Borussia Dortmund 2022/23 - Riesige Identifikation, Edin & so laut wie noch nie


L-james

Allrounder
Beiträge
34.863
Punkte
113
Denke mal deswegen…!?


Soll ja schon ein paar mal richtig gelegen haben. Würde mich schon etwas überraschen, dass Modeste so eine 1-Jahresgeschichte mitmacht - da blieb wohl das ganz dicke/langfristigere Angebot aus, sodass er jetzt eben die BVB-Option inkl, UCL und einem sicherlich auch ganz nettem Jahressalär mitnimmt…

Also dann statt „Layla“ dann in Dortmund zukünftig „Modeste“…
:saint:

Selbst wenn er hier richtig liegen sollte (um Himmels Willen nicht), ist dieser Tuppi ein ganz großer Blender, der meint er hätte großes Insiderwissen und generell Ahnung.
 

nbatibo

NBA Mockdraft-Champ 2022
Beiträge
57.842
Punkte
113
Selbst wenn er hier richtig liegen sollte (um Himmels Willen nicht), ist dieser Tuppi ein ganz großer Blender, der meint er hätte großes Insiderwissen und generell Ahnung.

Bin in der Szene nicht mehr so unterwegs - meine Zeit war noch „meistereder“ oder wie der Kerl hieß…
:saint:
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
6.583
Punkte
113
Wenn das Profil von Terzic/Kehl auf Schwerpunkt Strafraum und Kopfballstärke liegt, dann passt Modeste gut. Viel Spielstärke und Pressing ist da jedenfalls nicht zu erwarten.
 

Talib

Bankspieler
Beiträge
6.786
Punkte
113
Selbst wenn er hier richtig liegen sollte (um Himmels Willen nicht), ist dieser Tuppi ein ganz großer Blender, der meint er hätte großes Insiderwissen und generell Ahnung.

Ne, er gibt nur ab und zu weiter, was er an Internas hört. Finde ihn schon sehr vertrauenswürdig. Absolut kein Blender. Wenn er sich so raustraut, dann wird es schon stimmen.

Halte Modeste für eine praktikable Lösung. Er kennt die Liga, trifft, braucht keine Eingewöhnung. Ein Typ, den wir so absolut nicht in der Mannschaft haben. Und er verbaut Moukoko nicht die Perspektive. Ist ok.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
34.863
Punkte
113
Modeste macht doch vertraglich überhaupt keinen Sinn. Modeste strebt einen längerfristigen Vertrag an. Der BVB braucht aber jemanden nur vorübergehend bis Haller wieder fit ist.
Modeste würde in Köln bleiben, wenn sie den Vertrag verlängern und beim BVB würde ein Vertrag über 1 Jahr hinaus überhaupt keinen Sinn ergeben. Was will der BVB nächste Saison mit Haller und Modeste? Zumal Modeste sicher nicht ganz billig sein dürfte was Gehalt anbelangt, der und sein Lager sind eh immer nur hinter der maximalen Kohle hinterher.

Ein Leih-Modell wäre die sinnvollste Lösung. Man hat erst vor kurzem 31 mio für Haller überwiesen und hat einen Moukoko, da geht man nicht los und transferiert sich einen Ü30-Spieler und stattet den mit einem Vertrag über 1 Jahr aus, wie bescheuert wäre das bitte?
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
27.252
Punkte
113
Ort
Oberbayern
Modeste macht doch vertraglich überhaupt keinen Sinn. Modeste strebt einen längerfristigen Vertrag an. Der BVB braucht aber jemanden nur vorübergehend bis Haller wieder fit ist.
Das ist jetzt wirklich was, was ich sehr ungern schreibe: Es gibt keine Garantie, dass Haller wieder fit wird. Wenn er eine Chemo braucht, hat der Krebs höchstwahrscheinlich bereits gestreut. Das scheint bei Hodenkrebs nicht ungewöhnlich und hat wohl dennoch eine viel bessere Prognose als bei anderen Krebsarten, aber selbst wenn man nicht vom Schlimmsten ausgeht, muss Haller die Behandlung erst mal wegstecken und danach wieder in Form kommen.

Aber ich merke grade, das spricht trotzdem nicht dagegen, dass ein Leihgeschäft besser wäre als der längerfristige Transfer von jemand, den man nicht als längere Lösung sieht.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
34.863
Punkte
113
Aber ich merke grade, das spricht trotzdem nicht dagegen, dass ein Leihgeschäft besser wäre als der längerfristige Transfer von jemand, den man nicht als längere Lösung sieht.
Richtig und wie lange Haller genau ausfallen wird, kann man jetzt noch gar nicht genau einschätzen (wie du es ja auch schon geschrieben hast). Das sieht doch aber dann nächstes Jahr zu Beginn/Mitte der Hinrunde vermutlich anders aus und dann kann man das wieder neu bewerten und entscheiden was man dann im Sommer macht. Jetzt einen Modeste mit mehreren Jahren Vertrag zu holen, ist doch völlig bescheuert. Wieso soll man das jetzt machen, statt sich alle Optionen offen zu lassen je nachdem wie es bei Haller laufen wird?

Man braucht jetzt erstmal eine temporäre Lösung, wo du mindestens diese Saison abgedeckt bist, sollte Haller z.B. zur Rückrunde bereits zurückkehren, dann wird er eh 1. brauchen bis er wieder richtig auf der Höhe ist und 2. dann hast du halt eine Art "Luxus" für einige Monate, nimmst du gerne in Kauf, aber nicht länger. Man stelle sich vor man möchte dann Modeste im Sommer 2023 verkaufen, weil Haller wieder voll da ist, Moukoko kommt auch noch dazu und der weigert sich zu gehen und klammert sich an den Vertrag den er vom BVB bekommen hat und hier sagen dann wieder welche, niemand hat den BVB gezwungen ihm einen Vertrag über mehrere Jahre zu geben. :rolleyes:

Wir wissen doch noch gar nichts über die Vertragsdetails.
Wer sagt, dass es überhaupt welche gibt? Modeste und BVB passen nicht, nicht nur sportlich, sondern was die jeweilige Situation der beiden Parteien anbelangt.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
6.583
Punkte
113
Wer sagt, dass es überhaupt welche gibt? Modeste und BVB passen nicht, nicht nur sportlich, sondern was die jeweilige Situation der beiden Parteien anbelangt.

Dein ganzes Geschriebenes baut doch auf Annahmen zum Vertrag auf. Modeste will dieses, wenn der BVB jenes macht, ist das Wahnsinn usw.

Sportlich würde Modeste die Nische besetzen, die von den Verantwortlichen ausgemacht wurde. Viel Körperlichkeit und einer der Top-3 Kopfballspieler der Liga (wenn nicht der Beste). Beides Attribute die wir so nicht im Sturm haben und auch niemanden im Kader haben, der sich in diese Richtung entwickeln könnte.

Bezweifel, dass Modeste jetzt irgendwie im Denken an einen langfristigen Vertrag festgefahren ist, wenn er die Chance bekommt, in der Champions League zu spielen. Er ist Opportunist.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
34.863
Punkte
113
Sportlich würde Modeste die Nische besetzen, die von den Verantwortlichen ausgemacht wurde. Viel Körperlichkeit und einer der Top-3 Kopfballspieler der Liga (wenn nicht der Beste). Beides Attribute die wir so nicht im Sturm haben und auch niemanden im Kader haben, der sich in diese Richtung entwickeln könnte.
Hinterfrag doch mal deine Einschätzungen zu Spielern, die sind teilweise abenteuerlich. Damit meine ich nicht wie du deren Skillsets siehst, sondern welche Spieler für welche Regale in Frage kommen sollten.
Modestes Kragenweite ist Köln wo alles auf ihn zugeschnitten ist und nicht Kategorie BVB. Dortmund wird nicht zum Flankenteam und man richtet sein gesamtes Spiel sicher nicht auf Modeste aus, wer das verlangt dem ist nicht zu helfen.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
6.583
Punkte
113
Hinterfrag doch mal deine Einschätzungen zu Spielern, die sind teilweise abenteuerlich. Damit meine ich nicht wie du deren Skillsets siehst, sondern welche Spieler für welche Regale in Frage kommen sollten.
Modestes Kragenweite ist Köln wo alles auf ihn zugeschnitten ist und nicht Kategorie BVB. Dortmund wird nicht zum Flankenteam und man richtet sein gesamtes Spiel sicher nicht auf Modeste aus, wer das verlangt dem ist nicht zu helfen.

Geht es noch mehr schwarz-weiß? Wenn ein Nischenspieler kommt, dann nicht, um das ganze System auf ihn auszurichten, sondern um situativ reagieren zu können.

Ich habe eigentlich gar keine Lust den Anwalt für Terzic/Kehl zu geben, um einen möglichen Modeste-Transfer zu verteidigen, aber es ist doch wirklich nicht schwer zu erkennen, dass er uns Körperlichkeit und Kopfballgefahr geben soll und wir dadurch flexibler werden, da uns das an vorderster Front mit Moukoko, Malen und Adeyemi komplett abgeht.
 

Talib

Bankspieler
Beiträge
6.786
Punkte
113
Geht es noch mehr schwarz-weiß? Wenn ein Nischenspieler kommt, dann nicht, um das ganze System auf ihn auszurichten, sondern um situativ reagieren zu können.

Ich habe eigentlich gar keine Lust den Anwalt für Terzic/Kehl zu geben, um einen möglichen Modeste-Transfer zu verteidigen, aber es ist doch wirklich nicht schwer zu erkennen, dass er uns Körperlichkeit und Kopfballgefahr geben soll und wir dadurch flexibler werden, da uns das an vorderster Front mit Moukoko, Malen und Adeyemi komplett abgeht.
Exakt. @L-james ist da irgendwie etwas verbissen.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
34.863
Punkte
113
Geht es noch mehr schwarz-weiß? Wenn ein Nischenspieler kommt, dann nicht, um das ganze System auf ihn auszurichten, sondern um situativ reagieren zu können.

Ich habe eigentlich gar keine Lust den Anwalt für Terzic/Kehl zu geben, um einen möglichen Modeste-Transfer zu verteidigen, aber es ist doch wirklich nicht schwer zu erkennen, dass er uns Körperlichkeit und Kopfballgefahr geben soll und wir dadurch flexibler werden, da uns das an vorderster Front mit Moukoko, Malen und Adeyemi komplett abgeht.
Dann hole ich trotzdem keinen Modeste mit Ablöse aus Köln.
Über die Einschätzungen der BVB-Verantwortlichen sage ich lieber nichts, deren Milchmädchenrechnungen gehen ja auch immer super auf.

Laut Sky wurde Depay dem BVB angeboten. Mir wäre die Körperlichkeit von Modeste sowas von kackegal, wenn ich Depay kriegen kann, der auch noch bei einer Rückkehr von Haller eine Hilfe auf anderen Positionen darstellen kann (z.B. Außen).
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
6.583
Punkte
113
Laut Sky wurde Depay dem BVB angeboten. Mir wäre die Körperlichkeit von Modeste sowas von kackegal, wenn ich Depay kriegen kann, der auch noch bei einer Rückkehr von Haller eine Hilfe auf anderen Positionen darstellen kann (z.B. Außen).

Nur weil ein Spieler einem angeboten wird, ist der Transfer nicht automatisch machbar. Budget vom BVB für den Stürmer soll insgesamt 10 Mio. (Ablöse + Gehalt) betragen und hier würde alleine schon Depays aktuelles Gehalt den Rahmen sprengen.

PS: Wenn es nach mir ginge, würden wir es mit Thuram probieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben