News und Neuigkeiten


johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Bin gespannt, ob er sich nun doch auch fĂŒr die Schulteroperation entscheidet, muss ja sowieso pausieren.
 

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Goran Janus hört als Cheftrainer der slowenischen Kombinierer und Kombiniererinnen auf. Ab der nÀchsten Saison wird er stattdessen das B-Kader der slowenischer Skispringer betreuen.

PrimoĆŸ Triplat wird der neue Trainer der NoKos sein. Oder besser gesagt, der alte-neue Trainer, da er schon vor Jahren diese Funktion ausgeĂŒbt hat.

 
Zuletzt bearbeitet:

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Riiber hat die Knie-OP schon hinter sich. Es hat sich herausgestellt, dass die Verletzung geringer ist, als erwartet und er soll in der Lage sein, innerhalb von 8 Wochen ins Training zurĂŒckzukehren.

 

gentleman

Administrator
Teammitglied
BeitrÀge
32.640
Punkte
113
Ort
Austria
Riiber hat die Knie-OP schon hinter sich. Es hat sich herausgestellt, dass die Verletzung geringer ist, als erwartet und er soll in der Lage sein, innerhalb von 8 Wochen ins Training zurĂŒckzukehren.

kommt mir bei ihm irgendwie aber auch bekannt vor, oder tÀusche ich mich da? ;) jedenfalls positiv wenn er rascher wieder fit ist, ich denke er wird in Topform im November/Dezember dastehen
 

gentleman

Administrator
Teammitglied
BeitrÀge
32.640
Punkte
113
Ort
Austria
Florian Liegl wird der neue sportliche Leiter fĂŒr Skispringen und Nordische Kombination im ÖSV.

Gutes Timing, gerade ist er im ORF im Interview und bedankt sich fĂŒr das in ihn gesetzte Vertrauen ;) guter Mann der sich den Job durch jahrelange Arbeit an der Schanze und mit den Athleten definitiv verdient hat
 

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Ida Marie Hagen hat heute den 30. Rang in den norwegischen Meisterschaften im 30 km Langlauf in Lillehammer belegt. Aus meiner Sicht ein sehr ordentliches Ergebnis, auch wenn der ZeitrĂŒckstand beachtlich ist. DIeser relativiert sich aber wenn wir die Spitze anschauen: Gewonnen hat - und zwar sehr ĂŒberragend - Therese Johaug, die angekĂŒndigt hat, an den WM in Trondheim nĂ€chstes Jahr teilnehmen zu wollen.

1711191616899.png

Es waren auch Marte Leinan Lund und Hanna Midtsunstad am Start, haben sich aber in den unteren Positionen platziert. Es wurden 106 Athletinnen klassifiziert.
 

Biathlon-Fan

Bankspieler
BeitrÀge
15.954
Punkte
113
Ja wirkliches tolles Rennen von Therese, die ihrer Meinung nach fĂŒr einen WM Start nĂ€chstes Jahr trainingstechnisch jedoch nochmals deutlich zulegen mĂŒsste. FĂŒr Hagen sicherlich von der Platzierung in Ordnung, immerhin hat sie einige bekannte Biathletinnen und LanglĂ€uferinnen hinter sich gelassen. Und auch wenn die 30km sicherlich wenig reprĂ€sentativ sind, zeigt es aber auch, was fĂŒr große Defizite im Laufbereich die Kombinierinnen noch haben. Hagen ist ja klar mit die beste dort.
 

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Und auch wenn die 30km sicherlich wenig reprĂ€sentativ sind, zeigt es aber auch, was fĂŒr große Defizite im Laufbereich die Kombinierinnen noch haben. Hagen ist ja klar mit die beste dort.
Meiner Meinung ist das sowieso ein problematischer Vergleich, selbst bei den MÀnnern. Die Zeiten, als ein Hannu Manninen mit den besten LanglÀufern mithalten konnte und bei den olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 den 8. Platz im Langlauf-Sprint belegen konnte sind schon lange vorbei. Die Kombination ist jetzt viel mehr sprunglastig, als damals und dementsprechend weniger können die Kombinierer mit LL-Spezialisten mithalten.
Erinnern wir uns an den Versuch von Riessle und Rydzek aus der Saison 2018/19, als Riessle und Rydzek sich im Sprint-Weltcup der Spezialisten in Davos erfolglos versuchten.
Solche Vergleiche mit Skisprung-Spezialist/innen sind viel einfacher, schon aus dem Grund, manchmal springen sie dieselben Schanzen und man kann sogar mit Umrechnungen von Balken usw. alles vergleichen.

Aber noch zurĂŒck zu Ida: Was mich beeindruckt hat, wie sie sich diesen Lauf eingeteilt hat. Sie hat ja kaum Erfahrung auf Wettkampfebene mit solchen Distanzen und trotzdem hat sie das super gemacht. Ihre Platzierungen bei den Zwischenmessungen:

5.8 km: 60.
16.5 km: 45.
24.5 km: 38.
30 km: 30.

Sie hat also vorsichtig angefangen und dann sukzessiv seine Position verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Auch einige NoKo-MĂ€nner waren heute in den norwegischen Langlauf-Meisterschaften dabei. Im 50 km-Lauf hat Jens LurĂ„s Oftebro einen sehr guten 34. Platz belegt (auch wenn mit einem RĂŒckstand von ĂŒber 10. Minuten). Es wurden 189 Athleten klassifziert. Weitere NoKo-Ergebnisse: 73. Simen Tiller, 96. Espen Andersen, 101. Kasper Moen Flatla.
Dabei waren auch einige NoKo-Athleten, die im NoKo-Weltcup nicht dabei sind oder nur an regionalen (Norges Cup) WettkÀmpfen teilnehmen.
Interessant: Auch der ehemalige Junioren-Weltmeister in der NoKo, Ole Christian Wendel, war dabei.
1711210967036.png
 
Zuletzt bearbeitet:

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
In Courchevel haben französische Meisterschaften in der NoKo stattgefunden. HS96 / 10 km MÀnner, bzw. 5 km Damen.

MĂ€nner:

1711268616280.png

Damen:

1711268642201.png
 

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Auch in Norwegen gab es diese Woche (Donnerstag und Freitag) nationale Meisterschaften in der NoKo, gleich in 2 Formaten (Massenstart und Gundersen). Die WettkÀmpfe fanden in Lillehammer statt.

Im Massenstart war bei den Frauen Ida Hagen konkurrenzlos, Gyda Westvold Hansen war nicht am Start. Bei den MĂ€nnern war Jens L. Oftebro der beste, die 2 weiteren Medaillen gingen an die BrĂŒder Skoglund.

1711275866188.png

Im Gundersen gab es die gleichen Sieger: Ida Hagen und Jens L. Oftebro. Bei den MĂ€nnern haben sich diesmal die anderen Medaillen Kasper Moen Flatla und Simen Tiller geschnappt.
1711275936205.png
1711275955992.png
 

Hakuba

J-Fan
BeitrÀge
17.397
Punkte
113
Ort
Berlin
Nach dem letzten Weltcup in Trondheim wurden wie jedes Jahr die Nordic Combined Awards vergeben.
Von den elf vergebenen Auszeichnungen gingen zehn nach Europa und einer nach Amerika.
Norwegen 3
Deutschland und Finnland je 2
Estland, Österreich, Polen und USA je 1

 

Biathlon-Fan

Bankspieler
BeitrÀge
15.954
Punkte
113
Chaux Neuve wird sich die nĂ€chsten Jahre nicht mehr um einen Kombinationsweltcup bewerben. Man möchte sich kĂŒnftig auf Damen-Skisprung Weltcups (ab 2026) konzentrieren.
FĂŒr die Kombination könnte man sich zukĂŒnftig hingegen einen Sommer Grand Prix vorstellen.
 

johnny

Nachwuchsspieler
BeitrÀge
495
Punkte
43
Heinz Kuttin verlĂ€sst die deutsche NoKo-Herren-Mannschaft und wird in Zukunft die DSV-Skisprung-Damen betreuen. DafĂŒr rĂŒck in den Noko-Trainerstab der bisherige B-Kader Trainer Constantin Kreiselmeyer.

Es ist fĂŒr mich nicht ĂŒberraschend, dass Kuttin geht. Ich finde es aber merkwĂŒrdig, dass DSV niemanden ausserhalb der bisherigen "Bubble" holt. Ich hĂ€tte eher erwartet, dass sie wieder jemanden aus Österreich als den neuen Sprungtrainer engagiern. Aber naja, mal schauen, wie das dann gehen wird.
 
Oben