Auf Europa Tournee mit Marco - Der VFL Borussia Sräd 2019-20


tennisfun

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.050
Punkte
83
Freut mich für ihn und natürlich auch für uns.:)
Die Szene zum Schluss in dem Twitter Video wo er im Training Embolo nervt, sehr stark!(y)
 

supafly03

Nachwuchsspieler
Beiträge
467
Punkte
63
Standort
Wo auch immer
Und da sind die nächsten drei Punkte nach dem 4:2 gegen Freiburg.

Insgesamt ein starker Auftritt und in einem sehr guten Spiel konnten wir die Punkte dann im Borussia Park behalten.
Die Gegentore waren zwar etwas ärgerlich, aber am Ende haben wir so viele Chancen herausgearbeitet dass wir eben einfach mehr Tore als der Gegner gemacht haben.

Jetzt haben wir ne Woche Pause bis dann am Samstag die Bayern in den Borussia Park kommen.
 

Benny

Nachwuchsspieler
Beiträge
251
Punkte
63
Die Stärke von Gladbach nach englischen Wochen ist schon beeindruckend.

Gefühlt hat man bisher immer ein Feuerwerk gezündet, wenn man sich am Donnerstag davor in der Europa League abgemüht hat.

Schade eigentlich, dass jetzt die Woche Pause ist. :LOL: Die Gegentore sind in der Tat ärgerlich und resultieren mehr oder weniger aus individuellen Fehlern. Neuhaus darf vor dem 1:0 nicht so reingehen und dort den Freistoß verursachen, auch Jantschke verursacht dämlich den Freistoß, der zum 3:2 führt.

Alles in allem aber eigentlich ein positives Zeichen, dass man trotz einiger Fehler und zig vergebenen Großchancen das Spiel relativ souverän und gut gewinnt. Das ist super, offenbart aber auch noch viele Optimierungsansätze. Eigentlich beängstigend, wenn man gleichzeitig auf Platz 1 steht. Natürlich geht auch vieles schlechter, wie man gegen Wolfsberg sehen konnte.
 

Sofakartoffel

Nachwuchsspieler
Beiträge
733
Punkte
93
Die Stärke von Gladbach nach englischen Wochen ist schon beeindruckend.

Gefühlt hat man bisher immer ein Feuerwerk gezündet, wenn man sich am Donnerstag davor in der Europa League abgemüht hat.

Schade eigentlich, dass jetzt die Woche Pause ist. :LOL: Die Gegentore sind in der Tat ärgerlich und resultieren mehr oder weniger aus individuellen Fehlern. Neuhaus darf vor dem 1:0 nicht so reingehen und dort den Freistoß verursachen, auch Jantschke verursacht dämlich den Freistoß, der zum 3:2 führt.

Alles in allem aber eigentlich ein positives Zeichen, dass man trotz einiger Fehler und zig vergebenen Großchancen das Spiel relativ souverän und gut gewinnt. Das ist super, offenbart aber auch noch viele Optimierungsansätze. Eigentlich beängstigend, wenn man gleichzeitig auf Platz 1 steht. Natürlich geht auch vieles schlechter, wie man gegen Wolfsberg sehen konnte.
Gladbach zeigt tatsächlich immer wieder einige Schwächen in ihrem Spiel. Sollten sie die auch noch loswerden, könnten sie sich unter Rose tatsächlich oben festbeissen und regelmäßig um die CL mitspielen, auch wenn die anderen Mannschaften nicht schwächeln.
Wichtig wäre dafür natürlich auch die Leistungsträger nicht immer so schnell abgeben zu müssen. Daran arbeitet Eberl ja gerade, aber man muss sich immer sorgen, dass bspw. Stützpfeiler wie Zakaria nicht zu schnell wieder den Verein verlassen.
 

Manaro90

Nachwuchsspieler
Beiträge
503
Punkte
43
Ist Plea derzeit im Formtief? Finde Gladbach am Artisten wenn sie mit Embolo Plea und Thuram stürmen aber das ist derzeit leider nicht der Fall...

Gegen die Bayern dann bestimmt wie gegen Freiburg
 

supafly03

Nachwuchsspieler
Beiträge
467
Punkte
63
Standort
Wo auch immer
Ist Plea derzeit im Formtief? Finde Gladbach am Artisten wenn sie mit Embolo Plea und Thuram stürmen aber das ist derzeit leider nicht der Fall...

Gegen die Bayern dann bestimmt wie gegen Freiburg
Plea gefällt mir die gesamte Saison, eigentlich schon in der Vorbereitung, nicht so wirklich.
Er lässt bislang einige Chancen liegen die er letztes Jahr noch locker gemacht hätte und scheint mir es manchmal etwas zwingen zu wollen.

Das Anlaufen war Gestern wirklich stark und da hilft dann natürlich ein athletischer Embolo im Zentrum anstatt Plea oder Stindl.

Am WAS? Ich glaube nicht, dass man so wie gegen Freiburg spielt.
Wir haben bislang gegen jeden Gegner so gespielt, mal besser und mal weniger gut, und werden auch gegen euch versuchen Bälle hoch zu gewinnen.
Natürlich dürften wir mehr Phasen haben in denen wir auch tief verteidigen müssen, aber wie ihr es gegen uns ja kennt versuchen wir immer gegen euch dagegen zu halten und spielen eher nicht mit einer Bremsspur in der Buxe.

Insgesamt bin ich wirklich auf das Spiel gespannt, denn ihr werdet sicher etwas gutmachen wollen während wir, bislang, eine wirklich gute Hinrunde spielen.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
1.317
Punkte
113
Gladbach zeigt tatsächlich immer wieder einige Schwächen in ihrem Spiel. Sollten sie die auch noch loswerden, könnten sie sich unter Rose tatsächlich oben festbeissen und regelmäßig um die CL mitspielen, auch wenn die anderen Mannschaften nicht schwächeln.
Wichtig wäre dafür natürlich auch die Leistungsträger nicht immer so schnell abgeben zu müssen. Daran arbeitet Eberl ja gerade, aber man muss sich immer sorgen, dass bspw. Stützpfeiler wie Zakaria nicht zu schnell wieder den Verein verlassen.
Ich denke gladbach wird Leistungsträger immer abgeben müssen, sie sind halt auch eine kleine Stadt und kein "Big market".

Wichtig wäre es halt ein standing zu erarbeiten das man die Spieler überzeugt sich den Karriere Zwischenschritt bei vereinen der Kategorie bvb, Leipzig zu sparen und noch 1 bis 2 Jahre länger bei gladbach zu bleiben um dann direkt zu Bayern oder ins Ausland zu wechseln.

So würde man zum einen mehr Kohle bekommen und zum anderen hätte man ein Jahr länger einen Top Spieler.

Man muss dem Spieler also sagen "schenk es dir mit 22 zum bvb zu gehen, du kannst auch mit 23 direkt zu Bayern gehen und sparst dir den stress".
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
2.056
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Wir haben bislang gegen jeden Gegner so gespielt, mal besser und mal weniger gut, und werden auch gegen euch versuchen Bälle hoch zu gewinnen.
Natürlich dürften wir mehr Phasen haben in denen wir auch tief verteidigen müssen, aber wie ihr es gegen uns ja kennt versuchen wir immer gegen euch dagegen zu halten und spielen eher nicht mit einer Bremsspur in der Buxe.

Insgesamt bin ich wirklich auf das Spiel gespannt, denn ihr werdet sicher etwas gutmachen wollen während wir, bislang, eine wirklich gute Hinrunde spielen.
Das sehe ich genau so, ich meinte auch nicht, dass Ihr taktisch anders spielt, ich meinte personell. Und dazu kann ich eigentlich auch nichts sagen, ich wollte ehrlich gesagt nur Manaro90 mit seinen Communio-Fragen verunsichern ;)

Den letzten Absatz teile ich und denke, Ihr werdet versuchen, Euer Ding durch zu ziehen. Warum auch nicht? Bayern ist fast zum siegen verdammt, Ihr habt keinen Druck.
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
1.317
Punkte
113
Das sehe ich genau so, ich meinte auch nicht, dass Ihr taktisch anders spielt, ich meinte personell. Und dazu kann ich eigentlich auch nichts sagen, ich wollte ehrlich gesagt nur Manaro90 mit seinen Communio-Fragen verunsichern ;)

Den letzten Absatz teile ich und denke, Ihr werdet versuchen, Euer Ding durch zu ziehen. Warum auch nicht? Bayern ist fast zum siegen verdammt, Ihr habt keinen Druck.
Ja, der sieg gegen Freiburg war enorm wichtig, nach 2 Niederlagen gegen Bayern ran zu müssen wäre brutal hart gewesen, aber so wäre eine Niederlage keine Katastrophe und Bayern hat den Druck während für gladbach ein Punkt super wäre.

Favorit ist Bayern aber natürlich dennoch
 

Manaro90

Nachwuchsspieler
Beiträge
503
Punkte
43
Das sehe ich genau so, ich meinte auch nicht, dass Ihr taktisch anders spielt, ich meinte personell. Und dazu kann ich eigentlich auch nichts sagen, ich wollte ehrlich gesagt nur Manaro90 mit seinen Communio-Fragen verunsichern ;)

Den letzten Absatz teile ich und denke, Ihr werdet versuchen, Euer Ding durch zu ziehen. Warum auch nicht? Bayern ist fast zum siegen verdammt, Ihr habt keinen Druck.
Danke
 

tennisfun

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.050
Punkte
83
Vor allem aber, weil dieser Verein nicht für das Selbstverständnis einer ganzen Region steht (Borussia Dortmund, Schalke 04), oder für eine Stadt (1. FC Köln, Hamburger SV). Nicht für Erfolg um des Erfolges willen (Bayern München) oder für wirklich schlimme Sachen (RB Leipzig). Weil dieser Verein nicht vorrangig dafür steht, wie erfolgreich er etwas tut, oder für wen, sondern wie.

Und natürlich schwillt darüber die Brust, das Glück und Selbstverständnis. Als würde sich all der Verzicht in den Jahren zwischen zweiter Liga, Kaufhaus des Westens und Fast-Pleite nun endlich auszahlen. Als würde sich das Karma nun endlich daran erinnern, das Leid-Konto auszugleichen. Dabei fühlt sich der Ist-Zustand weniger nach Wunder, denn nach Lohn an. Und das frühere Bangen ist einem »Wir schaffen das« gewichen. Weil das alles kein Zufall ist, sondern das Ergebnis vieler richtiger Entscheidungen, auch riskanter. Weil Borussia sein ganz eigenes »Mia san mia« geschaffen hat, wobei die Abteilung Attacke einzig und allein auf den Rasen beschränkt ist. Weil das, was da steht, weil diese Tabellenführung sich verdient anfühlt und richtig. Und weil der schönste Stolz der ist, der keine Opfer kennt.

Oder um es mit Kant zu sagen: Borussia Mönchengladbach ist der kategorische Imperativ des deutschen Fußballs. Und ach ja: Spitzenreiter, Spitzenreiter.

Schöner Artikel geschrieben von einem Gladbachfan, deshalb wird ihn nicht jeder verstehen bzw. mögen. Mir gefällt er.(y)
 

le freaque

Nachwuchsspieler
Beiträge
854
Punkte
93
Standort
Hamburg
Mir auch. Kein Verein außer Bayern hat solche Verdienste um den deutschen Fußball wie eure Borussia - natürlich ganz andere als in München. Bayern hat halt für internationale Reputation und dauerhafte Erfolge gesorgt, tut es auch noch. Das ist natürlich auch ein Wert. Gladbach aber war der Verein, der Fußballdeutschland endgültig aus dem Nachkriegsmief geholt hat, das war nicht nur ein sportlicher, sondern auch ein gesellschaftlicher Verdienst, den der Verein gar nicht verspielen kann, never. Darum werde ich immer große Sympathien für euch haben...und immer dankbar sein für diesen Geist, den ihr in den deutschen Fußball gebracht habt. Es muss sicher nicht jeder Galdbachfan sein, aber ich finde schon, dass jeder echte Fußballfan in D immer die Daumen drücken sollte, dass es der Borussia irgendwie gut geht, dass sie zumindest soweit klar kommt. Eure Verdienste um den deutschen Fußball sind viel, viel größer als die anderer Bayernkonkurrenten über die Jahre (HSV, Werder, BVB etc), das ist für mich eine ganz andere Ebene. Nebenbei: auch als Bayernfan, denn ohne euch hätte es "unsere" 70er so nie gegeben. Aber darum geht es hier nicht.

Ihr hattet dann richtig harte Zeiten, mit Abstiegen, Zerstrittenheit...das Fohlenprinzip geht heutzutage so eh nicht mehr (obwohl ich langfristig eine "Fohlenschule", die den Offensivgeist alter Zeiten wiederbelebt, schon toll fände). Aber ihr seit da rausgekommen und Eberl und co haben eine neue Philosophie etabliert. Nicht so spektakulär, von Vernunft geprägt..aber hey, ihr seid wieder da, seit Jahren immer um Platz 4-7 dabei und das ohne Investoren und in einer schwierigen Nachbarschaft. Das ist toll und ich freue mich sehr darüber, ganz ehrlich.
Ich bin Jahrgang 1970, in meinem Bekanntenkreis gibt es bis heute viele Gladbacher, die in eurer großen Zeit in ihrer Kindheit sozialisiert wurden. Und die fühlen sich mit der aktuellen Entwicklung pudelwohl und gehen mit einem breiten "schei*ss auf die 50 Jahre, wir sind wieder voll dabei, wie geht das nochmal mit den Online-Auswärtsickets und wieviele Paletten Bier passen eigentlich in so einen Bus?" - Grinsen durchs Leben. Und das sind Leute, die sich eigentlich schon vom Profifußball abgewandt hatten, jetzt sind sie plötzlich wieder 14. Und das finde ich ziemlich großartig.
 

supafly03

Nachwuchsspieler
Beiträge
467
Punkte
63
Standort
Wo auch immer
@tennisfun
Wirklich guter Artikel der beschreibt wie es in einem Gladbach Fan so aussieht und wie schön das momentan so alles ist.
Und da zählt nicht nur die aktuelle Saison dazu, sondern alles seit der Übernahme von Favre, denn seitdem sind wir immer in der oberen Tabellenhälfte gelandet(acht Jahre in Folge und nur Bayern und der BVB haben das in dem Zeitraum auch geschafft) und können sogar jedes Jahr auf die europäischen Plätze schauen ohne das man dafür verwundert angeschaut wird.

@le freaque
Danke für die netten Worte, auch wenn die euch, hoffentlich, am Samstag nichts bringen werden :D.

Als Gladbach Fan, der beinahe 30 Jahre mitfiebert, hab ich auch ne Menge "mitmachen dürfen" und bei all dem Genörgel, was manchmal so rauskommt, weiß man halt dennoch genau wie gut es uns aktuell geht.
Immerhin durfte ich ja auch die Zeiten mitmachen in denen man erstmal 7:1 in Wolfsbug verlor, nur um dann, zu Hause, 2:8 gegen Leverkusen vermöbelt zu werden und am Ende klar als letzter Abzusteigen während das grandiose Stürmerduo Petterson/Juskowiak zusammen fantastische drei Saisontore erzielen konnte.

Dabei gab es dann einen Rainer Bonhof, der sich als Trainer zur Verfügung stellte obwohl ihm jeder davon abgeraten hatte und denen nur sagte, das ist mein Verein ich renne nicht weg und dabei dann sogar noch für Dinge wie Verbandsmittel aus der eigenen Tasche zahlte weil es kein Geld mehr gab.

Danach dann der Abstieg, keine Trainingsgelegenheiten, ein Bus der nicht mehr funktionierte und ein Verein am finanziellen Ruin der nur am Leben blieb weil die Fans den "Mythos Borussia" gründeten und finanziell halfen.

Zu diesem Zeitpunkt gab es dann halt einen Mann wie Adelbert Jordan(ehemaliger Präsident) der alles daran setzte dass wir ein neues Stadion bekommen und wie ein Verein des 21. Jahrhunderts arbeiten können, was dann zum Borussia Park führte und ein Grundstrein für unsere Erfolge war.

Insgesamt könnte man noch mehr schreiben, aber es war schon "so gut wie alles dabei", was man über die letzten Jahrzehnte mitmachen durfte und die aktuelle Situation bereitet einfach nur Freude.

Zum Thema passend hier ein Video zum 100. Geburtstag von Hennes Weisweiler
 

tennisfun

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.050
Punkte
83
„Die Bayern sind eine absolute Topmannschaft, wir haben es bisher auch nicht so ganz schlecht gemacht, sagte der Österreicher dem „Kicker“ und fügte an: „Wir sind Borussia, wir können jeden schlagen.“

Generell sei ihm die Umstellung von Österreich nach Deutschland sehr gut gelungen, was auch damit zusammenhänge, dass er zwar die Liga, nicht aber den Trainer gewechselt habe. Die Unterschiede seien dennoch groß. „Mit Salzburg waren wir immer der haushohe Favorit, immer die dominierende Mannschaft, so wie die Bayern in Deutschland“, sagt er, „von daher ist es in Gladbach für mich ein bisschen anders.“

Auch die Schiedsrichter hätten ihn überrascht. Viermal hat Lainer bereits die Gelbe Karte gesehen. „Ich dachte eigentlich, dass in Deutschland mehr Härte erlaubt ist, aber ich habe den Eindruck, dass eher kleinlicher gepfiffen wird“, sagt er, gibt aber zu, dass dies auch mit seinem Status zu tun haben könnte: „In Österreich hatte ich einen gewissen Bonus als Nationalspieler. Da hatte ich manchmal Gelb verdient und bin ungeschoren davongekommen.“
Forsche Aussagen von Stefan Lainer die man bei uns eher selten hört, die mir aber gefallen weil es den Ehrgeiz zeigt. Wir müssen ja nicht immer der sympathische Verlierer sein.;)
 

supafly03

Nachwuchsspieler
Beiträge
467
Punkte
63
Standort
Wo auch immer
Ramy Bensebaini oh oh :jubel::jubel::jubel:

Mal wieder ein spätes Tor für uns und wir drehen die Partie gegen die Bayern obwohl wir in der ersten Halbzeit Glück ohne Ende hatten.

Jetzt also 31 Punkte nach 14 Spieltagen und wir haben noch drei Spiele um weiter Punkte zu sammeln.

PS: Ich hoffe mal dass wir am Donnerstag noch einen raushauen können und die K.O. Phase der Europa League erreichen.
 
Oben