Bundesliga 19/20 28.Spieltag: Borussia Dortmund - Bayern München


Wie gehts aus?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    28
  • Umfrage geschlossen .

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
1.463
Punkte
113
Ist nun mal nicht jeder im Hansi Bandwagon. Und diese Fussball der zum Verein passt Plattitüde. Lass den Flick ein oder zwei Meisterschaften verpassen dann wird man sehen wie dufte er zum Verein passt. Dann passt er noch soviel zum Verein wie Heilsbringer Jupp im Mai 2012.
 

Savi

Co-Schädling
Beiträge
10.146
Punkte
113
Ach ja, das Ding in der nachspielzeit ist natürlich ein glasklarer Elfer aber für den Spielverlauf nahezu unwichtig und wiegt die handszene somit nicht auf. Ne skandalöse Fehlentscheidunge war auch das Handspiel nicht. Die Regel ist und bleibt doof
 

Solomo

Hundsbua
Beiträge
21.175
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Ist nun mal nicht jeder im Hansi Bandwagon. Und diese Fussball der zum Verein passt Plattitüde. Lass den Flick ein oder zwei Meisterschaften verpassen dann wird man sehen wie dufte er zum Verein passt. Dann passt er noch soviel zum Verein wie Heilsbringer Jupp im Mai 2012.
OK, ich schenk mir eine Antwort. Du gehst so dermaßen am Thema vorbei, das macht einfach keinen Sinn.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
9.227
Punkte
113
Ach ja, das Ding in der nachspielzeit ist natürlich ein glasklarer Elfer aber für den Spielverlauf nahezu unwichtig und wiegt die handszene somit nicht auf. Ne skandalöse Fehlentscheidunge war auch das Handspiel nicht. Die Regel ist und bleibt doof
Doch, genau wie in Bremen heute. Nicht vom Schiedsrichter aiuf dem Feld sonden das de VAR nicht überprüft und regelt.
Beides klare Elfmeter wo es keienreli Spielraum gibt oder regelauslegung.
Boateng blockt Haalands Schuss mit ausgetrecktem Ellbogen und Krame vepasst Klaasen nen Gehfehler im Strafraum
 

Talib

Bankspieler
Beiträge
5.496
Punkte
113
Matthäus :kopfpatsch: :crazy::LOL:

Kovac zum BVB. Und der Typ erzählt das mit einem Selbstverständnis. UNPACKBAR.
 

VamosRafa_Tennisgott

Nachwuchsspieler
Beiträge
394
Punkte
43
Man abgesehen von dem finanziellen Aspekt, der weitestgehend den sportlichen Erfolg definiert und den ich hier ja schon oft genug kritisiert habe, rein sportlich wird erneut die richtige Mannschaft deutscher Meister. 👍 Wer in 2 Spielen insgesamt 0-5 verliert, der hat es nicht verdient, den Titel zu gewinnen. Für Borussia Dortmund ist Platz 1 nach wie vor eine Nummer zu groß. Ich erinnere mich da noch gut an das Rückspiel vor Monaten gegen Paris. Dass man gegen die ausscheiden kann, das steht außer Frage. Aber wie man da im Rückspiel gespielt hat .. so wie fast immer, wenn es wichtig wurde: Nicht gut genug. In der Liga hat man dazu Punkte abgegeben, die man einfach nicht abgeben darf (z.B. das Leipzig Spiel). Da ist ein anderer Verein, obwohl die selbst ja eine Krise hatten, den Schritt weiter.
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
9.802
Punkte
113
Mal was provokant gefragt, gibt es eigentlich eine langweiligere Sportliga als die Bundesliga auf der Welt? Worin liegt der Reiz sich das anzuschauen wenn man vorher schon weiß wer garantiert 1. und Meister wird?
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.891
Punkte
83
Mal was provokant gefragt, gibt es eigentlich eine langweiligere Sportliga als die Bundesliga auf der Welt? Worin liegt der Reiz sich das anzuschauen wenn man vorher schon weiß wer garantiert 1. und Meister wird?
Letzte Saison war's mal für sehr lange Zeit offen! Diesmal okay, business as usual. Spannend immerhin der Abstiegskampf.
 

Gravitz

Lehny die Hohle Hupe
Beiträge
13.836
Punkte
113
Mal was provokant gefragt, gibt es eigentlich eine langweiligere Sportliga als die Bundesliga auf der Welt? Worin liegt der Reiz sich das anzuschauen wenn man vorher schon weiß wer garantiert 1. und Meister wird?
Abstiegskampf, CL-Plätze und Kickbase gestalten das ganze etwas attraktiver. aber ja, ist schon sehr ernüchternd.
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
40.366
Punkte
113
Standort
Austria
Mal was provokant gefragt, gibt es eigentlich eine langweiligere Sportliga als die Bundesliga auf der Welt? Worin liegt der Reiz sich das anzuschauen wenn man vorher schon weiß wer garantiert 1. und Meister wird?
für mich liegt der Reiz eigentlich fast ausschließlich immer zwischen 2 und 8 oder so. Teams wie Dortmund oder, deutlich schwächer, Gladbach und Leverkusen haben regelmäßig einfach interessante Mannschaften am Start, dazu gibts immer wieder mal positive Ausreißer (in letzten Jahren zB Hoffenheim oder Frankfurt). Das finde ich schon immer reizvoll und macht mir Spaß. Dazu hast du volle Stadien und Atmosphäre, das ist schon prima. Dass die Bayern immer Meister werden, ist für mich eigentlich der einzige echte Makel. Es bräuchte "nur" eine zweite Mannschaft, die sich dort oben etablieren kann und immer wieder mal Meister werden kann. Dortmund hätte eigentlich das Zeug dafür, aber es reicht halt nie zum großen Wurf. Langfristig ist vielleicht Leipzig diese Mannschaft, aber es wär halt gut, wenn das bald passieren würde. Das ist jetzt was, der 8. Titel in Folge? Kann den Bayern-Fans ja egal sein, aber: das ist schlecht für die Liga und dürfte jedem anderen Fußballfan zum Hals raushängen, geht eigentlich nicht anders.
 

Evolution

Bankspieler
Beiträge
6.547
Punkte
113
Standort
BS/GÖ
Mal was provokant gefragt, gibt es eigentlich eine langweiligere Sportliga als die Bundesliga auf der Welt? Worin liegt der Reiz sich das anzuschauen wenn man vorher schon weiß wer garantiert 1. und Meister wird?
Schau mal nach Italien und Frankreich. ;) Zumal es letzte Saison bis zum Ende und diese Saison bis heute recht spannend war.

Ohne Hakimi und vermutlich auch Sancho (und Haaland?) wird es für den BVB nicht leichter. Für nächste Saison befürchte ich eine Meisterschaft mit 12+ Punkten Vorsprung.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
9.227
Punkte
113
Schau mal nach Italien und Frankreich. ;) Zumal es letzte Saison bis zum Ende und diese Saison bis heute recht spannend war.

Ohne Hakimi und vermutlich auch Sancho (und Haaland?) wird es für den BVB nicht leichter. Für nächste Saison befürchte ich eine Meisterschaft mit 12+ Punkten Vorsprung.
England
Zwar nicht immer der gleiche aber Meisterschaftskampf nunja
 

Max Power

Administrator
Teammitglied
Beiträge
40.366
Punkte
113
Standort
Austria
England
Zwar nicht immer der gleiche aber Meisterschaftskampf nunja
jou, aber letzte Saison war auch in der Hinsicht absolut krank. Und wenn wir Liverpool dieses Jahr mitzählen, hatte England in den 8 Jahren, in denen Bayern jetzt durchzieht, immerhin 5 verschiedene Meister. War aber in der Tat nicht immer spannend ;)
 

Gravitz

Lehny die Hohle Hupe
Beiträge
13.836
Punkte
113
Lineker sieht es ähnlich.


Ich war echt immer pro VAR, aber was da in letzter Zeit wieder läuft. Letzte Woche beim VFB, heute Bayern und Bremen. Einfach nur schwach.

Ist aber auch wieder so typsich Fußball. Wenn bei der Aktion alle auf den Schiedsrichter zustürmen und lamentieren wird das Ding zumindest nochmal gecheckt. Dann heißt es wieder die Spieler hätten keinen Respekt. Wenn man sich ruhig verhält werden komplett offensichtliche Dinge ignoriert.
 

Tony Jaa

Bankspieler
Beiträge
19.903
Punkte
113
Das ist aber auch krass.
Ein Bayern-Spieler schießt Dortmund-SPieler aus einem Meter an den Arm, der völlig am Körper anliegt, und Thomas Müller, der wiederum einen Meter daneben steht, beschwert sich sofort beim Schiedsrichter. Auf der anderen Seite verhindert Boateng mit einer aktiven Bewegung zum Ball eine Torchance, und nicht ein Dortmund bekommt den Mund auf.
 

henningoth

Bankspieler
Beiträge
4.535
Punkte
113
Letzte Saison war's mal für sehr lange Zeit offen! Diesmal okay, business as usual. Spannend immerhin der Abstiegskampf.
Als ob es nicht auch dieses Jahr weitestgehend offen war. Ich mein, Bayern musste den Trainer entlassen um in die Erfolgsspur zu kommen.

Davon ab bin ich immer wieder verwundert wieviele Fußball anscheinend nur gucken weil sie es interessiert wer Meister wird und nicht wegen des Spiels, der Tore, Spielzüge etc.
Bei den meisten Vereinen spitzt sich die Saison nicht auf einen Titel oder Abstiegskampf zu. Die Fans dieser Vereine schauen sich das ja auch an.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
5.680
Punkte
113
Eigentlich über weite Strecken ein gutes Spiel des BVB welches man sich allerdings im Angriff zunichte gemacht hat.
Sehr häufig kam man in interessante Umschaltsituationen bzw. konnte gute Angriffe einleiten.
Allerdings hat man diese dann auch über 90 Minuten in den Sand gesetzt. Abwechselnd durch zu wenig Mut im Nachrücken oder einfache technische Fehler. Trotzdem kann das Ding genauso auch 1:1 ausgehen.
Macht die Niederlage nur noch schmerzhafter denn das sind absolut schlagbare Bayern in dieser Form.

Bleibt dann die Frage warum gegen die Bayern nicht im selben Stil gespielt wird wie in den vorangegangenen Spielen.
Rapha war deutlich später Vorne als noch in den letzten Wochen. Das Mittelfeld an sich ist viel zu behäbig in die Bayern Hälfte vorgerückt.
Dazu dann auch noch von allen offensiven Spielern ein schlechtes Spiel. Also konnte auch eine Einzelleistung hier nicht zu einem Tor führen.

Warum bei der Boateng Szene kein Handelfmeter gepfiffen wurde habe ich nicht verstanden.
 

Guback

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.736
Punkte
63
Kann es sein, dass der VAR nicht eingegriffen hat weil der Schiri auf dem Feld das Handspiel klar gesehen, es aber halt nicht als Elfmeterwürdig bewertet hat. Ich meine man hat ihn sowas wie "Das reicht nicht" rufen hören. Da die Bewertung des Handspiels am Ende immer Auslegungssache ist bzw. in den Ermessensbereich des Schiris fällt, liegt keine klare Fehlentscheidung vor (auch wenn ich selbst auf Elfmeter entschieden hätte) so dass der VAR nicht eingreifen muss (oder sogar darf?).
 
Oben