PDC World Darts Championship 2020


John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
5.884
Punkte
113
Standort
Ruhrpott


Freitag der 13. ist in diesem Dezember definitiv kein Unglückstag, denn an diesem Tag startet die 27. Auflage der PDC Darts-Weltmeisterschaft, die mit dem Finale am Neujahrstag 2020 endet.

Von bisher 26 Weltmeisterschaften konnte Phil Taylor 14 gewinnen, was ihm einen riesigen Vorsprung vor seinem ersten Verfolger Michael van Gerwen, der 2019 seinen dritten Titel holte, gibt. van Gerwen setzte sich deutlich mit 7:3 gegen Michael Smith durch und sicherte sich nach 2014 und 2018 abermals den begehrtesten Pokal im Dartsport. Auch in diesem Jahr geht der Niederländer als "Man to beat" ins Turnier, aber insbesondere Gerwyn Price spielte eine sehr starke Saison und geht mit Selbstvertrauen in die WM. Allerdings lief es für den Waliser bei der WM bisher eher durchwachsen. Kann er an die Leistung der letzten Monate anknüpfen, ist er vermutlich einer der aussichtreichsten Herausforderer. Bei Gary Anderson muss man dagegen abwarten, was seine Gesundheit macht und wie er die vergleichsweise geringe Spielpraxis verkraftet. Er wird sich defintiv steigern müssen, wenn er bei der Titelvergabe mitreden möchte.

Mit Nico Kurz, Gabriel Clemens und Max Hopp gehen zwei deutsche Spieler an den Start. Sollte Clemens sein Erstrundenspiel gegen Benito van de Pas gewinnen, käme es in Runde 2 zum direkten Duell gegen Max Hopp.

Wer das letzte Turnier in der Karriere von Raymond van Barneveld sehen will, kann dies entweder bei DAZN oder Sport1 tun.

Game On! :wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
5.884
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
Wayne Mardle und Rod Harrington waren die Losfeen. Heraus kam diese 1. Runde:

Jelle Klaasen - Kevin Burness
Mark McGeeney - Matt Campbell
Ryan Joyce - Jan Dekker
Arron Monk - Jose Justicia
Ritchie Edhouse - Boris Koltsov
Kyle Anderson - Xiaochen Zong
Darius Labanauskas - Matthew Edgar
Gabriel Clemens - Benito van de Pas
Brendan Dolan - Nitin Kumar
Ryan Searle - Robbie King
Andy Boulton - Danny Baggish
Jamie Hughes - Zoran Lerchbacher
Luke Woodhouse - Paul Lim
Josh Payne - Diogo Portela
Cristo Reyes - Lourence Ilagan
Ryan Meikle - Yuki Yamada
Kim Huybrechts - Geert Nentjes
Steve Lennon - Callan Rydz
James Wilson - Nico Kurz
Luke Humphries - Devon Petersen
Rowby-John Rodriguez - Noel Malicdem
Mickey Mansell - Seigo Asada
Vincent van der Voort - Keane Barry
Raymond van Barneveld - Darin Young
Justin Pipe - Benjamin Pratnemer
José de Sousa - Damon Heta
Ted Evetts - Fallon Sherrock
Ron Meulenkamp - Ben Robb
William O'Connor - Marko Kantele
James Richardson - Mikuru Suzuki
Harry Ward - Madars Razma
Ross Smith - Ciaran Teehan

Clemens hätte es sicherlich besser treffen können. van de Pas spielt jetzt seit einiger Zeit eine ziemliche Grütze und ist nur noch auf Weltranglistenposition 59, aber bei der WM lief es für den Niederländer eigentlich immer ganz gut. Bei fünf Starts schaffte er es viermal ins Achtelfinale. Gaga ist Favorit, aber muss definitiv aufpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mav007

Nachwuchsspieler
Beiträge
204
Punkte
43
Für Clemens kein schlechtes Los. Van de Pas als Auftaktgegner mit großem Potenzial ist zwar tricky, aber Hopp in Runde 2 und White in Runde 3 sieht erstmal nicht so übel aus, das wäre an vielen anderen Stellen des Draws schlimmer gewesen. Für Hopp hingegen ist Clemens wohl eines der schwierigsten Lose aus dem Pro-Tour-Topf.

Besonders attraktiv: Das untere Eck des dritten Viertels, mit Chisnall, van der Voort, de Zwaan und Barney.
 

John Lennon

Moderator Darts & Handball
Teammitglied
Beiträge
5.884
Punkte
113
Standort
Ruhrpott
@Mav007 hat die zweite Runde und ein mögliches Deutsch-Deutsch-Duell schon angesprochen.

Hier nun die komplette Übersicht der Runde, in der dann auch die gesetzten Spieler ins Geschehen eingreifen:

Michael van Gerwen (1) - Klaasen/Burness
Ricky Evans (32) - McGeeney/Campbell
Jonny Clayton (16) - Joyce/Dekker
Stephen Bunting (17) - Monk/Justicia
James Wade (8) - Edhouse/Koltsov
Steve Beaton (25) - K. Anderson/Zong
Ian White (9) - Labanauskas/Edgar
Max Hopp (24) - Clemens/van de Pas

Gary Anderson (5) - Dolan/Kumar
Steve West (28) - Searle/R. King
Nathan Aspinall (12) - Boulton/Baggish
Krzysztof Ratajski (21) - Hughes/Lerchbacher
Michael Smith (4) - Woodhouse/Lim
Dimitri van den Bergh (29) - Payne/Portela
Adrian Lewis (13) - Reyes/Ilagan
Darren Webster (20) - Meikle/Yamada

Rob Cross (2) - Huybrechts/Nentjes
Danny Noppert (31) - Lennon/Rydz
Joe Cullen (15) - Wilson/Kurz
Jermaine Wattimena (18) - Humphries/Petersen
Peter Wright (7) - Rodriguez/Malicdem
Keegan Brown (26) - Mansell/Asada
Dave Chisnall (10) - van der Voort/Barry
Jeffrey de Zwaan (23) - van Barneveld/Young

Daryl Gurney (6) - Pipe/Pratnemer
Glen Durrant (27) - de Sousa/Heta
Mensur Suljovic (11) - Evetts/Sherrock
Chris Dobey (22) - Meulenkamp/Robb
Gerwyn Price (3) - O'Connor/Kantele
John Henderson (30) - Richardson/Suzuki
Simon Whitlock (14) - Ward/Razma
Mervyn King (19) - R. Smith/Teehan
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
429
Punkte
63
De Zwaan gegen Barney und Hopp gegen Clemens will ich sehen - das gibt direkt ne doppelte Wachablösung!

Ansonsten ist an den ersten Tagen wieder viel dabei, was man vermutlich nicht zwingend sehen muss. Humphries gegen Peterson neben dem Clemens-Spiel noch das interessanteste.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
429
Punkte
63
Danny Baggish schau ich mir schon wegen des geilen Namens an! Ist einer von den Hobbits, oder?
 

TobiKo

Nachwuchsspieler
Beiträge
38
Punkte
8
van gerwen ist natürlich wieder der top favorit. die auslosung spielt ihm auch gut in die karten. hoffentlich kommt es in der 2. runde zum duell mit klaasen. das hätte eine besondere würze. ;) #derby

rob cross hat den schwierigeren weg ins finale. weiß nicht was man von gary anderson erwarten kann...aktuell nicht in bestform.

die deutschen haben es auf den ersten blick nicht leicht. falls sich clemens durchsetzt, würde es ja zum duell mit hopp kommen. die chancen auf einen deutschen im viertelfinale sind wahrscheinlich so groß wie nie.
 

aristoteles

Nachwuchsspieler
Beiträge
324
Punkte
63
Hab mal durchgeschaut, wer bei der WM viel aus 2018 zu verteidigen hat. Dabei ist mir aufgefallen, dass einer gar nicht die Möglichkeit bekommt sein Halbfinale von 2018 zu verteidigen: Jamie Lewis.

Galt nach seinen starken Auftritten bei der WM 2018 als kommender Shooting Star. Nur kam danach nicht mehr viel, nur bei der WM 2019 konnte er nochmal aufzeigen, Daryl Gurney aus dem Turnier nehmen, um dann im Achtelfinale an Chisnall zu scheitern. Damit hat Jamie Lewis von den 153 000 Pfund, die er in den letzten beiden Jahren auf der Tour verdient hat, 120 000 dabei bei den beiden WMs gewonnen. Muss man auch erstmal schaffen.

Bitter für ihn, dass er relativ knapp aus den Top 32 rausgefallen ist (aktuell Platz 34), und durch die 85 000, die er jetzt kampflos verlieren wird, sogar aus den Top 60 rausfallen wird.

Dürfte damit das größte One-Hit-Wonder seit Kirk Shepard sein. Wobei letztere damals mehr Glück mit der Auslosung hatte und ohne einen Average von über 90 ins Finale kam. Jamie Lewis hatte 2018 ja mehrmals Averages von über 100 gespielt, umso überraschender, dass danach nichts mehr von ihm kam.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
429
Punkte
63
So, die Startzeiten für die WM sind raus. Am Anfang naturgemäß viel Füllmaterial, wobei man am Freitag, den 13, direkt gut startet mit den Erstrundenpartien von Klaasen, Huybrechts und Humphries gegen Peterson sowie der 2. Runde MVG gegen (vermutlich) Klaasen.

Mittwoch, der 18.12. wird das erste richtige Highlight, denn wir sehen die Spiele von Nico Kurz und Gabriel Clemens sowie Josh Payne gegen Diogo Portela und vermutlich Wade gegen Koltsov - lässt sich ganz gut an.
Ab Donnerstag abend sind dann nur noch Zweitrundenspiele. Sollten Kurz und Clemens weiterkommen, spielen sie wieder am selben Tag, nämlich am Freitag, den 20.12. abends.

Hier mal die komplette Liste:
Startzeiten Dart WM
 

Mav007

Nachwuchsspieler
Beiträge
204
Punkte
43
Spannend finde ich bei seiner letzten WM auch noch Barney. Die 1. Runde gegen den Amerikaner sollte er noch locker packen, aber schon in Runde zwei wartet Landsmann de Zwaan und bei einem Sieg schon in R3 Chisnall. Weiter sehe ich ihn in seiner diesjährigen Form sowieso nicht mehr kommen.
 

lastsamurai

Nachwuchsspieler
Beiträge
429
Punkte
63
Er wird schon de Zwaan in der Regel nicht schlagen. Der Junge ist meines Erachtens zu gut, um gegen den aktuellen van Barnefeld zu verlieren.

Ich glaube, Barney hat einfach ein Jahr zu spät aufgehört.
 
Oben