Wrestling News

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.893
Punkte
113
Standort
Leipzig
Goldbergs Cut war doch bestimmt selber geritzt?! Glaube nicht das der mit dem Kopf vor den Pfosten ist...

Was Spree mit dem Tombstone sagt ist mir im Match auch aufgefallen, da war ich mir nicht sicher ob der so sauber war...
Goldberg hatte schon beim Entrance an der Birne eine Wunde, kann sein, dass er sich da präperiert hat - oder diese durch sein Kopf-gegen-Tür-Ritual entstanden ist. Glaube aber, dass er beim Spear in die Ringecke ordentlich dagegen gekracht ist und es dann nicht aus der Stelle blutete.

Der Tombstone war auch übel. Goldberg hat bei Twitter geschrieben, dass er sich selbst ausgeknockt hat und dachte, er könne noch, aber es ging nicht mehr.

Naja, im Endeffekt muss man einfach darauf hoffen, dass Vince und die Greise gesehen haben, dass das nur noch eine Farce ist und nicht mehr viel fehlt, bis der erste direkt im Ring stirbt.
 

Blayde

Nachwuchsspieler
Beiträge
349
Punkte
43
Goldberg hatte schon beim Entrance an der Birne eine Wunde, kann sein, dass er sich da präperiert hat - oder diese durch sein Kopf-gegen-Tür-Ritual entstanden ist. Glaube aber, dass er beim Spear in die Ringecke ordentlich dagegen gekracht ist und es dann nicht aus der Stelle blutete.

Der Tombstone war auch übel. Goldberg hat bei Twitter geschrieben, dass er sich selbst ausgeknockt hat und dachte, er könne noch, aber es ging nicht mehr.

Naja, im Endeffekt muss man einfach darauf hoffen, dass Vince und die Greise gesehen haben, dass das nur noch eine Farce ist und nicht mehr viel fehlt, bis der erste direkt im Ring stirbt.
Der Kickout aus dem Tombstone war auch relativ schnell oder? Scheint Goldbergs go to Ausrede zu sein. :D

DDP: "Dude what were you doing kicking out that early at 2?“
Goldberg:" Sorry man, I don't remember any of the second half of the match. I was knocked out. "
 

torben74

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
18
Naja, im Endeffekt muss man einfach darauf hoffen, dass Vince und die Greise gesehen haben, dass das nur noch eine Farce ist und nicht mehr viel fehlt, bis der erste direkt im Ring stirbt.
Naja, nicht gleich sterben (hoffentlich), aber beide hätten sich hier wirklich sehr ernsthaft und vor allem dauerhaft verletzen können.
Aber das perverse ist, dass dies dem Herrn Vince McM. total egal sein wird.
Der wird jetzt (zusammen mit der engsten Führungsriege der WWE) den Geldeingang auf dem WWE-Konto bewundern und abfeiern. Alles andere ist im Ende völlig unbedeutend bei dieser Veranstaltung und sekundär.
Sollten die Saudis sogar noch mal 10 oder 20 Mille drauflegen für den nächsten Event, dann können wir uns wahrscheinlich wirklich auf Undertaker vs. Mankind Hiac II "freuen", was ja wohl ernsthaft diskutiert wird bei WWE (ohne scheiß!!!).

kurz zu "NXT TakeOver: XXV":

Wieder ein sehr guter Event. Allerdings habe ich hier das ganz große "Big Time" Feeling vermisst. Wie ich es schon letztens erwähnt habe, habe ich mich so ein bisschen satt gesehen bei NXT. Weiß auch nicht so recht, wie ich das beschreiben soll.
Auch Adam Cole/ Johnny Gargano war wieder gut, aber dann halt auch nicht die ganz große "Abrissbirne". Speziell Gargano hab ich schon zur Zeit sehr über, da er seit Wochen immer wieder das gleiche zeigt und seine Matches immer wieder gleich ablaufen.

kurz zu "NJPW Best of Super Jr. 26":

Also ich fand den letzen Tag inklusive Moxley Debüt und Finale sensationell gut und unterhaltsam.
Auch die ansonsten relativ belanglosen Tag-Matches im "Vorprogramm" waren teilweise richtig Klasse und gut an zu sehen.
Besonders zu empfehlen dabei CHAOS/ Villain Enterprises!

Die drei "Main Events" dann wie zu erwarten echte Hingucker.

Jay White/ Hiroshi Tanahashi hat mir sehr gut gefallen und da wird auf alle Fälle noch eine Fortsetzung kommen.

Über Jon Moxley/ Juice Robinson könnt ihr ja überall genug nachlesen.
Ich fand es ein sehr gutes Match und man hat förmlich gesehen, wie beide richtig Spass hatten, miteinander zu performen.
Juice bricht durch den Titelverlust kein Zacken aus der Krone, da ich denke, NJPW hat mit ihm eh größeres vor in nächster Zeit.

Tja, und das "Grande Finale":
Kurz gesagt für mich das bisherige Match des Jahres-nicht mehr und nicht weniger.
Dieses Match hat 5 Sterne, 10 Punkte, eine 6,0 und alle andere Superlative mehr als verdient.
Shingo Takagi wurde endgültig als einer der "neuen" Top-Stars etabliert und Will Ospreay hat seinen Status als einer der besten im Wrestling momentan wieder einmal deutlich untermauert.
Für mich der verdiente Sieger, da nahezu alle seine Matches top waren bei diesem Turnier!!!

..und zu guter letzt noch die Card von morgen für "NJPW Dominion 6.9 in OSAKA-JO HALL"
-einfach nur zur Information und unkommentiert:

Jon Moxley vs. Shota Umino

Satoshi Kojima vs. Shingo Takagi

YOSHI-HASHI/Jyushin Thunder Liger vs. Suzuki-Gun (Zack Sabre Jr./Minoru Suzuki)

Taguchi Japan (Ryusuke Taguchi/Juice Robinson)/Hiroshi Tanahashi vs. THE BULLET CLUB (Taiji Ishimori/Chase Owens/Jay White)

NEVER Openweight Championship Match
Taichi (c) vs. Tomohiro Ishii

IWGP Tag Team Championship Match
THE BULLET CLUB: Guerrillas of Destiny (Tanga Loa/Tama Tonga) (c) vs. Los Ingobernables de Japon (EVIL/SANADA)

IWGP Jr. Heavyweight Championship Match
Dragon Lee (c) vs. Will Ospreay (Sieger BOSJ 26)

IWGP Intercontinental Championship Match
Kota Ibushi (c) vs. Tetsuya Naito

IWGP Heavyweight Championship Match
Kazuchika Okada (c) vs. Chris Jericho

(y)
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
841
Punkte
93
Standort
Oberbayern
Wobei ich sowas total verantwortungslos finde und mich frage, wie viel Gehirnerschütterungen Ibushi noch haben will, bzw. ob der echt geil auf nen Querschnitt ist...

Zum Thema German Suplex, den von Matt Riddle finde ich "best in business"
 

THEKAISER99

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.758
Punkte
83
Hab mir dann auch diesen SuperShowdown angetan muss man wohl sagen.^^
Erstmal, die Stimmung dort unter aller Kanone. Bei den meisten Matches konntest ja ne Stecknadel fallen lassen hören in dem Stadion.
Paar Matches waren ganz nett wie Balor vs Andrade oder Orton vs HHH
Shane vs Reigns war wie immer, am Ende packt McIntyre den Claymore aus und fertig. "Schnarch"
Die Battle Royal war anstrengend zu schauen weil mit 50 Mann in einem Ring erstmal den Überblick behalten musst.
Am Ende halt damit die Saudis noch mehr Geld Vince geben darf der Lokalmatador Mansour gewinnen. Naja
Der Main Event war dann wirklich sehr schwach. Das Promo Video wie zu besten Zeiten der beiden aber im Ring hat man einfach mal wieder gemerkt das da 2 Superstars drin sind die lange über ihren Zenit sind. Schickt doch die beiden endlich in die verdiente Rente.
 

torben74

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
18
Wobei ich sowas total verantwortungslos finde und mich frage, wie viel Gehirnerschütterungen Ibushi noch haben will, bzw. ob der echt geil auf nen Querschnitt ist...

Zum Thema German Suplex, den von Matt Riddle finde ich "best in business"
Man muss dazu allerdings sagen, dass bei NJPW niemand die Worker zwingt, solch Risiko zu gehen.
Wie Kenny Omega und auch Will Ospreay mal sagten, haben die großen Namen bei den großen Matches fast völlige Freiheit.
Ein Kota Ibushi und Tetsuya Naito wissen ja auch, was sie sich zumuten können.
Beide wollen ja auch immer wieder neue Sachen zeigen. Ich mein damit, dass dies ja nun ihr 3. Match in kurzer Zeit miteinander war und jedes soll halt einzigartig sein.
Halt nicht dieses 08/15 Standardding abrufen und die Leute dann langweilen (wie z.Bsp. im letzten Jahr bei AJ Styles/ Nakamura).
Ob man natürlich in diesen Risikobereich gehen muss, dies darf man gerne diskutieren. Ich hatte auch gedacht bzw. gehofft, dass man nach dem Unfall von Hiromu Takahashi da insgesamt die Handbremse anzieht.
Aber es scheint wohl so zu sein, dass die Worker da insgesamt selbst nicht drauf verzichten wollen.

..
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
841
Punkte
93
Standort
Oberbayern
@torben74 Ich meinte da auch die Worker. Ich finde ja den Move-Ban von WWE teilweise überzogen, aber ob man es sich ständig volle Kante aufs Genick oder auf den Kopf geben muss, ist halt doch sehr fraglich. Aber anscheinend interessiert das Morgen viele Wrestler nicht wirklich. Diesen "höher, weiter, spektakulärer"-Trend finde ich bedenklich. Bin allerdings auch ein Weichei, ich brauche kein Blut im Wrestling und fühle mich von einem technisch sauber geworkten Kampf in der Regel sehr gut unterhalten.
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.893
Punkte
113
Standort
Leipzig
Wenn ich mir die WWE-Highlights so anschaue - das mit Abstand Beste an den Sendungen in den letzten Wochen ist R-Truth.
 

JF_1983

Nachwuchsspieler
Beiträge
175
Punkte
28
Truth und Bray. Aber sonst? Die müssen auch massive Probleme haben die Karten für den nächsten PPV an den Mann zu bekommen...
 

janocore

Nachwuchsspieler
Beiträge
37
Punkte
8
Diese Shane Show und Best of The World Getue ist nur noch albern und beschämend. Das damals mit Punk hatte Stil und war wenigstens eine SL, die die Leute gefolgt haben.

Ich weiß nicht, was man damit bewirken möchte. Die Boring Chants werden immer lauter. Die letzte RAW Stunde war unter 2 Millionen. Okay, es gab auch NBA, aber trotzdem. Kann nicht schon Oktober sein? Möchte sehen, wie AEW der WWE den Arsch versohlt.
 

Angliru

Administrator
Teammitglied
Beiträge
1.893
Punkte
113
Standort
Leipzig
Diese Shane Show und Best of The World Getue ist nur noch albern und beschämend. Das damals mit Punk hatte Stil und war wenigstens eine SL, die die Leute gefolgt haben.
Absolut. Fand seine Rückkehr eigentlich recht cool (da vor allem auch aus dem Nichts und völlig überraschend), aber die Storyline ist inzwischen kompletter Müll und quasi durchgehend einer der absoluten Lowlights in jeder Folge. Das einzig Gute daran wäre, wenn man am Ende McIntyre in Richtung Title pusht, aber eher dürfte Shane einen großen Titel gewinnen :clowns:
 

NarrZiss

Nachwuchsspieler
Beiträge
129
Punkte
43
Standort
Baden-Baden / ehemals: MasterBuuuuuuuu
Imperium ist nach dem Eingriff gegen British Strong Style und gleichzeitigen Beitritt von Alexander Wolfe zu viert. Im Grunde haben wir damit Ringkampf 2.0 bei NXT UK ohne Thatcher (und Veit Müller) und dafür mit Aichner. Die Posen sowie die Catchphrases passen auch. Gefällt mir.

Bei NXT werden wir wiederum in der nahen Zukunft einige neue Gesichter zu sehen bekommen. Erstmal steht das Debüt von Damian Priest, dem ehemaligen Punishment Martinez an. Danach folgt ein spezielles Breakout Turnier mit zumindest 7 (von 8) mehr oder weniger bekannten Namen. Wenn man die Namen liest bzw. welcher Worker aus den Indies dahinter steckt, sieht man das Potential, welches im nächsten Jahr im Roster schlummert.

Ich nehme mal die bekannteren Namen und nicht die neuen NXT Namen. Die beiden Blöcke stellen nach den VFs jeweils das Halbfinale des Blocks dar.

DJ Z vs. Garza Jr.
ACH vs. Boa

Shane Strickland / Killshot vs. Trevor Lee
Jonah Rock vs. Sam Shaw

Das Finale steht übrigens auch schon fest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spree

Nachwuchsspieler
Beiträge
672
Punkte
63
raw ist so schlimm das ganze jahr über. gebe mir mittlerweile die ganze ausgabe innerhalb von 10min. :wallbash:
 

torben74

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
18
So, jetzt wissen wir bescheid.
Gestern wurde die Zusammensetzung der Blöcke A und B für den G1 29 von NJPW bekannt gegeben:

A Block
Kazuchika Okada (IWGP Heavyweight Champion) (8te Teilnahme, Sieger 2012/2014)
Zack Sabre Jr. (3te Teilnahme)
Hiroshi Tanahashi (18te Teilnahme, Sieger 2007/105/2018)
Kota Ibushi (3te Teilnahme)
EVIL (4te Teilnahme)
SANADA (4te Teilnahme)
Bad Luck Fale (6te Teilnahme)
Lance Archer
Will Ospreay (Winner Best of the Super Jr. 26, IWGP Jr. Heavyweight Champion)
KENTA (1. Teilnahme)

B Block
Tetsuya Naito (IWGP Intercontinental Champion, 10. Teilnahme, Sieger 2013/2017)
Tomohiro Ishii (NEVER Openweight Champion, 7. Teilnahme)
Juice Robinson (3. Teilnahme)
Toru Yano (13. Teilnahme)
Hirooki Goto (12. Teilnahme, Sieger 2008)
Jay White (2. Teilnahme)
Jeff Cobb (1. Teilnahme)
Shingo Takagi (1. Teilnahme)
Taichi (1. Teilnahme)
Jon Moxley (IWGP US Heavyweight Champion, 1.Teilnahme)

Also das wird echt ein unglaublicher G1 in diesem Jahr :jubel:

Block A ist wirklich nicht von dieser Welt!!!
Da wird es ja jeden Tag mindestens 2 Matches geben, die einen umwerfen können.
Man weis ja gar nicht, auf was man sich da am meisten freuen soll.
Ich z.Bsp. denke da an SANADA vs. EVIL oder Kota Ibushi vs. Kazuchika Okada oder Will Ospreay vs. KENTA oder oder oder...…...
Überhaupt wird es interessant sein, ob Will Ospreay nach dem BOSJ zum zweiten mal in diesem Jahr ein solches Turnier durchziehen kann.

Aber auch Block B hält jede Menge Irrsinn bereit.
Man denke nur an Jon Moxley vs. Big Tom IshiI!!!!
Die beiden werden sich umbringen o_O
Oder an Tetsuya Naito vs. Hirooki Goto (immer Weltklasse) oder Jay White vs. Juice Robinson....

Wrestlingherz was willst du mehr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Allerdings:
Minoru Suzuki wird mir fehlen und ob ich Taichi in dieser geballten Dosis ertragen werde ist auch ungewiss :)

Kota Ibushi vs Jay White ist mein erster ganz vorsichtiger Tipp für das Finale (y)
Aber da würde ich mit einem genauen Tipp erst warten bis zum genauen Turnierablauf.

Hier noch der Link zur offiziellen Seite von NJPW mit allen Infos:

Infoseite NJPW G1 29

...
 

torben74

Nachwuchsspieler
Beiträge
79
Punkte
18
So, der genaue Ablauf ist jetzt auch raus:

G1 Ablauf

Zum Auftakt in Dallas am 6.7. also Kazuchika Okada vs. Hiroshi Tanahashi als Main Event :jubel:
Als Bonbons dazu Kota Ibushi vs. KENTA und SANADA vs. Zack Sabre Jr. :)

Hoffentlich geht die Zeit bis dahin sehr schnell vorüber!!!
 

THEKAISER99

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.758
Punkte
83
Seth Rollins hat mit dem Steelchair ja ganz schön aufgeräumt bei RAW :LOL:
Mal schauen wer am Sonntag der Special Guest Referee wird.

Richochet ist No.1Contender für den US Title von Samoa Joe.
Hat der Junge sich verdient.

und ein Wunder, die Ilconics mussten endlich ihren Titel verteidigen.