Nick Kyrgios


Was wird Kyrgios in seiner Karriere gewinnen?


  • Umfrageteilnehmer
    37

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.936
Punkte
113
Unterdessen sprach Djokovics Wimbledon-Finalgegner Nick Kyrgios nach dem Endspiel über das Thema Motivation. Ein Triumph hätte ihm in dieser Hinsicht nicht gutgetan, meinte der Australier. „Ich habe das Gefühl, hätte ich diesen Grand Slam gewonnen, hätte mir etwas die Motivation gefehlt“, sagte Kyrgios: „Mir wurde mein ganzes Leben lang eingeredet, dass ein Wimbledonsieg die ultimative Leistung sei.“ Trotzdem fokussiert zu bleiben, wäre sicher mühevoll geworden.



Dann können doch alle zufrieden sein. Wer weiß, vielleicht hätte Kyrgios es bei einem Titel sogar seiner "Landsfrau" Barty gleichgetan und den Schläger an den Nagel gehängt... ;)
 

tennisfun

Bankspieler
Beiträge
8.270
Punkte
113
Ein guter Kommentar von spox
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.577
Punkte
113
Ich bin gespannt wie Kyrgios in den USA spielen wird, grundsätzlich war 2022 seine Form sehr gut, auf jeden Fall hat er wie ein Top 20 Spieler gespielt, in dem Fall hat er in Atlanta auch Titelchancen, aber auch ein R1 Aus ist drin, ich hoffe, dass er motiviert ist, zumindest ansatzweise wie bei diesem Quiz hier:
 

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.319
Punkte
113
Nick Kyrgios und sein legendärer Top-10-Status. Wie oft will er die Leier eigtl. noch abspielen?! Selbst mit Punkten in Wimbledon würde er nicht mal in den Top-15 stehen. Jetzt Rückzug Atlanta. Warum eigentlich?! Fehlende Wertschätzung seitens des Turnierveranstalters? Ich vermute mal eine Verletzung...
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.936
Punkte
113
Mit Punkten in Wimbledon stünde Kyrgios immerhin in den Top 20 und wäre bei den meisten Turnieren in den nächsten 12 Monaten gesetzt gewesen - es wäre interessant gewesen, was er daraus gemacht hätte, also ob er die Chance genutzt hätte, sich mit der Ausgangslage länger in den Top 20 zu halten und vielleicht doch mal tatsächlich die Top 10 zu erreichen. So wird man das wohl eher nicht mehr sehen - er will doch weiterhin nur wenige Turniere spielen, und auf Hartplatz ist sein Aufschlag ohnehin keine so extreme "Waffe" wie auf Rasen.
 

Po Lee

Nachwuchsspieler
Beiträge
673
Punkte
93
Es geht ja letztendlich nicht darum, wo er steht, sondern darum, wo er stehen könnte. Seine Anlagen geben es her. Dass er sich meist selbst im Weg steht und zusätzlich seine körperliche Verfassung Konstanz auf diesem Niveau nicht zulässt (was wiederum auf fehlende Spielpraxis, Kondition und zu wenig Training zurückzuführen ist), sagt er natürlich nicht. Trotzallem hat er nicht ganz unrecht. Ruft er sein bestes Tennis auf, freut sich wohl kaum jemand gegen ihn spielen zu müssen.
Auf Hard Court hat er übrigens einige seiner besten Spiele und Turniere gespielt, wie ich finde.
(Miami '17: VF vs Zverev und HF vs Federer/Acapulco '19, wo er gleich drei oder 4 Top10 Spieler besiegte. U.a. Nadal)
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.936
Punkte
113
Es geht ja letztendlich nicht darum, wo er steht, sondern darum, wo er stehen könnte. Seine Anlagen geben es her. Dass er sich meist selbst im Weg steht und zusätzlich seine körperliche Verfassung Konstanz auf diesem Niveau nicht zulässt (was wiederum auf fehlende Spielpraxis, Kondition und zu wenig Training zurückzuführen ist), sagt er natürlich nicht. Trotzallem hat er nicht ganz unrecht. Ruft er sein bestes Tennis auf, freut sich wohl kaum jemand gegen ihn spielen zu müssen.

Ist aber schon mal wieder etwas seltsam, sich hinzustellen und quasi zu sagen: "Ich könnte locker in den Top 10 stehen, wenn ich nur wollte, aber ich finde es viel cooler, mich nicht anzustrengen und ungesetzt zu sein", oder nicht? Das steckt doch letztlich in der Aussage.

Natürlich kann Kyrgios auch auf Hartplatz gut spielen, das war auf den Aufschlag bezogen. Auf Hartplatz gibt es aber wesentlich mehr Konkurrenz auf höchstem Niveau - etliche echte Topspieler wie Medvedev, Zverev, Tsitsipas oder Alcaraz, gegen die Kyrgios auf Rasen favorisiert wäre, sind da für ihn wesentlich schwerer zu besiegen, das macht größere Titel schon deshalb unwahrscheinlicher.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.577
Punkte
113

Im Einzel zurückgezogen, im Doppel seinen 3. Karrieretitel geholt, seinen 2. mit Kokkinakis.

Damit bleiben die im Race hochplatziert


Mit Sock hat er auch die 1. Runde in DC überstanden
 

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.319
Punkte
113
Haben sich Kyrgios/Kokkinakis eigentlich schon für die ATP-Finals in Turin qualifiziert, durch den GS-Sieg?
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.577
Punkte
113
Haben sich Kyrgios/Kokkinakis eigentlich schon für die ATP-Finals in Turin qualifiziert, durch den GS-Sieg?

Ist so wie im Einzel, die ersten 7 qualifizieren sich, der 8. Platz ist für den bestplatzierten GS-Sieger. Dieser muss aber zwischen 8 und 20 platziert sein. Aktuell heißt es, dass Ebden und Purcell für die Finals qualifiziert sind als 10., aber sobald Kyrgios und Kokkinakis nur auf 8 wären, dann wären Ebden/Purcell nur die Ersatzspieler, gleiches gilt umgekehrt für Kyrgios/Kokkinakis, sie müssen entweder in den Top 8 sein oder vor Ebden/Purcell oder halt dem GS Sieger bei den US Open
 

skyscraper

Nachwuchsspieler
Beiträge
84
Punkte
33
Kyrgios Verhalten auf dem Tennisplatz ist unterhaltsam, aber lächerlich. Wenn er gewinnt, spielt er den coolen Entertainer. Respekt vor dem Gegner ist da nicht beachtenswert.

Wenn es bei ihm aber nicht läuft wird er dann zum weinerlichen Trotzkind. Ich frage mich ja, was passiert, wenn jemand gegen ihn mal bei Matchball - z. B. in einem Match, wo er schon mehrere Schläger zertrümmert hat - solche Showmatch-Elemente rausholt.
 

Kaesetraud

Nachwuchsspieler
Beiträge
979
Punkte
28
Es kommt ja in der Regel gar nicht erst dazu, dass jemand ihm über ist. Er allein bestimmt, wie ein Match ausgeht. Sein gutes Aussehen, seine Asse, sein aggressives Spiel und seine "Mätzchen" schüchtern die Gegner im Regelfall ausreichend ein.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.577
Punkte
113
Ich gehe davon aus, dass er nach den US Open den kompletten September in Australien bei seiner Familie verbringen wird. Seine Eltern sind gesundheitlich angeschlagen (seine Mutter ist sogar momentan im Krankenhaus) und sein Bruder wurde erstmals Vater. Denke, er wird dann erst bei den Japan Open Anfang Oktober wieder spielen.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
47.997
Punkte
113
Ort
Ruhrpott
Oben