LA Lakers - Saison 2019/2020


Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
461
Punkte
63
@Evolution

Ich hoffe das ist der elend langen RS geschuldet. Das kann man sich ja nicht mit ansehen, wenn ein Lillard das macht ok, aber Lebron doch nicht. Kritik will ich da gar nicht äußern, es ist schon wieder erschütternd zu sehen, wie wichtig er für sein Team ist. Da graut es mir vor den 8 minuten die er nicht spielen wird in den PO.

Ich hoffe ja du liest bei realgm mit, da ist gerade ein frischer Rondo Appreciation Thread eröffnet worden...:D

Man steht jetzt wohl 14-9 aus den letzten 23 Spielen. Ich hoffe man reißt sich zusammmen und zieht das Ding als 1 Seed durch, aber selbst dann sehe ich schwarz. Es gibt einfach so viele Fragezeichen. Guard Defense nur von Green? Shooting ? Lebrons Alter? Halten ADs Knochen in den PO? Wer gibt den zweiten Playmaker? Wie zur Hölle soll die Bench scoren?

Und dann sehe ich einfach kein Team das die Clippers stoppen kann, also nicht die Lakers. Umso wichtiger wäre der 1. Seed, eine Serie ist lang und Lebron kann schon noch in die Köpfe eines Teams geraten.

Habt ihr den theringer.com Artikel gelesen, über Kuzma und die Chance der Lakers mit AD small zu gehen. Da wird viel drauf gehofft, mal sehen wie es in den PO aussieht!
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
455
Punkte
93
Für mich ist Davis entscheidend. Ich denke man kann bei den Roleplayern und bei Lebron ganz gut einschätzen was man erwarten kann.

Davis spielt bislang gut, seine Defense ist top. Aber ich bin gespannt ob er in den wichtigen Spielen einen Gang hochschalten kann. Kann er in einem Duell mit den Clippers die Zone dominieren und der beste Spieler der Serie sein? Nicht dem Kontakt aus dem Weg gehen und auf den Mid Range ausweichen oder beim ersten Anzeichen eines Double Teams den Ball abgeben sondern sich eine tiefe Position erkämpfen, am Brett punkten und im Zweifelsfall pro Spiel 20 Mal den Weg an die Linie erzwingen.

Auf dem Papier haben die Clippers keine Antwort auf seine Kombination aus Beweglichkeit und Länge. Aber ich habe Davis immer als eher "soft" empfunden und kann mir auch vorstellen, dass er sich von physischen Gegenspieler beeindrucken lässt. Wenn die Lakers den Vorteil mit Davis in der Zone nicht voll ausspielen können, wird man im Westen nicht weit kommen.
 

Lucatoni14

Nachwuchsspieler
Beiträge
461
Punkte
63
Klar, das Fragezeichen, hatte ich total vergessen. Aber eher weil Davis, obwohl er nicht alles ausschöpft, so gut ist. Man ist für ihn all in gegangen und konnte auch deswegen jetzt nicht mehr reagieren. Will er wirklich mal MVP werden muss er in den Playoffs zeigen das er ebenbürtig ist mit einem 35 jährigen Lebron.

Meint ihr eigentlich wirklich das man sich die besten Lineups und Spielzüge (P&R) für die Playoffs aufspart?? Da bin ich nicht tief genug drinne um das einschätzen zu können. Läuft man das mit so einer Lockerheit ohne das vorher zu testen? Auch die potenzielle Small Ball Lineup könnte ja Feinschliff vertragen.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.518
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Das größte Problem von Davis ist mMn, dass er komischerweise erschreckende Schwächen zeigt, sobald er gedoppelt wird und den freien Mann finden soll. Dabei produziert er unzählige Ballverluste, weil er sich zu schnell aus der Ruhe bringen lässt. Aber selbst, wenn er dieses Problem bis zu den Playoffs lösen könnte, werden die Teams ihn weiterhin doppeln, da sie wissen, dass der Ball bei einem Spieler landen wird, der damit wenig anfangen kann. Die Pässe von AD aus dem Doppelteam müssten so kommen, dass die Mitspieler sofort abdrücken können, was meistens nicht der Fall ist. Sobald die Defense es schafft, den Empfänger des Passes zu zwingen, nicht zu werfen, hat die Defense gewonnen, da bis auf Lebron kein Spieler von uns in der Lage ist, den Gegner per Drive zu schlagen. Deswegen befürchte ich, dass die Clippers gar nicht so große Probleme mit Davis haben werden, vor allem weil sie mit Morris, Kawhi und PG zwar kleinere aber durchaus eklige Verteidiger für AD haben. Und sobald es unangenehm wird, tendiert AD leider zu seinen komischen Fadeaways. Wenn dazu dann Lebron auch noch lieber seine dämlichen Dreier brickt, anstatt zum Korb zu ziehen, ist es halt wenig überraschend, dass wir fast jedes Spiel gegen gleichwertige Gegner verlieren.
 

Mkven

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.614
Punkte
83
Standort
Stuttgart

komisches Ding ... normal fluppen ihm die Dinger immer aus der Hand, hat wohl schlicht nun etwas höher gezielt oder waren gar höhere Mächte
im Spiel ? Die Fans sind sicher es war Kobe der von oben zuschaut ;)

"Think Kobe took the ball "
"Kobe still out here making buckets 🙌🏼 "


oder einfach... mein favorite!
"when youre a volume shooter and try to pass. lol " :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.518
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Extrem wichtiger Sieg bei den Nuggets im Kampf um Platz 1 im Westen. Vor allem defensiv war das über weite Strecken ein starker Auftritt. Trotzdem war es ein Auf und Ab. Das erste Viertel ging klar an die Nuggets, weil bei uns der Zugriff fehlte und die Offensive nicht rund lief. Das änderte sich dann als Caruso und Howard ins Spiel kamen und das Ding zu unseren Gunsten drehen konnten mit einem zwischenzeitlichen 21-2 Run. Howard mit brutaler Defense gegen Jokic und auch offensiv mit seiner Physis vom Joker nicht zu halten. Caruso vs. Rondo sind vor allem defensiv, und was die Energie angeht, Welten. Dazu beschränkt er sich auf die einfachen Sachen und kann nicht ganz frei gelassen werden. Seine +23 kommen nicht von ungefähr. Hätten wir einen durchschnittlichen Ballhandler, der einigermaßen verteidigt und den Dreier solide trifft, wären wir nochmal 2 Level stärker...

AD und Lebron haben heute gut geliefert, auch wenn AD einen ganz schwierigen Start ins Spiel hatte und zu vielen schlechten Würfen gezwungen wurde. Am Ende war er dann aber vor allem clutch von Draußen und in der Defense. Lebron heute häufig im Dampflock-Modus unterwegs. Es ist für ihn natürlich ein gefundenes Fressen, wenn der Gegner keinen RIm-Protector hat. Jokic kann ihm da nichts anhaben. Seine seltsamen Dreier, die Freiwürfe und der Jump-Shot als potenzieller Game-Winner ließen mich dann aber doch fluchen. :D Unsere grausame Freiwurfquote wird uns in den Playoffs aber auf jeden Fall noch kräftig in den Hintern beißen...

Die Enttäuschung des Abends mal wieder Kyle Kuzma. Wurf fällt nicht, Defense ein Witz, keine Einstellung. Vor der Trade-Deadline hat er sich noch schön den Arsch aufgerissen, heute wieder ein blutleerer Auftritt. Ich verstehe, dass es ihn frustriert, wie seine jungen ehemaligen Teamkollegen befreit aufspielen können und den großen Payday erwarten, während seine Spielzeit reduziert wurde und die Offense über die Stars läuft. Trotzdem kann er sich nicht so hängen lassen und eine Null-Bock-Einstellung an den Tag legen. Ich hoffe, die Pause tut ihm gut und er überdenkt seine Auftritte diese Saison. Vielleicht fällt den Coaches ja auch endlich mal ein, ihn offensiv besser einzusetzen...

Positiv zu erwähnen ist übrigens noch mein Freund Bradley. Er scheint seinen Dreier wiedergefunden zu haben, was ihn gleich zu einem ganz anderen Spieler macht. Bitte weiter so!

Nach 53 Spielen stehen wir jetzt bei 41-12. Wer hätte das vor Saisonbeginn erwartet? Ich erwische mich selbst immer dabei, dass ich zu kritisch bin und die Saison nicht so genieße, wie ich es eigentlich tun sollte. Vor allem nach den bescheidenen letzten Jahren sollte man dieses Team mehr zu schätzen wissen. Also, die letzten 29 Spiele noch halbwegs unbeschadet überstehen und dann bitte heile in die Playoffs kommen. (y)
 

Mkven

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.614
Punkte
83
Standort
Stuttgart
Dachte schon Kuz habe sich verletzt als ich blanko die Statsline vorhin gelesen habe ... kaum Punkte miese Quote und nur 16 min play time.
Aber nun gut war eine der off nights.
 

Manaro90

Nachwuchsspieler
Beiträge
650
Punkte
63
Ich brauchte ein bisschen Zeit nach Kobes Tod und habe ein wenig Abstand vom Forum genommen aber jetzt bin ich wieder zurück und freue mich auf neue Diskussionen und hoffentlich einem tollen Playoff Run 2020 mit einer Lakers Championship für Kobe und Gianna und die Stadt Los Angeles aber vor allem uns Fans, die in den Höhen und Tiefen der letzten 8-9 Jahre stark gelitten haben... jetzt ist endlich All Star Break und jeder kann ausschnaufen!

Lakers For Life. :)
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
455
Punkte
93
Die Enttäuschung des Abends mal wieder Kyle Kuzma. Wurf fällt nicht, Defense ein Witz, keine Einstellung. Vor der Trade-Deadline hat er sich noch schön den Arsch aufgerissen, heute wieder ein blutleerer Auftritt. Ich verstehe, dass es ihn frustriert, wie seine jungen ehemaligen Teamkollegen befreit aufspielen können und den großen Payday erwarten, während seine Spielzeit reduziert wurde und die Offense über die Stars läuft. Trotzdem kann er sich nicht so hängen lassen und eine Null-Bock-Einstellung an den Tag legen. Ich hoffe, die Pause tut ihm gut und er überdenkt seine Auftritte diese Saison. Vielleicht fällt den Coaches ja auch endlich mal ein, ihn offensiv besser einzusetzen...
Ich finde eigentlich, dass die Situation bei den Lakers (in der Theorie) gut zu ihm passt. Man braucht einen Energizer und Offense von der Bank. Es ist ja nicht so, dass das Team neben James und Davis zuviele Scorer hat. Es gibt kaum Spieler die ihren eigenen Wurf kreieren können. Ich finde Kuzma ist selbst für seine reduzierte Spielzeit verantwortlich weil er einfach nicht konstant die angedachte Rolle erfüllen kann.

Aber ich erwarte da auch keinen großen Sprung. Er spielte als Rookie ziemlich unbekümmert und souverän. Das wirkte ungewöhnlich reif und selbstbewusst. Aber er war aus meiner Sicht nie auf dem Weg zum Superstar. (Er selbst scheint sich aber wohl als Megastar zu sehen).
Dagegen war für mich klar, dass Ingram eben dieses Potential hat. Habe immer geschrieben, dass er im Vergleich zu Ball oder Kuzma das deutlich wertvollere Asset ist. Dass er so schnell explodiert war sicherlich nicht zu erwarten aber für mich war klar, dass er sich weiter entwickeln wird. Der hat einfach in ganz jungen Jahren schon zuviel angedeutet. Auf dem Niveau wird Kuzma nicht landen.
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
9.696
Punkte
113
Guter Stretch 4er, trifft diese Saison den 3er mit fast 40% - könnte also für Spacing sorgen bei den Lakers, kann auch Smallball Center spielen für kurze Strecken. Wie sein Bruder bringt er eine gewisse Toughness mit, fightet defensiv kann aber keine Wings verteidigen da zu langsam, Rim Protection bringt er auch keine mit, schlechter Rebounder. Quasi eine routinierte und etwas schwerere Version von Kuzma.
 
Oben