Was hört ihr gerade, wenn es nicht gerade Hip-Hop ist?


Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
46.795
Punkte
113
Standort
Austria
Bin bei meinem Streifzug durch die Rock- und Metalgefilden grade bei der kleinen Nation Moldau hängengeblieben, vor allem bei der Band Seas on the Moon. Wobei Band vielleicht sogar zu viel gesagt ist - das sind zwei Brüder, die sämtliche Instrumente einspielen und sich wechselnde Gastsänger für ihr Projekt ins Studio holen. Teils auch aus anderen Ländern, aber wie diese hier auch aus Moldau selbst:

Seas on the Moon (ft. Eissa Morphide) - Prey
Seas on the Moon (ft. Lena Scissorhands) - The Regress

Von der Band Morphide kenne ich das eine oder andere Metalcover auf Youtube. Fräulein Scissorhands ( :D ) hab ich tatsächlich mit ihrer Hauptband Infected Rain schon live gesehen, als Vorband von Jinjer damals ... fand ich ganz okay. Das hier gefällt mir aber um einiges besser. Hätte die allesamt nicht unbedingt in Moldau verortet, aber schön, wenn solche Länder ne aktive Metalszene haben. Finde es immer ein bisschen schade, dass das in Österreich nicht mal ne Randerscheinung ist, obwohl man theoretisch mit Napalm Records ein bekanntes Label am Start hätte.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
52.997
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Am musikalischen Rande verfolge ich die Karriere von Tessa Violet, die ich durchaus talentiert / interessant finde. Sie ist auf keine musikalische Richtung festgelegt, das meiste tendiert in die Richtung Dance-Elektro-Pop. Mit der Band "lovelytheband" hat sie dieses Jahr eine Cover-Version ihrer 2019 Single "Games" veröffentlicht. Der Punk-Mix hört sich an, als wäre das Cover das Original und umgekehrt. ;)

Tessa Violet - Games

Tessa Violet & lovelytheband - Games (Punk Mix)
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
52.997
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Lord Huron - Twenty long Years

Aus meiner 2021 Playlist. Kaum zu glauben, dass dieser klischeehafte Kitschsong nicht schon in den 1950er Jahren ein Hit war.
Meine Playlist 2021 finde ich sowieso total geil und so schön durcheinander. :crazy: Ich muss die aber noch richtig sortieren Anfang nächsten Jahres, da ist erstmal wahllos alles reingewandert, was ich spontan gut fand oder sowieso schon immer. Inclusive x-fach Songs von meinen Lieblings-Alben dieses Jahres hintereinander. Kürzen sollte ich noch. 100 Titel reichen eigentlich auch. Die "ungewöhnlichen" Dinger gehören irgendwie anders dazwischen als Kontrast. Immerhin ist beinahe jede Musikrichtung in diesem Medley enthalten. Hip-Hop, R'n'B, Blues, HardRock, ProgRock, Pop, Düsterkram, Elektro, Chartspop, Blues, Balladen, Indiegefrickel, Shoegaze, Gitarren, Mashup, Stadion oder @Home, Reggae, berühmt und unberühmt.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
52.997
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Zum Dank an die User*innen die meinen Wettbewerbsbeitrag M.I.A. auf einen Bronze-Rang gewertet hatten, gibt es einen M.I.A. Vierer.

M.I.A - Bucky done Gun

(aus dem NBA Live 2006 Soundtrack. Fand ich cool damals, aber gefühlt ist das noch "anstrengender" als Paper Planes.)

M.I.A - Finally

(als Lied okay, aber viel nerviger Autotune, kam also für mich nicht in Frage.)

M.I.A - Bad Girls

(das war meine ursprüngliche Idee. Spektakuläres Video, aber die Musik startet später und wird auch noch unterbrochen. Wäre vielleicht doch nicht das Richtige?)

M.I.A - Borders

(Ebenfalls tolles Video, guter Text. Aber wieder reichlich Autotune, Schade drum.)

Ich mag die Verbindung von "Orient" und Dancefloor/Hip-Hop, die guten Texte: M.I.A. ist cool. :cool1: (Die deutsche Band ohne Punkte finde ich hingegen schrecklich).
 
Oben