Basketball-WM 2019 in China


bender

Nachwuchsspieler
Beiträge
72
Punkte
18
Ntilikina schweißt mal eben den langen zweier und Dreier ein und Gobert räumt hinten auf. Bin gespannt, ob die Amis noch antworten können
Hat schon etwas Ironie dass ausgerechnet Ntilikina, der in der NBA bisher enttaeuscht, die USA rauskickt.

Gobert zeigt Mitchell, wo der Hammer hängt :cool1:
Das war schon eine Coaching-Glanzleistung von Pop: down 4, game on line, und was machen wir am besten? Oh, klar, iso gegen den amtierenden DPOY. :LOL:

By the way, schon ulkig dass jetzt so viele hier im Forum dass jetzt quasi als "Sieg des FIBA-Basketballs" feiern. Ich kann mich zum Glueck noch daran erinnern, wie Frankreich hier immer als quasi zweites Team USA (nur "NBA-typische Spieler die in FIBA nichts bringen") bei Euros verlacht wurde. Beeindruckender Sieg fuer Frankreich, muss man schon anerkennen. Und wie sie Gobert integriert haben gereicht hoffentlich den Griechen bzgl. Giannis bald zum Vorbild.

Siehe 2002. Und damals hat man schon gesehen, dass man nicht mit jedem Scheiss gewinnen kann.
Ja, der Weckruf war noetig. Nach Tokyo kommen hoffentlich Steph Curry, Kawhi, Paul George, Anthony Davis, und Zion. Von LeBron und Durant wag ich schon gar nicht mehr zu traeumen.
 
Zuletzt bearbeitet:

serbia-basket

Nachwuchsspieler
Beiträge
54
Punkte
8
Also Bronze 2014 bei der WM und Gold 2013 Silber 2011 und Bronze 2015 bei den EM‘s sind alles andere als zum Lachen . Jetzt hat Frankreich auch gute Chancen Gold oder Silber bei dieser WM zu holen . Bis vor 10 Jahren war ja Frankreich in Europa keine renommierte BB Macht aber mit der Philosophie immer mehr Spieler früh genug in die NBA und die Colleges zu schicken und der Athletik der Franzosen wird Frankreich in Zukunft wahrscheinlich dauerhaft auf diesem Niveau bleiben
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
761
Punkte
93
Was wollte man erwarten, die Truppe der Amis war doch netter NBA-Durchschnitt und mehr nicht...
genau das. und deshalb hätte man doch einen turniersieg erwartet. ich verstehe nicht, wie die erwartungshaltung an eine nba-auswahl so niedrig sein kann. das ist ja keine zusammenstellung eines all-nba-bench-mob-teams. das sind teilweise allstars und max-spieler.
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
2.299
Punkte
113
Was auch klar aufzeigt, dass es am Gameplan und individuellen Verhalten liegt. Scorer haben die mehr als genug, machen nur nichts draus.
 

rÖsHti

Nachwuchsspieler
Beiträge
161
Punkte
28
genau das. und deshalb hätte man doch einen turniersieg erwartet. ich verstehe nicht, wie die erwartungshaltung an eine nba-auswahl so niedrig sein kann. das ist ja keine zusammenstellung eines all-nba-bench-mob-teams. das sind teilweise allstars und max-spieler.
Kemba ist "All-Star" und Mitchell vielleicht borderline All-Star aber sonst ? Marcus Smart ? Harrison Barnes ? Joe Harris ? Plumlee ? Jaylen Brown ? Bench mob ist fast richtig...
 

bender

Nachwuchsspieler
Beiträge
72
Punkte
18
Also Bronze 2014 bei der WM und Gold 2013 Silber 2011 und Bronze 2015 bei den EM‘s sind alles andere als zum Lachen . Jetzt hat Frankreich auch gute Chancen Gold oder Silber bei dieser WM zu holen . Bis vor 10 Jahren war ja Frankreich in Europa keine renommierte BB Macht aber mit der Philosophie immer mehr Spieler früh genug in die NBA und die Colleges zu schicken und der Athletik der Franzosen wird Frankreich in Zukunft wahrscheinlich dauerhaft auf diesem Niveau bleiben
Ich nahm damit vor allem auf die Zeit vor 10-12 Jahren bezug, als NBA-typische Spieler wie Parker und Pietrus die Leistungtraeger bei den Franzosen-Senioren waren, waehrend Spieler wie Batum und Diot die Jugend-Euros dominierten, und ein franzoesisches Talent nach dem anderen in der NBA Draft gezogen wurde. Einige davon enttaeuschten (Johan Petro, Rodrigue Beaubois, Alexis Ajinca), aber Batum, Fournier, und nicht zuletzt Gobert sind in der NBA jetzt etablierte Spieler und das Rueckgrat der Franzosen.

Und die Pipeline reisst ja nicht ab. Doumbouya dieses Jahr, und in der naechsten wahrscheinlich Draft wieder zwei Franzosen in der ersten Runde. Keine Ueberspieler wie Giannis oder Zion, aber genug um dauerhaft in einer FIBA, in der Team USA ein No-Show ist, an der Spitze zu stehen.

genau das. und deshalb hätte man doch einen turniersieg erwartet. ich verstehe nicht, wie die erwartungshaltung an eine nba-auswahl so niedrig sein kann. das ist ja keine zusammenstellung eines all-nba-bench-mob-teams. das sind teilweise allstars und max-spieler.
"Allstar" ist marketing fubar, das interessiert nicht. Die USA hatten einen All-NBA-Spieler (Kemba Walker) im Kader, genauso viele wie Frankreich (Gobert), Griechenland (Giannis) und Serbien (Jokic). Zehn andere amerikanische All-NBA-Spieler sagten ab. Nuechtern betrachtet waeren selbst die "Stars" dieser US-Auswahl (Walker, Mitchell) in einen echten Team USA nur hintere Bankspieler.
 
Zuletzt bearbeitet:

sefant77

Schweineliga
Beiträge
1.888
Punkte
113
Ntilikina gutes Spiel geht mir übrigens voll auf die Eier, ich möchte unbedingt dass die Knicks den auch vor die Tür setzen damit die Mavs zuschlagen können :saint:
 

MadFerIt

Apeman
Beiträge
761
Punkte
93
"Allstar" ist marketing fubar, das interessiert nicht. Die USA hatten einen All-NBA-Spieler (Kemba Walker) im Kader, genauso viele wie Frankreich (Gobert), Griechenland (Giannis) und Serbien (Jokic). Zehn andere amerikanische All-NBA-Spieler sagten ab.
wenn die anderen alle so beliebig sind, warum spielen die in der nba und verdienen millionen? es wird doch immer so getan, als wären die nba-spieler dem rest der welt meilenweit überlegen. unter anderem wird doch auch immer angebracht, wie z.b. die euro-mvps in der nba regelmäßig abstinken. da kann ich doch von einer nba-auswahl, die definitiv gehobener nba-durchschnitt ist, erwarten, dass sie bei einer wm ihrer favoritenrolle gerecht wird.
 

Joey

Nachwuchsspieler
Beiträge
187
Punkte
43
genau das. und deshalb hätte man doch einen turniersieg erwartet. ich verstehe nicht, wie die erwartungshaltung an eine nba-auswahl so niedrig sein kann. das ist ja keine zusammenstellung eines all-nba-bench-mob-teams. das sind teilweise allstars und max-spieler.
Von den Namen hast du sicher recht, aber die Positionen waren bei weitem nicht ausgeglichen besetzt. Gerade wenn ich mir die Big Men und die PGs anschaue. Kemba Walker funktioniert in der NBA (bei einem miesen Team, ob er auch bei einem besseren liefern kann, zeigt die neue Spielzeit), auf Fibaebene war das leider nichts. Da hätte ein Spielertyp wie Thomas Storansky dem Team deutlich mehr geholfen. Joe Harris wurde z.B. von vielen als sinnvolle Nominierung eingestuft, da er ein guter Shooter ist. Aber auch er musste sehen, dass das Spiel in der NBA eben ein ganz anderes ist.

Den jungen Spielern braucht man keinen Vorwurf zu machen. Das reicht schon lange nicht mehr. Auch LeBron, Wade, Melo (der ein guter Fiba Spieler war) sind 2004 krachend bei Olympia gescheitert. Damals standen aber auch noch u.a. Allen Iverson (MVP 2001) und Tim Duncan (NBA Champ und MVP 02 + 03) im Roster.

Patty Mills oder Forunier sehen dafür in der NM deutlich besser aus als in der NBA. Ein Nando De Colo würde in der NBA überhaupt keinen Stich sehen, in Europa ist er Euroleague MVP. Sind unterm Strich eben 2 unterschliedliche Sportarten. Überspitzt gesagt: Wenn du einen Formel 1 Fahrer ins DTM Auto setzt, gewinnt der auch nicht jedes Rennen.

Ändert natürlich nichts daran, dass Team USA mit erster Kapelle immer noch meilenweilt über dem Rest der Welt steht.

Schon witzig, dass dass die beiden Topfavoriten bereits im 1/4 raus sind. Die einen (USA) konnten nicht besser, bei den anderen (Serben) stimmte es wohl (mal wieder) mannschaftsintern nicht. Find ich aber andererseits klasse, dass nicht immer die üblichen verdächtigen die Titel unter sich ausmachen.

Die Tschechen liefern den favorisierten Aussies gerade einen großen Kampf. Wahre Defensivschlacht
 

Mjerumani

Nachwuchsspieler
Beiträge
113
Punkte
43
Standort
Hamburg
Da ja gerade auch noch ein Spiel stattfindet:
die Tschechen halten klasse mit, Mitte des dritten Viertels steht es in einem low scoring-Spiel 43:43.
 

rÖsHti

Nachwuchsspieler
Beiträge
161
Punkte
28
wenn die anderen alle so beliebig sind, warum spielen die in der nba und verdienen millionen? es wird doch immer so getan, als wären die nba-spieler dem rest der welt meilenweit überlegen. unter anderem wird doch auch immer angebracht, wie z.b. die euro-mvps in der nba regelmäßig abstinken. da kann ich doch von einer nba-auswahl, die definitiv gehobener nba-durchschnitt ist, erwarten, dass sie bei einer wm ihrer favoritenrolle gerecht wird.
In der NBA haben sie eben alle eine andere Rolle. Frankreich kann man ubrigens auch fast als NBA-Durschnitt beschreiben mit Batum, Fournier, De Colo, Ntilikina, usw. Die spielen aber alle seit viel langer zusammen und haben mit Gobert einen echten Star als Center, was die USA nicht hatten.
 

Big-Ben

Nachwuchsspieler
Beiträge
80
Punkte
18
Also so tun als stünden bei Team USA nur irgendwelche drittklassigen Basketballer im Kader, finde ich jetzt auch ziemlich lächerlich. Das sind alles sehr fähige Spieler, auch wenn man als "Star" vlt. nur Kemba, Mitchell oder mit Abstrichen Middleton sehen kann. Die Zusammenstellung des Kaders war trotzdem sehr random, wofür die Verantwortlichen ja nichts konnten, wenn sich alle abmelden und keinen Bock haben.
 

serbia-basket

Nachwuchsspieler
Beiträge
54
Punkte
8
Die Australier geben jetzt Gas und werden es wohl machen . Das wird ein nettes HF Australien Spanien mit Chancen für beide Teams . Die Franzosen haben sich gut ausgepowert vor allem in der Defensive aber für Argentinien sollte es reichen
 

bender

Nachwuchsspieler
Beiträge
72
Punkte
18
wenn die anderen alle so beliebig sind, warum spielen die in der nba und verdienen millionen? es wird doch immer so getan, als wären die nba-spieler dem rest der welt meilenweit überlegen. unter anderem wird doch auch immer angebracht, wie z.b. die euro-mvps in der nba regelmäßig abstinken. da kann ich doch von einer nba-auswahl, die definitiv gehobener nba-durchschnitt ist, erwarten, dass sie bei einer wm ihrer favoritenrolle gerecht wird.
Pack doch mal Butter bei die Fische, wer soll denn dieser hochbezahlte Ueberdurchschnitt sein? Ausser Walker, Barnes (LOL, Kings!) und Middleton (und der erst juengst) sehe ich keinen Spieler mit hochdotierten Vertraegen. Abgesehen davon verdienen Jokic, Giannis und Gobert auch nicht schlecht in der NBA.

Das Euro-MVPs in der NBA abstinken liegt nunmal daran dass Euro-Basketball nur zweite Wahl ist. Die Topstars jeder Nation sind NBA-Spieler. Wo waeren denn Frankreich ohne Gobert, Fournier und Batum?

Also so tun als stünden bei Team USA nur irgendwelche drittklassigen Basketballer im Kader, finde ich jetzt auch ziemlich lächerlich.
Jeder mit halbwegs Ahnung von NBA-Basketball kann dir auf Anhieb 10 Spieler nennen, die besser waeren als was Team USA dieses Jahr geschickt hat. Lass mich mal versuchen: Curry, Lillard, Irving, Harden, George, Leonard, Davis, Butler, James, Green, Drummond. Das sind sogar 11, und die verletzten Thompson und Durant gar nicht mitgezaehlt.

Ändert natürlich nichts daran, dass Team USA mit erster Kapelle immer noch meilenweilt über dem Rest der Welt steht.
^Dieses. Wenn Frankreich (oder sonstwer) ein Team USA mit Curry, Leonard, Durant, LeBron und Anthony Davis besiegt schlaegt's 13, aber bis dahin bleibt hinsichtlich der Rangordnung im Weltbasketball alles beim Alten. Nuechtern betrachtet haben internationale Teams maximal einen Top15-Spieler der Welt in ihren Reihen, und selbst das oft nur alle Jubeljahre. Die USA dagegen haben in der Regel mindestens 10 (von denen dann keiner spielt).
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbipolis

Nachwuchsspieler
Beiträge
61
Punkte
18
Standort
Aus Würzburg, jetzt näherer Umkreis
Eigentlich bisschen schade, dass die Amis das Ding nicht gewinnen werden. In dem Falle hätte ich als USA Basketball nämlich die gleichen Spieler für Olympia nominiert und die diesjährigen Absager damit abgestraft, denen eine WM nicht prestigeträchtig genug ist. Aber das wird wohl nun erst recht nicht passieren, weil es aus dem amerikanischen Selbstverständnis heraus nicht angehen kann, dass man bei Olympia nur mit der C-Mannschaft antritt und womöglich wieder nicht Gold gewinnt.
 

bender

Nachwuchsspieler
Beiträge
72
Punkte
18
Eigentlich bisschen schade, dass die Amis das Ding nicht gewinnen werden. In dem Falle hätte ich als USA Basketball nämlich die gleichen Spieler für Olympia nominiert und die diesjährigen Absager damit abgestraft, denen eine WM nicht prestigeträchtig genug ist. Aber das wird wohl nun erst recht nicht passieren, weil es aus dem amerikanischen Selbstverständnis heraus nicht angehen kann, dass man bei Olympia nur mit der C-Mannschaft antritt und womöglich wieder nicht Gold gewinnt.
Als Basketballfan sollte man eigentlich wollen dass jede Nation immer ihre Topauswahl schickt. Was fuer eine selbstsame Genugtuung soll das sein, wenn man eine Team USA C-Auswahl schlaegt, ob nun bei Olympia oder anderswo?
 

serbia-basket

Nachwuchsspieler
Beiträge
54
Punkte
8
Ja aber man sollte auch als Basketballfan real bleiben das dass A Team der USA fast unschlagbar ist für alle anderen Nationen . Dazu kommt noch das die NBA und die G League immer mehr europ. Spieler mit dem Geld in die USA zieht und vielen Spielern dann deutlich klar macht besser nicht für die jeweilige Nationalmannschaft bei diesem Turnier nicht mitzuspielen usw . Mit dem totalen Ungleichgewicht zwischen Europa und NBA mit den Gehältern wird der europäische Basketball in den nächsten 10 Jahren immer schwächer werden
 

Ballking

Nachwuchsspieler
Beiträge
283
Punkte
43
Standort
Niederrhein
Tja, das wars also mit Team USA:LOL:
Ne, aber schon verdiente Niederlage. Man hatte wieder mal keinen Plan B und um diese Franzosen zu schlagen war dieses Team vllt. auch einfach nicht gut genug. Mit dem C-Team gehts dann doch nicht.....

Serbien wird sich jetzt noch mehr in den Arsch beißen; jetzt sind natürlich Frankreich und Spanien die Topfavoriten.
 
Oben