Zuletzt gesehene Serien - der Sammelthread!


Tour de Lennard

Bankspieler
Beiträge
1.126
Punkte
113
Hallali.

Wie geil ist die Sandman Umsetzung :eek:
5 Folgen bisher geschaut. Hatte mich schon gefragt, was wohl im Diner würde passieren.
Und wie geil der Typ besetzt wurde. Fargo Staffel 3 sei Dank.

Kann mir vorstellen, dass es ohne das verwirrende Comic eher noch verwirrender ist bzw zu viel Fantasy. Oder umgekehrt :crazy:

Ich tendiere eher zu umgekehrt.:)
Der Comic hat ja durchaus etwas episodenhaftes. Insofern war ich gewissermaßen überrumpelt, dass doch alles mit allem zusammen hängt. Scheinbare Nebencharaktere tauchen 800 Seiten später wieder auf und gewinnen an Bedeutung, nur fiel es mir schwer die Zusammenhänge herzustellen.

Werde daher erstmal die Serie schauen, bevor ich einen zweiten Anlauf nehme. Hatte eigentlich mit einem Totalflop gerechnet, aber scheint brauchbar, was man so liest.
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
8.637
Punkte
113
Ich tendiere eher zu umgekehrt.:)
Der Comic hat ja durchaus etwas episodenhaftes. Insofern war ich gewissermaßen überrumpelt, dass doch alles mit allem zusammen hängt. Scheinbare Nebencharaktere tauchen 800 Seiten später wieder auf und gewinnen an Bedeutung, nur fiel es mir schwer die Zusammenhänge herzustellen.

Werde daher erstmal die Serie schauen, bevor ich einen zweiten Anlauf nehme. Hatte eigentlich mit einem Totalflop gerechnet, aber scheint brauchbar, was man so liest.

Hatte auch damit gerechnet. Die Comics hauen mich weiterhin um. Bin bei 8 aktuell.
Da waren ein paar Studis in der Bahn, die sich darüber unterhielten. Habe die angequatscht, weil ich wissen wollte, welche Bände verarbeitet wurden. Wollte zu der Serie nix lesen, damit mir nicht irgendwas vorweggenommen würde.
Band 1 und 2 und er fand es auch sehr gelungen. Dann habe ich direkt gestartet.
Hat natürlich Grenzen. Bei derart viel Fantasy wäre es ja sonst ne Star Wars Produktion.
Würde schätzen, dass dann aber auch Schluss ist. Das Episodenhafte nimmt ja deutlich zu, wenn ich mich recht entsinne.
 

erminator

Bankspieler
Beiträge
8.719
Punkte
113
So bin jetzt mit Dahmer durch.
Und was soll ich sagen, super Serie, mit einfach perfektem Hauptdarsteller, endlich bekommt er mal die Anerkennung, die er sich schon so lange verdient hat, und habe ja schon locker, und sehr schwer 1 Jahr auf die Serie gewartet. :love:

Finde auch dass der Hauptdarsteller seine Sache sehr gut gemacht hat. Fand die Serie wurde dem Hype nicht ganz gerecht aber dennoch ganz gut gelungen. Extreme Vorgehen wurden ja nur angedeutet was wahrscheinlich auch im Interesse von Netflix lag.

Was aber sehr gut rübergebracht wurde war die Kontroversität der Thematik, denn zum Schluss wird einem Dahmer irgendwie sympathischer und das trotz der Taten was ja eigentlich nicht sein darf.

Wenn du Dahmer gefällst - egal ob weiß/schwarz homo/hetero - ist das quasi dein Todesurteil.

Ob ein Mensch so geboren wird oder sich so entwickelt wird ja offen gelassen aber diese Punkte sind ja heute noch umstritten und die Tatsache, dass wenn dich jemand ins Auge fasst man eigentlich wehrlos ist, ist ein grausamer Fakt.

Für Menschen mit einer schwachen Psyche ist das definitiv nichts, weil man vielleicht das komplette Vertrauen in die Menschheit verlieren könnte :cry1:
 

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.773
Punkte
113
Hab mir "Ein Teil von Ihr" auf Netflix angeschaut.
Eine 30 jaehrige findet heraus, dass sie ihr ganzes Leben von ihrer Mutter belogen wurde, weil sie mit ihr im Zeugenschutzprogramm war.
Nach und nach mit zahlreichen Rueckblenden finden wir dann heraus was damals passiert ist.
Der Anfang hat mir gefallen, die Serie baut aber gegen Ende ab, die Story ist nicht sehr schluessig und hat auch keine spannende Wendungen mehr.
Fuer mich wird sie in Erinnerung bleiben als die am schlechtesten gecastete Figur in jung und alt ever.
Ich dachte dass sie uns irgendwann erzaehlen, dass eine Gesichtsoperation teil des Zeugenschutzprogramms war, weil die Unaehnlichkeit zwischen der Mutter heute und damals so hefitg ist.
4/10
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
20.010
Punkte
113
Habe mir mal die Miniserie Dopesick angeschaut. Hier geht es um die Opioidkrise in den USA. Erzählt wird diese Dramaserie aus vielen verschiedenen Blickwinkeln: Pharmakonzern Purdue Pharma, Oxysüchtige, Staatsanwälte, DEA etc. Die Serie ist aufgrund ihrer Thematik keine leichte Kost, aber sehr hochwertig inszeniert. Story, Cast, Atmosphäre - hier passt alles. Beim durch die Bank sehr stark besetzten Cast würde ich Michael Keaton und Kaitlyn Dever aber nochmal hervorheben, die in ihren Rollen als Oxysüchtige brillieren. Einziger Kritikpunkt: ab und zu empfand ich die Sprünge zwischen den verschiedenen Zeitebenen etwas übertrieben. Insgesamt aber eine klare Empfehlung meinerseits, wenn die Handlung einen halbwegs interessiert.
8/10
Die serie fand Ich richtig stark in Allen bereichen. Besagte zeitspruenge waren in der tat ein wenig oft, bei mit dennoch ne 10/10
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
8.637
Punkte
113
Auf euren Tipp hin mit Dopesick angefangen. 2 Folgen geschaut.
Excellent. Altmeister vor und hinter der Kamera. (y)
Üble Geschichte :mad:
 

maberlinho

Bankspieler
Beiträge
5.404
Punkte
113
Ort
Hamburg
Ich habe die erste Staffel von

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht

gesehen und kann die überwiegend sehr negativen Kritiken nicht teilen.
Mir hat die Staffel gut gefallen. Ich fand es sehr interessant, wie sich Personen, Dinge und Ereignisse entwickelt haben, welche dann später in den Filmen eine wichtige Rolle spielen.
Die Einführung in Tolkiens Welt, die einzelnen Handlungsstränge, alles fügt sich schließlich zu einem Gesamtbild zusammen.

Insgesamt gebe ich eine 7,5/10
 

Zapator

Bankspieler
Beiträge
3.773
Punkte
113
Hat schon jemand The Peripheral gesehen? Produziert von den Machern von Westworld (Nolan), nach Vorlage von William Gibson, mit Chloe Moretz in der Hauptrolle klingt an sich vielversprechend.
Ich hab mal die drei bis jetzt vorhandenen Episoden angeschaut.
Komplizierte Story mit mehr offenen Fragen als Antworten bisher.
Ist jetzt nicht ultraspannend, aber ganz gut anzuschauen und mit dem Versprechen, dass die Story noch besser wird, wenn einem mehr Zusammenhänge erklärt worden sind.
 

aBro

Quarterback
Beiträge
1.484
Punkte
113
Ich habe die erste Staffel von

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht

gesehen und kann die überwiegend sehr negativen Kritiken nicht teilen.
Mir hat die Staffel gut gefallen. Ich fand es sehr interessant, wie sich Personen, Dinge und Ereignisse entwickelt haben, welche dann später in den Filmen eine wichtige Rolle spielen.
Die Einführung in Tolkiens Welt, die einzelnen Handlungsstränge, alles fügt sich schließlich zu einem Gesamtbild zusammen.

Insgesamt gebe ich eine 7,5/10
Mir hat es gar nicht so gut gefallen, weil ich einiges unschlüssig erklärt fand. Vielleicht bin ich zwischendurch aber auch eingeschlafen, da ich immer geguckt habe, wenn meine Tochter auf mir geschlafen hat… 😂

Fand es seltsam, dass nach dem Kampf, als alles vorbei war, dann einfach das Schwert als Schlüssel nutzt und es dann das Land von Sauron war… fand ich irgendwie seltsam und völlig unnötig.

Und wieso der eine auf einmal Sauron war, fand ich auch komisch…

Aber wie gesagt, vielleicht bin ich auch zwischendurch eingeschlafen 🙈
 

Suomigirl26

Bankspieler
Beiträge
27.936
Punkte
113
Ort
Kärnten
Dahmer bekommt zwei weitere Staffeln...Aber da Dahmer zu Ende erzählt wurde, mit zwei neuen Monstern.

Und ebenso the Watcher mit einem neuen Stalker.

:jubel:
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
16.439
Punkte
113
habe mir über die letzten wochen the leftovers angesehen. tja, ich kann mich irgendwie nicht entscheiden, ob ich die serie gut fand oder eher nicht. in einigen phasen hat sie mich an twin peaks erinnert, in anderen war sie einfach nur langatmig. an manchen stellen war ich mir nicht sicher, wohin man eigentlich will.

das ende war zumindest interessant in der auflöung, aber natürlich auch inhaltlich quatsch (es gibt also die möglichkeit, zwischen den beiden welten hin- und her zu reisen, aber nora hat's niemandem erzählt?). ich vermute mal, dass es grundsätzlich aber gar nicht darum ging, dinge zu erklären oder aufzulösen. ist wahrscheinlich eher so ein meta-anspruch an leben, liebe, religion und tod.

7/10
 

maberlinho

Bankspieler
Beiträge
5.404
Punkte
113
Ort
Hamburg
Mir hat es gar nicht so gut gefallen, weil ich einiges unschlüssig erklärt fand. Vielleicht bin ich zwischendurch aber auch eingeschlafen, da ich immer geguckt habe, wenn meine Tochter auf mir geschlafen hat… 😂



Und wieso der eine auf einmal Sauron war, fand ich auch komisch…

Aber wie gesagt, vielleicht bin ich auch zwischendurch eingeschlafen 🙈
Fand ich gar nicht unlogisch. Es hat sich doch Recht früh angedeutet, dass aus den Südlanden Mordor wird. Spätestens mit dem Vulkanausbruch war es klar. Da Halbrand zum König der Südlande werden soll, deutet es sich an, dass er Sauron ist. Zudem ist er ja so an dem Schmiedesiegel interessiert. Also für mich hat sich alles logisch zusammengefügt.
 

Furiosa

Moderator TV & Film
Teammitglied
Beiträge
12.075
Punkte
113
(es gibt also die möglichkeit, zwischen den beiden welten hin- und her zu reisen, aber nora hat's niemandem erzählt?)

Ich habe es auch vor Kurzem gesehen und bin mir zu ca. 80% sicher, dass Nora die Story erfunden hat. Zumal das Thema der Staffel auch ein wenig in die Richtung "sich selbst belügen um zu überleben" ging. Davon abgesehen für mich eine 10/10 Show overall.
 

thebody

Bankspieler
Beiträge
2.259
Punkte
113
Dahmer bekommt zwei weitere Staffeln...Aber da Dahmer zu Ende erzählt wurde, mit zwei neuen Monstern.

Und ebenso the Watcher mit einem neuen Stalker.

:jubel:

Ich vermute mal mit Ed Gein und vielleicht Ted Bundy .

Ich gucke seit einigen Tagen auf Netflix "cabinet of curiosities" ist eine Gruselserie die von Guillermo del Toro präsentiert wird.
Habe nicht alles gesehen aber leider sind da unlogische Sachen die Die Serie unglaubwürdig lassen aber für gruselfans wie mich stört das wenig , es gibt ja auch im real life keine Geister und monster .... oder doch?!


Naja egal , Episode 4 "Rickman's Model" hat mich etwas verstört , mir gings dann gar nicht so gut , bin dann etwas früher nach hause gefahren

 

Suomigirl26

Bankspieler
Beiträge
27.936
Punkte
113
Ort
Kärnten
Ich vermute mal mit Ed Gein und vielleicht Ted Bundy .

Ich gucke seit einigen Tagen auf Netflix "cabinet of curiosities" ist eine Gruselserie die von Guillermo del Toro präsentiert wird.
Habe nicht alles gesehen aber leider sind da unlogische Sachen die Die Serie unglaubwürdig lassen aber für gruselfans wie mich stört das wenig , es gibt ja auch im real life keine Geister und monster .... oder doch?!


Naja egal , Episode 4 "Rickman's Model" hat mich etwas verstört , mir gings dann gar nicht so gut , bin dann etwas früher nach hause gefahren

Hab die Serie auch geguckt, Folge 1 war gut, Folge 4 mit der Creme noch am besten, wegen dem krassen Statement dahinter...Echt schlimm, wie sie ihren Mann der sie ehrlich liebte wie sie wahr, für ein oberflächliches Leben geopfert hat..
Aber hinten raus, wurde es immer absurder und anstrengender, sodass ich nimmer alles geschaut habe. Definitiv nicht mein Geschmack was Horror betrifft.
 

LoverNo1

Bankspieler
Beiträge
8.637
Punkte
113
Paar Folgen Dopesick fehlen noch.
Imo etwas abgebaut nach 5,6 Folgen.
Was vor allem an den übertriebenen Darstellungen liegt. Unnötig.
Und auch in dieser Serie zeigt sich der zu beobachtende Trend dargestellter Grausamkeiten. Liegt das am True Crime Hype, Gesellschaft, allgemeine Toleranzschwelle, Geld machen?
Thema für eine Masterarbeit :nono:


edit: Ende Folge 6. Das ist doch lächerlich. Rückfall und noch ein Rückfall und Elend und noch ein Elend, und noch ein Rückfall und noch ein Elend. Immer wieder redundant, dant, dant, dant. Die Botschaft kam schon beim ersten Mal an.......

PS: Sehr gute Serie mit einigen dramturgischen Schwächen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suomigirl26

Bankspieler
Beiträge
27.936
Punkte
113
Ort
Kärnten
Wer war das nochmal wer hier auch Elite guckt? Fängt ja bald die neue Staffel an... Und die letzte war ja leider unterirdisch, dazu kommt noch, dass jetzt ALLE alten Leute weg sind, und 5 neue dazu kommen...
Naja bin gespannt, ob das nochmal was wird, da muss schon eine super spannende Story kommen.

Und hat schon jemand "heilige Familie" geguckt?
Da spielen ja von Haus des Geldes, Alicia und Nairobi mit, muss ich auf alle Fälle noch gucken :love:
 

Bongo

Bankspieler
Beiträge
6.620
Punkte
113
Die Discounter - Season 2


Dem kann ich mich größtenteils anschließen. Solide Sache (trotz mancher Kalauer und die Gastauftritte wirken teilweise auch etwas gekünstelt/konstruiert).
Thorsten wieder großartig und auch die Jungen machen ihre Sache immer besser.

In Season 3 dann hoffentlich endlich mit Gast-Auftritten von @Ferenc H. und @HamburgBuam (y)
 
Oben