Naomi Osaka


Wie viele GS-Titel wird Osaka gewinnen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    27

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.572
Punkte
113
Es zeigt halt doch das die WTA + USTA und die ganzen Reichen "Schnarchköpfe" immer noch leider mMn zu viel "Leverage" über die Spielerinnen haben.
es wäre nicht viel passiert wenn sie nicht gespielt hätte
Spieler sagen oft ab und vor allem stünden die Verbände aktuell ziemlich schlecht da, wenn sie sie dafür bestrafen würden
aber wie gesagt passiert das eigentlich nie
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
11.485
Punkte
113
Natürlich hat die WTA aber vor allen die USTA sie dazu gezwungen zu spielen. Der USTA gehört das Turnier zur Hälfte.
Wie hat die USTA sie denn gezwungen? Darum geht es mir doch, höchstwahrscheinlich hat man mit Geld argumentiert und Naomi hat entschieden, dass es klüger ist zu folgen. Ich nehme es ihr auch nicht krumm.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.108
Punkte
113
Wie hat die USTA sie denn gezwungen? Darum geht es mir doch, höchstwahrscheinlich hat man mit Geld argumentiert und Naomi hat entschieden, dass es klüger ist zu folgen. Ich nehme es ihr auch nicht krumm.
Mach Dich nicht lächerlich hier! Osaka hat im letzten Jahr 37.5 Millionen $ eingenommen. Naomi braucht das Geld nicht und sollte sie das Turnier gewinnen (was ich jetzt hoffe da man sie leider gezwungen hat zu spielen) wünsche ich mir das sie diesen Sieg den Familien von George Floyd & Jacob Blake widmet!
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
11.485
Punkte
113
Mach Dich nicht lächerlich hier! Osaka hat im letzten Jahr 37.5 Millionen $ eingenommen. Naomi braucht das Geld nicht und sollte sie das Turnier gewinnen (was ich jetzt hoffe da man sie leider gezwungen hat zu spielen) wünsche ich mir das sie diesen Sieg den Familien von George Floyd & Jacob Blake widmet!
Ihre Earnings sind doch genau das Argument dafür, dass sie eben NICHT spielen müsste. Sie hat ausgesorgt, selbst wenn die WTA sie rausschmeißen würde.

Also wie genau hat die WTA / USTA sie denn nun gezwungen. Mit welchem Argument? Was denkst DU?
Du sprichst von ominösem Leverage.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.572
Punkte
113
Ihr Statement wäre stärker gewesen wenn sie komplett zurückgezogen hätte, ihr persönlich reichte aber das Statement des Turniers ein Tag auszusetzen
Ist ja alles ok, jede muss mit sich selbst ausmachen ob und was für einen Protest sie machen will
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.108
Punkte
113
Ihre Earnings sind doch genau das Argument dafür, dass sie eben NICHT spielen müsste. Sie hat ausgesorgt, selbst wenn die WTA sie rausschmeißen würde.

Also wie genau hat die WTA / USTA sie denn nun gezwungen. Mit welchem Argument? Was denkst DU?
Du sprichst von ominösem Leverage.
Da ist absolut nichts ominöses dran. Es ist die Wahrheit! Warum finden wohl dieses Turnier als auch die US Open statt? Nur aufgrund von Serena Williams, wo man mit Gedeih und Verderb oder "At all Cost" (wie man so schön sagt) der Amerikanerin Ihren 24. GS Titel ermöglichen möchte. Da Serena jetzt aber schlecht gespielt hat in den letzten Wochen und die Möglichkeit besteht das sie früh raus geht in den nächsten 2 Wochen braucht man ein neues "Power Girl" und Gauff ist halt leider noch nicht dazu in der Lage + für Kenin interessiert sich niemand.
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
11.485
Punkte
113
@TennisFed

Nochmal zurück zu der Frage: Wie kann die WTA nun Osaka zwingen das Turnier zu Ende zu spielen? Welche Druckmittel haben sie bei einer Frau, die, wie du selbst auch zitierst, millionenschwer ist.
Glaubst du sie haben ihr gedroht sie dauerhaft auszuschließen?
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
37.675
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Was wäre denn passiert, wenn sie gesagt hätte, "ich spiele nicht"? Ausschluss für die US Open?
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.572
Punkte
113
Was wäre denn passiert, wenn sie gesagt hätte, "ich spiele nicht"? Ausschluss für die US Open?
Möglichkeiten zu Bestrafung gäbe es eigentlich 3:

1. Finanziell
Entweder durch eine Geldstrafe, die aber die Topspieler nie treffen, weil man dann man bei anderen Dingen meist von einer vierstelligen Summe gesprochen hat
Man könnte ihr auch das Preisgeld hier vorenthalten, das Spielerinnen zurückziehen ist ja nicht ungewöhnlich, aber ob verletzt oder nicht, ein Attest vom Arzt bekommt die Spielerin sowieso, aber natürlich hätte das Osaka nicht machen können ohne ihren Protest zu untergraben
Wie die rechtliche Grundlage ist, weiß ich nicht, aber vllt hätte man sie so bestrafen können oder mit der Begründung dass die TV-Sender und -Zuschauer dafür bezahlt hätten und sie nicht einfach "aus einer Laune" heraus fehlen darf und sie deshalb Schadensersatz zahlen müsste

2. Sperre
Man hätte ihr mit einer Sperre drohen können, was nicht wirklich realistisch ist, also jetzt unabhängig von ihrem Protestgrund, jemanden direkt zu sperren machen die ja nicht

Ich hab jetzt den Protestgrund ausgeklammert, den kann die WTA oder USTA natürlich nicht, nur jemand wie Trump oder ein anderer Republikaner (bewusste Spitze :D ) würde auf die Idee kommen Osaka dafür zu bestrafen, der Imageverlust für die WTA und USTA wäre gewaltig und man würde sich viel mehr schaden als Osaka

Natürlich gäbe es noch eine 3. Möglichkeit:
3. Bouchard
Vllt hat man Osaka gedroht, dass sie nicht mit Bouchard Doppel spielen darf, dann hätten sie sie vermutlich wirklich in der Hand gehabt :nono:

Aber jetzt ernsthaft, weder finanziell noch sportlich hatte dieUSTA/ WTA Osaka in der Hand gehabt oder sie haben ihr zB gedroht ihre Draws zu manipulieren :D die Drohung hätte bestimmt geklappt
 
Zuletzt bearbeitet:

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.108
Punkte
113
@TennisFed

Nochmal zurück zu der Frage: Wie kann die WTA nun Osaka zwingen das Turnier zu Ende zu spielen? Welche Druckmittel haben sie bei einer Frau, die, wie du selbst auch zitierst, millionenschwer ist.
Glaubst du sie haben ihr gedroht sie dauerhaft auszuschließen?
Geht hier vermutlich um die TV Ratings. Wenn Osaka spielt verkauft sich das halt besser und die W & Open gehören ja der USTA zur Hälfte. Die USTA hat vermutlich die Finger mehr im Spiel als die WTA.
 

Jerry

Bankspieler
Beiträge
11.485
Punkte
113
Deine Attacken auf Osaka verstehe ich nicht wirklich!
Dass du offensichtlich einfache Fragen nicht beantworten kannst, ist schon interessant.

Es geht doch die ganze Zeit um folgendes. Du schriebst:


Wenn es Naomi gegangen wäre, hätte sie komplett zurück gezogen!

...Da gibt es für mich keinen Interpretations-Spielraum. Das ist glasklar. Sie spielt nur aufgrund dessen das die WTA & USTA es wollen. Sonst würde es bei dem Rückzug bleiben.
Uns ist klar, welche Argumente womöglich die WTA genutzt haben, um Osaka zu überzeugen doch zu spielen! Geld, TV Ratings etc. Diesen Argumenten der WTA zu folgen, war Osakas Entscheidung. Sie hat entschieden, dass es ihr doch wichtiger ist zu spielen.
Es geht auch nicht darum Naomi schlecht zu machen, aber es war ihre Entscheidung doch zu spielen, weil die WTA sie überzeugt hat.

Was hätte ihr denn passieren können, wenn sie auf den Boykott besteht? Finanzielle Verluste, wenn es hoch kommen würde.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.108
Punkte
113
Uns ist klar, welche Argumente womöglich die WTA genutzt haben, um Osaka zu überzeugen doch zu spielen! Geld, TV Ratings etc. Diesen Argumenten der WTA zu folgen, war Osakas Entscheidung. Sie hat entschieden, dass es ihr doch wichtiger ist zu spielen.
Es geht auch nicht darum Naomi schlecht zu machen, aber es war ihre Entscheidung doch zu spielen, weil die WTA sie überzeugt hat.

Was hätte ihr denn passieren können, wenn sie auf den Boykott besteht? Finanzielle Verluste, wenn es hoch kommen würde.
Wir wissen doch alle nicht wirklich was in Osaka's Kopf herum spukt! Sie ist für viele immer noch etwas "mysteriös". Mit dem einen Tag Pause hat Osaka das bekommen was sie wollte (nämlich die Diskussion um Rassimus, BLM, Injustice), sonst wäre Gestern wieder nur alles "Business as Usual" gewesen während überall im Land Spiele der NBA, MLS oder MLB abgesagt wurden. Das wäre fürs Tennis einfach keine gute Optik gewesen.
 

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
1.657
Punkte
113
Wie du dich immer rausredest ist schon herrlich. Du könntest auch einfach mal zugeben das niemand eine Osaka zwingen kann das Turnier zu Ende zu spielen wenn sie nicht möchte.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
7.108
Punkte
113
Wie du dich immer rausredest ist schon herrlich. Du könntest auch einfach mal zugeben das niemand eine Osaka zwingen kann das Turnier zu Ende zu spielen wenn sie nicht möchte.
Sowas werde ich nie zugeben!
Hinterher ist man immer schlauer! Sie hätte mMn nicht spielen sollen, hat sich im vorletzten Game leicht verletzt. Würde mich nicht wundern wenn sie Morgen absagt!
 

L-james

Allrounder
Beiträge
28.567
Punkte
113
Ihr Statement wäre stärker gewesen wenn sie komplett zurückgezogen hätte, ihr persönlich reichte aber das Statement des Turniers ein Tag auszusetzen
Ist ja alles ok, jede muss mit sich selbst ausmachen ob und was für einen Protest sie machen will
Alle spielen weiter, egal ob NBA, MLB, NHL..., aber alle haben auch ausgesetzt für mindestens einen Tag (die Tage hängen dann auch von den Sportarten und deren Spielplänen ab).
Es war gut, dass Naomi den Tennis-Sport mit ihrem Schritt da mitreingezogen hat, wäre schon ein ziemlich schlechtes Zeichen gewesen wenn ATP/WTA als einzige nicht ausgesetzt hätten.
Es spielen alle weiter und niemand boykottiert bis zum Sankt Nimmerleinstag, also warum sollte Naomi das machen, die hatte als erste und einzige aus dem Tenniszirkus die Eier den Schritt des Boykotts zu gehen, alleine das hebt sie von allen anderen ab und gebührt ihr Respekt.

Alleine dass Sandgren und co. die Welt nicht mehr verstanden haben, hat sich das gelohnt.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
11.572
Punkte
113
Alle spielen weiter, egal ob NBA, MLB, NHL..., aber alle haben auch ausgesetzt für mindestens einen Tag (die Tage hängen dann auch von den Sportarten und deren Spielplänen ab).
Es war gut, dass Naomi den Tennis-Sport mit ihrem Schritt da mitreingezogen hat, wäre schon ein ziemlich schlechtes Zeichen gewesen wenn ATP/WTA als einzige nicht ausgesetzt hätten.
Es spielen alle weiter und niemand boykottiert bis zum Sankt Nimmerleinstag, also warum sollte Naomi das machen, die hatte als erste und einzige aus dem Tenniszirkus die Eier den Schritt des Boykotts zu gehen, alleine das hebt sie von allen anderen ab und gebührt ihr Respekt.

Alleine dass Sandgren und co. die Welt nicht mehr verstanden haben, hat sich das gelohnt.
Ich habe Osaka doch nicht kritisiert, dass sie nicht zurückgezogen hat
Vom Statement wäre es aber doch logischerweise stärker gewesen, genauso wie es ein stärkeres Zeichen wäre, wenn die Lakers oder Clippers gänzlich zurückziehen würden
Das fordere ich aber gar nicht, sie müssen für sich entscheiden wie sie protestieren wollen, allein ihr jetztiger Protest hat ihnen Aufmerksamkeit gebracht, wie auch der von Osaka

Hat sich Sandgren mit Unverständnis geäußert oder war das nur eine generelle Aussage?
 
Oben