BVB 18/19 – Wenn gar nix geht: STRG+ALT+ENTF


Kraudi

Nachwuchsspieler
Beiträge
676
Punkte
63
Wir können gerne abwarten, kein Problem. Trotzdem dürfte beide „Parteien“ in einem Meinungsforum selbige von sich geben - so lange es sachlich bleibt...
Richtig. Habe das ganze nicht als "Ich hab recht und du nicht" gemeint falls du es so aufgefasst hast :)
 

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.354
Punkte
83
Ich versteh einfach nicht, warum man eine derart gut funktionierende Transferstrategie (Dembele, Sancho, Zagadou, Hakimi usw. ) so stiefmütterlich behandelt bzw. diese nicht konsequent fortsetzt und sie kontinuierlich mit einem Knaller pro Transferperiode oder eben internationale Erfahrung ala Witsel ergänzt.
Witsel und Hakimi kamen doch im letzten Transfersommer. Im Winter hat man Balerdi geholt. Für viel Geld btw.
Wie kommt man im Mai darauf , man habe eine Strategie verlassen?
Talentknaller und internationale Erfahrung sind doch zwei verschiedenen Strategien oder nicht?
Die drei "Almans" sind Nationalspieler, Balerdi ein Talent.
Dembeles und Sanchos kann man au nicht jeden Sommer aus dem Hut zaubern.
Da würden andere Vereine dann au irgendwann an Betrug glauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.354
Punkte
83
Die Verträge für Raschl und Unbehaun scheinen ja hier nicht auf großes Interesse zu stoßen.

Raschl ist Achtung: Zentraler Mittelfeldspieler.
 

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
1.103
Punkte
113
Die Verträge für Raschl und Unbehaun scheinen ja hier nicht auf großes Interesse zu stoßen.
Ist ja nichts überraschendes. Hatte schon letztes Jahr geschrieben, dass er so der einzige Spieler in der U-19 ist, der eine mögliche Perspektive bei den Profis haben kann. Dann gab es kurzzeitig Gerüchte um einen Wechsel nach Gladbach, was sich aber zerschlagen hatte. Also ist sein Verbleib seit einger Zeit klar.

Und Unbehaun war oft genug Thema hier. Auch sein Verbleib ist wenig überraschend und von absoluten allen gewünscht.

ist Achtung: Zentraler Mittelfeldspieler.
Und weiter?
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.179
Punkte
113
Bezüglich der Diskussion nach höherem zu Streben, ist das entscheidende für den BVB, dass sie auf der Trainerposition überragend besetzt sind. Man stelle sich mal vor was ein Klopp mit Sancho anstellen würde oder mit Akanji, Witsel, Hakimi, Reus... und die Möglichkeit hätte dann Leistungsträger von Gladbach und Leverkusen (Hazard, Brandt) wegzulotsen. Als er 2012 einen Reus holen konnte, stand er 9 Monate später im CL-Finale.

Der Kader wie er aktuell schon steht und einem Übungsleiter wie Nagelsmann der halt es auch schaffen kann dass die Mannschaft überperformed und das nicht nur rein auf Ergebnisse durch Spielglück gesehen, wäre in der kommenden Saison brandgefährlich für die Bayern in der Meisterschaft und dass selbst wenn die Bayern besser aufgestellt sind als vergangene Saison.

In der abgelaufenen Saison hat man vll. punktemäßig überperformed, aber das war oftmals auch Spielglück. Die Rückrunde war näher an der Realität und Spielweise von Favre.
Man ist klar nach Bayern am besten aufgestellt in der Bundesliga, deshalb sollte ein Platz unter den ersten 4 kein Problem darstellen, aber mit Favre wird es kein Angriff auf die Bayern geben, zumindest nicht wenn der nicht auf einmal von seinem A-Plan abweicht und mutiger wird.

Mit einem besonderen Übungsleiter der weit über das "stabile" hinausgeht, hätte der BVB mit dem aktuellen Kader + 2-3 weiteren passenden Neuzugängen sicher auch die Möglichkeiten um die Meisterschaft mitzuspielen und auch in der CL mal wieder einen tieferen Run zu starten, was Ajax oder Tottenham gemacht haben, wäre auch für den BVB möglich. Mit Favre erwarte ich aber maximal sichere CL-Quali + AF in der CL (ausser man hat Losglück) und das wars.

Der BVB hat eigentlich eine super Basis und kriegt mittlerweile auch Leistungsträger von Vereinen die direkt 1-2- Plätze hinter ihnen sich für die CL qualifzieren. Das Trainerteam kann dich dann auch mit diesen Voraussetzungen zu Titel führen, solide und stabil langt da aber halt nicht aus und mehr sehe ich in Favre nicht.
 

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.354
Punkte
83
................
Der BVB hat eigentlich eine super Basis und kriegt mittlerweile auch Leistungsträger von Vereinen die direkt 1-2- Plätze hinter ihnen sich für die CL qualifzieren. Das Trainerteam kann dich dann auch mit diesen Voraussetzungen zu Titel führen, solide und stabil langt da aber halt nicht aus und mehr sehe ich in Favre nicht.

Wenn jetzt noch Zorc und Aki besser arbeiten würden, müsste Bayern das Fernglas auspacken. :D
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.545
Punkte
113
Der BVB hat eigentlich eine super Basis und kriegt mittlerweile auch Leistungsträger von Vereinen die direkt 1-2- Plätze hinter ihnen sich für die CL qualifzieren. Das Trainerteam kann dich dann auch mit diesen Voraussetzungen zu Titel führen, solide und stabil langt da aber halt nicht aus und mehr sehe ich in Favre nicht.
Will keine Nagelsmann Diskussion vom Zaun brechen aber den sollte man jetzt erst mal eine Saison in Leipzig arbeiten lassen.

Grundsätzlich an deinen Beitrag anschließend ist zumindest die Richtung die Watzke in seinem letzten Interview vorgeben hat absolut richtig.
Der BVB ist die zweite Kraft in Deutschland und so sollte man auch auftreten. Auf dem Platz und mit Mikro vor dem Mund.
Natürlich will man beim BVB Meister werden und dann sollte man das auch in dieser Form formulieren.
Gefühlt hat man in den letzten Jahren mit seinem "understatement" die Mannschaft eingelullt.
Ich hoffe die Verantwortlichen halten sich an diese Marschroute und geben die nächste Meisterschaft nicht schon wieder im September verbal nach München.
 

nbatibo

Bankspieler
Beiträge
2.314
Punkte
113
@LoverNo1 Ich hätte den Reiter nicht aufklicken sollen, aber gerne nochmal für dich...

Mein Wunsch wäre - nicht erst seit gestern:

Talentschiene (muss ich da jetzt noch die Ablöse eingrenzen?)
+
„Knaller“ ergo Soforthilfe, Klasse statt Masse - wie auch immer man es nennen mag (in Relation zum Verein BVB), gerne in Verbindung mit
Erfahrung/Standing (Witsel war dahingehend mMn seit Ewigkeiten der erste Transfer, der ansatzweise in diese Richtung ging, wobei der eben auch aus China kam).

Aktuell durchgeführt wird mMn:

Talentschiene (geht mMn aber eben noch konsequenter - siehe Beispiel Schulz, dazu keine Leihen)
+
ligainterne/deutsche „Quantität“ (Qualität ist hierbei der aktuellen Streitpunkt)
+
Kategorie Witsel (ob der ein einmalige Geschichte bleibt wird sich zeigen - diesen Sommer gibt es bisher keinen vergleichbaren Transfer, einen wie Mandzukic würde ich aber bspw. fast schon feiern)

Es geht hier also nur um wünschenswerte Anpassungen der Personalpolitik aus meiner bescheidenen Sicht.
Ist deshalb alles kacke? Nein
Musst du das genauso sehen? Nein
Also nur meine Meinung? Ja
 
Zuletzt bearbeitet:

frusciante15

Bankspieler
Beiträge
1.103
Punkte
113
Wenn der ma definiert würde. Für James z.B. erfüllt Brandt dies.
Das wurde wahrlich genug dargestellt.

Naja, ich weiss aus dem Kopf jetzt nicht den Kontext mit Brandt, aber im praktizierten System der abgelaufenen Saison sehe ich Brandt persönlich nicht neben Witsel als 8er. Viel mehr kommen seine Stärken in einem 4-3-3 oder 4-1-4-1 zu tragen. Da wir aber alle nicht wissen, welche/s System/e Favre plant, ist das natürlich schwer zu diskutieren. Aber für ein nicht defensiv passives 4-2-3-1 fehlt uns weiterhin ein 8er des Typus Gündogans.
 

L-james

Allrounder
Beiträge
4.179
Punkte
113
Weil Mandzukic angesprochen wurde, angeblich soll ja Sammer ihn empfohlen haben bzw. dürfte das eh klar sein, da Sammer von ihm enorm viel hält und der BVB ja auch dringend einen anderen Stürmertypen benötigt. Mandzukic für 2 Jahre wäre richtig stark. Bezüglich Favre muss man dann auch sagen, dass Mandzukic zwar brutal gut in der Luft ist, aber halt auch kicken kann. Der kam in den letzen 2 Jahren bei Juve öfters auch mal über links als Winger, was halt klar aufzeigt dass der Mann am Boden auch gut ist. Das würde somit das Kombinationsspiel nicht groß eindämmen. Mandzukic ist vll. nicht so filigran wie Baloetelli, aber im Endeffekt ein ähnliches Paket und damit hat Favre in Nizza erfolgreich arbeiten können, deshalb hoffe ich nicht dass der Transfer am Ende an einem Veto von Favre scheitert, sollte man ihn tatsächlich kriegen können.
 

NcsHawk

Bankspieler
Beiträge
1.545
Punkte
113
Es gab ja in den vergangenen Tagen wieder das Mandzukic Gerücht.
Sammer dazu:
„An dieser Geschichte ist nichts dran. Mandzukic war schon letztes Jahr eine Never-Ending-Story und wurde falsch interpretiert“

Würde sagen Sammer hat den BVB nicht Mandzukic vorgeschlagen sondern einen Spielertyp wie Mandzukic.
 

LoverNo1

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.354
Punkte
83
Das wurde wahrlich genug dargestellt.
Wenn ich mich richtig erinnere, wäre Keita so ungefähr der Idealtypus für "euch".
Fraglich, obs den gibt und wer den hat.

Naja, ich weiss aus dem Kopf jetzt nicht den Kontext mit Brandt, aber im praktizierten System der abgelaufenen Saison sehe ich Brandt persönlich nicht neben Witsel als 8er. Viel mehr kommen seine Stärken in einem 4-3-3 oder 4-1-4-1 zu tragen. Da wir aber alle nicht wissen, welche/s System/e Favre plant, ist das natürlich schwer zu diskutieren. Aber für ein nicht defensiv passives 4-2-3-1 fehlt uns weiterhin ein 8er des Typus Gündogans.
Hatte keinen anderen mehr im Zentrum gefordert.
 
Oben