Der Wahnsinn von Katar - WM 2022


Werdet ihr die Partien der WM im TV Verfolgen?


  • Umfrageteilnehmer
    202
  • Umfrage geschlossen .

MS

Bankspieler
Beiträge
17.717
Punkte
113
Barack Obama hat vor ein paar Tagen bei Trevor Noah interessante Ansätze zur Frage gebracht, wie man "Demokratie schmackhaft" machen kann. Kriege nicht mehr alles zusammen, aber ein aggressives Belehren scheint tatsächlich nicht die Lösung zu sein. Das Interview lohnt sich.
 

Sportsfreund09

Nachwuchsspieler
Beiträge
100
Punkte
28
Manuel Neuer scheint kein Problem damit zu haben, dass sein Millionengehalt bei den Bayern vom Staat Katar mitfinanziert wird. Jedenfalls macht er seit Jahren auf seinem Trikotärmel Werbung für das katarische Staatsunternehmen "Quatar Airways". Und bisher habe ich von ihm dazu noch kein kritisches Wort gehört.
 

Francois

Bankspieler
Beiträge
4.046
Punkte
113
Manuel Neuer scheint kein Problem damit zu haben, dass sein Millionengehalt bei den Bayern vom Staat Katar mitfinanziert wird. Jedenfalls macht er seit Jahren auf seinem Trikotärmel Werbung für das katarische Staatsunternehmen "Quatar Airways". Und bisher habe ich von ihm dazu noch kein kritisches Wort gehört.
Wenn du genauer in die Inhaber der Aktienpakete deutscher Unternhemen schaust wirst du einige hunderttausend bis Millionen Deutsche finden die von "Katar" ihr Gehalt bekommen. Erwarte nicht von Sportlern was die Politik in die Gegenrichtung entwickelt. Alleine Daimler gehört zu 15% Katar. Der Turbokapitalismus wurde hier in den 90ern gestartet und bis jetzt nicht gebremst mit massivem Ausverkauf in Problemstaaten.

Eine Lösung muss immer gesamtgesellschaftlich angegangen werden und in erster LInie auf politischer Ebene mit verbindlichen Gesetzen die für das gesamte Land gelten umgesetzt werden. Mit Vorwürfen an einzelne Personen zu kommen bringt da nie was. Verbände, Parteien und andere große Organisationen können hier vorangehen und Veränderungen einleiten. Da geht es aber um den Schutz unserer freiheitlichen Ordnung. Ich halte nicht viel davon anderen souveränen Staaten und Kulturen zu erklären wie sie leben müssen auch wenn es mir nicht gefällt. Das ist deren Recht das zu entscheiden in ihrem Land.
 

vangerwin

Nachwuchsspieler
Beiträge
387
Punkte
43
Und die DFB Elf mit One Love Binden Spalier stehen.
Und zur Strafe äh Belohnung drei mal "One Love" von Bono hören, einer der weinerlichsten Nummern der Musikgeschichte überhaupt.
Wo steckt Berufsaktivist Bono eigentlich, kann man den nicht einfliegen, der war schon Aktivist für fast alles, da gabs
das Wort noch gar nicht.
 

Brigadier

Radikaler Anhänger
Beiträge
15.816
Punkte
113
Und zur Strafe äh Belohnung drei mal "One Love" von Bono hören, einer der weinerlichsten Nummern der Musikgeschichte überhaupt.
Wo steckt Berufsaktivist Bono eigentlich, kann man den nicht einfliegen, der war schon Aktivist für fast alles, da gabs
das Wort noch gar nicht.

Das Ding hat doch das ZDF vor 3 Tagen gespielt. :D
 

Sportsfreund09

Nachwuchsspieler
Beiträge
100
Punkte
28
Wenn du genauer in die Inhaber der Aktienpakete deutscher Unternhemen schaust wirst du einige hunderttausend bis Millionen Deutsche finden die von "Katar" ihr Gehalt bekommen. Erwarte nicht von Sportlern was die Politik in die Gegenrichtung entwickelt.

Ich erwarte gar nichts von Sportlern, ausser dass sie mit Leidenschaft ihren Sport ausüben. Von mir aus müssen und sollen die Spieler sich absolut nicht zu irgendwelchen innenpolitische Angelegenheiten Katars äussern, sondern einfach Fussball spielen und sonst nichts.

Aber wenn ein Manuel Neuer bei der WM den grossen Moralapostel für Menschenrechte in Katar spielet, während er gleichzeitig seit Jahren Werbung für das katarische Staatsunternehmen "Quatar Airways" auf seinem Bayern-Trikot stehen hat ohne sich jemals öffentlich kritisch dazu geäussert zu haben, finde ich das schon sehr heuchlerisch und doppelmoralisch, was er da in Katar für ein Theater aufführt.
 

Paulie Walnuts

Consigliere
Beiträge
4.870
Punkte
113
@Hans A. Jan

Es ist für einen Boykott noch nicht zu spät. Du bist herzlich eingeladen, der finsteren Welt des FIFA-Imperiums den Rücken zuzukehren und dich uns Rebellen anzuschließen. Lass dich nicht von der dunklen Seite der Macht verführen.

darth-blatter.jpg


Wenn du ein Fußballfan bist, gib dem Guten in dir - selbst wenn es nur noch Sporen sind - wenigstens eine Chance. Deine Ernte des Glücks wird unermesslich sein.

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig [...] und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

--- Johannes 8,31-32
 
Zuletzt bearbeitet:

Walle

Nachwuchsspieler
Beiträge
7
Punkte
3
Ich erwarte gar nichts von Sportlern, ausser dass sie mit Leidenschaft ihren Sport ausüben. Von mir aus müssen und sollen die Spieler sich absolut nicht zu irgendwelchen innenpolitische Angelegenheiten Katars äussern, sondern einfach Fussball spielen und sonst nichts.
Die, die die ganze verlogene 'Verschwuchtelung des Fußballs', den Transhomo-Kult ablehnen, haben sowieso nur Verachtung für diese Profis übrig. Und mit der Woke- und Queer-Bewegung hat man es sich jetzt ebenfalls versaut, weil man beim kleinsten Gegenwind eingeknickt ist. Für jeden, der zwischen diesen Extremen steht, ist die Positionierung schwierig: Weder will man mit den Steinzeitislamisten an einem Strang ziehen noch in die Kritik der LBGTQ-Totalitaristen einstimmen.

Daran zeigt sich, zu welcher Spaltung, Zerstörung von nationalem Gemeinschaftsgefühl und Beseitigung jeder fröhlichen unbelasteten Leidenschaft die Entwicklung der letzten Jahre geführt hat, den Fußball zu politisieren und hypermoralisch aufzuladen, ihn von Ideologen infiltrieren und vereinnahmen zu lassen, bis am Ende das, was ihn einst ausmachte, das Verbindende und Brückenbauende, völlig wegbricht.
 

Locke

Bankspieler
Beiträge
1.136
Punkte
113
Für Menschenrechte und gegen Diskriminierung einzutreten hat nichts mit Kult, LBGTQ-Totalitarismus und Hypermoral zu tun. Meine Fresse.

gibt halt nur noch woke - linksgrünvergiftete - verweichlichte-moralisten auf der einen seite und schwurbelnde- querdenkende-demokratiefeindliche wutbürger auf der anderen seite.

was jetzt schwarz und was weiß ist, hängt von der perspektive ab.
nur dieses schicke grau gibt es nicht mehr.
nicht mal zu kaufen. hat bestimmt diese geheimregierung aufgekauft. oder musk. oder reptilien.
oder irgendso'n gutmensch. schlimmstenfalls ein klimaaktivist,
 
Oben