Bahrain!
Ändert nix wenn man von p3 verhungert, Hamilton fehlten mindestens 2 runden.
Durch das folgen sterben Reifen die kurz vorm Ende sind dann auch sehr schnell weg.

Auch die Pole hätte wahrscheinlich in p3 geendet nach dem Start, in der startrunde war der Mercedes unbewaffnet Den Berg hoch.

Das gleiche passiert in Monza auch, Mercedes wird jeden Start oder restart die Positionen gegen Ferrari abgeben.
Da hatte Ferrari aber die letzten beiden Jahre schon Reifen Probleme und Hamilton ist in Monza sehr stark.

Mercedes versucht seit Deutschland nicht umsonst beim frontflügel in Richtung Ferrari zu gehen.
Natürlich nicht so krass, aber die Ansätze sind klar zu sehen.

Der Mercedes wäre ohne Schwäche wenn er auf 1 runde mehr Leistung hätte, nicht umsonst hat man mehr Siege als Poles.
Mercedesuntypisch.
Könntest du bitte mehr als Einzeiler für deine Argumente bringen? Ich habe jetzt keinen Bock, hier jede einzelne Zeile mit immer den gleichen Aussagen zu beantworten. Im Wesentlichen scheinst du es noch nicht ganz verstanden zu haben. Merc ist ein Max-DF-Konzept. Sie können den meisten DF produzieren (gefolgt von RB), weil ihre ganze Philosophie dies zulässt. SF, und das scheint bei dir noch nicht angekommen zu sein, ist kein Max-DF-Konzept, sondern ein Aero-Effizienz-Konzept. Sie können nicht die Level an DF produzieren wie ihre Konkurrenten. Wie bei allen Konzepten gibt es Vor- und Nachteile. Max-DF wird immer auf Highspeed-Kursen anfällig sein, da so viel DF eben auch viel Drag bedeutet, also z.B. in Spa oder Monza. Aero-Effizienz wird immer auf High-DF-Kursen anfällig sein, also etwa in Ungarn und Suzuka. Merc geht nicht wirklich in Richtung SF, sie können es sich aber für Highspeed-Kurse nun einmal leisten, weniger DF am Boliden zu haben und folglich einen Frontflügel (und Heckflügel) zu verwenden, der weniger DF generiert, dafür aber auch weniger Drag produziert. Diese Adaptionen an die Rennstrecken sind völlig normal. Dies geht aber auch nur zu einem kleinen Teil, weil das Konzept nunmal auf einander abgestimmt werden muss und nicht von Rennen zu Rennen völlig verändert werden kann. Man kann kein "Cape" wegnehmen, genauso wenig wie die SF einfach einen RB-Frontflügel nehmen kann.
Ergo ergeben sich trotz aller Adaption inhärente Leistungsprofile der Konzepte auf den Rennstrecken. Nichts davon hat mit Motorleistung zu tun. Der SF geht auf der Geraden besser aufgrund seines Konzepts, nicht weil er mehr Motorleistung hätte. Was die Frage angeht, ob Merc jetzt schwächer in den Qs geworden ist, zugunsten der Rennpace, naja. Auf Strecken, die ihnen nicht so liegen (Highspeed), mag das so wirken. Auf Strecken, die ihnen liegen, haben eher andere Faktoren dazu beigetragen (in Ungarn z.B. die Zauberrunde von VER). Generell eine Schwäche auszumachen, halte ich für gewagt. Merc ist und war schon immer bereit, für den Rennerfolg das Maximale zu tun. Wenn das heißt, ein Aero-Update einzuführen, das noch besseres Reifenmanagement für das Rennen bedeutet, dann macht man das auch. Viel wird sicher auch damit zu tun haben, dass es dieses Jahr kaum noch Rennen gibt, wo der Vordermann unüberholbar ist, gerade wenn man in einem Merc sitzt. Ergo setzt man einfach mehr auf sehr gute Rennpace und sagt sich bei Strecken wie Spa, dass es weniger schlimm ist, mal nicht die Pole zu holen.

So, bei all diesen Ausführungen hier bitte mal wieder der wiederholte Appell an dich, differenzierte Positionen einzunehmen. Es ist einfach lachhaft, wenn du z.B. die Aero-Updates schlecht machst ohne wirklich die Hintergründe zu verstehen oder wenn du, wie in deinem letzten Post implizierst, man müsse gefälligst überall gut sein - Maximaler DF und auch noch auf der Geraden top. Die Realität ist nicht so einfach wie deine Schwarz-Weiß-Meinung.
 

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Der Ferrari geht gewiss nicht nur wegen des Konzepts besser auf der Graden, er hat dazu schlicht mehr Leistung!
Nur weil du der einzige bist der alles auf das Konzept schließt stimmt das nunmal nicht.
Nach allen Schätzungen geht die Allgemeinheit (Die Experten) nunmal davon aus der der Motor 20 PS mehr hat plus das was er selten Abrufen kann. (Schätzungen sagen 40PS)
Der Topspeed ist nicht rein auf das Konzept zurück zu führen, es fehlt auch Motorleistung.


Deine Konzeptdiskussion ist doch schon seit Monaten geklärt, weiß nicht was du da wieder von Anfängst.
Es ist logisch das zb. der Haas ein gegen Modell von Ferrari oder Sauber ist usw.(das weiß hier jeder)

Du appellierst immer, aber kehr doch mal vor der eigenen Tür!

Edit:
Die irren halt auch wieder...
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-gp-belgien-2019-analyse-rennen/
 

Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
151
Punkte
28
Kywat wieder mit P7, sehr stark! Hulk auf Platz 8, auch sehr wichtig. Wie konnte er Ricciardo hinter sich lassen der ja im Q fast ne halbe Sekunde schneller war? Im Q ist Ricciardo immer schneller und in den letzten Rennen holt Hulk im Rennen sehr gut auf.
 

karmakaze

Nachwuchsspieler
Beiträge
428
Punkte
63
Der Ferrari geht gewiss nicht nur wegen des Konzepts besser auf der Graden, er hat dazu schlicht mehr Leistung!
Nur weil du der einzige bist der alles auf das Konzept schließt stimmt das nunmal nicht.
Nach allen Schätzungen geht die Allgemeinheit (Die Experten) nunmal davon aus der der Motor 20 PS mehr hat plus das was er selten Abrufen kann. (Schätzungen sagen 40PS)
Der Topspeed ist nicht rein auf das Konzept zurück zu führen, es fehlt auch Motorleistung.


Deine Konzeptdiskussion ist doch schon seit Monaten geklärt, weiß nicht was du da wieder von Anfängst.
Es ist logisch das zb. der Haas ein gegen Modell von Ferrari oder Sauber ist usw.(das weiß hier jeder)

Du appellierst immer, aber kehr doch mal vor der eigenen Tür!

Edit:
Die irren halt auch wieder...
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-gp-belgien-2019-analyse-rennen/
Wieder ein Einzeiler nach dem anderen. Es ist hoffnungslos mit dir. Mitnichten sagt die Allgemeinheit der Experten, das System (nicht der Motor) hätte 20 PS mehr. Das ist schlicht eine Fehlzitation, der wohl auch die AMuS-Leute aufgesessen sind. Im Original hat der Spec3 (der nicht einmal verbaut wurde) gegen den Spec2 von Ferrari 20 PS mehr - nicht gegenüber Mercedes. http://scuderiafans.com/ferrari-to-introduce-spec-3-engine-at-spa-with-about-20-horsepower-more-than-the-previous-one/?fbclid=IwAR1X-C6OnY19Ee7mg8mQyoX9YiZ3Xn0P7FW-jOLHEzTBdfeJ6t9Dnd3Gtro
Und wo wir doch beim Topspeed sind: Wieso kann kein Ferrari-Kunde einen Topspeedvorteil gegenüber Renault, Honda und Mercedes erzielen? Die Erklärung dafür ist recht einfach in besagtem Konzept zu suchen, genauso wie es auch Wolff in deinem Link festhält. Er spricht übrigens gar nicht über Mehrleistung, sondern nur über mehr Topspeed. Dass die SF dabei für kurze Zeit sehr scharfe Modi fahren kann, widerspricht dem ganzen Konzeptgedanken überdies gar nicht. Merc konnte oder wollte wegen der Motorschäden (die du ja auch völlig vereinfacht hast) auch keine scharfen Modi fahren. Wahrscheinlich resultiert die 1. Runde schlicht aus diesem Fakt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Punisher

Bankspieler
Beiträge
1.081
Punkte
113
Kywat wieder mit P7, sehr stark! Hulk auf Platz 8, auch sehr wichtig. Wie konnte er Ricciardo hinter sich lassen der ja im Q fast ne halbe Sekunde schneller war? Im Q ist Ricciardo immer schneller und in den letzten Rennen holt Hulk im Rennen sehr gut auf.
Weil Ricciardo von Stroll aufs Korn genommen wurde und den halben Unterboden verloren hat - danach ist er das komplette Rennen auf den Mediums unterwegs gewesen. Und hatte am Ende eben den Reifennachteil - aber laut eigenen Aussagen wäre es mit einem weiteren Reifenwechsel nicht viel besser geworden - er hatte starke Handling-Probleme und war überrascht überhaupt so lange vorne dabei zu sein
 

Punisher

Bankspieler
Beiträge
1.081
Punkte
113
Hatte das hier glaube ich schon mal gefragt - war jemand von euch schon in Monza? Fahre am Wochenende runter und werde mir dort das Rennen live geben - falls jemand Tipps aus erster Hand hat, immer her damit 😉
 

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Guckt euch mal den frontflügel bei Mercedes an:eek:
Mal sehen ob das funktioniert oder überhaupt erlaubt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Professor Moriarty

Nachwuchsspieler
Beiträge
177
Punkte
43
Standort
Landshut
Guckt euch mal den frontflügel bei Mercedes an:eek:
Mal sehen ob das funktioniert oder überhaupt erlaubt ist.
Ich hab grad mal kurz bei Piolas Detailfotos nachgesehen, ist übrigens zur Erklärung von Konzepten/Komponenten auch ganz hilfreich ;):


Welchen Frontflügel meinst du konkret? Ich bin gerade etwas im Stress und kann nicht groß recherchieren.
 

sc1988

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
43
Standort
Wunstorf
Der hatte nur 3 flaps, die waren sich nicht sicher ob da noch was nachgebaut wird oder ob das der Flügel sein soll.
Heute sieht er im fp 1 normal aus, aber es regnet auch.
 
Oben