Novak Djokovic


TennisFed

Bankspieler
Beiträge
9.098
Punkte
113
Beweisen kann ich es natürlich nicht aber teilweise glaube ich schon das die ganze "Djokovic Saga" auch politisch motiviert sein könnte. Immerhin gibt es dieses Jahr in Australien Wahlen und Premier Scott Morrison weiß ganz genau das er ein Imageschaden erleiden würde, würde man bei Djokovic zwecks Einreise eine Ausnahme macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
24.296
Punkte
113
Standort
Austria
Ich glaube wir reden aneinander vorbei. Tennis Australia hat meiner Einschätzung nach Djokovic eine Ausnahmegenehmigung für die Australian Open erteilt da er sonst dort gar nicht teilnehmen dürfte. Sie haben seine "Beweise" als ausreichend eingestuft aber rein bezogen auf Einlass ins Stadion / spielen dürfen ohne Impfung. Das hat auch schon einen Aufschrei gegeben da eben z.B. alle Zuschauer geimpft sein müssen und eigentlich auch alle Spieler. Von den medien wurde es dann vermischt. Alles andere ist aber Djokovics Sache. Auch in anderen Individualsportarten bist du selbst für Einreise verantwortlich. Gibt z.B. auch immer wieder im Kampfsport Probleme wenn ein Kämpfer dann doch kein VISA bekommt aber das läuft doch nicht über den Veranstalter der da auch keinen Einfluss hat.

Tennis Australia kann doch gar nicht wissen ob Djokovic ins Land kommt. das prüft doch die Grenzbehörde.

Ok, wir wissen jetzt warum Nole nicht ins Land kommt
Anhang anzeigen 25092
Ja das ist mir alles bewusst und das kritisiere ich auch! Nur macht es eben ein sehr trauriges und auch Inkompetentes Bild seitens der Veranstalter und Tennis Australia, dass man über die Einreisebestimmungen nach Australien offenkundig unzureichend informiert war bzw ist oder es verabsäumt hat, hier sich rechtzeitig abzustimmen mit den Grenzbehörden.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
24.296
Punkte
113
Standort
Austria
Es geht also Montag erst weiter.. ich weiß nicht ob nicht jeder andere Normalo schon längst im Flieger nach Hause sitzen würde…
1641456506671.png
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
ach komm schon, es geht nicht darum dass Djokovic und Sandgren zusammen passen, weil beide rechts sind, sondern der gleichen Idiotie bezüglich Impfungen angehören. Das hab ich auch sogar im darauffolgenden als Kommentar geschrieben. Passenderweise sprang ja Sandgren ja auch direkt Djokovic zur Seite.

Warum dann nicht gleich ein Vergleich von Djokovic mit Heinrich Himmler, wenn man schon dabei ist? Der hatte doch auch einen Hang zu Esoterik...

Manche sollten schon aufpassen, in ihrer Begeisterung für "hartes Durchgreifen" und Anprangern der "Impfgegner" nicht jegliches Maß zu verlieren. Die Gehässigkeit, mit der die "Djokovic-Affäre" hier kommentiert wird, finde ich jedenfalls teilweise schon erschreckend bis abstoßend. Ich habe Kubicki hier ja heftig dafür kritisiert, dass er Befürwortern der Impfpflicht unterstellt hat, "Rache" und "Vergeltung" an den Ungeimpften als Motiv zu haben - aber vielleicht hatte er damit leider sogar bei mehr Leuten recht, als ich dachte.
 

Hans Meyer

Bankspieler
Beiträge
18.277
Punkte
113
Warum dann nicht gleich ein Vergleich von Djokovic mit Heinrich Himmler, wenn man schon dabei ist? Der hatte doch auch einen Hang zu Esoterik...

Manche sollten schon aufpassen, in ihrer Begeisterung für "hartes Durchgreifen" und Anprangern der "Impfgegner" nicht jegliches Maß zu verlieren. Die Gehässigkeit, mit der die "Djokovic-Affäre" hier kommentiert wird, finde ich jedenfalls teilweise schon erschreckend bis abstoßend. Ich habe Kubicki hier ja heftig dafür kritisiert, dass er Befürwortern der Impfpflicht unterstellt hat, "Rache" und "Vergeltung" an den Ungeimpften als Motiv zu haben - aber vielleicht hatte er damit leider sogar bei mehr Leuten recht, als ich dachte.
Vergleichst du jetzt Himmler mit Sandgren? :saint: Wobei ich den Spinner Sandgren auch nicht verteidigen will, aber das ist mal ein Vergleich den der Amerikaner gewinnt

Djokovic hat sich dumm und asozial verhalten, dann muss er auch damit leben dass man sich über ihn lustig macht. Du musst es ja nicht lustig finden
Es geht auch nicht um Rache, sondern dass die ******e mal zu Ende geht und man das einzig vernünftige macht.

Sein Fehlverhalten, womit er die große Mehrheit der Menschen schadet muss eben Konsequenzen haben und ich finde es auch gut, dass es diese gibt

Wobei er offensichtlich doch eine Sonderbehandlung bzgl der Ausweisung hat:
Djokovic will nun gerichtlich gegen Visums-Entzug vorgehen. Die Anwälte des Weltranglisten-Ersten legten vor einem Gericht in Melbourne Rechtsmittel ein, wie das australische Nachrichtenportal "The Age" berichtete.

Dieser Weg stehe ihm natürlich offen, kommentiert Australiens Gesundheitsminister Hunt trocken. "Aber wenn ein Visum widerrufen wird, muss derjenige unverzüglich das Land
verlassen."
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
9.098
Punkte
113
Vergleichst du jetzt Himmler mit Sandgren? :saint: Wobei ich den Spinner Sandgren auch nicht verteidigen will, aber das ist mal ein Vergleich den der Amerikaner gewinnt

Djokovic hat sich dumm und asozial verhalten, dann muss er auch damit leben dass man sich über ihn lustig macht. Du musst es ja nicht lustig finden
Es geht auch nicht um Rache, sondern dass die ******e mal zu Ende geht und man das einzig vernünftige macht.

Sein Fehlverhalten, womit er die große Mehrheit der Menschen schadet muss eben Konsequenzen haben und ich finde es auch gut, dass es diese gibt

Wobei er offensichtlich doch eine Sonderbehandlung bzgl der Ausweisung hat:
Djokovic will nun gerichtlich gegen Visums-Entzug vorgehen. Die Anwälte des Weltranglisten-Ersten legten vor einem Gericht in Melbourne Rechtsmittel ein, wie das australische Nachrichtenportal "The Age" berichtete.

Dieser Weg stehe ihm natürlich offen, kommentiert Australiens Gesundheitsminister Hunt trocken. "Aber wenn ein Visum widerrufen wird, muss derjenige unverzüglich das Land
verlassen."
Wenn Du denkst das mit solchen Aktionen + Zwang & Druck mehr Menschen auf der Welt sich impfen lassen dann irrst Du Dich gewaltig.
 

desl

Moderator Boxen & Motorsport
Teammitglied
Beiträge
22.909
Punkte
113
Hat schon was von Trollerei dies Bild in einem Thread über Novak Djokovic zu posten, in dem es zuletzt darum geht, ob besagter Novak Djokovic an einem Grand-Slam-Turnier teilnimmt oder nicht.

Wäre in etwa so, als hätte man in einem Lewis-Hamilton-Thread jenes Bild nach der Nachricht gepostet, als bekannt gegeben wurde, dass er wegen Covid-19 nicht am Sakhir-Grand-Prix teilnehmen kann.
 

solomon

Nachwuchsspieler
Beiträge
325
Punkte
28
Djokovic hat sich dumm und asozial verhalten, dann muss er auch damit leben dass man sich über ihn lustig macht. Du musst es ja nicht lustig finden
Es geht auch nicht um Rache, sondern dass die ******e mal zu Ende geht und man das einzig vernünftige macht.
findest du diese wortwahl okay? was ist das für ein niveau?

es ist doch im grunde absolut simpel. nole ist genesen und sollte daher antreten dürfen. das sollte natürlich für alle genesenen spieler gelten, nicht nur für ihn. der genesenenstatus muss zeitlich angepasst werden, da die 6 monate hinfällig sind bzw reine politische willkür. maßstab sind nicht immer die antikörper, sondern die B und T zellen. dazu gibt es entsprechende publikationen, die das belegen. hinzu kommt sogar, dass eine durchgemachte infektion bzw die dadurch erlangte immunität vor weiteren mutationen schützt und nicht nur vor wiedererkrankung, deren risiko natürlich verschwindend gering ist. die regeln sollten dann den wissenschaftlichen erkenntnissen angepasst werden. eine impfung von genesenen ist aus den o.g. gründen obsolet.

alle publikationen sind hier zu finden:
https://www.nature.com/articles/s41586-021-03647-4

https://www.nature.com/articles/s41422-021-00573-y

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33813122/

https://ashpublications.org/blood/article/136/25/2905/469713/SARS-CoV-2-specific-T-cells-are-rapidly-expanded

es ist also eine absolute farce was sie mit nole und ggf. den anderen ungeimpften spielern (sofern sie auch corona hatten) veranstalten!
das gilt natürlich im grunde für alle genesenen menschen WELTWEIT!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ace-fa

Nachwuchsspieler
Beiträge
943
Punkte
43
Warum dann nicht gleich ein Vergleich von Djokovic mit Heinrich Himmler, wenn man schon dabei ist? Der hatte doch auch einen Hang zu Esoterik...

Manche sollten schon aufpassen, in ihrer Begeisterung für "hartes Durchgreifen" und Anprangern der "Impfgegner" nicht jegliches Maß zu verlieren. Die Gehässigkeit, mit der die "Djokovic-Affäre" hier kommentiert wird, finde ich jedenfalls teilweise schon erschreckend bis abstoßend. Ich habe Kubicki hier ja heftig dafür kritisiert, dass er Befürwortern der Impfpflicht unterstellt hat, "Rache" und "Vergeltung" an den Ungeimpften als Motiv zu haben - aber vielleicht hatte er damit leider sogar bei mehr Leuten recht, als ich dachte.
Ob du dich über die Reaktionen auch aufregen würdest, wenn es nicht um Djokovic gehen würde?

Regeln sind nun mal Regeln und die gelten für alle gleich. Die Sondergenehmigung wurde geprüft und kam zum Ergebnis, dass er keine der Gründe für eine Ausnahmeregelung erfüllt. Mich nervt der Typ mit seinem Impfgegner-Egoismus nur noch. Da ist auch mal ein bisschen Häme und Spaß erlaubt. ;)

Ich gehe allerdings trotzdem noch davon aus, dass er irgendwie durchkommt. Die werden sich da bestimmt noch etwas aus dem Hut zaubern.
 

Roberts

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
9.027
Punkte
113
Muss ja total egal sein das Thema, wenn jemand, der regulär nicht im Tennisbereich postet, extra reinkommt, um dies zu Posten.

Aber ja es ist total egal, wenn die Nummer 1 womöglich aus einem Land geschmissen wird und nicht teilnehmen kann an einem GS...
Francois hat inhaltlich schon alles dazu gesagt, was es zu sagen gibt. Herr Djokovic hat das Recht zu entscheiden, ob er sich impfen lässt. Der australische Staat hat das Recht, die Einreisebedingungen unter der Corona-Pandemie festzulegen. Wenn der australische Grenzschutz feststellt, dass die Einreisepapiere nicht den vorgegebenen Einreisebedingungen entsprechen, dann ist das sein Recht und Herr Djokovic hat das Recht, dagegen die vorgesehenen Rechtsmittel einzulegen. Was das damit zu tun hat, dass Herr Djokovic die Nr. 1 von was auch immer ist, erschließt sich mir ebenso wenig wie Deine implizite Aussage, dass der erlaubte Inhalt des Postings durch die Anzahl der Postings im Tennisbereich bestimmt wird.

Wäre in etwa so, als hätte man in einem Lewis-Hamilton-Thread jenes Bild nach der Nachricht gepostet, als bekannt gegeben wurde, dass er wegen Covid-19 nicht am Sakhir-Grand-Prix teilnehmen kann.
Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.
Wenn sich jemand mit Corona ansteckt, ist das etwas deutlich anderes, als wenn jemand sich bewusst entscheidet, sich nicht impfen zu lassen (sein gutes Recht), es dann aber mit Wochen Vorlauf nicht hinkriegt, die erforderlichen Papiere zusammenzubekommen und anschließend schon mal auf Vollständigkeit und Genehmigungsfähigkeit vorprüfen zu lassen. Ob Djokovic teilnehmen kann oder nicht, liegt in Kenntnis aller Regelungen an ihm selbst.

Mein Bild bezog sich nicht auf seine Bedeutung im Tennis und für dieses Turnier, sondern um die Einordnung im Corona-Kontext und die üblichen Flamewars zu dem Thema Corona.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
Vergleichst du jetzt Himmler mit Sandgren? :saint: Wobei ich den Spinner Sandgren auch nicht verteidigen will, aber das ist mal ein Vergleich den der Amerikaner gewinnt

Djokovic hat sich dumm und asozial verhalten, dann muss er auch damit leben dass man sich über ihn lustig macht. Du musst es ja nicht lustig finden
Es geht auch nicht um Rache, sondern dass die ******e mal zu Ende geht und man das einzig vernünftige macht.

Sein Fehlverhalten, womit er die große Mehrheit der Menschen schadet muss eben Konsequenzen haben und ich finde es auch gut, dass es diese gibt

Wobei er offensichtlich doch eine Sonderbehandlung bzgl der Ausweisung hat:
Djokovic will nun gerichtlich gegen Visums-Entzug vorgehen. Die Anwälte des Weltranglisten-Ersten legten vor einem Gericht in Melbourne Rechtsmittel ein, wie das australische Nachrichtenportal "The Age" berichtete.

Dieser Weg stehe ihm natürlich offen, kommentiert Australiens Gesundheitsminister Hunt trocken. "Aber wenn ein Visum widerrufen wird, muss derjenige unverzüglich das Land
verlassen."

Worum geht es denn bei Djokovic konkret, wenn man sein Verhalten "dumm und asozial" nennt? Um die generelle "Impfskepsis" sowie, dass er dadurch ein denkbar schlechtes Vorbild ist. Soweit stimme ich auch absolut zu, das habe ich hier ja auch schon des öfteren geschrieben.

Ansonsten ist er eben nun sicherlich in keiner "Risikogruppe" und war bereits infiziert, offenbar ohne größere Symptome, was es extrem unwahrscheinlich macht, dass er jemals durch Corona ernsthaft krank wird. Dass er Covid für sich selbst da als keine Bedrohung ansieht, ist nun absolut nachvollziehbar. Und was die Rolle der Impfung in Bezug auf die Gefährdung anderer angeht, sollte man in Zeiten von Omikron mal die "Kirche im Dorf" lassen, da finde ich es grenzwertig, von "asozial" zu reden... das spielt keine so große Rolle mehr, weshalb die Argumente für eine Impfpflicht auch wesentlich schwächer geworden sind.

Was man sagen kann und wo ich wie gesagt absolut zustimme: die generelle Ablehnung der Impfungen ist irrational, er hätte sich einfach impfen lassen können, und nichts davon wäre passiert. Dieses ganze Theater ist dennoch unwürdig... und jemanden, der sicherlich eine fragwürdige Einstellung hat, aber im Unterschied zu vielen anderen damit andere nicht beeinflussen oder gar missionieren möchte, sondern die Angelegenheit möglichst privat lassen will, derart an den Pranger zu stellen, ist ebenso fragwürdig. Damit überzeugt man auch sicher keinen einzigen bisher Ungeimpften, das ist im Gegenteil viel eher kontraproduktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
9.098
Punkte
113
Worum geht es denn bei Djokovic konkret, wenn man sein Verhalten "dumm und asozial" nennt? Um die generelle "Impfskepsis" sowie, dass er dadurch ein denkbar schlechtes Vorbild ist. Soweit stimme ich auch absolut zu, dass habe ich hier ja auch schon des öfteren geschrieben.

Ansonsten ist er eben nun sicherlich in keiner "Risikogruppe" und war bereits infiziert, offenbar ohne größere Symptome, was es extrem unwahrscheinlich macht, dass er jemals durch Corona ernsthaft krank wird. Dass er Covid für sich selbst da als keine Bedrohung ansieht, ist nun absolut nachvollziehbar. Und die Rolle der Impfung in Bezug auf die Gefährdung anderer sollte man in Zeiten von Omikron mal die "Kirche im Dorf" lassen, da finde ich es grenzwertig, von "asozial" zu reden... das spielt jetzt so große Rolle mehr, weshalb die Argumente für eine Impfpflicht auch wesentlich schwächer geworden sind.

Was man sagen kann und wo ich wie gesagt absolut zustimme: die generelle Ablehnung der Impfungen ist irrational, er hätte sich einfach impfen lassen können, und nichts davon wäre passiert. Dieses ganze Theater ist dennoch unwürdig... und jemanden, der sicherlich eine fragwürdige Einstellung hat, aber im Unterschied zu vielen anderen damit andere nicht beeinflussen oder gar missionieren will, sondern die Angelegenheit möglichst privat lassen will, derart an den Pranger zu stellen, ist ebenso fragwürdig. Damit überzeugt man auch sicher keinen einzigen bisher Ungeimpften, das ist im Gegenteil viel eher kontraproduktiv.
Da kann ich Dir nur zustimmen. Allen voran der letzte Satz deines Posts(y)
 
Zuletzt bearbeitet:

Epsilon

Bankspieler
Beiträge
2.915
Punkte
113
Einige sollten mal wieder wieder an die frische Luft gehen. Interessieren nicht Null für Tennis aber wenn's ums covid gehen muss jeder Thread damit voll gespamt werden. Bin raus hier, die Zeit ist zu schade dafür.
 

Eric

Maximo Lider
Beiträge
8.328
Punkte
113
Ich könnte mir vorstellen, dass es für Djokovic eine interessante menschliche Erfahrung sein könnte, einige Tage in einem Abschiebehotel mit Illegalen zu verbringen (hoffentlich gibts da vegane Verpflegung). Es kann doch eine ganz andere Perspektive auf das Leben bringen, wenn man mal sieht, wie gut man es eigentlich hat, wenn die grösste Sorge ist, ein Tennis-Match zu verlieren.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
34.432
Punkte
113
Das hat nichts mehr mit Häme und Spaß zu tun, einige haben komplett jeglichen Halt verloren in der Corona-Thematik. Äußerungen und Forderungen haben da längst einige menschliche Grenzen überschritten.

Ich sehe diese Menschen die völlig über die Strenge schlagen und wie eine Art "Corona/Impf-Fanatiker" rüberkommen, genauso problematisch wie Ungeimpfte mit rechtem Gedankengut die in erster Linie nur Chaos stiften wollen und Schwurbler die den Bezug zur Realität verloren haben.
 

solomon

Nachwuchsspieler
Beiträge
325
Punkte
28
Das hat nichts mehr mit Häme und Spaß zu tun, einige haben komplett jeglichen Halt verloren in der Corona-Thematik. Äußerungen und Forderungen haben da längst einige menschliche Grenzen überschritten.
so ist es und hinzu kommt, dass die spaltung der gesellschaft seitens der politik immer weiter forciert wird. das ist unverantwortlich und die langfristigen auswirkungen kennen wir noch nicht. wir schaffen eine zwei-klassen-gesellschaft, geimpft und ungeimpft - erschreckend und vor allem ethisch & moralisch in höchtem maße unverantwortlich!
 
Zuletzt bearbeitet:

L-james

Allrounder
Beiträge
34.432
Punkte
113
Es kann doch eine ganz andere Perspektive auf das Leben bringen, wenn man mal sieht, wie gut man es eigentlich hat, wenn die grösste Sorge ist, ein Tennis-Match zu verlieren.
Vor allem Djokovic benötigt so eine Erfahrung nicht um so eine Sicht zu bekommen.
Novak stammt aus sehr schwierigen Verhältnissen, was ihn auch zu den meisten anderen Profispielern unterscheidet.
Deshalb ist Novak auch so wie er ist, sein ganzer Charakter (jetzt nicht bezogen auf Corona). Djokovic ist da für mich immer nahbarer. Federer und Nadal, auch viele der Next Gen..., sieht/merkt man es an, dass sie damit nie wirklich Berührungspunkte hatten.
Ich glaube eher, dass Djokovic in so einem "Abschiebehotel" besser zurechtkommt und die Situationen akzeptieren kann, wie das die meisten anderen Profispieler könnten.
 

leschmuh

Nachwuchsspieler
Beiträge
590
Punkte
63
Ja das ist mir alles bewusst und das kritisiere ich auch! Nur macht es eben ein sehr trauriges und auch Inkompetentes Bild seitens der Veranstalter und Tennis Australia, dass man über die Einreisebestimmungen nach Australien offenkundig unzureichend informiert war bzw ist oder es verabsäumt hat, hier sich rechtzeitig abzustimmen mit den Grenzbehörden.
Das ist halt noch die Frage, ob die Turnierleitung das nicht genauer wusste, ob sie es wussten und Djokovic nicht verstädnlich mitgeteilt haben, oder ob sie das überhaupt selbstinitiativ klären können. Am Ende kann die Turnierleitung sich nicht über einen Visumsantrag mit den Grenzbehörden abstimmen, denn das ist ja eine sache zwischen dem Einreisenden (also Djokovic) und den Grenzbehörden. So oder so gab es hier auf jeden Fall Missverständnisse, denn Djokovic hatte seinen ursprünglichen Tweet ja formuliert, dass er eine Ausnehmegenehmigung für die Einreise nach "Down under" habe ("... and today I’m heading Down Under with an exemption permission."). Die Turnierleitung bestätigte daraufhin, dass er eine Ausnahmegenehmigung habe, aber dabei bleibt unklar, ob sie sich auf die Turnierteilnahme oder die Einreise beziehen. Letztlich können sie nur ersteres zusichern, denn für die Einreise haben sie ja keine Entscheidungsbefugnis. In jedem Fall dürfte die Kommunikation zwischen Djokovic und Tennis Australia nicht hinreichend klar gewesen sein.
 
Oben