Olympia 2016 - Leichtathletik


Brummsel

Grumpy Old Man
Beiträge
12.646
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Traditionsgemäß wie schon seit gefühlten 30 Jahren freue ich mich auf die 100m der Männer.
Wer kann Usain Bolt schlagen.?

Schafft es Julian Reus bis ins Semifinale oder gar Finale.? Seine persönliches Bestzeit liegt immerhin bei 10.01 sec.
Bei entsprechend guten Bedingungen könnte er der erste deutsche Sprinter sein, der unter 10 sec. läuft.
 

germanwunderkin

Bankspieler
Beiträge
1.024
Punkte
113
Reus wird im Leben nicht ins Finale einziehen. Die 10,01 hat er bei optimalsten Bedingungen auf die Bahn gelegt. Außerdem wars in Mannheim, die sowieso zu den mit Abstand schnellsten Bahnen in Deutschland zählt. Man muss nur die letzten Jahre die Mannheimer Zeiten mit den Zeiten, die bei Großereignissen gelaufen wurden vergleichen, um Bescheid zu wissen. Außerdem hat Reus ziemliche Probleme wenn schnellere Leute neben ihm laufen und er nicht vorneweg ziehen kann. Ich denke man kann zufrieden sein, wenn er ne 10,15 im Vorlauf läuft.

Solche Meetings wie in Mannheim sind einfach Augenwischerei. Diese Wunderzeiten gilt es beim Großereigniss zu bringen, bei dem die Konkurrenz stimmt und nicht bei solch einem Meeting, bei dem schonmal die Laufrichtung geändert wird, wenn Gegenwind herrscht.


Meine deutschen Medallientipps (wenn alles optimal läuft):

Gold: R. Harting, T. Röhler
Silber: Schwanitz, Schäfer, Storl, Fischer, Stahl
Bronze: Kazmirek, Krause, Mihambo, Jungfleisch, 4 x 100 m Damen
 
Zuletzt bearbeitet:

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.033
Punkte
113
Standort
Bremen
Julian Reus wird im Zwischenlauf enden. Gegen die hochgezüchteten Sprinter aus Übersee und der Karibik hat er nicht den Hauch einer Chance.

Ansonsten gibt es deutsche Medaillenchancen wie gehabt vorrangig in den technischen Disziplin. Allenfalls Gesa-Felicitas Krause mit Außenseiterchancen über 3000m Hindernis als "Lichtblick" in den Laufdisziplinen. Die Sprintstaffeln könnten auch für eine Überraschung gut sein.
 
  • Like
Wertungen: Ken

Murphy

Bankspieler
Beiträge
7.033
Punkte
113
Standort
Bremen

unicum

#68
Beiträge
12.801
Punkte
113
Standort
Kolbermoor
Spannendes Thema, nur mit Leichtathletik haben weder Jefimowa noch van Almsick etwas zutun? ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.209
Punkte
113
Standort
Hier
Das ist ein Feuerwerk, nichts mit Taktieren oder so, einfach voll Gas von Anfang an... nach gut 6km die meisten schon überrundet, Wahnsinn.

PS: Der Fabelweltrekord von 1993 (Chinesische Wunderläuferinnen) scheint tatsächlich möglich zu sein :ricardo:
 

Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
18.147
Punkte
113
irgendwie alles seltsam. schaut für mich nach gestopft aus. glaube da muss man über die Bücher. Schon der WR der Chinesin war suspekt und dann läuft die lady gleich soviel schneller... ich nehm ihr diese leistung nicht ab.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.209
Punkte
113
Standort
Hier
Was für ein Weltrekord, dazu Cheruyiot mit der drittbesten Zeit aller Zeiten, dazu auch noch zwei weitere Läuferinnen unter 30 Minuten... wow!!
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
16.984
Punkte
113
Wenn man sich die eine oder andere Leistung aus dem Schwimmen ansieht, könnte man auf die Idee kommen dass neues Zeug auf dem Markt ist. Das könnte sich auch in der Leichtathletik zeigen.
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.209
Punkte
113
Standort
Hier
Ui, vielleicht hätte Robert Harting auch etwas von diesem "Wundermittel" schlucken sollen... out in der Diskus-Quali!! Dafür hat es Christoph Harting geschafft.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
19.324
Punkte
113
Robert Harting in der Quali gescheitert. Da wird IOC-Präsident Bach erleichtert sein... :saint:
 

Schlonski

Nachwuchsspieler
Beiträge
12.127
Punkte
0
Woran liegen diese ganzen Fabelweltrekorde in der Leichtathleik oder auch im Schwimmen? Gibts da eine ernsthafte sportliche Erklärung dafür?
 

Wurzelsepp

Bankspieler
Beiträge
4.209
Punkte
113
Standort
Hier
"diese ganzen..." finde ich übertrieben nach genau 1 Weltrekord in der LA. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es der einzige Weltrekord in der LA bleibt, vielleicht kommen noch 2-3 dazu, aber eine Flut wie im Schwimmen wird es nicht werden.

Im Schwimmen würde ich auf wirklich perfektionierte Bewegungsabläufe bei reduziertem Strömungswiderstand tippen.

Natürlich gibt es noch die "üblichen Verdächtigen", aber so lange es nichts Handfestes dazu gibt, halte ich den Schnabel.
 

Paulie G

Nachwuchsspieler
Beiträge
60
Punkte
0
Die Äthioperin Almaz Ayana holt Gold über 10.000m und unterbietet den alten Weltrekord um 14 Sekunden (!!!).:crazy::gitche:

Doping oder sauber?
 

sc1988

Bankspieler
Beiträge
7.637
Punkte
113
Standort
Wunstorf
2 Stunden später erfahren wir das Harting raus ist. (verletzt, dass kann passieren)
10000m sehen wir ein Runde. (gut war ja nur Weltrekord)

So kommt kein Olympia Feeling auf...(Eurosport wo seid ihr???)
 

Schlonski

Nachwuchsspieler
Beiträge
12.127
Punkte
0
Die "ganzen" Fabelweltrekorde waren auch auf die letzten Jahre bezogen. Bolt und co., jetzt die Äthopierin die den Rekord nach 23 Jahren völlig pulverisiert und 15 Sekunden schneller ist und dazu noch eine Handvoll Läuferinnen, die unter 30 Minuten laufen. In den letzten 23 Jahren gab es gerade 6 Läuferinnen die das schaffen und jetzt gleich vier in einem Finale.
 
Oben