Richtig üble Ringrichterleistungen


Young Kaelin

merthyr matchstick
Beiträge
22.191
Punkte
113
Wurde mir zufällig auf FB angezeigt und interessanter Weise für die Mehrheit der Nutzer eine richtige üble Ringrichterleistung mit Kommentaren wie gekaufter Ref., geschieht ihm recht usw. :crazy: Auch ein Beispiel wie sich viele Leute anhand einer Szene ihre feste Meinung bilden ohne nachzudenken, nachzufragen ...

zur Szene im Fight selber: Anzählen schien mir absolut angebracht. Stoppage müsste man mehr wissen, wie der Fight vorher verlief.

Zu: "geschieht ihm recht": imo völlig falsch, da kann ein Fight noch so absurd gescored/geleitet sein. Für Attacken auf Refs sehe ich nie eine Rechtfertigung. period.

Ob der Ref gekauft war? Da wäre ich im Normalfall sehr vorsichtig mit. Ohne glasklare Beweise sollte man solche Unterstellungen nie machen. Sowas nur auf Verdacht hin zu behaupten, scheint mir inakzeptabel.

Bisschen seltsam, wie der Gegner da aus dem Ring "geflohen" ist, nachdem der Boxer sich auf den Ref gestürzt hatte. Tröstlich, dass die Refkollegen u. Trainer mutiger waren.

Hoffe der Ref war okay und dass der Boxer eine lange/lebenslange Sperre bekam.
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
29.099
Punkte
113
Standort
Hamburg
Gekauft wohl kaum. Bei den Amateuren läuft das über Gefälligkeiten und Hinterzimmer-Klüngelei. Kommt aber aufs selbe hinaus.
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
5.152
Punkte
113
Die simple Wahrheit: der Abbruch erfolgte in Runde 2. Vorher wurde der Boxer nach einem harten Treffer bereits angezählt, dann wurde er zu Boden geschlagen und hier in der gezeigten Szene gab es das dritte Anzählen. Da es sich um einen Kampf zweier Jugendlicher handelte, war der Abbruch völlig regelkonform, weil das dritte Anzählen hier automatisch das Ende bedeutet nach den Regeln zum Schutz der jungen Boxer. Die Frage nach einem gekauft oä. erübrigt sich allein damit, weil der Ringrichter gar keine Wahl hatte als den Kampf in dieser Phase zu stoppen, zumal der kroatische Boxer in Runde 1 bereits Treffer nehmen musste und das Anzählen beim dritten Mal ebf. seine Berechtigung hatte.

Warum dieser eigentlich entscheidende Sachverhalt von fast allen Medien und bei allen Videos unterschlagen wurde, tja ... na ja, mich persönlich wundert das schon lange nicht mehr. Allein die Geschichte beweist, was man von der breiten Medienberichterstattung leider halten muss. Und scheinbar auch von der öffentlichen Mehrheit der Konsumenten.

Ja, soviel ich weiss, musste der Ref. zwar anschliessend zur Behandlung ins Krankenhaus, aber der körperliche Schaden hielt sich in Grenzen. Der kroatische Boxer und auch seine beiden Trainer wurden lebenslang von der AIBA als auch vom nationalen Boxverband vom Olympischen Boxen ausgeschlossen.
 

Jawbreaker

Nachwuchsspieler
Beiträge
17
Punkte
3
Fand den Richtiger bei Iran Barkley vs. Nigel Benn katastophal. Benn hätte man nach dem zweiten Mal Nachschlagen mindestens einen Punkt abziehen müssen; vielleicht wäre der Kampf dann anders verlaufen.
 
Oben