Neuer Football-Manager - ziemlich realistisch


Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Buccs verstehe ich auch komplett nicht. Selbst der durchschnittliche Kicker lötet da von 56 yds rein..
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Guck mal mein letztes Spiel, da bekommst du eine Idee warum ich gewinne. ;)
 

Giko

ELIL
Beiträge
6.324
Punkte
113
Guck mal mein letztes Spiel, da bekommst du eine Idee warum ich gewinne. ;)

Weil dein Gegner mit nem QB der quasi blind ist, wenn man sein Look of Def und Field of Visision anschaut 53 mal wirft? :D

Ne um ehrlich zu sein verwirrt mich das ganze noch mehr. Du hattest quasi kein funktionierendes Laufspiel und dein QB bringt auch nur 62% seiner Pässe an den Mann. Im Schnitt noch 8,4 Yards bei 3rd down wovon auch nur 6/14 zu Conversions geführt haben.

Dein WR mit 58 Route Running, 67 Speed und 48 Acc macht ein Play für 40 Yards bei dem ihm der CB mit 98 M2m, 95 Speed, 86 Accel und 82 Tackle über 30 Yards nicht hinter her kommt.

Der CB mit 4 Knockdowns + 1 Int hat 49 M2m und ist nichtmal besonders schnell.

Das ganze bei 0 Sacks, Pressure kann ich leider jetzt nirgends finden.

Über die Saison gesehen hast du ne überragende Run Defense und selbst mit dem Run ziemlich erfolgreich. Passing Game ist ok und die Defense eher so naja. 3 deiner 4 Starting D-Liner sind im 70er Bereich was Rundefense angeht, was jetzt wirklich nix besonderes ist. Dein LB Corps ist gut bis sehr gut gegen den Run, dafür die Safties wieder ziemlich mies.

Du hast keinen einzigen CB mit >80 M2m bzw 3 von 4 sogar unter 50. :crazy: Zone Coverage spielst du wohl mit denen auch nicht, da sind sie auch nicht besser. Dafür sind sie auch noch ziemlich langsam. :clowns:

Gegen die Colts hast du unterm Strich gewonnen, weil die 3 Ints in der eigenen Redzone geworfen haben und selber einige Big Plays gemacht hast. Das klingt jetzt für mich nicht nach einem konstanten Weg zum Erfolg.

Bin jetzt definitiv noch ratloser als davor, allein in dem Spiel ist wieder so viel passiert, was mMn jeder Logik widerspricht. Du hast die Engine da definitiv zig mal besser durchschaut als ich, aber wie du das umsetzt kann ich nicht so recht erkennen.


€: Der Buccs GM hat da aber definitiv die Engine vollkommen durchschaut. So schaut sein 12-1 Team in meiner anderen Liga aus. o_O




Der hat ungefähr 20 Ligen am Start und ist quasi in so gut wie jeder erfolgreich. Der hat mehr unbeaten Seasons, als ich überhaupt Wins.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Puh, wo soll ich da anfangen? :D

Zur generellen Einordnung meines Teams - wenn du auf meine Übersichtsseite und dann auf "Team Stats" gehst, solltest du deutlich mehr Stärken als Schwächen finden, insbesondere einige sehr entscheidende. ;)

Bei TO/Game, Penalties/Game und Penalty Yards/Game sind die Rankings übrigens verbuggt, weil er die Plätze falschrum zählt. Packers sind z.B. auf #1 bei TOs/Game, weil sie die meisten (!) pro Spiel fabrizieren. Da das ein negativer Stat ist, sollten sie damit logischerweise auf #32 liegen und nicht auf 1. :crazy:

....

Zum Spiel gegen die Colts - es trafen sich zwei 7-0 Teams und die Line auf die Colts war -11. Sein erster TD kommt gleich beim Opening Drive, etwas später erziele ich ein FG und den folgenden Kickoff returned er zum TD - ich liege also bei 5:08 im 1.Q mit 3-14 zurück.

Im Anschluss TD ich, FG er, 10-17. Dann score ich 31 Punkte in Folge, lasse nur noch 2 FGs zu und gewinne letztlich 44-23.

In Anbetracht dessen, dass er in den 7 Spielen vorher insgesamt 154 Punkte erzielt, aber nur 39 Punkte zugelassen hatte, ist das mal richtig derbe. Return TDs fang ich mir auch nur höchst selten, war diese Saison der erste.

Du sagtest, mein Run funktionierte kaum - richtig, 61 Yds bei 2.35 AVG sind gerade mal die Hälfte von dem, was ich im Saisonschnitt erreiche. Den Gegner habe ich aber meinerseits bei 35 und 2.33 gehalten, wie üblich - die 32.9, die ich im Schnitt zulasse, sind Platz 1 in der Liga.

....

Das führt übrigens dazu, dass die Rush Attempts/Game gegen mich ebenfalls die niedrigsten ligaweit sind. D.h. entweder die CPU von sich aus (bei Spielern, die nicht selber scouten / Rules einsetzen) oder die jeweiligen GMs durch ihre Vorgaben laufen kaum gegen mich und passen extrem viel. Wie man an der Completion Pct sieht, klappt das aber nur durchschnittlich gut.

Unterm Strich habe ich selbst eine ausgewogene Offense, die schwer auszurechnen ist und eine Defense, die überdurchschnittlich viele Ballgewinne erzielt (#2 bei TO-Margin), weil die Gegner alle die gleiche Bahn einschlagen.

....

Nochmal zum Spiel gegen die Colts - ja, mein Run war nicht gut. Für mein Spiel ist Gibson aber maßgeblich, und der hatte sich in Woche 5 verletzt, fehlte in Woche 6 & 7 und war in Woche 8 immer noch angeschlagen. Während er in Woche 1-5 immer 100-150 Scrimmage Yards hatte, waren es gegen die Colts (wie gesagt, selbst 7-0) und als "probable" eben "nur" 76. Mal schauen, wie er gegen die Vikings aussieht. ;)

....

Wobei ich jetzt ein anderes Problem bekomme, und zwar längerfristig, nämlich "2021 Game 8 LT William Galbraith Serious Injury (Neck)"....."doubtful 7 weeks".

Das ist ein sehr unterschätzter Aspekt...ich habe nämlich

- 2019 meinen 1st in diesen LT investiert
- im Carpenter Trade mit Brittain ein Upgrade auf LG geholt
- in der 2020 Free Agency ordentlich in eine langfristige Verbesserung auf C investiert

Dadurch habe ich insgesamt 6 O-Liner mit 80+ overall (egal mit welchen Weights :p ). Ergebnis? 1a Runblocking und 1a Protection - 0 Sacks allowed, #1 in der Liga.

....

Zu meiner D-Line - alle (!) 4 Starter waren vor dem Colts Game angeschlagen. Da kommste natürlich nicht zu großartig Pressures, ich hatte nur eine durch Harmon, zugelassen habe ich 7 - davon hat sein Mördertalent Watkins allerdings alleine 4 fabriziert. Gegen solche Leute ist es dann schon sehr, sehr gut, keinen Sack zugelassen zu haben.

Zu meinen Safeties, kA was du da liest...die SS sind gegen den Run wichtiger als die FS, und ich habe 2 SS mit 90+ bei Run Defense. House ist da mies, jo...aber der wird auch im nächsten Camp auf FS umgestellt, und Haire auf SS. Diese Saison musste erstmal noch umgekehrt laufen, weil ich Solari aufm Tradeblock hatte.

....

Zu den Interceptions und den Stats meiner CBs - du übersiehst da einen wesentlichen Aspekt.

Und zwar die Familiarity...wenn ich den Play, den er da callt, zu 100% kenne, weil ich den schon länger drauf habe...dann steigt die Chance, das die Defender frühzeitig an den richtigen Stellen sind, natürlich deutlich an. So, wie ich die diversen Einlassungen im Forum verstehe, ist es z.B. so, dass sowas wie "m2m" überhaupt nicht berechnet wird, wenn mein Defender den Play antizipiert, in den Passweg kommt und den Ball 2m vor dem Receiver intercepted..da findet seitens des Receivers dann keinerlei "play on the ball" oder irgendein "Duell" mehr statt. Das aber ohne Gewähr, die widersprechen sich da alle ziemlich. ;)

....

Zu dem von dir erwähnten Play mit meinem #4 Receiver gegen die Colts - entscheidend ist der Ablauf. Ausgerechnet sein CB, der vllt der beste der Liga ist, verpennt diesen Play bzw. ich bin sehr gut mit genau diesem Play. Entsprechend ist der CB irgendwie hinter meinem WR und versucht erfolglos die PI, was ihn verlangsamt. Man sieht das auch sehr deutlich. Im Anschluss wird mein WR zum Runner, und bei Carrying hat er 92/100. Sieht man auch, speziell an dem letzten kleinen Cut..meine 50/100 WRs laufen da stumpf geradeaus. :LOL:

Kann z.B. auch sein, dass die Engine dieses erfolglose Reingreifen so rechnet, dass es den Spieler schwer verlangsamt. Im Sinne von vertreten, halb ausgerutscht..man stelle sich diese Situation im realen Spiel vor. Fände ich herrausragend abgebildet, wenn er das so hinbekommen hätte. ;)
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Zu den Buccs...guck dir mal den #3 WLB an, seines Zeichens League Leader in Sacks.. :crazy::crazy:
 

Giko

ELIL
Beiträge
6.324
Punkte
113
Zu den Buccs...guck dir mal den #3 WLB an, seines Zeichens League Leader in Sacks.. :crazy::crazy:

Zum Rest kommt nachher/morgen was aber dazu schnell was weil ich auch grad die Stats Leader durchgeschaut hab.
Int Leader ist ein SS von den Cowboys, der eigentlich WR ist. Der hat 6 Ints bei 12 Würfen in seine Richtung. :crazy: Der kann defensiv eigentlich überhaupt nichts, wenn man sich die Stats anschaut...

Der Sack Leader ist natürlich auch ein völliger Witz. 9 Pass Rush, 12 gegen den Run und 41 Tackle. Der ist wirklich auch nur Schnell und kann sonst gar nix.

Allgemein scheint Pass Rush irgendwie weniger auszusagen, als ich angenommen hab. Dein DE Harmon hat ja auch nur ne 34er Wertung diesbezüglich und ist auf Platz 3.
Danach folgt auf Platz 4 einer mit 41, Platz 5 kommt wieder von den Buccs und hat 59 und dann ein paar die da oben auch was verloren haben. Mein Eure ist auch ordentlich am überperformen, wobei der mit Rivera und Page auch sehr gute Unterstützung hat und ich sehr viel blitze.
 

Giko

ELIL
Beiträge
6.324
Punkte
113
Auch die Receiving Leader sind seltsam. Der WR der Buccs hat einfach mal mehr als doppelt so viele TDs wie der 2. in der Liga. Ist schnell wie nochmal was, aber n mieser Route Runner, schlecht gegen Press und Catching ist auch nichts herausragendes, trotzdem nur 2 Drops und trotz Wahnsinns average 79% Recepetion%.

2. meisten Yards hat dann der Fullback der 9ers gefangen. :crazy:

Dann kommen ein TE und ein RB, die immerhin beide verdammt gut sind.
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Ich denke es liegt mehrheitlich am Scouting. Da holt er vermutlich das Maximum raus, sowie mit Rules & Personell.

Und teilweise liegt es auch an den Gegnern, der Redskins GM setzt ja z.b. aktuell absichtlich seinen per Trade erworbenen Premium WR als RB ein, damit der auf dieser Position seinen Wert verbessert. Wenn man eh tankt, kann man sowas ja machen, begünstigt aber natürlich, abgeschossen zu werden. ;)
 

SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
13.704
Punkte
83
Ich lerne ja gerne dazu: warum setzt man einen WR als RB ein, abgesehen vom tanking?
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
2 mögliche Gründe:

1. Der Spieler ist als WR (fast) vollständig entwickelt und RB ist die zweitbeste Position. Schadet dann nicht, wenn er sich da verbessert - falls man mal die totale Verletztenmisere auf RB hat, und ihn da einsetzen muss.

2. Der Spieler hat auf RB sogar höheres Potential, weshalb man ihn komplett umstellen will. Nach den Weights, die ich gerade nutze, ist das bei dem Spieler der Skins sogar der Fall.
 

Giko

ELIL
Beiträge
6.324
Punkte
113
Bei TO/Game, Penalties/Game und Penalty Yards/Game sind die Rankings übrigens verbuggt, weil er die Plätze falschrum zählt. Packers sind z.B. auf #1 bei TOs/Game, weil sie die meisten (!) pro Spiel fabrizieren. Da das ein negativer Stat ist, sollten sie damit logischerweise auf #32 liegen und nicht auf 1. :crazy:
Das ist mir auch schon aufgefallen, gut das nochmal bestätigt zu haben. Was kann man eigentlich gegen Penalties machen? Discipline und Intelligenz, oder was spielt da noch rein? Ich hab das Gefühl ich bekomme unglaublich viele PI Calls gegen mich. Hab laut den Stats auch die meisten Penalties gegen mich und nur die 24. wenigsten für mich.


Hab dazu auch vor kurzem im World of Wacky Plays Thread gepostet, weil da etwas ähnliches Thema war.

Bei den Colts bin ich noch bisschen misstrauisch, was den Record angeht. Die haben 2 Wins gegen Teams mit Winningrecord. Die Titans und die Broncos. Beides Teams die in einigen anderen Divisions sicher keinen Winning Record hätten.

Da finde ich was die Steelers oder Buccs machen schon ne komplett andere Hausnummer.

Deine Run-D ist sau stark und das ist definitiv extrem wertvoll.

Safties muss ich mir anschauen, was ich da gesehen habe, aktuell läuft leider die Simulation. Aus dem Kopf raus dachte ich auf jeden Fall, dass House ein Starter ist, war dein hoher Draftpick oder? Vllt hab ich da einen übersehen.

Zu den Interceptions und den Stats meiner CBs - du übersiehst da einen wesentlichen Aspekt.

Und zwar die Familiarity...wenn ich den Play, den er da callt, zu 100% kenne, weil ich den schon länger drauf habe...dann steigt die Chance, das die Defender frühzeitig an den richtigen Stellen sind, natürlich deutlich an. So, wie ich die diversen Einlassungen im Forum verstehe, ist es z.B. so, dass sowas wie "m2m" überhaupt nicht berechnet wird, wenn mein Defender den Play antizipiert, in den Passweg kommt und den Ball 2m vor dem Receiver intercepted..da findet seitens des Receivers dann keinerlei "play on the ball" oder irgendein "Duell" mehr statt. Das aber ohne Gewähr, die widersprechen sich da alle ziemlich. ;)

Also das hab ich so überhaupt noch nicht gelesen und mein Eindruck gibt das ganze auch nicht so wider. Ich erkenne da keine große Tendenz bezüglich Erfolg eines Plays und der Familiarity. Es gibt "op" Plays die quasi jeder spielt und die bei jedem klappen und andere Plays mit deutlich höherer Familiarity die überhaupt nicht klappen. Sowohl bei mir, als auch bei den gegnerischen Teams, da ist die Scoutingübersicht ja ganz hilfreich.

Hast du zu dem Teil mit dem antizipieren nen link, oder weißt noch ungefähr wo du das gelesen hast? Klingt ganz interessant, aber hab ich wie gesagt so überhaupt noch nicht gehört.

Ich hab eher immer gelesen, dass Familiarity und Scouting zwar nen Boost gibt (Scouting bringt sogar noch nen Boost, wenn die Familiarity komplett voll ist), das ganze aber eher zu vernachlässigen ist. Ähnlich wie bei Position Exp.
Sind vermutlich bei quasi allen Vermutungen/Erfahrungen offizielles gibts dazu immer wenig.


Das letzte Play kann ich wie gesagt aktuell auch noch nicht mal nachschauen, aber im Kopf hab ich es am Anfang so wie du, dass der CB irgend n Mist baut, was in der Konstellation schon mal eher nicht besonders realistisch erscheint aber gut. Dann kommt er aber dank starker Acc / Speed aber flott wieder ran und begleitet ihn für zig Yards.
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
House ist Backup für Solari. Letzterer und Light, der #3 SS, haben 90 bzw. 91 Run D. Und wie gesagt, House kommt auf FS nächste Saison. ;)

Nee, keine Ahnung mehr, wo ich das gelesen habe. Kann natürlich auch falsch sein, erschien mir aber sinnvoll.

Zum besagten Play...Fatigue ist natürlich auch ne Sache. Mein #4 Receiver hat da in dem Play natürlich keine, der CB aber vermutlich schon, da der ständig aufm Feld ist. Und je nachdem wird der Speed dann nicht mehr voll umgesetzt.
 

Giko

ELIL
Beiträge
6.324
Punkte
113
Hab schon mehrfach gelesen, daß Week 14 die statistisch gesehen mit großem Abstand beste Woche ist seine Stars zu schonen um sie für die Playoffs fit zu haben. Besonders gut natürlich, wenn man die Divison schon im Sack hat.

Eigentlich behält man solche Geheimnisse ja für sich, aber euch gönne ich diesen Wissensvorteil. @Little wäre da besonders prädestiniert dafür. (y) :belehr:
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Die Bears kamen mir jetzt auch genau recht, um die angeschlagenen Starter zu schonen. (y)
 

Little

Bankspieler
Beiträge
4.947
Punkte
113
Hab schon mehrfach gelesen, daß Week 14 die statistisch gesehen mit großem Abstand beste Woche ist seine Stars zu schonen um sie für die Playoffs fit zu haben. Besonders gut natürlich, wenn man die Divison schon im Sack hat.

Eigentlich behält man solche Geheimnisse ja für sich, aber euch gönne ich diesen Wissensvorteil. @Little wäre da besonders prädestiniert dafür. (y) :belehr:
Hab ich auch gelesen, allerdings ist das Week 15, denn du hast in deiner Rechnung die Bye-Week vergessen. :wavey:
 

SUPATIM

Kölner Wahlpfälzer
Beiträge
13.704
Punkte
83
Da hatte ich die Pats mehr als nur am Rande einer Niederlage .... mein Drecks-Kicker hat es versemmelt
 

Sm0kE

The Magic Man
Beiträge
13.563
Punkte
113
Sieg in OT gegen die Cowboys, dabei auch deutlich die bessere Yardage und nur zu viele Penalties verursacht...ich bin erstaunt. :D(y)
 

Giko

ELIL
Beiträge
6.324
Punkte
113
Glückwunsch @Little schön mit Punt Block Exploit zum Sieg beschissen. (y) Find ich ziemlich armselig, aber musst du wissen, wenn du als souveräner Division Liga n Team so aus dem Playoff Rennen befördern möchtest. Selbst der ober Cheeser von den Buccs zieht da die Grenze... Kann man nur hoffen, dass dir das Karma da die passende Antwort liefert.
 
Oben