Canelo Alvarez vs Gennady Golovkin 3, 17.09.2022, WBC-,WBA(Super)-,IFB-,WBO-Gürtel Supermittelgewicht, T-Mobile Arena Las Vegas, USA | DAZN Live


Wie geht der Kampf aus?

  • Alvarez TKO/KO

  • Alvarez UD/MD/SD

  • Draw

  • Golovkin TKO/KO

  • Golovkin UD/MD/SD

  • Kampf fällt aus (Verletzung, Mexikanische Steaks usw)

  • Fehlurteil zugunsten Alvarez


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Man merkt einfach, dass der Kampf als PPV angeboten wird. Nun müssen im Vorfeld große Tönte gespuckt werden, es zum emotionalen Hassduell avancieren. Keine Ahnung ob Canelo selbst davon etwas glaubt, aber er muss es vermutlich sagen für die Börse.
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.656
Punkte
113
Ort
Hamburg
wenn GGG 33 wäre und nicht 40, würden diese zitate nicht kommen ;).
Sicher ist auch vieles PR aber ich glaube auch das Alvarez vor ein paar Jahren ruhiger/relaxter war.
Der merkt jetzt einfach, dass er der ist, der mehr unter Druck steht, der jetzt mehr zu verlieren hat.

Was macht er wenn er verliert ? Den 4. Kampf mit Golovkin? zurück ins LHW ?
 

Deontay

Moderator Boxen
Teammitglied
Beiträge
23.805
Punkte
113
Sicher ist auch vieles PR aber ich glaube auch das Alvarez vor ein paar Jahren ruhiger/relaxter war.

Weil er einige Jahre keine PPVs verkaufen musste. Er hat durchweg bei DAZN gekämpft seit Golovkin 2 - bis zum Plant-Fight, dort hat er dann Plant auch die Brille zerschlagen im Vorfeld. Am Ende muss einer die Promo ankurbeln, es ist eben so. Golovkin ist nicht der Typ dazu, was soll er machen? Da bleibt dann eben nur Team Canelo zum sticheln.
 

Goal04

Bankspieler
Beiträge
5.818
Punkte
113
Hier wird es langsam auch hitziger. Warum ein Kasache jetzt "embarrassing for Mexican boxing" sein soll, verstehe ich aber nicht.

Den Canelo kann man ja langsam net mehr für voll nehmen, was der für ne Show abzieht. Vielleicht meinte er das weil Golovkin doch häufiger von "mexican style" sprach.

Ich glaub ja net dran, aber wie geil wäre das wenn Golovkin doch mal einen Punch direkt ans Kinn oder auf die Leber landen könnte.... :popcorn1:
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.656
Punkte
113
Ort
Hamburg
Weil er einige Jahre keine PPVs verkaufen musste. Er hat durchweg bei DAZN gekämpft seit Golovkin 2 bis zum Plant-Fight, dort hat er dann Plant auch die Brille zerschlagen im Vorfeld. Am Ende muss einer die Promo ankurbeln, es ist eben so. Golovkin ist nicht der Typ dazu, was soll er machen? Da bleibt dann eben nur Team Canelo zum sticheln.

Golovkin zeigt sowas jedenfalls nicht öffentlich bzw macht keine PR damit.

Und natürlich Canelo muss PPV verkaufen und dafür muss er gegen klar GGG gewinnen und danach auch den Rückkampf gegen Bivol. Zudem darf er nicht wieder mit Mexikanischen Fleisch erwischt werden.
Der Druck liegt bei Canelo :belehr:
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.656
Punkte
113
Ort
Hamburg
Hauptsache es wird so etwas nach dem 3. Kampf vermieden oder unabhängig geprüft ob das stimmen kann.
Unbenannt1.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

thebody

Bankspieler
Beiträge
1.958
Punkte
113
Also was der Canello im 2. Kampf so kassiert hat , das war nicht ganz Koscher , das habe ich damals in diesem Forum auch geschrieben, ich bin mit ziemlich sicher , der canello hat sich das was reingepfiffen
 

kk17

Bankspieler
Beiträge
4.656
Punkte
113
Ort
Hamburg
Also was der Canello im 2. Kampf so kassiert hat , das war nicht ganz Koscher , das habe ich damals in diesem Forum auch geschrieben, ich bin mit ziemlich sicher , der canello hat sich das was reingepfiffen

Zumindest zwischen den Kämpfen wurden ja bei ihm auch Dopingmittel nachgewiesen. Leider scheint ja nicht ganz unabhängig geprüft und geurteilt zu werden.
 

timeout4u

Bankspieler
Beiträge
5.370
Punkte
113
Im Profiboxen gibt es leider keine solche übergeordnete zentrale Instanz für diese Fälle. So prüften und urteilten eben die Verbände und die NSAC bei Canelo. Klar, Canelos Marktwert spielte sicher eine Rolle bei der milden Strafe, allerdings muss man Canelo auch zugestehen, dass z.B. die festgestellte Dopingmenge gering war und man auch keine 100%igen Beweise für groben Vorsatz hatte. Ganz unplausibel waren Canelos Erklärungen ebf. nicht, wenn man sie sachlich und neutral betrachten muss als "Richter" bei der Prüfung der Schuld. Bin wahrlich kein Dopingfreund, doch das sog. im Zweifel für den Angeklagten gilt eben auch für Boxer wie Canelo. Von dem her, wäre eine mehrjährige Sperre vielleicht unverhältnismäßig gewesen, meine Einschätzung aus der Ferne, weil die genauen Fakten, Ergebnisse usw. werden in den Medien selten 1:1 oder objektiv wieder gegeben.
 

Meinereiner

Bankspieler
Beiträge
1.019
Punkte
113
allerdings muss man Canelo auch zugestehen, dass z.B. die festgestellte Dopingmenge gering war und man auch keine 100%igen Beweise für groben Vorsatz hatte. Ganz unplausibel waren Canelos Erklärungen ebf. nicht, wenn man sie sachlich und neutral betrachten muss als "Richter" bei der Prüfung der Schuld
Stimmt schon, aber geübte Doper sind nie weit über der erlaubten Grenze, schon gar nicht in der Zeit um den Wettbewerb.
Ein halbes Jahr vorher sprengen sie oft alle Grenzen und sind mit der Leistungsfähigkeit auf sagen wir mal 120%, dann wird zurück gefahren um etwaige Doping-Kontrollen zu überstehen, bleibt dann für den Kampfabend noch immer eine Leistung von 105%, aber diese 5% sind oft das Zünglein an der Waage 🤔
 

LeZ

Bankspieler
Beiträge
21.428
Punkte
113
Hier wird es langsam auch hitziger. Warum ein Kasache jetzt "embarrassing for Mexican boxing" sein soll, verstehe ich aber nicht.

Canelo zitiert Team Golovkin, behauptet also, dass die über IHN sagen ER wäre embarassing for Mexican boxing. Wieso auch immer. Man beachte die Anführungszeichen um 'He's an embarassing ...'. Wobei das "He'll" = He WILL eigentlich sagt, dass es vermutete, also erfundene Zitate sind.

Canelo Alvarez on Gennady Golovkin: "He's a f***ing asshole. He talks a lot of s*** about me. He'll say, 'I respect him, his career.' And, 'He's an embarrassing boxer, he's embarrassing for Mexican boxing.' I hate that motherf***er because of that."
 

Meinereiner

Bankspieler
Beiträge
1.019
Punkte
113
Canelo zitiert Team Golovkin, behauptet also, dass die über IHN sagen ER wäre embarassing for Mexican boxing. Wieso auch immer. Man beachte die Anführungszeichen um 'He's an embarassing ...'. Wobei das "He'll" = He WILL eigentlich sagt, dass es vermutete, also erfundene Zitate sind.
Golovkin = Gentleman
Canelo = Prolet
Das jemand der so viel erreicht hat, so ein Theater aufführt wegen einem Kampf, sieht man heute auch nicht mehr so oft 🤔😔
 

HamburgBuam

Adalaide Byrd
Beiträge
34.275
Punkte
113
Ort
Hamburg
Auf der Undercard darf sich Jesse Rodriguez mit Israel Gonzalez auseinandersetzen.
Ein Kampf aus der Kategorie "Na Ja...", bei dem Rodriguez wohl einfach spektakulär aussehen und als künftiger Star aufgebaut werden soll. Macht sogar Sinn, da bei einem Canelo-Kampf viele Latinos einschalten.
 
Oben