Weltcup Wisła: 22.-24.11.19 (Herren)


Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.541
Punkte
113
Auch die Polen haben nun wohl ihr Team benannt. Die nationale Gruppe bekommt logischerweise ihren ersten Einsatz (es gibt ja nur zwei Einzel in Polen):

Polen

Kamil Stoch
Piotr Żyła
Dawid Kubacki
Jakub Wolny
Stefan Hula
Maciej Kot
Aleksander Zniszczoł
Klemens Murańka
Andrzej Stękała
Tomasz Pilch
Paweł Wąsek
Kacper Juroszek
Adam Niżnik

Für Kacper Juroszek und Adam Niżnik werden es die ersten Weltcup-Einsätze sein.

 

Kirsten

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
587
Punkte
63
Die ersten 6 sind A-Team?
laut Kadereinteilung sind die ersten 6 A-Team

heißt aber natürlich nicht, dass das auch das Weltcup-Team ist. Aber vermutlich werden es die 6 und Muranka sein
 

yeti

Nachwuchsspieler
Beiträge
798
Punkte
43
Standort
Outback
Wenn das ein Witz sein sollte, dann war es aber ein ganz ganz schlechter...😡🤬

Da kann man doch schon wieder mit Stürzen rechnen auf der Piste...
 

yeti

Nachwuchsspieler
Beiträge
798
Punkte
43
Standort
Outback
Schneeproduktion bei bis zu 15 Grad plus???????

Ein Hoch auf den Klimaschutz...:wallbash:
 

yeti

Nachwuchsspieler
Beiträge
798
Punkte
43
Standort
Outback
Trotzdem ist es einfach Wahnsinn, sowas geht nicht, sowas darf es nicht geben.

Einerseits Kindern Plastiktrinkhalme und Ballons verbieten und andererseits dann auf diese Art und Weise Wasser und Strom in unfassbarer Menge raushauen.

Wenns zu warm ist, gibt es halt keinen Wintersport, aus.

Man könnte ja nach Skandinavien/Finnland/Russland gehen, aber wenn die FIS nicht will...
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.541
Punkte
113
Das ist ja eben auch der Grund, warum sie die Schanze erst kurz vorher präparieren. Denn wenn die Schanze eine Woche vorher präpariert wäre, wäre die Gefahr, dass es zwischendurch irgendwann mal regnet, natürlich größer.

Das mit der Schneeproduktion ist doch ein alter Hut; in Klingenthal hieß es sogar mal, man könnte Schnee bei bis zu 30° C produzieren. Übrigens mit finnischer Technik. ;)
 

Biathlon-Fan

Nachwuchsspieler
Beiträge
439
Punkte
28
Trotzdem ist es einfach Wahnsinn, sowas geht nicht, sowas darf es nicht geben.

Einerseits Kindern Plastiktrinkhalme und Ballons verbieten und andererseits dann auf diese Art und Weise Wasser und Strom in unfassbarer Menge raushauen.
Wenn Wisla wieder in den Januar soll werden halt Lahti oder Sapporo weichen müssen und dass will auch keiner

Wenns zu warm ist, gibt es halt keinen Wintersport, aus.

Man könnte ja nach Skandinavien/Finnland/Russland gehen, aber wenn die FIS nicht will...
Man hat doch schon Weltcups in Finnland , Norwegen und Russland und jene in Finnland und Russland finden auch danach statt
 

yeti

Nachwuchsspieler
Beiträge
798
Punkte
43
Standort
Outback
Von mir aus kanns das alles wegregnen, dann würde man den Wahnsinn wenigstens wahrhaben.

Von mir aus kann die Technik sonstwo herkommen, sowas werde ich nie gut heißen.
 

Hardstyle21

Bankspieler
Beiträge
1.550
Punkte
113
Standort
Berlin
Ich hätte lieber direkt einen Weltcup im Norden, selbst wenn die Fans dort weniger zahlreich sind. Grade im ersten Weltcupspringen schauen doch alle nur auf die Springer. Die Umstände drum rum sind mir an keinen anderen Wochenende egaler. Man freut sich einfach nur dass es wieder losgeht. Und da ist mir eine Schneelandschaft mit weniger Fans deutlich lieber als eine grüne Umgebung und Fans mit Sonnenbrille und Pullover.
 

Benjamin

Moderator Wintersport
Teammitglied
Beiträge
1.541
Punkte
113
Man könnte ja nach Skandinavien/Finnland/Russland gehen, aber wenn die FIS nicht will...
Wie schon mal erwähnt: Wer sagt denn immer, dass die FIS das nicht will? Lillehammer war bis vor ein paar Jahren einer der Orte, die frühzeitig in der Saison einen Weltcup hatten - aber dann wollten die Norweger unbedingt Lillehammer in den März schieben wegen ihrer Raw Air. Und ich meine, aus Kuusamo hieß es auch schon mal, dass man ungern noch früher in der Saison drankäme, weil man eben auch nicht mehr jedes Jahr so viel Schnee garantieren kann wie dieses Jahr. Und eben aufgrund der Kosten - anders als Wisla oder Klingenthal - eben nicht bereit ist, Kunstschnee zu produzieren.

Gut präpariert sollte der Auslauf natürlich schon sein; so viele Stürze und unsichere Landungen wie letztes Jahr möchte ich auch nicht sehen.
 

Rising Sun

Mountain Girl
Beiträge
845
Punkte
93
ich glaube auch echt dass sich außer Wisla kein anderer so früh melden würde. Klingenthal macht den Fehler sicher nicht noch mal. Und Kuusamo hat halt verständlicherweise lieber alle 3 Events zusammen

Über Ski Alpin regt sich ja auch keiner auf wenn die Ende Oktober da ihren ersten Weltcup bei frühlingshaften Temperaturen austragen. Dann soll das den Skispringern auch gestattet seln. Zumal ohne Kunstschnee kaum noch ein Event durchgehen würde
 
Oben