New Orleans Pelicans -Saison 21/22 - And they saw Point Zion and decided it was good.


KillerHornet

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.810
Punkte
83
@enjulio

Ich finde gut, dass du nicht in das pauschale Zion-Bashing einsteigst und versuchst, manches in den richtigen Kontext zu setzen. Grundsätzlich gibt es ja zwei Argumentationsstränge.
A) Zu verletzungsanfällig
B) Zu unprofessionell/ fett.

Die Kombination von beidem macht mir aber Sorgen. Bei Oden und Embiid gab es auch furchtbare Szenarien. Gerade Embiid wurde mit zahlreichen Memes lächerlich gemacht. Beide sind aber professionelle Modellathleten. Harden und Doncic spielen sicher auch nicht die ganze Saison über mit Idealgewicht. Beide definieren ihr Spiel aber vor allem über Skill und Spielverständnis. Zions Talent ist sein Körper (und sein Spielgefühl) und mich verärgert, dass er diese Gabe nicht ausquetscht wie eine Zitrone. Ich fürchte einfach, dass die Kombination beider Attribute eine All-NBA-Karriere verhindern wird. Schade, denn der Junge hat alles Talent der Welt.
 

enjulio

Bankspieler
Beiträge
2.224
Punkte
113
Standort
Düsseldorf
Jetzt nehmt mir doch nicht den letzten Strohhalm der noch da ist…

Aber wenn man ehrlich ist, spielt es ja eigentlich auch gar keine so große Rolle. Wären wir ein konkurrenzfähiges Team, könnte man auch mit einem Zion leben, der im Zweifel jedes Jahr Fehlzeiten hat. Würden wir auch ohne ihn in der Lage sein die Playoffs zu erreichen, wäre er sowas wie die sahnehaube, die dann bei Verfügbarkeit die oder andere Top–Saison ermöglicht. Das würde Druck von ihm nehmen und wer weiß, vielleicht auch bei der Motivation helfen. Solange wir ein Team haben, dass ohne ihn um die rote Laterne spielt ist es nur eine Frage der Zeit bis er weg will. Ein bisschen was an Assets haben wir natürlich noch das Team zu verbessern (picks), aber viele Fehler dürfen wir uns nicht mehr erlauben. Zions verletzungsanfälligkeit und tatsächliche Professionalität ist von außen kaum zu bewerten. Was man hört stimmt nachdenklich. Aber solange es nur Gerüchte sind konzentriere ich mich lieber auf das restliche Team. Und das macht auch schon Bauchschmerzen genug.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
+19 im zweiten. Ich bin müde, bin sicher ich bereue das nicht. Was wir wieder an Rebounds abgeben..
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
Golden State geschlagen.
Kann man sich nichts für kaufen aber tut der Seele gut.
Das Jahr wird man aber einfach a schenken können. Tanken klappt auch nicht.
Stillstand im der Provinz.
 

enjulio

Bankspieler
Beiträge
2.224
Punkte
113
Standort
Düsseldorf
Wahnsinn, mal einen Sieg eingefahren gegen Detroit, obwohl nach wie vor der 3er nicht fallen will. Vor allem nicht bei den Startern. Graham mit 15/50 in den letzten 6 Spielen, Hart mit 6/24, Herb mit 3/18, Temple mit 0/15 und NAW mit 10/34. Obwohl die Würfe größtenteils nicht schlecht herausgespielt und oftmals ziemlich offen waren. Ist immer etwas seltsam finde ich, auf der einen Seite wird Fred Vinston verehrt als quasi Gott der Shooting Coaches, weil unter ihm non-Shooter wie Lonzo, Ingram und Herb zu guten 3er Schützen wurden. Auf der anderen Seite schaffen wir es nicht als Team da mal in höhere Regionen vorzustoßen, gehören tendenziell seit Jahren eher zu den schlechteren Shooting Teams.
Dafür mit Alvarado die nächste schöne Geschichte, als undrafted Rookie wirklich mit Herzblut und Energie zuletzt stark. Dazu Hayes zweimaliger Starter, der vor allem gegen Cleveland wirklich zu überzeugen wusste. Dort nahm er defensiv Evan Mobley praktisch aus dem Spiel und überzeugte vorne mit extrem effizienter Offensive. Hat mich dann überrascht, dass wir gegen Detroit die gleiche Lineup mit ihm und Jonas in der Starting5 beibehalten haben. Sah aber in beiden Spielen nicht schlecht aus, eben weil Hayes durch seine Athletik und Beweglichkeit in der Lage ist auch auf dem Flügel zu verteidigen. Und auch Murphy nach langer Leidenszeit mal wieder mit bedeutungsvollen Spielminuten, in denen er durchaus gut war. Man muss sich ja mittlerweile über die kleinen Dinge freuen.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
Ich hatte beide Spiele das vierte Viertel geschaut während ich mich zur Arbeit fertig gemacht hab.
Cleveland hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl. Gegen Detroit waren wir lange hinten, ging am Ende aber gut aus. Immerhin back2back!

Hier mal ein erfreuliches Video.

 

enjulio

Bankspieler
Beiträge
2.224
Punkte
113
Standort
Düsseldorf
Hier mal ein erfreuliches Video.
Herbert Jones ist wirklich die eine Sache die diese Saison einigermaßen erträglich macht. Es macht richtig spaß zuzuschauen, wie er offensiv von Spiel zu Spiel besser wird und defensiv so einen geilen Job macht. Oftmals wird er ja wirklich gegen den besten gegnerischen Spieler gestellt, egal welche Position der hat (1-4). Und es lässt ein wenig hoffen was unseren Draft Record anbelangt, auch wenn es vermutlich mehr Glück als alles andere war. Denn da bekommt man ja ansonsten einfach nur schlechte Laune.

Als small market Team ist das der einzige Weg zum Erfolg. Wir hatten seit dem Umzug nach NO drei mal das Glück in die oberen Bereiche des Drafts zu spingen (2 x 1st, 1 x 3rd) und das jeweils in einem Jahr, wo wir ein Auslahmetalent ziehen konnten (Paul, AD, Zion). Und nie haben wir es geschafft diese Stars durch gute spätere Picks mit höherem Talent zu unterstützen. Teilweise haben wir es gar nicht erst versucht, sondern die Picks lieber weg gegeben, teilweise gab es in den entsprechenden Jahrgängen auch einfach nichts brauchbares in der Region wo wir gepickt haben, aber manchmal haben wir uns auch einfach falsch entschieden. Und insbesondere die letzten Jahre zählen eher zu letzterem. Vor ein paar Tagen z.B. Philly gegen Memphis. Da macht Maxey 33/1/8 und Bane 34/7/1. Das hätte unser Backcourt sein können!!! Maxey war nur bei wenigen Teams zum vorspielen, NO war eines davon. Statt ihn wählten wir Kira Lewis an 13. Aus dem kann ischerlich auch noch was werden, aber bisher sieht es eher nach Backup PG aus. Und dann hatten wir noch Pick 24, den wir für einen späteren Pick nach Denver schickten. Ich vermute Bane stand nicht auf unserer Liste, weil man nicht nur ein Jahr nachdem man NAW gewählt hatte, erneut einen SG wählen wollte. Aber es wäre möglich gewesen. Eine Guard-Rotation aus Maxey, Bane, NAW, Graham und Hart wäre mit Sicherheit nicht so schlecht an der Seite von Ingram und hoffentlich bald auch wieder Zion. Und natürlich wäre es aus heutiger Sicht auch besser gewesen den 4. Pick 2019 (von LAL) zu halten und auf D. Garland zu verwenden. Auch dafür gab es einige Befürworter (ich nicht). Stattdessen kämpft NAW weiterhin mit Ineffektivität von der Bank und Hayes mit DNP CD, was die Picks waren die wir dafür von Atlanta bekamen.

Klar ist das im Nachhinein immer leicht. Aber Fakt ist, es muss einfach besser werden. Lotterypicks auf 15 Min Rotation Guys zu verwenden wird auch die Zion Ära zu Grabe tragen. Und deswegen freue ich mich wie ein kleines Kind über Herbert Jones. Nicht nur ein wirklich cooler Spieler, sondern auch der Beweis, dass die Pels mal was richtig machen können im Draft.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
Ich werde mir wohl gleich das Spiel gegen Denver anschauen. Mal sehen was Jones da mit dem Joker macht.
 

enjulio

Bankspieler
Beiträge
2.224
Punkte
113
Standort
Düsseldorf
Ich werde mir wohl gleich das Spiel gegen Denver anschauen. Mal sehen was Jones da mit dem Joker macht.
Live schaffe ich nicht mehr, dafür bin ich zu alt. Aber ich hoffe du hast bis zum 4. viertel ausgehalten und die Herb Show gesehen. War ein super Beispiel dafür wie er sich entwickelt hat.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
Ich kam ja aus der Nachtschicht den Tag vorher. War also alles halb so wild.
Ja in der Tat war das sher schön anzusehen. Hat sich gelohnt.
 

KillerHornet

Nachwuchsspieler
Beiträge
4.810
Punkte
83
Willkommen CJ. Eigentlich ein cooler Guard, den ich gerne neben Lonzo oder Jrue gesehen hätte. Leider ist keiner der beiden mehr an Bord. Stattdessen werden wir mit dem Deal unsere Mittelmäßigkeit über Jahre zementieren. Das liegt weniger am Spieler, sondern seinem Vertrag, der uns sämtliche Flexibilität nehmen wird. Um NAW tut es mir nicht leid. Auch wenn ich den für einen coolen Zocker halte, deutet wenig darauf hin, dass er mal konstant und effizient abliefern wird. Langsam ist er ja aus dem Talentalter heraus. Um Josh Hart tut es mir leid. Der reibt sich für moderate Kohle Abend für Abend auf. Schade, dass es für ihn ins Lottoland geht.

Den Deal muss man natürlich trotzdem machen. Auf dem Papier bekommen wir All Star Talent für einen Rollenspieler (Hart) und Borderline-NBA-Material (NAW). Defense wird künftig zwar nur noch Herbert Jones spielen, aber wen kümmert das schon.

Prognose: Dieses Jahr reicht es für das Play-In. Nächstes Jahr mit etwas besserer Gesundheit bei Zion sogar für Platz 7. Dann baut CJ ab, wir verlängern ihn trotzdem und spätestens 2026 spielen wir nach Rebuild und Trade für die halbinvaliden Zion und McCollum wieder um den Nummer 1 Pick.

Geaux Pels!
 

enjulio

Bankspieler
Beiträge
2.224
Punkte
113
Standort
Düsseldorf
also ich bin ziemlich happy mit dem Trade.

incoming
CJ McCollum >> 20/4/5 >> career 40% 3er >> 30J alt >> 57 Playoff Games >> 100 Mio bis 2024 (33 pa)
Larry Nance >> 11/9/3 per 36Min >> career 33% 3er >> 29J alt >> 20 Playoff Games >> 20 Mio bos 2023 (10 pa)
Tony Snell >> Beiwerk

Outgoing
Josh Hart
NAW
Sato
Didi
1st Pick 2022 (Top4 protected)
zwei 2nd

Von den gehandelten Namen ist McCollum der einzige mit dem ich gut leben kann. Ein super Schütze und shot creator, das hat uns einfach gefehlt. Dazu erfahren und auch clutch. Und das für relativ wenig wie ich finde. Hart schmerz wirklich sehr, keine Frage. Ich glaube auch immer noch, dass NAW ein guter ist, aber derzeit defacto zu wenig bringt. Aber er und der Pick sind zu verschmerzen. Sato und Didi ohne größeren sportlichen Wert. Viel wichtiger ist, was nicht über den Ladentisch geganegn ist: Wir behalten alle zukünftigen Picks. Wir geben keinen Herb ab, keinen Murphy, keinen Graham und keinen Hayes, der gerade zeigt dass er doch noch wertvoll werden könnte. Wir haben also nicht unsere Bank leer gefegt um den Trade zu stemmen. Wir geben einen (Teoilzeit-)Starter ab und einen Bankspieler und bekommen das gleiche in höherer Qualität zurück. Auch Larry Nance ist cool. Den wollten viele haben als er noch in Cleveland gespielt hat. Für ihn alleine hat Portland diesen Sommer einen 1st Pick nach Cle geschickt. Hat ne downseason in Portland, aber als 4er mit stretch Potenzial prinzipiell ein guter Fit.

Wir haben immer noch unsere eigenen Picks ab 2023, sowie 2 x Mil und 2 x LAL Picks wenn ich mich nicht irre. Auch wenn wir jetzt cap technisch limitiert sind, haben wir trotzdem Optionen uns weiter zu verbessern. Mal schauen, manchmal ändert sich das Gefühl noch. Aber aktuell ist es echt gut.
 

enjulio

Bankspieler
Beiträge
2.224
Punkte
113
Standort
Düsseldorf
Im dritten Spiel der erste Sieg mit McCollum. Und was für einer, Toronto mit 30 Punkten aus der Halle gefegt, nice. Tony Snell auch mit den ersten Minuten. Das hat richtig Spaß gemacht. Der Ball zirkuliert, der 3er fällt konstant, von verschiedensten Spielern. Ingram konzentriert sich aufs distribuieren und verteidigen (!!!) und CJ legt das nächste 20+ Spiel mit sehr effizienten Quoten hin. Auch wieder viele Minuten von Hayes und Jonas zusammen auf dem Feld, das gefällt. Nur die 19 Offensivrebounds von Toronto haben mich extrem genervt, da merkt man schon den fehlenden Josh Hart.

Wird aber nicht die letzte Niederlage gewesen sein, es wird noch etwas dauern, bis das alles rund läuft. Gestern wars schon sehr gut. Man sah aber auch immer noch genug Verbesserungspotenzial. In den ersten beiden Spielen erst recht. Das ist aber auch normal. Mit gefällt trotzdem größtenteils was ich bisher sehe. Ich fürchte nur die Minuten von Graham werden auf Dauer schwer zu rechtfertigen. Wenn man ihm offensive posessions nimmt, wiegen seine defensiven Einschränkunen zu schwer.

Und noch eine Randnotiz zum Trade: Es ist ja mittlerweile durch gesickert, dass dieser mit McCollum abgesprochen war und er gerne nach NO wollte. Das hört man nicht oft. Und es ist wichtig fürs Team, gerade vor der Ungewissheit mit Zion, dass wir Spieler holen, die Bock auf diese Stadt und dieses Team haben. Aber auch schöner Zug von Portland, dass sie ihren langjährigen Star nicht einfach verscherbeln, sondern ihn in den Prozess einbinden.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
Hab das Spiel auch geschaut bis der Stream kurz vor Ende zusammen brach.
Zuschauen hat echt Spass gemacht. Jaxson auf der 4 ist vom Auge her echt ein Gamechanger für uns.
Spielen wir bald eine Nummer größer auf jeder Position? Wenn Zion zurück kommt wird er ja wahrscheinlich irgendwann viel Point spielen.
Die Rebounds waren teilweise auch echt lucky. Klar Toronto ist da ganz oben in der Statistik, es sah trotzdem öfters mehr nach luck aus.
Da wir so groß gespielt haben mussten oft helpsides her und das erleichterte das outside shooting enorm.
 

Sascha1314

Bankspieler
Beiträge
3.086
Punkte
113
Die 12 Punkte Rückstand konnten wir ja gegen Morant-lose Grizzlys nicht mehr aufholen. Würde ich der unglaublich schlechten Quote von draussen anlasten. War halt auch mal wieder ein back2back.
Unsere großen vierer scheinen ja echt gut zu funktionieren. Jaxson und Willie mit guten Stats.
Wenn nicht bald News zu Zion kommen dann soll man ihn auch bloss nicht im Playin einsetzen falls er bis dahin "fit" werden sollte. Weiter schleifen und nächstes Jahr richtig angreifen von Anfang an.
 
Oben