NBA Playoffs 2019, Finals: Toronto Raptors vs Golden State Warriors

Wer wird NBA Champion 2019?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    78
  • Umfrage geschlossen .

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
120
Punkte
63
Einige Gedanken zu den Finals:

Der Titel freut mich für Gasol. Immer unterschätzt und jahrelang mit tollen Leistungen in Memphis an besseren Teams gescheitert. Mutige Entscheidungen des Managements wurden belohnt. Eigene Spieler entwickelt, das Risiko mit Kawhi eingegangen und dann mit Gasol noch ein Puzzle Stück hinzugefügt. Und die Role Player haben wirklich geliefert. Es gab keinen konstanten zweiten Star aber immer wieder überragende Leistungen einzelner Spieler. Auch für Lowry irgendwie eine schöne Geschichte, dass er im entscheidenden Spiel den Weg bereitet nachdem er jahrelang die (überhöhten) Hoffnungen in der Post Season nicht erfüllen konnte.

Unabhängig von seinen sportlichen Leistungen (überrragende Playoffs) bin ich überrascht wie beliebt Kawhi zu sein scheint. Wenn man sich anschaut wie andere Stars für ihre Free Agent Entscheidungen/Tradeforderungen kritisiert werden. Sein seltsamer/undurchsichtiger Streik bei den Spurs scheint in dieser Hinsicht keinen Einfluss gehabt zu haben.

--

Curry kam wieder an seine Grenzen. In der regulären Saison und in vielen Matchups ist er ein MVP Kandidat und Top 3 Spieler. Aber gegen physische und gut verteidigende Teams wird es manchmal dünn für ihn. Er muss dann extrem hart für seine Würfe arbeiten und ist als erste Option einfach nicht auf dem Niveau eines Durant oder Leonard.

Green kann anstrengend sein. Immer Drama und Emotionen. Wirkte in der regulären Saison teilweise auch nicht fit aber hat vor den Playoffs anscheinend einige Kilos verloren und das machte sich bemerkbar. Er hat unfassbar starke Playoffs gespielt.

Warriors Kader hatte böse Lücken. Natürlich kann man vor Beginn der Saison nicht dafür planen, dass man den wohl besten Spieler der Liga verletzt verliert. Zudem benötigte man einige Big Man weil man Green während der langen 82 Spiele nicht dauerhaft als Center spielen lassen kann und Cousins erstmal fehlte. Die Gehaltssituation erlaubt auch keine großen Roster Moves.

Aber es war schon schräg, dass ausgerechnet die Warriors gewaltige Probleme kriegen weil Spacing und Shooting fehlt. Das war einmal die große Stärke.
Man hat drei der besten Shooter aller Zeiten aber dahinter bei den Role Playern überhaupt kein Spacing. Das war schon während der Saison teilweise ein Problem aber nach dem Ausfall von Durant kaum noch zu kompensieren. Es gab teilweise Lineups bei denen nur ein oder zwei Spieler wirklich Vertrauen in ihren Wurf haben. Iggy ist wackelig (auch wenn er heute Nacht seine Offensivexplosion hatte) und Livingston hat wohl das Vertrauen in den Mid Range Jumper aufgegeben und wirft überhaupt nicht mehr. Trotz gutem Ball Movement ist das gegen starke Defense einfach nicht tragbar auf diesem Level. Man hätte vielleicht im Winter statt Bogut eher einen Spieler für den Flügel anpeilen müssen.

Aber letztendlich haben natürlich die Verletzungen der Stars eine erfolgreichere Saison verhindert.

Off-Season wird spannend. Durant wird mit Sicherheit Max Angebote kriegen. Bin gespannt wie er entscheidet. Klay wird bleiben. Cousins geht. Viel Spielraum für Roster Verbesserungen wird es nicht geben.

Bei den Raptors steht und fällt alles mit der Entscheidung von Leonard.


Edit: Eine Sache noch.... Das letzte Play der Warriors war furchtbar. Zuerst fast der Turnover beim gefährlichen Inbound Pass und dann sofort der Dreier von Curry. Bei nur einem Punkt Rückstand fand ich das überhastet zumal Ibaka schon anfliegt. Wenn er da einfach den Wurf antäuscht und in Richtung Korb dribbelt kriegt er einen besseren Wurf (oder ein Foul) für sich oder einen Mitspieler.
Aber Raptors direkt davor auch mit dem Horror Ballverlust. Da spielen dann wohl auch immer die Nerven eine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxx

Nachwuchsspieler
Beiträge
42
Punkte
18
Ich habe auch vor der Saison schon das Cousins-Gamble als solches gesehen und hätte es für die Warriors besser gefunden, noch einen Wing für die Switch-Everything-Defense zu verpflichten. Habe eben noch einmal die FAs von vor der Saison durchgeschaut, ein offensichtlicher Kandidat ist mir dabei aber auch nicht aufgefallen. Lange 3+D-Wings kommen inzwischen einfach nicht mehr so einfach zu überschaubaren Preisen auf den Markt.
 

GSWarriors

Nachwuchsspieler
Beiträge
382
Punkte
43
Erstmal Glückwunsch an die Raptors und die Fans/Leute hier im Forum, die es mit ihnen gehalten haben. Die Raptors konnten wie vor dem Spiel erwartet die defensive und offensive Last sehr gut auf die verschiedenen Spieler verteilen, deshalb ist das am Ende ein verdienter Sieg.

Thompsons Verletzung ist natürlich die Spitze des Eisbergs (im negativen Sinne), er ist mir der sympathischste Spieler bei den Warriors und ein All-Time Fav, daher tut das nochmal besonders weh. Vor dem Spiel noch einen Post über KD gemacht und wie wichtig es ihm ist, in Spiel 6 alles für ihn und die Warriors zu geben. Hat ein Bomben-Spiel gemacht. Nach der Verletzung (sah direkt nach Kreuzband aus) war mir der Ausgang des Spiels ehrlich gesagt ziemlich egal, und den Ausgang der Finals nehme ich ziemlich emotionslos wahr. Umso krasser, dass die Warriors die Chance hatten, das Spiel mit Currys Wurf am Ende sogar noch zu gewinnen.

Es ist aber schön zu sehen, dass die Warriors jetzt abgeschrieben werden und Curry hat es ja auch ganz gut gesagt: Aus einer Niederlage schöpft man am Ende mehr Motivation, als aus einem Sieg. Da wird man also sicherlich Einiges rausholen können.

Curry kam wieder an seine Grenzen. In der regulären Saison und in vielen Matchups ist er ein MVP Kandidat und Top 3 Spieler. Aber gegen physische und gut verteidigende Teams wird es manchmal dünn für ihn. Er muss dann extrem hart für seine Würfe arbeiten und ist als erste Option einfach nicht auf dem Niveau eines Durant oder Leonard.
Ach du liebes Bisschen. Wenn Stephen den letzten Wurf macht erzwingt er ohne Durant und am Ende ohne Klay quasi alleine das Spiel 7 gegen die Raptors, und dann reden wir hier darüber was für riesige Genitalien er hat. In Spiel 3 hat er ohne Durant und Thompson 47 Punkte gemacht, und hatte überhaupt keine Hilfe (Rest hat 36% geworfen) und auch sonst war er definitiv ein Finals MVP Kandidat, auch wenn wir seit Lebron wissen, dass ein Spieler des verlierenden Teams den Award aus Prinzip nicht bekommt. Dass er offensiv in den Situationen nicht mit Leonard mithalten, der gestern überragende 19 Punkte bei 43% macht und dabei das viel bessere Team um sich hat, erscheint mir als sehr einfache Schlussfolgerung, die eher von der Niederlage getrübt wird, als von den Fakten. Ich frage mich teilweise, was genau von Curry erwartet wird. :crazy: Aber gut, Jedem seine Meinung.

Ich habe auch vor der Saison schon das Cousins-Gamble als solches gesehen und hätte es für die Warriors besser gefunden, noch einen Wing für die Switch-Everything-Defense zu verpflichten. Habe eben noch einmal die FAs von vor der Saison durchgeschaut, ein offensichtlicher Kandidat ist mir dabei aber auch nicht aufgefallen. Lange 3+D-Wings kommen inzwischen einfach nicht mehr so einfach zu überschaubaren Preisen auf den Markt.
Naja, dann hätte man einen verletzten Looney und 5 Minuten-Bogut als Center gehabt (Jones ist kein NBA Spieler). Der Gamble bei DeMarcus war eher seine Spielweise und da hatte ich auch meine Zweifel, denn auf Papier kommt seine Offense im schnellen Spiel der Warriors weniger zu tragen und so richtig Rund sah das auch nicht wirklich aus, auch wenn Cousins halt auch nicht viel Spielzeit hatte. Am Ende wäre ein JaVale McGee (in den Finals) für die Warriors Gold wert gewesen, aber es war schon richtig, einen Center zu verpflichten, und Cousins war vor der Verletzung ein All-Star. Den Move kann man eigentlich nicht kritisieren, nicht zu dem Preis.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
1.491
Punkte
113
Niemand kann ein Superteam aufbauen, das auch noch den Ausfall von 4 Stars und Edelrollenspielern verkraftet. GSW mit gesunden Durant, Thompson und Cousins wäre nicht zu schlagen gewesen, und das ist an sich auch nichts gutes. Es sollte keine Mannschaft geben die so sehr mit Stars gespickt ist, dass die den Titel im Schlaf holt wenn keiner verletzt ist. Da muss sich die Liga was ausdenken wie man das zukünftig verhindert. Ohne das extreme Verletzungspech wären es stinklangweilige Finals geworden.

Das nächste was kommen sollte wäre ein vollständiger Seed nach W/L über die gesamte Liga. Dieser East-West-Kram reicht für die reguläre Saison, in den Playoffs sollen die 16 besten Teams spielen.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
1.759
Punkte
113
:LOL::LOL::LOL:.

Wie man Curry immer wieder unterschätzt. Der hat vor 2 Jahren noch 30 Punkte mit 50/45/90 aufgelegt. So toll ist der Westen bei weitem nicht, dass die Warriors die Saison abschreiben müssten. Vor allem in der Reg Season ist es für Curry nicht sonderlich schwer, sich die Würfe zu kreieren, die er will. Für dir nochmal die größtenteils Larifari Spielweise der meisten Teams in dieser Saison vor Augen. Da schickt kein Team dauerhaft 3 Leute auf Curry. 50 Siege sind auch mit dieser Truppe easy drin.
Wenns für ihn nicht so schwer ist, wieso war er den im vierten Viertel absolut unsichtbar und hat wieder gechoked?
 

K-Dot

Nachwuchsspieler
Beiträge
298
Punkte
63
Wenns für ihn nicht so schwer ist, wieso war er den im vierten Viertel absolut unsichtbar und hat wieder gechoked?
Weil er quasi der einzig verbleibende Nicht-Rollenspieler neben Draymond war - und von dem braucht man offensiv kein Meisterstück erwarten. Wenn Thompson und/oder Durant fehlen nimmt man ihn viel einfacher aus dem Spiel. Leonard wurde ja auch ordentlich aus dem Spiel genommen, in Spiel 5 hat er auch nicht den entscheidenden Wurf nehmen können, und der Dreier am Ende von Curry heute Nacht war alles andere als offen. Wie man immer einfach stur behauptet, jemand würde choken nur weil er nicht jeden Dreier in der Crunchtime reinnagelt, verstehe ich nicht.

Curry hat möglicherweise den Malus, dass er mal eine der offensiv unglaublichsten Saisons gespielt hat. Daran wird er einfach immer gemessen, aber dass er jede Saison ein unfassbar wichtiger Spieler ist, wird schnell vergessen. In diesen Finals hat er alles gegeben, was möglich war.
 

CP3

Nachwuchsspieler
Beiträge
311
Punkte
63
Wenns für ihn nicht so schwer ist, wieso war er den im vierten Viertel absolut unsichtbar und hat wieder gechoked?
Zumal Reg Season Ball mit Playoff Ball ungefähr so viel gemein haben wie der FC Bayern und Paderborn. Es ist zwar Fussball, aber....Um nichts anderes als einen Playoffeinzug ging es hier. Und der sollte selbst ohne Thompson und Durant locker möglich sein.
 

rÖsHti

Nachwuchsspieler
Beiträge
112
Punkte
28
Zumal Reg Season Ball mit Playoff Ball ungefähr so viel gemein haben wie der FC Bayern und Paderborn. Es ist zwar Fussball, aber....Um nichts anderes als einen Playoffeinzug ging es hier. Und der sollte selbst ohne Thompson und Durant locker möglich sein.
Locker ? Wie sollen die Warriors die 50 Punkte von KD/Klay ausgleichen ?

Macht Iggy, obwohl er 50 ist, nachste Saison 30 Punkte pro Spiel und Livingston 20 obwohl er eigentlich auch done ist ?
 

NcsHawk

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.027
Punkte
83
Wenn die Heilung und Reha bei Klay vernünftig verläuft greift der im Dezember wieder ein.
Ihr tut alle so als wäre die Saison der Warriors da schon vorbei.
 

TennisFed

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.855
Punkte
63
Wenn die Heilung und Reha bei Klay vernünftig verläuft greift der im Dezember wieder ein.
Ihr tut alle so als wäre die Saison der Warriors da schon vorbei.
Ende Dezember sind 40% der 2019/2020 Season um. Bis zu dem Zeitpunkt werden die Warriors hoffnungslos zurückliegen im Rennen um die Playoffs, leider.
 

timberwolves

Nachwuchsspieler
Beiträge
148
Punkte
63
krasses Spiel auf jedenfall. Bin sehr beeindruckt vom Coaching auf beiden Seiten und der Defense.

Auch ist es natürlich so, dass die Verletzungen einen gravierenden Unterschied gemacht haben. Auf jedenfall der größte "What if" Champion der letzten Jahre. Trotzdem natürlich nice für die Raptors den Titel gewonnen zu haben.

Nächstes Jahr wird unfassbar spannend. Die Warrios noch am Boden und wenn Kawhi Toronto verlässt, was ja wohl alle erwarten, werden die Finals komplett anders aussehen.
 

le Tissier

Nachwuchsspieler
Beiträge
120
Punkte
63
Ach du liebes Bisschen. Wenn Stephen den letzten Wurf macht erzwingt er ohne Durant und am Ende ohne Klay quasi alleine das Spiel 7 gegen die Raptors, und dann reden wir hier darüber was für riesige Genitalien er hat. In Spiel 3 hat er ohne Durant und Thompson 47 Punkte gemacht, und hatte überhaupt keine Hilfe (Rest hat 36% geworfen) und auch sonst war er definitiv ein Finals MVP Kandidat, auch wenn wir seit Lebron wissen, dass ein Spieler des verlierenden Teams den Award aus Prinzip nicht bekommt. Dass er offensiv in den Situationen nicht mit Leonard mithalten, der gestern überragende 19 Punkte bei 43% macht und dabei das viel bessere Team um sich hat, erscheint mir als sehr einfache Schlussfolgerung, die eher von der Niederlage getrübt wird, als von den Fakten. Ich frage mich teilweise, was genau von Curry erwartet wird. :crazy: Aber gut, Jedem seine Meinung.
Ich mache doch meine Einschätzung nicht von einem Wurf abhängig. Das wäre im Erfolgsfall genauso sinnfrei wie bei einem Fehlwurf.

Und du solltest vielleicht noch einmal lesen was ich geschrieben habe. Ich bestreite doch nicht, dass er einer der 10 absoluten Top Spieler ist. Aber es gibt ja immer wieder Leute die Curry als besten Spieler der Warriors oder als besten Spieler der Liga sehen. Und das halte ich einfach für falsch.

Selbstverständlich war es für Curry in den Finals nicht einfach. Ich habe das fehlende Spacing ja angesprochen. Aber ich finde man merkt schon, dass Curry viel härter arbeiten muss wenn die Intensität in den Playoffs zunimmt und Teams das Pick and Roll physisch und aggressiv verteidigen.
Das können nicht alle Teams. Blazers waren in der Hinsicht ein super Matchup und die hat er mit Computer Spiel Stats abgeschossen. Aber in den Serien gegen die Cavs, die Rockets oder auch jetzt in den Finals sieht man aus meiner Sicht einfach den Unterschied zwischen einem schmächtigen Guard wie Curry und Spielern wie Durant, James oder Leonard.

Curry kann trotzdem heiß laufen aber es gibt auch Phasen in denen er eben keine guten Looks kriegt und sich nicht durchsetzen kann.
Das mache ich Curry ja nicht zum Vorwurf. Die Leistungen sind ja trotzdem stark. Der Kerl ist schließlich spielintelligent und einer der besten Shooter aller Zeiten. Aber gerade im Vergleich mit Durant hat sich hier eben gezeigt, dass man 20cm Größnunterschied auch auf dem Level spürt. Der kann im Zweifelsfall einfach über den Verteidiger schießen, sich den Ball im Post geben lassen oder Abschlüsse bzw Foul Calls in der Zone erzwingen. Und darum war Durant in den knappen Serien auch der bessere Spieler und der Go to Guy.

Aber ich finde das ist keine Schande für Curry. Ich vergleiche schließlich die absoluten Ausnahmespieler. Und da gibt es für mich einfach einen Unterschied zwischen der Regular Season und den Playoffs. Auch ein Freak of Nature wie Giannis hat gegen die Raptors seine Grenzen aufgezeigt bekommen nachdem er während der Saison alles dominiert hat. Dem fehlte da eben der Wurf. Wenn man für eine Playoff Serie einen Go to Guy aussuchen darf würde man auf jeden Fall zumindest Durant, James und Leonard vor Curry picken. Wenn man die Defense noch berücksichtigt stellt sich die Frage sowieso nicht.

Aber ich empfinde das nicht als übertriebene Kritik oder als respektlos gegenüber Curry.
 

Grimon

Nachwuchsspieler
Beiträge
27
Punkte
13
Wenn die Heilung und Reha bei Klay vernünftig verläuft greift der im Dezember wieder ein.
Ihr tut alle so als wäre die Saison der Warriors da schon vorbei.
Jap, bei Klay mach ich mir da auch keine Sorgen. Klar, Kreuzband nervt. Aber das ist heutzutage eigentlich kein Problem und er sollte wieder dahin kommen, wo er zuletzt war.
Aber, KD das ist eine ganz andere Nummer. Ich geh davon aus, dass der leider nie mehr der Alte sein wird. Mit seiner Größe und seinem Wurf, wird er als überdurchschnittlicher Starter "enden". Also quasi ein jüngerer Dirk. Aber bis zu seiner Verletzung vor 1 Monat war er - mit Kawhi und Lebron - ja die Spitze der Liga, für manche Top 3 der Welt. Da kommt der leider nie wieder hin.
Warum ich mir da so sicher bin? Zum einen hilft ein Blick auf die anderen NBA Spieler die von dieser Verletzung zurück gekommen sind und wie die dann performten. (Der link war vor ein paar Seiten). Zum anderen hab ich das vor ein paar Jahren selber durchgemacht. Du kannst da ackern was du willst. Ja, ich kann wieder BBall spielen, aber es ist also hätte ich Gewichte an den Beinen. Man büßt einfach brutal an Schnelligkeit und Sprungkraft ein. Tut mir echt wahnsinnig Leid für KD.
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
559
Punkte
93
Jap, bei Klay mach ich mir da auch keine Sorgen. Klar, Kreuzband nervt. Aber das ist heutzutage eigentlich kein Problem und er sollte wieder dahin kommen, wo er zuletzt war.
Aber, KD das ist eine ganz andere Nummer. Ich geh davon aus, dass der leider nie mehr der Alte sein wird. Mit seiner Größe und seinem Wurf, wird er als überdurchschnittlicher Starter "enden". Also quasi ein jüngerer Dirk. Aber bis zu seiner Verletzung vor 1 Monat war er - mit Kawhi und Lebron - ja die Spitze der Liga, für manche Top 3 der Welt. Da kommt der leider nie wieder hin.
Warum ich mir da so sicher bin? Zum einen hilft ein Blick auf die anderen NBA Spieler die von dieser Verletzung zurück gekommen sind und wie die dann performten. (Der link war vor ein paar Seiten). Zum anderen hab ich das vor ein paar Jahren selber durchgemacht. Du kannst da ackern was du willst. Ja, ich kann wieder BBall spielen, aber es ist also hätte ich Gewichte an den Beinen. Man büßt einfach brutal an Schnelligkeit und Sprungkraft ein. Tut mir echt wahnsinnig Leid für KD.
ich bin bei durant eigentlich sehr optimistisch, dass er wieder nahe an sein altes niveau herankommt. durant ist rechshänder und sein sprungbein damit links. gerissen ist aber die achillessehne im rechten fuß. alle impulsiven aktionen beginnen idr mit seinem sprungbein. von daher glaube ich, dass ihn das zwar beeinflussen wird, aber nicht so stark wie viele denken.
 

DaLillard

Bankspieler
Beiträge
1.759
Punkte
113
Hoffentlich wird Klay schnell wieder fit. Klay ist schon einer meiner Lieblingsspieler in der Liga.

Komm zu den Knicks :wavey: