• Liebe Sportforen-Community,

    leider hat uns der Super-GAU erwischt. Unser Rechenzentrumsanbieter wurde am 15. Februar von einem Hacker heimgesucht, der in der Lage war, bis in die Management-Konsole der Cloud vorzudringen und dort wild virtuelle Server abzuschießen. Dabei wurde Sportforen.de inklusive Backup vernichtet. 4,6 Millionen Beiträge und alle Userdaten sind unwiderbringlich verloren. Beiträge, die bis zum April 2000 zurück reichen! Einziger Trost: Der Hacker hat keine Daten entwendet.

    Mich trifft persönlich Mitschuld, weil das eingerichtete Backup gegen ein Problem dieses Ausmaßes nicht ausreichend war. Einen Hacker, der Sicherheitslücken auf unserer Seite nutzt und die Datenbank zerschießt, hätten wir verkraftet; nicht aber ein Vordringen ins Herz des Rechenzentrums. Dafür entschuldige ich mich vielmals bei euch allen. Viele User fühlen sich sicherlich so betroffen wie ich selbst.

    Nach der Hiobsbotschaft war mir klar, dass dies Konsequenzen für unser Forum hat. Wir werden User verlieren, ohne Frage. Gleichzeitig glaube ich an die Stärke unserer Community, den Zusammenhalt, und hoffe, dass ihr uns diesen Fehler verzeiht. Wenn mich in den letzten Jahren jemand gefragt hat, worauf ich stolz bin, dann habe ich immer erzählt: Dass vor fast 20 Jahren eine Community gegründet habe, über die viele virtuelle und echte Freundschaften geschlossen wurden. Mit dem Forum wird kaum Geld verdient, aber eure tolle Interaktion hat mich in meinem Leben inspirierend begleitet. Ich glaube daran, dass ihr euch wieder registriert und Sportforen in wenigen Monaten wieder dorthin zurück bringt, wo wir waren: Eine lebhafte, qualitativ hochwertige, die beste deutschsprachige Sportcommunity im Internet.

    Wir haben direkt die neueste Version der Forensoftware installiert, die Beste auf dem Markt. Hoffentlich machen euch die neuen Features Spaß. Zu Beginn wird sicherlich nicht alles rund laufen (z.B. funktionieren Email-Benachrichtigungen noch nicht), wir werden in den nächsten Tagen aber alles einrichten und optimieren. Im Fragen und Vorschläge Forum nehmen wir gerne sämtliche Hinweise entgegen. Ebenso können wir dort diskutieren, ob z.B. euer ursprüngliches Registrierdatum wieder eingestellt werden soll, oder ob eine Wiederherstellung alter Beiträge über Archive.org (in Form eines Lesearchivs) oder ein Re-Import der alten Skisprung-Community-Beiträge vor der Migration Sinn macht.

    Mit der Bitte um Verzeihung und der Hoffnung auf Unterstützung
    Euer Nico, natürlich auch stellvertretend für Angliru und His Royness

ATP 1000 - Indian Wells

Wer gewinnt in Indian Wells?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25
  • Umfrage geschlossen .

gentleman

Moderator
Teammitglied
Beiträge
477
Punkte
43
Standort
Austria
Ja mir scheint auch so, als würde Monfils derzeit mit das beste Tennis zeigen, das er je gespielt hat. Vor allem wirkt er recht unbekümmert und zieht öfter mal durch, das sah man früher ja viel zu selten von ihm. Mal schauen wie Thiem damit umgehen kann, könnte ein gutes Match werden!
 

Paulie Walnuts

Nachwuchsspieler
Beiträge
33
Punkte
8
Der Verlauf des Turniers hier ist symptomatisch für die gesamte Karriere von Kohlschreiber. Wenn mich in 30 Jahren jemand fragen sollte, wie ein Kohlschreiber so im Tennis war, verweise ich auf IW 2019! IW 2019 ist quasi die Blaupause eines Kohlschreibers!:geek:
 

goal_123

Nachwuchsspieler
Beiträge
49
Punkte
6
Der Verlauf des Turniers hier ist symptomatisch für die gesamte Karriere von Kohlschreiber. Wenn mich in 30 Jahren jemand fragen sollte, wie ein Kohlschreiber so im Tennis war, verweise ich auf IW 2019! IW 2019 ist quasi die Blaupause eines Kohlschreibers!:geek:
in den ersten 30 kann jeder unglaublich gutes tennis spielen die konstanz macht dann einen top20 und einen top10 spieler aus.
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
Der Verlauf des Turniers hier ist symptomatisch für die gesamte Karriere von Kohlschreiber. Wenn mich in 30 Jahren jemand fragen sollte, wie ein Kohlschreiber so im Tennis war, verweise ich auf IW 2019! IW 2019 ist quasi die Blaupause eines Kohlschreibers!:geek:
Monfils ist der bessere Spieler, er ist zudem in Topform (11 der letzten 12 Spiele gewonnen, wobei seine einzige Niederlage ein 6-4 6-7 6-7 war und er da vor allem den Fehler gemacht hat im 2. Satz im TB eine VH von Tsitsipas nicht zu challengen der wirklich weit im Aus war, dann hätte es 5-5 im TB gestanden) und dann ist es auch so das Monfils einfach gerne gg Kohlschreiber spielt
Die 14-2 Bilanz kommt nicht von ungefähr

Was mich überrascht hat, war die Deutlichkeit des Ergebnisses, 0 und 2 ist ja gar nicht, aber Monfils war wohl on fire, hab paar VH Winner von ihm gesehen, das war atemberaubend

 
Zuletzt bearbeitet:

L-james

Allrounder
Beiträge
908
Punkte
63
Ich habe es direkt nach dem Sieg gegen Nole geschrieben, "es wäre keine Überraschung wenn er sang und klanglos rausgehen würde". Kannst ja gegen den in Hochform befindenden Monfils verlieren, zumal das kein gutes Matchup für Kohlschreiber zu sein scheint, aber in dieser Deutlichkeit geht halt dann schon zu weit, vor allem wenn du zuvor die nr.1 der Welt in 2 Sätzen rausnimmst. Das war total typisch für Kohlschreiber und seine Karriere, der hat es nicht einmal geschafft 2 Wochen am Stück durchzuziehen.
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43

weiß nicht ob ihr das mitbekommen habt, aber Shapovalov ist ja auch länger als "Rapper" bekannt und nach seinem Sieg über Cilic hat er auch auf dem Platz eine Kostprobe gegeben
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
Raonic hat jetzt 4 Mal in Serie mindestens das HF in IW erreicht, es gefällt ihm hier wohl, 2017 musste er absagen, aber 2015, 2016, 2018 und jetzt 2019 hat er jedes Mal die Runde der letzten 4 erreicht
Insgesamt ist er jetzt mit 10 Masters HFs an Tsonga und Wawrinka vorbei, mehr haben von den aktiven Nishikori (11), Isner (11), del Potro (12), Ferrer (18), Berdych (19), Murray (33), Djokovic (63), Federer (64) und Nadal (67)

Nadal 67
Federer 64
Raonic 10
Monfils 6
Thiem 4
Khachanov 2
Hurkacz 0
 

Jones

Nachwuchsspieler
Beiträge
131
Punkte
28
Ich habe es direkt nach dem Sieg gegen Nole geschrieben, "es wäre keine Überraschung wenn er sang und klanglos rausgehen würde". Kannst ja gegen den in Hochform befindenden Monfils verlieren, zumal das kein gutes Matchup für Kohlschreiber zu sein scheint, aber in dieser Deutlichkeit geht halt dann schon zu weit, vor allem wenn du zuvor die nr.1 der Welt in 2 Sätzen rausnimmst. Das war total typisch für Kohlschreiber und seine Karriere, der hat es nicht einmal geschafft 2 Wochen am Stück durchzuziehen.
Im Grunde haben wir doch alle mit der Niederlage gerechnet. Zum einen weil immer gegen Kohlschreiber gewinnt, zum anderen ist Monfils auch gut. Dann kommt noch dazu, dass man das Phänomen schon häufiger beobachten konnte. Spieler der 2./3. Reihe können nach Sieg über einen der großen 3 im nächsten Spiel die Leistung nicht wiederholen. Das ist eher Standard als überraschend. In dem Fall war die Niederlage sehr hoch, was nicht sein sollte, aber da kommen wieder die fehlenden Waffen von Kohlschreiber ins Spiel. Wenn Isner 2:6 4:6 verliert ist es ähnlich extrem wie diese Niederlage von Kohlschreiber, weil der Aufschlag keine Waffe ist. Muguruza hat diese Woche eine noch deutlichere Niederlage einstecken müssen, da ist der Aufschlag noch weniger von Vorteil und wenn der Gegner alles etwas besser kann an diesem Tag geht halt Spiel für Spiel verloren.
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
viel typischer ist Monfils, da gewinnt er in unter einer Stunde gg Kohlschreiber mit 0 und 2 nur um danach gar nicht mehr anzutreten gg Thiem
 

gentleman

Moderator
Teammitglied
Beiträge
477
Punkte
43
Standort
Austria
viel typischer ist Monfils, da gewinnt er in unter einer Stunde gg Kohlschreiber mit 0 und 2 nur um danach gar nicht mehr anzutreten gg Thiem
Wie schon im Thiem-Thread geschrieben. Monfils hat eine lädierte Achillessehne und hatte wohl schon länger Probleme damit, bislang war es wohl noch nicht so schlimm dass er nicht antreten konnte, heute war es soweit. Sehr schade ohne Frage, hätte ein tolles Spiel werden können.
 

Furiosa

Moderator
Teammitglied
Beiträge
328
Punkte
28
Spieler der 2./3. Reihe können nach Sieg über einen der großen 3 im nächsten Spiel die Leistung nicht wiederholen
Denke ich auch. Kohlschreiber hat bspw. 11 Siege gegen einen Top 5 Gegner. Nur 2x konnte er diesen auch bestätigen. Zum Einen in Monte Carlo 2010 (Murray besiegt und danach Petzschner), zum Anderen letztes Jahr in IW (Cilic und Delpo nacheinander um ins VF einzuziehen).
2 der 11 Siege waren allerdings ohne Anschluss-Match (RR bzw Davis Cup).

Sehr geringe Sample Size aber zumindest klar erkennbar Trend, dass bei Kohli ein großer Sieg keine Aussagekraft für danach hat...
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
Denke ich auch. Kohlschreiber hat bspw. 11 Siege gegen einen Top 5 Gegner. Nur 2x konnte er diesen auch bestätigen. Zum Einen in Monte Carlo 2010 (Murray besiegt und danach Petzschner), zum Anderen letztes Jahr in IW (Cilic und Delpo nacheinander um ins VF einzuziehen).
2 der 11 Siege waren allerdings ohne Anschluss-Match (RR bzw Davis Cup).

Sehr geringe Sample Size aber zumindest klar erkennbar Trend, dass bei Kohli ein großer Sieg keine Aussagekraft für danach hat...
Wie hat del Potro es geschafft gg Kohlschreiber zu verlieren und dann das Turnier dennoch zu gewinnen? ;) der Sieg war natürlich gg Herbert nach dem Sieg über CIlic

IW 2019: Djokovic besiegt -> Monfils 0-6 2-6
USO 2018: Zverev besiegt -> Nishikori 3-6 2-6 5-7
IW 2018: Cilic besiegt -> Herbert 6-4 6-7
Halle 2012: Nadal besiegt -> Haas 6-7 5-7
IW 2011: Söderling besiegt -> del Potro 6-7 6-7
MC 2010: Murray besiegt -> Petzschner 6-3 6-4
FO 2009: Djokovic besiegt -> Robredo 4-6 7-5 6-7 2-6
Bercy 2008: Ferrer besiegt -> Blake 4-6 4-6
WTC 2008: Ferrer besiegt -> Starace 6-2 7-6
DC 2007: Davydenko besiegt -> Andreev 3-6 6-3 0-6 3-6
Adelaide 2006: Hewitt besiegt -> Berdych 1-6 4-6

del Potro und Haas standen hinter ihm im Ranking, aber beide waren besser als ihr Ranking, wegen Verletzungen standen sie so weit hinten, kurze Zeit später haben sie dann Kohlschreiber im Ranking überholt
Nur bei Andreev würde ich sagen das man im vorhinein nicht sagen musste der Gegner ist besser und das ein weiterer Sieg überraschend wäre
Gegen Petzschner, Herbert und Starace hätte man im vorhinein gesagt, das sollte Kohlschreiber gewinnen und das tat er auch
 
Zuletzt bearbeitet:

Furiosa

Moderator
Teammitglied
Beiträge
328
Punkte
28
Stimmt, bei IW 2018 bin ich vollkommen in der Zeile verrutscht. Starace habe ich ignoriert da dieser selbst bei 0:3 das "Turnier" beendet hat und Format (zu) anders ist. Kann man aber noch irgendwie zählen.

Nimmt man noch Kohlis Siege gegen die 6 bis 10 der WR (11 Stück ohne Team Wettbewerbe) steht er beim Nachfolgematch bei einer schwachen 3 zu 8 Bilanz. Die 3 Siege in diesem Fall gegen eher schlecht platzierte Leute (WR 156, 55, 71).
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
Djokovic hat im Gegensatz zu Federer und Nadal noch nie ein Masters im Doppel gewonnen, das ändert sich fürs erste nicht, gg Kubot und Melo fliegen er und Fognini knapp mit 6:10 im 3. Satz im HF raus
 

gentleman

Moderator
Teammitglied
Beiträge
477
Punkte
43
Standort
Austria
Der Weltranglistenzweite Nadal liess sich während seines Viertelfinals wiederholt am rechten Knie behandeln, er wollte darüber aber nicht gross Auskunft geben. «Ich bin mich gewohnt, mit Problemen zu spielen. Ich versuchte einfach, konzentriert zu bleiben und die Situation zu meistern. Das ist einer dieser Siege, auf die ich wirklich stolz bin», sagte er nur. Auf die Frage, ob er sicher sei, dass er diesen Halbfinal werde bestreiten können, wich Nadal aus: «Hoffentlich, aber das ist schwer zu sagen. In dieser Welt gibt es für nichts eine Garantie. Ich weiss nicht, wie ich morgen aufwachen werde.»

Federer hat in der kalifornischen Feriendestination noch keinen Satz abgegeben und stand für seine vier Siege nur 4:25 Stunden im Einsatz. «Ich fühle mich gut, es lief mir an diesem Turnier bisher besser, als ich erwartet hätte», sagte er. «Ich verteidige meinen Aufschlag ziemlich locker, brauche wenig Chancen für ein Break und habe meinen Rhythmus gefunden.»

«Die letzten fünf Siege zählen wenig»

Gegen Nadal liegt er im Duell zwar immer noch klar im Rückstand (15:23), er hat die letzten fünf Vergleiche aber alle gewonnen, die letzten drei sogar ohne Satzverlust. Seine letzte Niederlage liegt inzwischen schon über fünf Jahre zurück (2014 in Melbourne). Seither schlug er den Linkshänder 2015 in Basel sowie 2017 in Melbourne, Indian Wells, Miami und Shanghai, wobei alle Partien mit Ausnahme jener in Kalifornien Endspiele waren.

Auf diese Siege bildet sich Federer aber wenig ein. «Diese fünf Matches zählen nicht so viel. Denn seither ist viel Zeit vergangen. Vielleicht geben sie mir ein wenig Vertrauen, und ich werde schauen, wie ich sie gewann. Aber im Tennis gibt es kein Copy/Paste. Jede Partie beginnt bei Null, und die Bedingungen wechseln ständig. Kapital wird sein, dass ich die wichtigen Punkte mit grosser Klarheit spiele.» Sicher sei, dass er eine Bestleistung benötigen werde, um seinen fünften Final hintereinander in Indian Wells zu erreichen. «Nadal hat hier ein höheres Niveau erreicht als in Australien und fühlt sich hier sehr wohl.»

2018 spielten Federer und Nadal nie gegeneinander, sie hatten auch komplett andere Turnierpläne und bestritten nie das gleiche ATP-Event. «Duelle gegen Federer sind immer speziell. Wir haben unterschiedliche Stile und verstehen den Sport auf eine andere Art», so Nadal. «Gleichzeitig haben wir eine gute Beziehung behalten, mit allem, was wir durchgemacht haben, als Rivalen um die wichtigsten Titel.» Es sei wunderbar, dass sie auch in der Spätphase ihrer Karrieren noch in fortgeschrittenen Runden grosser Turnier gegeneinander spielen könnten.
Tagesanzeiger.ch
Hoffen wir, dass Rafa heute antreten kann und dass wir ein spektakuläres Match erleben werden.
 

Matt

Nachwuchsspieler
Beiträge
66
Punkte
8
Die Bedingungen scheinen Nadal ganz gut zu liegen, v.a. der Ballabsprung. Die beiden Spieler sind in Form. Somit stehen wir vor einem ergebnisoffenen Spiel, in dem ich Federer als leichten Favoriten festmache.

Ich bin wirklich gespannt ob Thiem Raonic knackt. Die Form hat er. Und dann wäre im Finale gegen wen auch immer alles offen. Ich gönne es dem Österreicher, aber auch Gentleman, der es nun wirklich als Thiem-Fan nicht leicht hat. Aber auch wenn es nicht klappt: Die rote Asche wartet und Thiem wird - da bin ich mir sicher - langsam seine Transformation vom Prince of Clay zum King of Clay vollziehen. Ich sehe ihn im Topform nur von sehr wenigen Spielern dort bezwingbar. Er vermittelt auf diesem Belag auch ein ganz anderes Selbstverständnis und tritt sehr selbstbewußt auf. Das Mindset stimmt also und damit ist das Gesamtpaket rund.
 

Marius

Nachwuchsspieler
Beiträge
82
Punkte
8
Krass, dass Rafa das am Ende überhaupt noch gewonnen hat! (y) Das sah zwischendurch ja gar nicht gut aus...Da hat er seine Kämpferqualitäten mal wieder unter Beweis gestellt. Zum Glück hat er sich offensiv weiterentwickelt, sodass er die Punkte unter Zwang auch kürzer gestalten konnte...

Somit kommt es also wiedermal zum Klassiker Federer vs Nadal. Ich hoffe, dass Nadal auch antreten und passables Tennis zeigen kann.

Domi vs Raonic ein aboltutes 50:50 Match...
 

QueridoRafa

Nachwuchsspieler
Beiträge
57
Punkte
18
Standort
CH
Hoffen wir, dass Rafa heute antreten kann und dass wir ein spektakuläres Match erleben werden.
Wenn nur die kleinsten Zweifel bestehen, wird sich Rafa sicher darüber im Klaren sein, dass er bei einem Antritt möglicherweise seine Sandplatzsaison gefährden wird. Dieses Risiko wird er hoffentlich nicht eingehen.

Was den Hartplatz betrifft, hat sich Rafa gegenüber dem Sportkolumnisten der "New York Times", Christopher Clarey, wie folgt geäussert:
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
413
Punkte
43
Es ist das 39. Duell der beiden, die Bilanz:
Gesamtbilanz: Federer-Nadal 15-23
Mastersbilanz: Federer-Nadal 7-12
HC-Bilanz: Federer-Nadal 11-9
Outdoor-HC-Bilanz: Federer-Nadal 6-8
IW Bilanz: Federer-Nadal 2-1

In IW waren bisher alle Duelle sehr einseitig:
IW 2012 Federer vs Nadal 6-3 6-4
IW 2013 Federer vs Nadal 4-6 2-6
IW 2017 Federer vs Nadal 6-2 6-3

Als Nadal Federer im 5. Satz der AO gleich zum 1-0 gebreakt hat, dachte ich ja das Finale endet wie die Duelle zuletzt bei den GS, wer hätte gedacht das dieses Break Nadals letztes sein würde in dieser Rivalität, seitdem hat Nadal ihn in Melbourne, IW, Miami und Shanghai nicht mehr breaken können
Wird sich das heute ändern?

Hier die besten Punkte bei ATP Turnieren einer jetzt 15 Jahre andauernden Rivalität

Ab 2009 kann man den Ball auch wirklich sehen 🆒