Novak Djokovic


Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
Also jemand der behauptet die Corona-Toten hätten alle noch was anderes gehabt und eigentlich wäre die Erkrankung gar nicht schlimm ist nur im Gegensatz zu "etlichen anderen hier" ehrlich, und nur gegen die viel zu restriktive Politik der Australier ?

Danke, damit hast du dich für mich auch zu den Querdenkern verabschiedet. Schade.

Das ist wirklich der Gipfel der Lächerlichkeit. Nichts davon habe ich geschrieben, ich bin zweifach für Covid geimpft und habe den Termin für die dritte Impfung (wäre es nicht beim ersten Mal J&J gewesen, wären es jetzt wahrscheinlich schon drei), ich war bis zu Omikron für eine Impfpflicht und bin jetzt noch offen dafür, aber skeptisch, dass es noch verhältnismäßig ist und Klagen standhalten würde - und nur, weil ich die Linie der Australier kritisch sehe, bin ich für Fanatiker wie dich oder @Anne ein "Querdenker". Dämlicher geht es wirklich nicht mehr - mit eurem schwarz/weiß-Denken, bei dem jeder, der nicht genauso radikal für eine extrem strikte Covid-Politik eintritt, in einen Topf mit "Impfgegnern" und "Querdenkern" geschmissen wird, tut ihr mir ehrlich gesagt nur noch leid. Da passt dann der Begriff "Hexenjagd" ohne größere Übertreibung tatsächlich, so traurig das auch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jerry

Bankspieler
Beiträge
14.051
Punkte
113
Da sind wir uns mal einig. Und viel Spaß weiterhin bei der Hexenjagd.
Also ich verstehe total deinen Ansatz, aber wieso sprichst du bei Langer von Hexenjagd. Du übertreibst es komplett in die andere Richtung.

Und wer das anders sieht, ist automatisch ein "Impfgegner"? Also bitte - seid ihr wirklich derart borniert? :crazy:

Newsflash: Es gibt sehr viele Grautöne zwischen Jubeljünger einer extrem strengen Corona-Politik und "Impfgegnern", ist euch das tatsächlich nicht klar? :skepsis:
Das schreibst du auf Folgendes.

Meine Güte......
Australien ist ein souveränes Land und kann seine Corona-Politik so "restriktiv" betreiben wie es will.
Wer dann dort weshalb auch immer einreisen will muß sich diesen Bedingungen unterwerfen.
Basta.
Diese Diskussion ist gelinde gesagt unnötig.
Im Endeffekt ist Langers Position. Es gibt Gesetze in Australien, daran hat sich auch ein Djokovic zu halten. Er sagt nicht, dass man Djokovic an den Pranger stellen soll etc.
Es ist lustig, weil du ja auch passenderweise Unterstützung erhälst,

Wer nicht für uns ist, gehört weggesperrt.
Keiner bzw. Langer in dem Fall sagt, dass Djokovic weggesperrt gehört, aber gut, wer hier wegen dieser causa Bezüge herholt zu den dunkelsten Stunden der Menschheitsgeschichte, weil ein Tennisspieler womöglich an einem Tennisturnier nicht teilnehmen darf und JEDERZEIT ausreisen darf, dem ist nicht zu helfen in dem Punkt.

Wer die Meinung von Langer vertritt, ist doch noch lange kein wie auch immer gearteter Corona-Fanatiker.

Dämlicher geht es wirklich nicht mehr - mit eurem schwarz/weiß-Denken, bei dem jeder, der nicht genauso radikal für eine extrem strikte Covid-Politik eintritt, in einen Topf mit "Impfgegnern" und "Querdenkern" geschmissen wird, tut ihr mir ehrlich gesagt nur noch leid. Da passt dann der Begriff "Hexenjagd" ohne größere Übertreibung tatsächlich, so traurig das auch ist.
Das ist natürlich schwachsinnig dich in die Ecke zu stellen, aber dadurch, dass du gefühlt jeden angreifst, der in irgendeiner Form Verständnis für die Handhabung hat, siehst du nicht minder radikal aus.
 

TennisFed

Bankspieler
Beiträge
9.098
Punkte
113
Hi @Furiosa
Habe Deinen Post bezüglich Voracova gelesen. Sehr informationsreich! Vielen Dank :) Mich beschleicht allerdings das Gefühl das die nette, junge Frau vielleicht doch nicht die komplette Wahrheit bezüglich der Bedingungen in jenem "Park Hotel" offen gelegt hat um den Behörden nicht zu nahe zu treten zu wollen.
Dieser Artikel hier von CNN stellt das "Detention Center Park Hotel" in einem viel schlechteren Licht da:
https://edition.cnn.com/2022/01/07/tennis/novak-djokovic-australia-protests-intl-hnk-dst-spt/index.html
Die Zustände dort werden als "Inhuman" bezeichnet. Hier auch noch ein ähnlicher Artikel von der BBC
https://www.bbc.com/news/world-australia-59901094

Was auch immer am Montag passiert vielleicht kommt ja doch was positives raus speziell zwecks dieser Flüchtlinge und der Bedingungen in diesem Katastrophen-Hotel.
 

gentleman

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
24.296
Punkte
113
Standort
Austria
Ich denke und bitte alle Beteiligten hier im Thread mal wieder kurz etwas durchzuatmen und die Emotionen rauszunehmen. Vorwürfe man sei ein Fanatiker (in jedwede Richtung) bringen uns kein Stück weiter und daher lasst solche Begriffe doch bitte sein. Danke
 

DocBrown

Nachwuchsspieler
Beiträge
642
Punkte
93
Man sollte Australien den GS entziehen. Es ist sowieso komisch, dass sie einen haben und Asien nicht.
Das gleiche Verhalten durch die Chinesen und alle würden ausrasten. Solange die Fanatiker Corona-Fanatiker sind, sind es gute Fanatiker.
Hinweis: Das könnte möglicherweise daran liegen, dass man in Australien noch nicht in ein Umerziehungslager kommt, wenn man zu einer Minderheit gehört oder seine Meinung äußert. Aber solche Aussagen zeigen auch, dass Papa Djokovics Spinnereien anscheinend teilweise doch Wirkung zeigen.

Am Ende ist es schade, dass die AO durch das unprofessionelle Verhalten der Organisatoren, von Djokovics Umfeld und natürlich auch aufgrund der Sturheit von Nole selbst um ihre historische Dimension gebracht werden. Hätte alles nicht sein müssen.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
Das ist natürlich schwachsinnig dich in die Ecke zu stellen, aber dadurch, dass du gefühlt jeden angreifst, der in irgendeiner Form Verständnis für die Handhabung hat, siehst du nicht minder radikal aus.

"Langer" hat es unter einen Beitrag von mir gepostet, in dem ich mich auf die Bezeichnung "Impfgegner" bezogen habe, und dazu das Wort "restriktiv" zitiert. Wie soll man das denn sonst verstehen, als dass er die Ansicht unterstützt, eine Position wie meine verdient eine Bezeichnung wie "Impfgegner"? Wenn es nicht so gemeint ist, ein Missverständnis, OK. Aber in Bezug auf diejenigen, die direkt Wörter wie "Impfgegner" oder "Querdenker" für andere verwenden, nur weil sie nicht die so ziemlich radikalstmöglichen Covid-Maßnahmen, die in einem demokratischen Staat denkbar sind, unterstützen, oder mehrere solche Beiträge "liken" - das ist lächerlich und fanatisch, nichts anderes, das gehört ehrlich gesagt zu dem unglaublichsten Schwachsinn, den ich je in diesem Forum lesen musste. Da passt ja nicht mal mehr das Wort "übertrieben ", da fehlt jeder Realitätsbezug. Manche scheinen in Sachen Corona wirklich jeglichen Maßstab verloren zu haben, da ist es auch sehr unangebracht und ehrlich gesagt reichlich dreist, meine Position als ebenso fanatisch zu bezeichnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Charon

Nachwuchsspieler
Beiträge
559
Punkte
93
"Langer" hat es unter einen Beitrag von mir gepostet, in dem ich mich auf die Bezeichnung "Impfgegner" bezogen habe, und dazu das Wort "restriktiv" zitiert. Wie soll man das denn sonst verstehen, als dass er die Ansicht unterstützt, eine Position wie meine verdient eine Bezeichnung wie "Impfgegner"? Wenn es nicht so gemeint ist, ein Missverständnis, OK. Aber in Bezug auf diejenigen, die direkt Wörter wie "Impfgegner" oder "Querdenker" für andere verwenden, nur weil sie nicht die radikalstmöglichen Covid-Potionen, die in einem demokratischen Staat denkbar sind, unterstützen, oder mehrere solche Beiträge "liken" - das ist lächerlich und fanatisch, nichts anderes, das gehört ehrlich gesagt zu dem unglaublichsten Schwachsinn, den ich je in diesem Forum lesen musste. Manche scheinen in Sachen Corona wirklich jeglichen Maßstab verloren zu haben, da ist es auch sehr unangebracht und ehrlich gesagt reichlich dreist, meine Position als ebenso fanatisch zu bezeichnen.
Du solltest mal 2 Tage Sportforen weglassen. Aus Langers Post zu lesen, er würde dich für einen Impfgegner halten, ist paranoid. Ich kenne eure evtl. Vergangenheit nicht, aber vom Wortlaut ist der einzige Bezug zu dir. "Auch wenn Tuco es zu restriktiv findet, dann ist es trotzdem Australiens Entscheidung. Diskussion überflüssig". Dass du darüber auch Impfgegner geschrieben hast kann er doch nichts dafür. Und er muss ja auch nicht post dazwischen lassen. Übrigens gibt es mindestens einen Impfgegner in diesem Thread;).

Impfgegner kann man dir wirklich nicht vorhalten, aber überemotionaler Fan trifft es gut.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
Du solltest mal 2 Tage Sportforen weglassen. Aus Langers Post zu lesen, er würde dich für einen Impfgegner halten, ist paranoid. Ich kenne eure evtl. Vergangenheit nicht, aber vom Wortlaut ist der einzige Bezug zu dir. "Auch wenn Tuco es zu restriktiv findet, dann ist es trotzdem Australiens Entscheidung. Diskussion überflüssig". Dass du darüber auch Impfgegner geschrieben hast kann er doch nichts dafür. Und er muss ja auch nicht post dazwischen lassen. Übrigens gibt es mindestens einen Impfgegner in diesem Thread;).

Impfgegner kann man dir wirklich nicht vorhalten, aber überemotionaler Fan trifft es gut.

Emotional werde ich eher, wenn Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" in den Raum geschmissen werden, die in diesem Zusammenhang rein gar nichts verloren haben. Ich verfolge die anderen Corona-Threads nicht so genau, dass ich auf dem Schirm habe, wer da vielleicht schon Dinge geschrieben hat, die diese Bezeichnung verdienen. Aber hier sind sie komplett unangebracht, wenn man einfach nur die Linie der Australier kritisiert - das sollte doch nun wirklich einleuchten.
 

tamtam

Nachwuchsspieler
Beiträge
99
Punkte
33
Emotional werde ich eher, wenn Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" in den Raum geschmissen werden, die in diesem Zusammenhang rein gar nichts verloren haben. Ich verfolge die anderen Corona-Threads nicht so genau, dass ich auf dem Schirm habe, wer da vielleicht schon Dinge geschrieben hat, die diese Bezeichnung verdienen. Aber hier sind sie komplett unangebracht, wenn man einfach nur die Linie der Australier kritisiert - das sollte doch nun wirklich einleuchten.
Das solltest du den Mods sagen das diese Begriffe unangebracht sind, vlt. räumen sie dann endlich mal auf.
Genauso unabgebracht ist übrigens der Begriff "Corona-Fanatiker". Wieso bemängelst du diesen Begriff nicht?
 

Kaesetraud

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
28
Selbst wenn Schokowitsch heuer den GS-Rekord holt, ist er ein ganzes Stück weit "verbrannt"
 

Kaesetraud

Nachwuchsspieler
Beiträge
807
Punkte
28
Emotional werde ich eher, wenn Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" in den Raum geschmissen werden, die in diesem Zusammenhang rein gar nichts verloren haben. Ich verfolge die anderen Corona-Threads nicht so genau, dass ich auf dem Schirm habe, wer da vielleicht schon Dinge geschrieben hat, die diese Bezeichnung verdienen. Aber hier sind sie komplett unangebracht, wenn man einfach nur die Linie der Australier kritisiert - das sollte doch nun wirklich einleuchten.
Warum kann man es nicht einfach getreu dem Motto "Andre Länder andre Sitten" belassen? Wobei Australien mit seiner Insellage da imo genauso verfährt wie mit seiner strengen Wareneinfuhrkontrolle.

Mich erschüttert ernsthaft, wie man als Sportler offensichtlich blauäugig "durch die Welt geschleust" wird. Da hätte ich dem Serben mehr "Endkontrolle" zugetraut
 

tamtam

Nachwuchsspieler
Beiträge
99
Punkte
33
Selbst wenn Schokowitsch heuer den GS-Rekord holt, ist er ein ganzes Stück weit "verbrannt"
Klar ist er das. Er geht so oder so als Verlierer vom Platz selbst wenn er noch antreten darf und den Titel holt. Da wurde jetzt schon von ihm und seinem Clan viel zu viel kaputt gemacht, da ist nichts mehr zu retten. Eigentlich schade weil gerade er doch die Chance auf einen weiteren GS Titel immer noch gehabt hätte, sei es in Paris, Wimbledon oder New York. Selbst nächstes Jahr hat er doch noch gute Chancen falls er verletzungsfrei bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Murphy

Bankspieler
Beiträge
10.704
Punkte
113
Standort
Bremen
Emotional werde ich eher, wenn Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" in den Raum geschmissen werden, die in diesem Zusammenhang rein gar nichts verloren haben. Ich verfolge die anderen Corona-Threads nicht so genau, dass ich auf dem Schirm habe, wer da vielleicht schon Dinge geschrieben hat, die diese Bezeichnung verdienen. Aber hier sind sie komplett unangebracht, wenn man einfach nur die Linie der Australier kritisiert - das sollte doch nun wirklich einleuchten.
Nun ja @Tuco gehörst du doch selbst zu denjenigen, die hier eine australische Grundsatzdiskussion entfachen, die fernab des Einzelfalls Djokovic, eskaliert. Du importierst quasi das "allgemeine" Corona-Thema in diesen Thread, ohne in den anderen Threads die Grundsätzlichkeiten zu diskutieren. Die klare Differenzierung zwischen dem Einzelfall Djokovic und den generellen Aspekten der australischen Corona-Politik, die weitaus älter ist, als die letzten 4 Wochen kann ich nicht erkennen. Vielmehr zettelst du noch die Klimadiskussion an, für die es ebenfalls eigene Threads gibt.

Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" sind mittlerweile dermaßen stigmatisierend, so dass man diese nur wohldosiert und differenziert einsetzen sollte. Das trifft auf alle Diskutanten gleichsam zu, würde ggf. auch helfen, um überbordende Emotionen frühzeitig im Keim zu ersticken.

Bezug nehmend auf diesen Thread sind doch ausreichend Argumente gesammelt worden, dass sich jeder eine / seine Meinung bilden und vertreten kann. Stattdessen werden hier nur noch wiederkehrend Positionen ausgetauscht, bei denen es darum geht, möglichst gut, den einem weniger Wohlgesonnenen bzw. diejenigen mit anderer Meinung zu triggern.

Nicht umsonst ist der Thread eines im Kern des Einzelfalles Djokovic banales Thema auf mittlerweile 70 Seiten angewachsen, deren Inhalt sich gut und gerne in wenigen Zeilen zusammenfassen ließe.
 

Langer

Bankspieler
Beiträge
5.802
Punkte
113
Standort
Saarland
Zur Klarstellung:
Ich habe in meinem Posting ausschließlich meine Meinung zu diesem Thema zum Ausdruck gebracht und das ohne jeglichen Bezug auf das vorherige Threadgeschehen.:belehr:
Wenn sich dann ein User persönlich angegriffen fühlt weil ich ein Wort von ihm (angeblich) "zitiert habe und nichts besseres zu tun hat als mich mit Unterstellungen zu diffamieren und damit das direkt zu praktizieren was er mir indirekt vorgeworfen hatte.......:belehr:
Wie bitte soll ich da reagieren?
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
Das solltest du den Mods sagen das diese Begriffe unangebracht sind, vlt. räumen sie dann endlich mal auf.
Genauso unabgebracht ist übrigens der Begriff "Corona-Fanatiker". Wieso bemängelst du diesen Begriff nicht?
Was sollte Zensur denn bringen? Diese Leute haben offenbar diese Geisteshaltung, da bringt es doch mehr, das anzusprechen, als es zu löschen. Denn diese Haltung finde ich ehrlich gesagt wirklich erschreckend, dass das immer verbreiteter zu werden scheint, macht mir etwas Angst. Man kann doch nicht jeden, der nicht 100% die eigene Meinung teilt, einfach vollkommen sinnfrei mit solchen Etiketten belegen, dadurch verroht die Diskussionskultur im Zusammenhang mit Corona doch noch mehr als ohnehin schon.

Corona-Fanatiker passt in diesem Zusammenhang leider durchaus. Wer wirklich in diesem Freund/Feind-Schema denkt und alles von der eigenen Extremposition abweichende beschimpft, der ist für mich in der Tat ein Fanatiker. In anderen Zusammenhängen mag es auch unpassend sein, klar.


Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" sind mittlerweile dermaßen stigmatisierend, so dass man diese nur wohldosiert und differenziert einsetzen sollte. Das trifft auf alle Diskutanten gleichsam zu, würde ggf. auch helfen, um überbordende Emotionen frühzeitig im Keim zu ersticken.
Vor allem sollte es, wenn man sie benutzt, zumindest irgendeinen Realitätsbezug haben. Hier gab es nicht mal das!
 

Charon

Nachwuchsspieler
Beiträge
559
Punkte
93
Emotional werde ich eher, wenn Begriffe wie "Impfgegner" und "Querdenker" in den Raum geschmissen werden, die in diesem Zusammenhang rein gar nichts verloren haben. Ich verfolge die anderen Corona-Threads nicht so genau, dass ich auf dem Schirm habe, wer da vielleicht schon Dinge geschrieben hat, die diese Bezeichnung verdienen. Aber hier sind sie komplett unangebracht, wenn man einfach nur die Linie der Australier kritisiert - das sollte doch nun wirklich einleuchten.
Deine Erregung über LeZ kann ich ja nachvollziehen, aber Langer hat es echt zu Unrecht abbekommen.
Und einen Impfgegner kannst auch du identifizieren ;)
Mal wieder inhaltlich
Djokovic lt. Anwälten im Dezember erkrankt
Im Bericht wird auch der Tennisverband nochmal aufs Korn genommen
Ins Zentrum der Affäre ist der australische Tennisverband gerückt: Tennis Australia wurde zuvor beschuldigt, die Spieler durch ein in den australischen Medien veröffentlichtes Memo in die Irre geführt zu haben, in dem ihnen mitgeteilt wurde, dass eine kürzlich erfolgte Infektion ein Grund für eine vorübergehende medizinische Befreiung von der Impfung sei.
Dies gilt aber wohl nur für Australier.
Insgesamt ist der Artikel etwas zusammengestoppelt (der Teil mit Voracova stimmt ja so nicht, da sie schon im Land war) daher mal sehen.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
24.597
Punkte
113
Zur Klarstellung:
Ich habe in meinem Posting ausschließlich meine Meinung zu diesem Thema zum Ausdruck gebracht und das ohne jeglichen Bezug auf das vorherige Threadgeschehen.:belehr:
Wenn sich dann ein User persönlich angegriffen fühlt weil ich ein Wort von ihm (angeblich) "zitiert habe und nichts besseres zu tun hat als mich mit Unterstellungen zu diffamieren und damit das direkt zu praktizieren was er mir indirekt vorgeworfen hatte.......:belehr:
Wie bitte soll ich da reagieren?

Alles klar, kein Problem, dann war zumindest das lediglich ein Missverständnis! ;)
 
Oben