Der beste deutsche Torwart aller Zeiten!!


JL13

Social Media Administrator
Teammitglied
Beiträge
14.280
Punkte
113
Standort
CH
Das Helden-Epos des Kriegsgefangenen der mit Genickbruch das Pokal-Finale gewinnt, taugt auch eher für ein gutes Sport-Melodram denn eine ernsthafte sportliche Bewertung.
:skepsis:

Englische Fussball-Hall of Fame und Hall of Fame des deutschen Sports sind auf ein Sport-Melodram reingefallen oder wie?
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
11.183
Punkte
113
Nein. Gegen Algerien wäre mit ihm im Tor Feierabend gewesen.
Und mit nem aufmerksameen und konsequenteren Ref wären wir mit ihm im Finale Wm geworden.
Da war Neuer nämlich ziemlich kacke, und die Nummer mit Higuain geht in 9 von 10 Fällen mit nem Platzverweis aus
 
Zuletzt bearbeitet:

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
1.819
Punkte
113
Das Helden-Epos des Kriegsgefangenen der mit Genickbruch das Pokal-Finale gewinnt, taugt auch eher für ein gutes Sport-Melodram denn eine ernsthafte sportliche Bewertung.
Heldeneopos und Völkerverständigung waren sicher sehr sehr hilfreich für den späten Ruhm, man sollte aber nicht die sportliche Leistung komplett ausser Acht lassen. Er hat über 500 Spiele für Manchester City gespielt. Eine Länderspielkarriere wurde durch die Legionärklausel und eine verrückte Messiablöse verhindert. Der war schon einer der besten deutschen Torhüter in jener Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

VvJ-Ente

Verdammter Wohltäter
Beiträge
22.537
Punkte
113
Der beste Torwart der Welt war immer noch Christian Fiedler. Bundesliga-Stammtorwart mit einem Meter 30 Körpergröße zu werden hat sonst keiner geschafft... :belehr:
 

Sports Almanac

Bankspieler
Beiträge
1.819
Punkte
113
Und war sogar mal mit Carsten Ramelow im Pokalfinale. :belehr: Als Amateur. Auf dem Weg dahin Köpke und den Club versenkt.
 

le freaque

Bankspieler
Beiträge
19.160
Punkte
113
Standort
Hamburg
Und mit nem aufmerksameen und konsequenteren Ref wären wir mit ihm im Finale Wm geworden.
Da war Neuer nämlich ziemlich kacke, und die Nummer mit Higuain geht in 9 von 10 Fällen mit nem Platzverweis aus
Und dann ausgerechnet Schumacher loben? Der nicht nur zwei echte Kackendspiele 82 und 86 hingelegt hat, sondern dazu auch in 99 von 100 Fällen im HF mit mindestens 3 Monaten anschließender Sperre vom Platz geflogen wäre und fast froh sein musste, dass er dafür nicht im Knast gelandet ist? Ist nicht dein Ernst.
 

Kalle6861

Bankspieler
Beiträge
11.183
Punkte
113
Und dann ausgerechnet Schumacher loben? Der nicht nur zwei echte Kackendspiele 82 und 86 hingelegt hat, sondern dazu auch in 99 von 100 Fällen im HF mit mindestens 3 Monaten anschließender Sperre vom Platz geflogen wäre und fast froh sein musste, dass er dafür nicht im Knast gelandet ist? Ist nicht dein Ernst.
Deswegen habe ich insgesamt ja Neuer vor Schumacher!
Und wo war sein Finale 82 kacke?
Und vor knapp 40 jahren waren das eben noch andere Zeiten und Schumachers Karriere war ja auch ein wenig länger, und umfasste mehr
als nur die beiden WM Finals.
Vermutlich müsste für Bayernfans die einzig akzeptable Reihenfolge immer so lauten:
Neuer, Kahn, Maier, Aumann, Butt, Scheuer, Ulreich, M. Müller, Junghans usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plissken

Laptop-Trainer
Beiträge
3.267
Punkte
113
1 Neuer 2 Kahn 3 Turek 4 Schumacher ... wobei ich ab der 4 schon unsicher bin
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.131
Punkte
83
du sagst es : Köpke ist glaube ich immerhin 5 mal in der seiner Karriere abgestiegen, so ja auch 96, wo er die mit Abstand meisten Gegentore der Liga bekam. Auf der Linie war er wohl gut, aber insgesamt sehe ich in ihm einen wirklichen guten Torwart. Manche Paraden wirkten aufgrund seiner geringen Größe wohl auch spektkulärer als sie bei einem großen Torwart ausgesehen hätten.
Das ist sehr dämliches Geschwafel! Wenn du ne Katastrophen-Abwehr hast, kannst du als Keeper auch nicht mehr viel ausrichten.
ei know ;)
stimme dir im bezug auf köpke zu. er war auf der linie reaktionsschnell, strahlte immer ruhe aus, kam auch mal gut raus aus dem kasten. in der ära vor kahn (bzw als kahn noch blutjung war) für mich der beste. spätestens 98 hätte dann kahn in den kasten den NM gemusst, 98 war alles in allem eine verschenkte wm.
So ist es! Von Köpke war mir bis 1996 auch kein krasser Fehler iin der NM in Erinnerung, von Illgner dagegen schon einige Schoten! Vogts hat sich nicht getraut, Illgner auf die Bank zu setzen, weil seine Frau dick mit Illgners Frau befreundet war. Andy Möller hat er auch meistens falsch eingesetzt, wollte einen Günter Netzer der 90er-Jahre aus ihm machen, statt ihn hinter den Spitzen zu bringen, wie er es in seinen Vereinen zumeist gespielt hat.
Dass das acht Jahre mit Berti ging, ist schon fast unglaublich..
 

PhilIvey

Bankspieler
Beiträge
4.128
Punkte
113
Standort
Дюссельдорф
Es wurde irgendwo Kleff in einer Top 10 erwähnt, ich denke der Nigbur war in dieser Zeit zwischen Maier und Kleff einzuordnen. Der hatte was die Länderspielkarriere betrifft, richtig Pech, fast die gesamte Karriere war er die Nummer 2, weil Maier unantastbar war und dann bei seiner ersten Gelegenheit 1980 die Nummer 1 zu werden nach dem Unfall von Maier, verletzte er sich selber schwer und bescherte Schumacher die große Gelegenheit.

Rudi Kargus dürfte neben Lehmann der beste Elfmetertöter gewesen sein oder gab es da bessere als die zwei genannten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Solomo

Hundsbua
Beiträge
22.433
Punkte
113
Standort
Oberbayern
Guter Punkt ... Ich weiss es nicht.
Kahn war aber mal der Titan ... Evt in seiner Zeit sogar besser als Neuer?
Das ist ganz schwer zu vergleichen, weil auch Kahn Schwächen hatte. Fußballerisch mau und er hat sich einige komische Fernschüsse eingefangen. Bombe hat im Bayernthread mal eine Sehschwäche vermutet. Kahn war auch sicherlich nicht der talentierteste Torwart, aber hatte einen brutalen Ehrgeiz.
Vom ganzen Bewegungsablauf und dem kompletten Spiel geht für mich kein Weg an Neuer vorbei. Allerdings, manche Stärken von Neuer waren 2000 noch gar nicht gefragt, noch weniger 1980 oder 1970. Bei Sepp Maier hat gar keiner nachgefragt, wie gut er Fußball spielen kann, da hieß es eher "Wow, der kommt aus dem Tor und fängt Flanken ab!"
 

Big d

Bankspieler
Beiträge
18.292
Punkte
113
Das ist ganz schwer zu vergleichen, weil auch Kahn Schwächen hatte. Fußballerisch mau und er hat sich einige komische Fernschüsse eingefangen. Bombe hat im Bayernthread mal eine Sehschwäche vermutet. Kahn war auch sicherlich nicht der talentierteste Torwart, aber hatte einen brutalen Ehrgeiz.
Vom ganzen Bewegungsablauf und dem kompletten Spiel geht für mich kein Weg an Neuer vorbei. Allerdings, manche Stärken von Neuer waren 2000 noch gar nicht gefragt, noch weniger 1980 oder 1970. Bei Sepp Maier hat gar keiner nachgefragt, wie gut er Fußball spielen kann, da hieß es eher "Wow, der kommt aus dem Tor und fängt Flanken ab!"
Ich glaube wenn jemand 1970 versucht hätte als Torwart solche Situationen spielerisch zu lösen hätte er in der Kabine erstmal einen ordentlichen Einlauf kassiert ("kein klein klein Spiel am eigenen Strafraum..."). Dafür musste Die Zeit auch erst bereit sein da früher am eigenen Strafraum der lange Ball Standard war
 

Super-Grimm

Nachwuchsspieler
Beiträge
39
Punkte
18
Ich glaube wenn jemand 1970 versucht hätte als Torwart solche Situationen spielerisch zu lösen hätte er in der Kabine erstmal einen ordentlichen Einlauf kassiert ("kein klein klein Spiel am eigenen Strafraum..."). Dafür musste Die Zeit auch erst bereit sein da früher am eigenen Strafraum der lange Ball Standard war
War damals auch gar nicht notwendig, da es den unerlaubten Rückpass zum Torwart noch nicht gab. Der Torhüter konnte einfach den Ball aufnehmen, sichern und dann zum Abwehrspieler werfen.

Ist lange her, aber Sepp Maier habe ich als ziemlich überragend in Erinnerung. Damals waren eben noch Flugparaden mega-in und Maier flog da wie eine Katze durch das Tor. Das sah manchmal so aus, als ob er die sogenannten Unhaltbaren gerade noch so eben aus dem Winkel pflügt. Kann aber auch sein, dass meine Erinnerung das verklärt.
 
Oben