Hopp Schwiiz!


Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
5.160
Punkte
113
Ort
Hier
Also Imeri geht von mir aus klar. Köhn...naja gut. Mvogo ist nur noch Ersatz bei Eindhoven, Bürki und Hitz sind ja hinter Kobel und wollen eh beide nicht mehr. Aber dann hätte ich eher Von Ballmoos oder Brecher genommen. Oder Noam Baumann, oder Benji Siegrist.
Von Ballmoos ist halt verletzt, sonst wäre er wohl schon dabei. Die anderen Namen würde ich alle nicht nehmen, was soll ein Brecher in der NM?? Köhn ist mit 23 Jahren durchaus noch entwicklungsfähig und kann mal ein guter Torhüter werden... aber gerade auf der Torhüter-Position haben wir ja absolut keine Probleme. Sommer ist immer noch eine Bank und dahinter sind mit Omlin und vA Kobel auch sehr gute Alternativen vorhanden.

Zu Frey: Er hat halt den Ruf etwas ein "Stinkstiefel" zu sein. Leistungsmässig würde er natürlich in die NM gehören, 14 Tore in 14 Spielen in Belgien sind eine ganz schöne Hausnummer. Yakin hat wohl etwas Angst, dass Frey bei einer Reservistenrolle sofort Stunk macht und nicht wirklich ein Teamplayer ist. Wie begründet das ist, kann ich nicht beurteilen.
 

JL13

Forenidiot
Beiträge
5.388
Punkte
113
Von Ballmoos ist halt verletzt, sonst wäre er wohl schon dabei. Die anderen Namen würde ich alle nicht nehmen, was soll ein Brecher in der NM?? Köhn ist mit 23 Jahren durchaus noch entwicklungsfähig und kann mal ein guter Torhüter werden... aber gerade auf der Torhüter-Position haben wir ja absolut keine Probleme. Sommer ist immer noch eine Bank und dahinter sind mit Omlin und vA Kobel auch sehr gute Alternativen vorhanden.

Im Normalfall sind ja eh Sommer, Omlin, Kobel dabei. Dahinter in Lauerstellung Von Ballmoos und Mvogo. Wenn halt von denen so viele ausfallen, dann kann man über die besten Keeper der nationalen Liga nachdenken. Baumann, Brecher, vielleicht noch Frick. Zu Benji Siegrist: Jemand, der gegen die Glasgow Rangers die 0 hält, hinterlässt bei mir mehr Eindruck, als einer, der das gegen Hartberg macht (Köhn). Seine 23 Jahre kann sich Köhn in die Haare schmieren. Kobel ist gleich alt. Bis der soweit wäre, dass er fix unter den ersten drei Keepern wäre, sind andere schon weiter. Ich hätte im Normalfall schon Racioppi bevorzugt (der spielt jetzt leider aber wirklich wenig).

Saipi, Stijn Keller, Marvin Keller, Nils de Mol, Pukaj, Steffen, Omeragic, Hübel, Berbic, Loretz, Jacot, Ammetter...

Aber wie gesagt. Der dritte Keeper ist eh nicht so relevant. Dämlich finde ich die Nomination von Okoh.

Zu Frey: Er hat halt den Ruf etwas ein "Stinkstiefel" zu sein. Leistungsmässig würde er natürlich in die NM gehören, 14 Tore in 14 Spielen in Belgien sind eine ganz schöne Hausnummer. Yakin hat wohl etwas Angst, dass Frey bei einer Reservistenrolle sofort Stunk macht und nicht wirklich ein Teamplayer ist. Wie begründet das ist, kann ich nicht beurteilen.

Es wäre vielleicht sinnvoll, wenn Yakin es mal ausprobiert. Er kann ihn dann immer noch rausnehmen. Jetzt nicht gegen Italien. Aber gegen Litauen hätte er weiss Gott nicht so viel Schaden anrichten können.
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
7.005
Punkte
113
Ort
CH
Ich hole mal den Thread wieder hervor, um eine Kaderanalyse zu starten. Das Projekt haben @JL13 und ich schon mehrfach versucht, aber irgendwie sind wir immer irgendwo hängen geblieben. :clowns:

Zuerst einmal: ich sah die Installation von Yakin als Nationaltrainer sehr kritisch, ich war schon zu seinen Zeiten in Basel nicht unbedingt überzeugt von ihm. Aber er hat in seinen ersten Monaten den Kritikern (von denen gab es hierzulande sehr, sehr viele) ziemlich den Mund gestopft. Die Defensive steht unglaublich stark (gegen Italien phasenweise etwas wacklig, aber sicher), in sieben Spielen gab es nur zwei Gegentore und gegen den Europameister muss man sich nicht dafür schämen (das zweite im ersten Testspiel gegen Griechenland). Auch nach vorne sind nach anfänglichen Schwierigkeiten tolle Fortschritte zu erkennen - und das nach dieser kurzen Zeit und obwohl Yakin nicht unbedingt als Offensiv-Guru bekannt war/ist. Das grosse Erbe von Vlado hat er jedenfalls wunderbar übernommen.

Genug zum Trainer, lieber noch etwas zum Kader:

Tor
Stamm: Sommer (32), Kobel (23), Omlin (27)
erweiterter Kreis: von Ballmoos (26), Köhn (23), Mvogo (27)
Zukunft: Racioppi (22), Baumann (25), Fayulu (22), Saipi (21),

Auf dieser Position muss man sich keine Sorgen machen. Selbst wenn Sommer nach Katar 2022 einen Schlussstrich ziehen würde, wäre mit Kobel der nächste Topkeeper in den Startlöchern. Und dahinter hat man nach wie vor Keeper mit internationalem Format in der Hinterhand. Ich persönlich schätze, dass die Luft für Mvogo langsam aber sicher wirklich dünn wird und in der Hierarchie weiter nach hinten rutscht. Mittlerweile ist er doch schon 27-jährig und wirklich durchsetzen konnte er sich noch nirgends. Ich habe - im Gegenteil zu @JL13 - eine ziemlich hohe Meinung von Köhn und ich denke, dass er hinter dem etablierten Trio schon bald die Nummer 4 ist. Stamm in Salzburg wirst du nicht einfach so und ist in meinen Augen schon ein ziemliches Qualitätsmerkmal.
Bei den zukünftigen Natispieler habe ich bewusst auf die ganz jungen Namen verzichtet. Da gibt es durchaus interessante Namen wie Hammel, de Mol oder auch Ammetter, aber die Entwicklung ist auf dieser Position immer schwierig abschätzen. Um bei dieser Konkurrenz überhaupt in den Dunstkreis der Nationalmannschaft zu kommen, müssen die Jungs nicht nur einen Schritt nach vorne machen. Hier haben wir wirklich eine hohe Dichte.

Innenverteidigung
Stamm: Akanji (26), Elvedi (25), Schär (29)
Erweitert: Omeragic (19), Zesiger (23), Cömert (23)
Zukunft: Stergiou (19), Burch (21), Okoh (18)

Akanji und Elvedi sind in der Innenverteidigung ohne Frage gesetzt und mit Schär hat man eine routinierte Alternative, der auch ohne Spielpraxis im Verein liefert (noch lieber wäre er mir lieber mit Stammplatz im Verein :clowns:). Die vierte Position hat momentan meist Cömert inne, der aber (wie Zesiger auch) dringend den nächsten Entwicklungsschritt machen muss. Die jungen Spieler, die nachrücken, sind hochtalentiert und es braucht wirklich nicht mehr viel, bis vor allem Omeragic (der schon Nationalmannschafts-Luft schnuppern durfte) und Stergiou an ihnen vorbei ziehen. Die beiden haben in meinen Augen definitiv das Niveau zur hohen internationalen Klasse.
Burch fällt aktuell noch ziemlich unter den Radar, der entwickelt sich bei Luzern aber wirklich toll. Da dürfte in naher Zukunft bald der nächste Schritt zu einem grösseren Verein kommen. Okoh war ja jetzt - wieso auch immer - schon dabei, fällt aber nun mit einem Kreuzbandriss erst einmal aus.

Ich mache hier mal einen Break, sonst wird dieser Post noch endlos lang. Vielleicht wollen sich die anderen Schweizer sowieso noch zuerst zu Wort melden, bevor ich hier noch weitere Positionen durchleuchte.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
5.160
Punkte
113
Ort
Hier
Innenverteidigung: Dort wäre auch Sandro Lauper eine Alternative, er ist nicht mehr der Jüngste mit 25, kann aber auch sehr gut im defensiven Mittelfeld spielen... so als polyvalenter Ersatz kann ich ihn mir gut vorstellen. Bei ihm ist eher die Frage, ob er höhere Ambitionen (sprich Ausland) hat, oder bei YB zufrieden ist.
 

Next

Moderator Fußball, Tennis, Wintersport
Teammitglied
Beiträge
7.005
Punkte
113
Ort
CH
@JL13 will ja doch nicht kommen, da mach ich doch mal weiter.

Aussenverteidigung
Stamm: Rodriguez (29), Mbabu (26), Widmer (28)
Erweitert: Garcia (25), Lotomba (23), Benito (29)
Zukunft: Muheim (23), Hefti (24), Brunner (27)

Die beiden Aussenverteidiger-Positionen könnten fast nicht mehr unausgeglichener besetzt sein. Mit Mbabu, Widmer, Lotomba, Hefti und Brunner hat man rechts ein regelrechtes Überangebot, während man links momentan nur Rodriguez und Garcia hat. Rodriguez merkt man an, dass er in Italien wieder zu Spielpraxis kommt, die Formkurve zeigt steil nach oben, von Garcia halte ich aber wahrlich nicht viel. Dahinter? Der noch immer vereinslose Benito (kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, der hat auch bei Bordeaux konstante Leistungen gezeigt). Meine grosse Hoffnung ist, dass sich Muheim nun nach der Verletzung von Leibold bei Hamburg durchsetzt. Dann könnte er schnell eine Alternative werden. Hinten links rettet uns wirklich, dass nebst Widmer auch Lotomba hinten links einsetzbar ist. Dort wachsen momentan auch nicht wirklich die hoffnungsvollen Talente heran.

Defensives Mittelfeld
Stamm: Xhaka (29), Zakaria (24)
Erweitert: Frei (32), Lauper (25)
Zukunft: Sohm (20), Bares, (20), Schwegler (18)

Klar, Xhaka und Zakaria sind ohne Frage gesetzt, an denen zwei führt auch definitiv kein Weg vorbei. Dahinter hat sich Frei vor allem mit zwei unglaublichen Leistungen gegen Italien wohl den Kaderplatz gesichert. Lauper kann zwar - wie von @Wurzelsepp erwähnt - auch in der Innenverteidigung spielen, aber ich denke, da überschneidet er sich zu sehr mit Frei, der wohl die Nase momentan vorne hat.
In Zukunft wird auch Sohm wieder zum Thema, der sich momentan in der Serie B bei Parma entwickelt. Für ihn wäre es schön, wenn er als Stammspieler wieder in die Serie A aufsteigen würde (ähnlich wie ein Haas mit Empoli), dann könnte er auch rasche ein Thema für die Nationalmannschaft werden. Bares ist einer der interessanten Lausanne-Spieler, aber dass er eine ernsthafte Alternative wird, muss er noch dein einen oder anderen Schritt nach vorne machen.
 

JL13

Forenidiot
Beiträge
5.388
Punkte
113
@JL13 will ja doch nicht kommen, da mach ich doch mal weiter.

Aussenverteidigung
Stamm: Rodriguez (29), Mbabu (26), Widmer (28)
Erweitert: Garcia (25), Lotomba (23), Benito (29)
Zukunft: Muheim (23), Hefti (24), Brunner (27)

Die beiden Aussenverteidiger-Positionen könnten fast nicht mehr unausgeglichener besetzt sein. Mit Mbabu, Widmer, Lotomba, Hefti und Brunner hat man rechts ein regelrechtes Überangebot, während man links momentan nur Rodriguez und Garcia hat. Rodriguez merkt man an, dass er in Italien wieder zu Spielpraxis kommt, die Formkurve zeigt steil nach oben, von Garcia halte ich aber wahrlich nicht viel. Dahinter? Der noch immer vereinslose Benito (kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, der hat auch bei Bordeaux konstante Leistungen gezeigt). Meine grosse Hoffnung ist, dass sich Muheim nun nach der Verletzung von Leibold bei Hamburg durchsetzt. Dann könnte er schnell eine Alternative werden. Hinten links rettet uns wirklich, dass nebst Widmer auch Lotomba hinten links einsetzbar ist. Dort wachsen momentan auch nicht wirklich die hoffnungsvollen Talente heran.

Defensives Mittelfeld
Stamm: Xhaka (29), Zakaria (24)
Erweitert: Frei (32), Lauper (25)
Zukunft: Sohm (20), Bares, (20), Schwegler (18)

Klar, Xhaka und Zakaria sind ohne Frage gesetzt, an denen zwei führt auch definitiv kein Weg vorbei. Dahinter hat sich Frei vor allem mit zwei unglaublichen Leistungen gegen Italien wohl den Kaderplatz gesichert. Lauper kann zwar - wie von @Wurzelsepp erwähnt - auch in der Innenverteidigung spielen, aber ich denke, da überschneidet er sich zu sehr mit Frei, der wohl die Nase momentan vorne hat.
In Zukunft wird auch Sohm wieder zum Thema, der sich momentan in der Serie B bei Parma entwickelt. Für ihn wäre es schön, wenn er als Stammspieler wieder in die Serie A aufsteigen würde (ähnlich wie ein Haas mit Empoli), dann könnte er auch rasche ein Thema für die Nationalmannschaft werden. Bares ist einer der interessanten Lausanne-Spieler, aber dass er eine ernsthafte Alternative wird, muss er noch dein einen oder anderen Schritt nach vorne machen.

Ich komme schon noch. Hab nur gerade nch so viel Zeit
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
21.249
Punkte
113
Ort
Hamburg
Dahinter? Der noch immer vereinslose Benito (kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen, der hat auch bei Bordeaux konstante Leistungen gezeigt). Meine grosse Hoffnung ist, dass sich Muheim nun nach der Verletzung von Leibold bei Hamburg durchsetzt. Dann könnte er schnell eine Alternative werden. Hinten links rettet uns wirklich, dass nebst Widmer auch Lotomba hinten links einsetzbar ist. Dort wachsen momentan auch nicht wirklich die hoffnungsvollen Talente heran.
Muheim hat nach Leibolds Saisonaus keinerlei Konkurrenz in Hamburg, weshalb eben Benito im Winter durchaus ein Thema werden könnte (wenn kein höherklassiger Verein zuschlägt). Bisher waren Muheims Leistungen leider wirklich schwach: offensiv noch halbwegs ok, defensiv aber absolut abenteuerlich.
Nun ist Walters System sicher gewöhnungsbedürftig, er selbst lobt Muheims Trainingsleistungen auch. Aber in den Ligaspielen war das bisher leider nichts. Immerhin: im Testspiel während der jetzigen Länderspielpause gegen Nordsjaelland, die ich auch vom Niveau her in der 2. BL positionieren würde, trumpfte er groß auf. Zwei Tore, zweimal auf der Linie gerettet. Das war alleridngs ein wildes Spiel (Endstand 7:4) und der HSV hat ungewohnt mit Dreierkette gespielt, Muheim war also eher Schienenspieler als echter LV.
Jedenfalls schaut man sich in Hamburg durchaus nach einem weiteren LV (eben vereinslos oder Leihspieler) um, denn so wirklich zufrieden ist man mit Muheim nicht. Der HSV hat jetzt 5 wichtige Spiele bis zur Winterpause vor der Brust, in denen muss sich Muheim seinen Platz eindeutig sichern. Schafft er das nicht, wird man sicher nicht mit ihm als einzigen LV in die RR gehen.
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
29.689
Punkte
113
insbesondere für die Eidgenossen hier:

läuft gerade die WM-Quali Frauenfussball Italien vs. Schweiz Spiel hat gerade angefangen. Uebertragung ist auf SRF 2 oder auf der SRF app. zu sehen.

Bildunterbrechung und ...... 0:1 in Italien durch unsere coumba sow. yesss.... guter start.


danke coumba sow:

coumba sow.jpg :smoke:


Was ist denn hier los? Crnogorcevic mit dem 0:2

Italien kommt vor der Pause noch ein wenig auf. Aber evtl. können wir das erstmal in die Pause retten. nochmal n gefährlicher freistoss für Italien. spielzeit ist um, aber das wird sicher noch ausgeführt. uff. pause. 2:0 für uns. gefällt.

Schade, da hatte Bachmann doch ne gute Chance zum 3:0. Italien schiesst besser kein Tor und wo ichs tipp geschieht genau das. Die Torhüterin sah auch noch n ganz klein wenig unglücklich aus (wobei der abgelenkte Ball halt schon tückisch war. der ballverlust von Bachmann hatte auch nicht geholfen) Jetzt wird das halt der befürchtet heisse Lauf und die Italienerinnen werden mit Unterstützung des Publikums jetzt gnadenlos powern.

61.30 1:2 noch für die Schweiz.
76.39 1:2 nach vorne klappt nicht mehr viel. wir müssen konzentriert sein und wieder mehr nach vorne machen.

sieht so aus, als ob wir ständig Zeit gewinnen wollten und dabei das spielen vergessen. wir haben zuviel angst vor einem 2:2.

82:00 1:2 viele echte chancen bekommen die italienerinnen nicht aber wir hängen ziemlich in den seilen.
83.40 1:2 kiwic kommt für bachmann. naja kiwic ist halt langsam aber kopfballstark. insofern macht das schon sinn. trainer nielsen ist eh n sympathischer typ. wir schwimmen da aber auch ganz schön.
86:04 1:2 das grosse zittern setzt ein. scheint so, als hätten wir total den faden verloren.

90:00 5 min nachspielzeit. das wird lang. lehmann hat die haare schön, aber ihr gelingt wirklich nix. die italienerinnen sind auch etwas müde, schlechte flanke gerade. noch 3.30. aber wir sind absolut nix mehr. können den ball kaum ein paar sekunden kontrolliert in den eigenen reihen halten. nochmal einwurf für uns und da foult die italienerin crnogorcevic auch noch ziemlich dumm. das gab auch nochmal 30 sek.
93.12 wir sind stehend ko. lehmann steht noch im abseits. das muss man auch erst hinkriegen. letzte min läuft. die italienerin steht so gut wie vorm leeren tor. trifft den ball nicht und da lässt sich die italienerin fallen kein penalty . dann noch ein schuss an die latte. und dann ist das spiel aus.

durchatmen. das war ja ne krasse letzte minute.

2:1 für uns. Das waren megawichtige 3 Punkte in Italien. Bravo Ladies. sehr gut gemacht. Kämpferische Leistung. Am Schluss etwas eingebrochen. Trotzdem: Respekt. (y)
 
Zuletzt bearbeitet:

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
29.689
Punkte
113
Tja 1:0 für Wales nach einem Corner. Wales kompakt, mit viel Einsatz. Unsere ladies hatten n aussenpfostentreffer durch Calligaris. Ansonsten spielt man viel in die Breite und ist vorne nicht besonders gefährlich. Das kann ein unerfreulicher Fussballabend werden.

35min gespielt. Hinten sind wir shaky und vorne nicht zwingend. Läuft gut für wales. Unsere mittelfeldspielerinnen haben mühe. Bachmann fölmli sind noch okay ansonsten ist es duster.

44. 1:1

Ramona ......bachmann...
Ramona ...... bachmann...
Ramona...... bachmann..


Schöner und wichtiger topf
 
Zuletzt bearbeitet:

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
29.689
Punkte
113
Tja. Beste schweizerinnen:

Bachmann und calligaris.

Wales top eingestellt, kämpferisch, mutig tapfer. Bei jedem corner / angriff gefährlich.

Die schweizerinnen etwas nervös, sow reuteler mit mühe, lia war auch schonmal besser. Immerhin noch ausgeglichen. Das war wichtig.

Sieger kann man ne münze werfen. Wales ist mind. Gleich gut.
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
29.689
Punkte
113
Penalty nach var. für die schweiz. War wohl schon n penalty. Pfosten dann tor aber aberkannt da schützin crnogorcevic den ball versenkt. Ja hatten wir mal in den regeln. Weiterhin 1:1
 
Zuletzt bearbeitet:

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
29.689
Punkte
113
2:1 durch

Ramona..... bachmann
Ramona...... bachmann
Ramona..... bachmann
Ramona..... b a c h m a n n......
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
29.689
Punkte
113
Var tor aberkannt. Das ist doch n witz 1:1

Sieht mir nach ner willkürlichen linie aus. Das war wohl leider megaknapp zu unseren Ungunsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben