ATP 1000 - Monte Carlo

Wer gewinnt in Monte Carlo

  • Stefanos Tsitsipas

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Kei Nishikori

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Felix Auger-Aliassime

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Karen Khachanov

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Borna Coric

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • David Goffin

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • ein anderer Spieler

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Gael Monfils

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28
  • Umfrage geschlossen .

Marius

Nachwuchsspieler
Beiträge
172
Punkte
28
struffi haut schon mal shapovalov raus, am ende ohne probleme
Shapo scheint auf Sand schon etwas abzufallen...

Tsitsipas zum Auftakt dann also gegen Kukushkin. Gegen den gewann er dieses Jahr schonmal, allerdings in zwei knappen Sätzen.
 

Paulie Walnuts

Nachwuchsspieler
Beiträge
88
Punkte
18
Und unser Liebling unter den Lieblingen, Philipp Eberhard Hermann Kohlschreiber nähert sich wieder der One-Day-on-Fire-Form, morgen Nachmittag dann gg. Novak "The Hell" Djokovic. Der Serbe hat nun die Chance, sich für die kürzliche Niederlage gg. den Kitzbühler Lokalhelden zu revanchieren. Wie sagte Djokovic neulich: On a good day he [Kohlschreiber] can beat anyone [on any surface]. Na dann, Prost Mahlzeit!
 

Tuomas

Wishmaster
Beiträge
243
Punkte
28
Wenn ich schwer finde und wen nicht musst Du mir schon selber überlassen.

Ich mag diese argentinischen "Sandwühlmäuse" einfach nicht. Die mit Ihrem Run-Run-Run rauben mir oftmals den letzten Nerv.
Eine "Sandwühlmaus" wird Shapo nicht, doch insofern egal, da die Aschensaison für ihn leider kommt aber auch schnell wieder geht.
Struffi war allerdings kein Glückslos.
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
898
Punkte
63
Struff stand die letzten beiden Jahren in R3 in MC, letztes Jahr verlor er knapp gg Zverev, 2017 besiegte er Dimitrov, letztes Jahr Fognini, für einen Spieler wie Struff ist das sehr stark

Bin morgen auf Kohlschreiber-Djokovic gespannt, hoffentlich kann Stan gg Cecchinato gewinnen
 

L-james

Allrounder
Beiträge
1.703
Punkte
113
Bei allem Respekt vor Struff, aber für Shapo ist das schon enttäuschend. Dass er auf Sand nicht so gut unterwegs sein soll, zeigen die Ergebnisse in Madrid und Rom auch nicht, dort hat er HF und AF erreicht vergangenes Jahr. MC mag noch langsamer sein, aber nach dem HF-Einzug in Miami hätte ich schon bisschen mehr erwartet (Form, Selbstvertrauen usw.).

Er ist weiterhin eine große Wundertüte, mit frischen 20 Jahren auch noch kein großes Problem, aber langsam muss da dann auch mehr Konstanz rein, wenn wir von einem zukünftigen Slam-Sieger sprechen. Wenn es Richtung Medvedev, Kahachanov oder Coric geht, dann ist das alles mehr als im Soll, aber ich denke da erwatet man schon mehr bei ihm.
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
898
Punkte
63
Bei allem Respekt vor Struff, aber für Shapo ist das schon enttäuschend. Dass er auf Sand nicht so gut unterwegs sein soll, zeigen die Ergebnisse in Madrid und Rom auch nicht, dort hat er HF und AF erreicht vergangenes Jahr. MC mag noch langsamer sein, aber nach dem HF-Einzug in Miami hätte ich schon bisschen mehr erwartet (Form, Selbstvertrauen usw.).

Er ist weiterhin eine große Wundertüte, mit frischen 20 Jahren auch noch kein großes Problem, aber langsam muss da dann auch mehr Konstanz rein, wenn wir von einem zukünftigen Slam-Sieger sprechen. Wenn es Richtung Medvedev, Kahachanov oder Coric geht, dann ist das alles mehr als im Soll, aber ich denke da erwatet man schon mehr bei ihm.
Madrid spielt sich auf Grund der Höhenlage sehr schnell
Struff ist nicht der Anspruch von Shapovalov, das ist klar, MC ist aber der langsamste Sand-Masters, das er mal die FO gewinnt glaube ich auch nicht, etwas mehr Konstanz wäre natürlich schön, aber auf HC wäre so eine Niederlage bitterer
 

Jones

Nachwuchsspieler
Beiträge
332
Punkte
43
Bei allem Respekt vor Struff, aber für Shapo ist das schon enttäuschend. Dass er auf Sand nicht so gut unterwegs sein soll, zeigen die Ergebnisse in Madrid und Rom auch nicht, dort hat er HF und AF erreicht vergangenes Jahr. MC mag noch langsamer sein, aber nach dem HF-Einzug in Miami hätte ich schon bisschen mehr erwartet (Form, Selbstvertrauen usw.).

Er ist weiterhin eine große Wundertüte, mit frischen 20 Jahren auch noch kein großes Problem, aber langsam muss da dann auch mehr Konstanz rein, wenn wir von einem zukünftigen Slam-Sieger sprechen. Wenn es Richtung Medvedev, Kahachanov oder Coric geht, dann ist das alles mehr als im Soll, aber ich denke da erwatet man schon mehr bei ihm.
Als zukünftiger Slam Sieger muss Shapovalov weder jeden Belag gleich gut spielen, noch konstanter werden, da muss er einfach zur rechten Zeit gut genug spielen.
Will er Nummer 1 werden, dann braucht er eine gewisse Konstanz. Bestes Beispiel ist sicherlich Wawrinka, der mit 3 GS Siegen nie über Rang 3 hinaus kam.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
1.703
Punkte
113
Als zukünftiger Slam Sieger muss Shapovalov weder jeden Belag gleich gut spielen, noch konstanter werden, da muss er einfach zur rechten Zeit gut genug spielen.
Will er Nummer 1 werden, dann braucht er eine gewisse Konstanz. Bestes Beispiel ist sicherlich Wawrinka, der mit 3 GS Siegen nie über Rang 3 hinaus kam.
Um in die Nähe von einem Wawrinka zu kommen muss er sein Spiel konstanter gestalten, ergo muss er konstanter werden, mit diesem Hop oder Top wird es schwer einen Slam zu gewinnen.
 

QueridoRafa

Nachwuchsspieler
Beiträge
117
Punkte
28
Standort
CH

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
898
Punkte
63

Das zeigt doch, dass aus Shapovalov auch auf Sand mal etwas werden könnte ;)
Bilanz mit 15 Jahren: 1-1
Bilanz mit 16 Jahren: 5-3
Ende 16 stand er also bei 6-4, danach gewann er 2 Matches mit Anfang 17 in Bastad, bevor er im VF verlor, also war er dann bei einer 8-5 Bilanz
Ich weiß das es nur Spaß war, aber Nadals Start war dennoch besser, also werden es für Shapovalov am Ende nicht mehr als 6 FO Titel :nono:

14-7 war Nadals Bilanz auf Sand als minderjähriger übrigens
 

Tuco

Nachwuchsspieler
Beiträge
763
Punkte
63
Nach der bisherigen Saison muss man FAA eigentlich schon als Favoriten gegen Zverev sehen. Ein glatter Sieg würde mich da jedenfalls überhaupt nicht überraschen.
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
898
Punkte
63
Nach der bisherigen Saison muss man FAA eigentlich schon als Favoriten gegen Zverev sehen. Ein glatter Sieg würde mich da jedenfalls überhaupt nicht überraschen.
Zverev ist mMn Favorit, einfach wegen den letzten beiden Jahren, daran ändert die Formschwäche 2019 nicht viel
Am Jahresende 2019 erwartet man Zverev ja auch vor Auger Aliassime
Natürlich wäre eine Niederlage keine Sensation, mich würde von einem glatten Sieg Zverevs bis zu einem glatten Sieg Auger-Aliassimes nichts überraschen
 

Whizkidd

Nachwuchsspieler
Beiträge
22
Punkte
3
auf das Match morgen FAA - Sascha bin ich sehr gespannt.
Ich denke wenn Sascha das morgen zb: gewinnt könnte ihm der Knopf aufgehen und er kann voll durchstarten.
Andererseits wenn er verliert gibt ihm das einen weiteren Dämpfer und kann vielleicht gar nicht auftrumpfen heuer auf Sand.

ICh mag aber eine Sandplatzsaison mit Dominic, Sascha & Rafa in Bestform - also gooo Sascha fang dich.

Whizzy
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
898
Punkte
63
Natürlich kann ich es von außen nicht einschätzen, aber wenn man sich Cilics Ergebnisse sich anguckt, wäre eine andere Behandlung von seinem Knie vllt sinnvoller

auf Pella vs Cecchinato hab ich gar keine Lust, also Stan übernehmen sie, ins VF über Cecchinato und Pella, es gibt schlimmeres für einen Ungesetzten

edit: Pella war Satz und Break vor, Cilic startet die Aufholjagd und führt Break im 3., mal sehen ob er es ganz drehen kann
Nichtsdestotrotz hat Stan hier eine gute Chance
 
Zuletzt bearbeitet:

No_way!

Nachwuchsspieler
Beiträge
98
Punkte
8
Natürlich kann ich es von außen nicht einschätzen, aber wenn man sich Cilics Ergebnisse sich anguckt, wäre eine andere Behandlung von seinem Knie vllt sinnvoller

auf Pella vs Cecchinato hab ich gar keine Lust, also Stan übernehmen sie, ins VF über Cecchinato und Pella, es gibt schlimmeres für einen Ungesetzten

edit: Pella war Satz und Break vor, Cilic startet die Aufholjagd und führt Break im 3., mal sehen ob er es ganz drehen kann
Nichtsdestotrotz hat Stan hier eine gute Chance
Ich finde du unterschätzt Cecchinato ein bisschen, weil er auf HC v.a. für die Guten ein ziemliches Freilos ist. Auf Sand ist er mMn aber Top10 bzw. nicht weit dahinter. Es war kein Zufall, dass er im letzten Jahr bei den FO im HF stand. In diesem Jahr hat er sein Können auf Sand ebenfalls schon unter Beweis gestellt. Das Match zwischen ihm und Stan sehe ich ziemlich offen. Wenn Wawrinka sein Potential abruft, ist er schon vorne, aber falls nicht wird's schwierig für ihn, denke ich :nono:
 

Hans Meyer

Nachwuchsspieler
Beiträge
898
Punkte
63
Ich finde du unterschätzt Cecchinato ein bisschen, weil er auf HC v.a. für die Guten ein ziemliches Freilos ist. Auf Sand ist er mMn aber Top10 bzw. nicht weit dahinter. Es war kein Zufall, dass er im letzten Jahr bei den FO im HF stand. In diesem Jahr hat er sein Können auf Sand ebenfalls schon unter Beweis gestellt. Das Match zwischen ihm und Stan sehe ich ziemlich offen. Wenn Wawrinka sein Potential abruft, ist er schon vorne, aber falls nicht wird's schwierig für ihn, denke ich :nono:
Cecchinato kann auf Sand sehr gut spielen, da stimme ich dir zu, vor allem der Lauf bei den FO wo er Goffin und Djokovic schlug war stark, hat auch schön gespielt
Bisher war er bei den Masters überhaupt nicht erfolgreich, also auch auf Sand nicht, ein starkes Turnier kann auch ein Ausrutscher sein, bei den kleinen Sandturnieren haben auch in der Vergangenheit Spieler überzeugt die bei den großen keine Rolle gespielt haben

ich wäre nicht überrascht wenn Cecchinato gg Stan gewinnt, aber wie gesagt, als Ungesetzter kann man sich über Cecchinato und Pella nicht beschweren um ins VF zu kommen, in R2 und R3 zusammengenommen gibt es deutlich härtere Wege für Ungesetzte

Pella dann nach 0-1 Breakrückstand problemlos mit 6-1 weiter, enttäuschend für Cilic, wie gesagt von ihm erwarte ich aktuell gar nichts
 

No_way!

Nachwuchsspieler
Beiträge
98
Punkte
8
Der sky-Kommentator spricht es schon an:" Zwei Mal hintereinander gegen Kohlschreiber zu verlieren, steht nicht in der DNA von Novak Djokovic..."

Kann mir kaum vorstellen, dass Kohlschreiber das Match gewinnt. So ein kleines Tief wie Djokovic es beim Sunshine Double hatte, kann auch mal heilsam sein. Ich bin ziemlich gespannt wie es für ihn auf Sand weitergeht. Heute wird er sich das nicht nehmen lassen und hoffe auf ein Duell zwischen ihm und Thiem.
 

No_way!

Nachwuchsspieler
Beiträge
98
Punkte
8
Cecchinato kann auf Sand sehr gut spielen, da stimme ich dir zu, vor allem der Lauf bei den FO wo er Goffin und Djokovic schlug war stark, hat auch schön gespielt
Bisher war er bei den Masters überhaupt nicht erfolgreich, also auch auf Sand nicht, ein starkes Turnier kann auch ein Ausrutscher sein, bei den kleinen Sandturnieren haben auch in der Vergangenheit Spieler überzeugt die bei den großen keine Rolle gespielt haben

ich wäre nicht überrascht wenn Cecchinato gg Stan gewinnt, aber wie gesagt, als Ungesetzter kann man sich über Cecchinato und Pella nicht beschweren um ins VF zu kommen, in R2 und R3 zusammengenommen gibt es deutlich härtere Wege für Ungesetzte

Pella dann nach 0-1 Breakrückstand problemlos mit 6-1 weiter, enttäuschend für Cilic, wie gesagt von ihm erwarte ich aktuell gar nichts
Allerdings muss man auch dazu sagen, dass die letzte Saison seine Durchbruchsaison war und er davor kaum bei den Sandmasters antreten durfte. Viele Chancen hatte er auf dieser Ebene also bisher nicht sich zu beweisen und gute Ergebnisse einzufahren. Mir hat sein Spiel bei den FO jedenfalls gefallen, denn nicht nur Djokovic auch Thiem im HF hatte gut mit ihm zu kämpfen.