Die Rückkehr der 100 Serien für die Ewigkeit (Einsendeschluß: 21.12.)


TheFreshPrince

Moderator TV & Film
Beiträge
5.413
Punkte
113
Standort
der Pfalz
"Breaking Bad" ist wohl die längere Serie mit Original-Drehbuch (adaptierte Sachen wie GoT kann man in der Hinsicht kaum vergleichen), die es am besten geschafft hat, wie aus einem Guss zu wirken - also mit letzlich nur einem Handlungsstrang, der dafür absolut schlüssig ist sowie einen klaren Spannungsbogen über mehrere Staffeln hinweg hat, dazu auch noch ein passendes Ende. Das ist schon eine enorme Leistung, wenn man bedenkt, dass Gilligan fast bis zum Schluss gar nicht wusste, wie lang die Serie überhaupt sein würde. Schon aus dem Grund ist es ein völlig verdienter Sieger.
Warscheinlich ist es tatsächlich das, was die Serie bei mir nicht zünden lässt. Habe jetzt erst gerade bei der vierten Staffel von Arrested Development, bei der ja jede Folge die Geschichte von einem der Charaktere erzählen soll, bemerkt das mich das schnell langweilt, weil einfach alles zu isoliert wirkt.
 

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
10.516
Punkte
113
4. South Park: SP war meine Nummer 1. Es mag Serien geben, zu denen ich eine persönlichere Beziehung hab und die mich emotional mehr fesseln. Aber South Park ist für mich in seinem Bereich einfach die perfekte Serie. Diesen Spagath zwischen brülled komischer Unterhaltung und treffsicherer, schonungsloser Sozial- und Gesellschaftskritik bekommt sonst imo keine Serie hin. Pluspunkte gab es, weil SP unparteiisch ist und Ereignisse und Personen jeder religiöser, polititischer und gesellschaftlicher Couleur gleichermaßen auf's Korn nimmt. Weiterer Pluspunkt ist die Aktualität: Saddam Hussein wird gefangen genommen? Vier Tage später wird es bei SP thematisiert. Darüber hinaus hat die Serie mit Cartman, Butters und Randy Marsh Charaktere erschaffen, die in meiner persönlichen Kultliste ganz oben stehen.
das kann ich so unterschreiben! :thumb:
 

Ante

Nachwuchsspieler
Beiträge
2.241
Punkte
0
Standort
Münster
Meine bescheidene Meinung zur Top 10 (The Simpsons, The Big Bang Theory und Scrubs habe ich nicht komplett gesehen):

10 - Lost
Hab ich komplett gesehen. Hat bei mir eine 5/10 bekommen. Ordentliche erste Staffel mit solider Charakterzeichnung, aber die Serie wurde dann zunehmend schlechter... Top 10... naja...

9 - The Big Bang Theory
Grausam unlustig. Einfach nur eine schreckliche Serie. Hat bei mir eine 2/10.

8 - The Wire
Meine klare Nummer 1. 10/10. Nur The Sopranos und Matador können da annähernd mithalten.

7 - True Detective
Starke erste Staffel. Vielleicht nicht ganz so überragend wie oft beschrieben, aber doch sehr gut gemacht und sehr unterhaltsam. 9/10 und Platz 12 bei mir. Kann von daher mit der Platzierung sehr gut leben, auch wenn man gucken muss, ob das Niveau aufrecht erhalten werden kann.

6 - Dexter
Die ersten vier Staffeln waren stark. 8/10. Danach ging's dann leider immer mehr bergab. Im Endeffekt daher für mich ziemlich klar aus meiner Top 30 rausgefallen. Aber auch wenn man nur die ersten vier Staffeln betrachten würde, wäre Platz 6 für mich deutlich zu hoch.

5 - Scrubs
Naja... sicherlich origineller als die meisten Sitcoms und für den ein oder anderen Schmunzler gut, aber dann doch insgesamt eher für 14-17-Jährige... 6/10

4 - South Park
Ich denke South Park ist absolute Geschmackssache. Ich persönlich mag South Park, auch wenn die letzten gefühlten acht Staffeln eher schwach waren. 8/10 und klar außerhalb meiner Top 30.

3 - The Simpsons
Sicherlich bahnbrechend und originell. War aber nie so ganz mein Ding. 7/10 für mich.

2 - Game Of Thrones
Sehr unterhaltsame Serie, handwerklich top. Werde ich definitiv bis zum Ende gucken, aber für die Top 30, die GoT bei mir knapp verpasst, fehlt dann doch das gewisse Etwas, was die Serie über reine sehr gute Unterhaltung heraus hebt. 8/10.

1 - Breaking Bad
Gute erste Staffel, danach zunehmend schwächer und nachher nur noch eine pure Popcornserie. Zweifellos zum größten Teil gut gemacht, aber für mich definitiv die am meisten überbewertete Serie überhaupt. 7/10 und klar außerhalb meiner Top 30.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
20.165
Punkte
113
Das war meine Liste:

1. The Wire
2. Twin Peaks
3. Mad Men
4. Breaking Bad
5. Dekalog
6. The West Wing
7. The Sopranos
8. Lost
9. Game of Thrones
10. The Shield

11. Dexter
12. Deadwood
13. The Americans
14. The League of Gentlemen
15. Top of the Lake
16. Homeland
17. Hannibal
18. Fargo
19. The Knick
20. The Honourable Woman

21. True Detective
22. Sherlock
23. Boardwalk Empire
24. Six Feet Under
25. Justified
26. The Shadow Line
27. Treme
28. Luther
29. Black Mirror
30. Whitechapel


Geringster Sitcom- und höchster Miniserienanteil aller Listen, schätze ich... ;)
 

Tony Jaa

Bankspieler
Beiträge
20.200
Punkte
113
Breaking Bad ist für mich die meist überschätze Serie aller Zeiten. Es gibt Serien wie Oz oder TheWire, die ich persönlich nicht so wirklich raffe, aber bei Breaking Bad verstehe ich die Stärken der Serie und kann daher sehen, wie überschätzt sie ist.
Die Abstimmung zählt nicht, da ich keine Liste eingesandt habe.
Hätte aus dem Kopf wohl so ausgesehen.

1. Friends
2. Mad Men
3. Game of Thrones
4. Happy Endings
5. South Park
6. Workaholics
7. Boston Legal
8. Shameless-US
9. The Inbetweeners UK
10. ER
11. Arrested Devolpment
12. Community
13. American Dad
14. True Detective
15. King of Queens
16. Ally McBeal
17. The Walking Dead
18. Episodes
19. Scrubs
20. Better-Off-Ted
21. Homeland
22. Two and a Half Men (die letzten 3 Staffeln leider völlig für den Arsch)
23. HIMYM
24. TBBT
25. Family Guy
26. Breaking Bad
27. Blue Mountain State
28. Die kleinen Fußballstars
29. Friday Night Lights
30. Entourage
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
50.066
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Schöne Wahl! :thumb:

Vielen Dank an den Veranstalter FreshPrince, seiner Präsentation und der von BronxBull. :thumb:

Das Ergebnis kannn sich auch wirklich sehen lassen. Vielleicht im Gesamten "besser" als das Ergebnis von vor 5 Jahren. Eine niedrigere Wahlbeteiligung dürfte seinen Teil dazu beigetragen haben.

Obwohl ich ganz bestimmt einen doch recht "anderen" Seriengeschmack habe, habe ich eine ganze Menge aus meinen Top 30 platzieren können. Damit hätte ich nicht gerechnet, so von vorneherein. Zum Glück hatte ich meine Reihenfolge geschickt sortiert, so wurden sogar die evtl. ganz wirren Sachen aus meinen Top Ten präsentiert. Das war zwar so beabsichtigt, denn so sieht es bei mir geschmacklich nun einmal aus, aber dank der überschaubaren Teilnehmerschaft kam ja alles aus den Top Ten durch. :jubel:
Ich hatte den wohl geringsten Drama-Anteil (1) und den höchsten deutschsprachigen Anteil (11) aller Teilnehmer :D und trotzdem waren 24 der 30 Lieblingsserien aus meinem langen "Ewig" platziert.

Wollte nicht FreshPrince die Einzellisten veröffentlichen? Frage ich nur, bevor jetzt jeder durcheinander seine Liste präsentiert.
 

Tuco

Bankspieler
Beiträge
20.165
Punkte
113
Kann bei Bedarf doch leicht verschoben werden... ;)

Schade auf jeden Fall, dass TonyJaa nicht mitgemacht hat. Die Punkte für "Mad Men" wären Gold wert gewesen, ist hier im Ergebnis viel zu schlecht platziert. Ansonsten finde ich das Ergebnis wirklich nicht schlecht, vor allem viel besser als bei der letzten Wahl.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
50.066
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Emergency Room (meine einzige Drama-Serie) wäre ebenfalls höher platziert gewesen, aber vielleicht hätten sich durch eine Teilnahme von TonyJaa die Paramater zur Präsentation geändert und dann wären im ungünstigsten Fall 5 Serien von mir heraus geflogen. ;)
Wurde ja überhaupt nicht für geworben und getrommelt... :rolleyes:
Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
 

melo

Nachwuchsspieler
Beiträge
5.487
Punkte
63
Standort
Aachen
Schreib es mal hier rein, da ich nicht weiß, wohin ich es sonst packen soll.

Ist es eigentlich geplant, dass wir auch für die 100 Filme und/oder Seriencharaktere eine Neuwahl machen? Grade im Bereich der Seriencharaktere dürfte es durch Breaking Bad, GoT und andere neuere Serien einige Änderungen im Vergleich zur ersten Seriencharaktere-Wahl geben.
 

skyw@lker

Bankspieler
Beiträge
5.605
Punkte
113
Ich fände auch Filmcharaktere interessant, aber da ist das Feld wohl vieel zu groß.
 

Vega

Bankspieler
Beiträge
6.410
Punkte
113
Sehr schöne Top5. Ich hab meine Liste gar nicht mehr im Kopf, ich hatte entweder Scrubs oder BB auf der 1. Scrubs wird vermutlich für immer meine Lieblings-Sitcom bleiben, schon allein weil es quasi die erste Serie war, die ich wirklich konsequent und aktuell verfolgt habe. Hat mich dadurch auch in der Jugend so ab 15 auch wirklich einfach immens geprägt. Meines Erachtens schlicht und ergreifend genial. Das SpinOff war natuerlich Kaese, die siebte Staffel war auch nicht mehr so prickelnd, aber ich finde, dass es bis Staffel 6 ein sehr hohes Niveau hat und auch in der achten Staffel gibts Top-Folgen (das Finale war großartig!).

South Park war mir immer lieber als die Simpsons, aber beide gehören da natuerlich hin. Mit GOT und BB auf jeden Fall meine liebsten Dramaserien auf Platz 1 und 2, ich habe GOT auf die 3 gesetzt bei mir. Hätte aber auch mit nem GOT-Sieg glänzend leben können.


Danke für die sehenswerte Auswertung!
 
H

Homer

Guest
Von mir auch noch mal Danke fuer die tolle Auswertung!

Meine Liste:

1. The Wire (8)
2. Game of Thrones (2)
3. The Simpsons (3)
4. Breaking Bad (1)
5. Scrubs (5)
6. The Walking Dead (6)
7. Band of Brothers (36)
8. True Detective (7)
9. Big Bang Theory (9)
10. Entourage (31)
11. Sons of Anarchy (16)
12. Community (18)
13. Boardwalk Empire (39)
14. How I met your mother (11)
15. Californication (19)
16. Prison Break (49)
17. Orange is the new black (69)
18. House of Cards (15)
19. My name is Earl (134)
20. Futurama (20)
21. Battlestar Galactica (163)
22. Sherlock (17)
23. Chappelle's Show (136)
24. Vikings (87)
25. Fresh Prince of Bel-Air (23)
26. The Newsroom (140)
27. The Sopranos (12)
28. Dragon Ball Z (60)
29. Modern Family (46)
30. Homeland (21)

Am Ende sind also alle meine Serien im Ranking, 26 davon in den Top 100.

Mit dem Ergebnis kann ich im Grossen und Ganzen leben, ausser das The Wire natuerlich deutlich zu weit hinten steht. Wie man so einen Muell wie Dexter vor der besten Serie aller Zeiten sehen kann....unfassbar.

Ansonsten ist das Ergebnis aus meiner Sicht ok. South Park und Lost waren zu erwarten, beide Serie haben mich nie "gepackt", aber sie sind nunmal erfolgreich und beliebt.

Meine eigene Liste wuerde ich wahrscheinlich jeden Tag etwas anders ranken, viele Serien liegen doch sehr sehr nah beieinander. Wahrscheinlich waeren "Tiers" insgesamt sinnvoller.

Zu meinen Top Serien: Die ersten 4 sind fuer mich klar. The Wire ist die beste Serie aller Zeiten, Game of Thrones ist fuer mich Nerdgasm pur, gerade weil die Buecher quasi perfekt umgesetzt sind, The Simpsons ist absoluter Kult und Breaking Bad ist die Serie, die mich komplett gefesselt hat. Da wollte ich wirklich nicht aufhoeren.
Danach kommen vier Serien, die eng beieinander liegen: Scrubs ist einfach spezieller Humor, der bei mir gut passt, The Walking Dead gefaellt mir vom Thema und der Umsetzung sehr gut (obwohl die 2. staffel eine Katastrophe war), True Detective und Band of Brothers sind meine Lieblingsminiserien, die ich allerdings nie hoeher ranken koennte, weil es eben nur eine Staffel gibt.

Danach wird es dann eng, da wuerde ich wahrscheinlich an 10 Tagen 12 verschiedene Listen erstellen koennen. Ausserdem kommen da natuerlich immer mal wieder neue Serien hinzu, zuletzt z.B. Fargo.

Insgesamt bin ich aber ganz froh mit meiner Liste. Danke an alle die mitgemacht haben fuer die Inspriation!
 

Bombe

Bankspieler
Beiträge
9.219
Punkte
113
Erst mal ein großes :thumb: für die Auswertung. Bin etwas erstaunt, dass Serien oben landen, die ich noch nie gesehen habe. Aber nun gut, dazu hab ich ja schon was geschrieben.

Game of Thrones kann ich vom Namen her, aber da es auf RTL 2 läuft, sehe ich das nicht. RTL2 hab ich nämlich auf Programmplatz 145 oder so ähnlich programmiert. Hätte nie gedacht, dass die eine Serie von Format ausstrahlen. Werde ich mir mal Staffel 1 besorgen.

The Wire klingt wirklich gut, Kenne ich auch wirklich gar nicht. Werde ich mir auch zulegen.

Dass Dexter, Big Bang oder Scrubs so weit oben landen, kann ich gar nicht nachvollziehen (was natürlich nichts heißen muss). Aber vermutlich bin ich einfach alt. :confused: Big Bang oder Scrus hab ich mir immer wieder mal angesehen, weil meine Kids das teilweise anschauen. Ich kann mich nicht erinnern, nur einmal gelacht zu haben. Und Dexter ist irgendwie...seltsam. Hat mich nicht gepackt, diese Serie (genauso wie Lost). Und ähnlich wie bei Breaking Bad. Ist zwar gut gemacht aber ich bin bei Staffel 2 ausgestiegen. Alleine wie der Protagonist immer mit seiner Frau rumeiert, während er nebenbei übelste Drogen herstellt und unter die Leute bringt, war mir zu blöd. Aber hier kann ich nachvollziehen, dass einem die Serie gefällt. Ist gut gemacht, die Schauspieler sind auch klasse. Mir ist eben nur das Thema zu doof, ist aber Ansichtssache.

Simpsons hab ich auch in meinen Top 30. Wurde ja hier ausführlich thematisiert. Das Ding ist im Grunde auch durch.
 

liberalmente

Moderator Non-Sports & Football
Teammitglied
Beiträge
36.634
Punkte
113
Geringster Sitcom- und höchster Miniserienanteil aller Listen, schätze ich... ;)
Dafür wohl mit die höchste Übereinstimmung mit mir, auch wenn ich Sitcoms drin habe. :D Aber alleine schon Wire an 1 und West Wing an 6 dürfte so kaum jemand haben. Kennst du eigentlich Oz? Ich kann es mir bei dir fast nicht vorstellen, dass du es nicht kennst, aber irgendwie auch nicht, dass es dir nicht sehr gut gefällt. :crazy:

Game of Thrones hätte diese prestigeträchtige Wahl gewinnen können, wenn man eine bessere 4. Staffel produziert hätte. :clown: Die ersten drei fand ich schon herausragend, da hätte es sich wohl Platz 5 (The Office US) oder vielleicht sogar Platz 4 (Oz) schnappen können. Aber am wichtigsten finde ich, dass die Simpsons nicht nochmal gewonnen haben. Wäre einfach :sleep: gewesen, bei allen Verdiensten in den ersten 11 Staffeln.

Hier meine Liste:

1. The Wire

2. The West Wing

3. Stromberg

4. Oz

5. The Office (US)

6. Dexter

7. Coupling (UK)

8. Game of Thrones

9. Breaking Bad

10. House of Cards

11. Scrubs

12. Law & Order

13. Sherlock

14. Fargo

15. Seinfeld

16. Top of the Lake

17. Entourage

18. King of Queens

19. Dr. House

20. Homeland

21. Scandal

22. The Newsroom

23. True Detective

24. South Park

25. Community

26. Family Guy

27. 24

28. Simpsons

29. The Office (UK)

30. Police Squad
 

Furiosa

Moderator TV & Film
Teammitglied
Beiträge
11.022
Punkte
113
Meine Meinung zu ein paar hoch platzierten:

Breaking Bad:
Verdienter Sieger, brilliante Charakterstudie, über 5 Staffeln stark geschrieben, gefilmt und natürlich geschauspielert. Dazu ein paar der besten Villains ever. Bei mir auf #8, aber alles in meinen Top 10 finde ich nunmal ziemlich grandios.

Game of Thrones:
Meine #3, hier wurde eine perfekte Fantasy-Welt mit allem was dazu gehört erschaffen. Die Liebe zum Detail, die Tiefgründigkeit und die Multidimensionalität einiger (!) Charaktere ist unvergleichlich. Das Script gehört wohl mit zum Cleversten in der TV Geschichte, profitiert dabei natürlich von den Büchern. Dazu sieht die Show phantastisch aus.

The Simpsons:
Wie gesagt, die Simpsons aus den 90ern halte ich für perfekte Unterhaltung, meine #1.

South Park:
Bin ebenso Fan, meine #19.

Scrubs:
Zach Braff gehört für mich weder ins Fernsehen noch ins Kino. ABER die Show hat natürlich ihre Momente und ist einfach oft sehr komisch. Die letzten 2-3 Minuten jeder Episode sind allerdings regelmäßig so grandios bescheuert mit der Moral- und "was haben wir gelernt" Kacke, dass ich die Serie nicht mehr wirklich leiden kann.

Dexter:

Find ich besser als Scrubs, aber nicht wirklich gut, kein Vergleich zu BB oder Got weiter oben, aber seltsamerweise trotzdem so hoch hier. Das einzig hervorragende ist natürlich Dexter selbst, die erschaffene Figur und die Umsetzung durch Michael C. Hall. Ansonsten habe ich nach weiteren interessanten und gut geschriebenen Charakteren lange gesucht, Rita, Debra oder LaGuerta etwa sind langweilig und klischeehaft geschrieben und zum Teil schlecht geschauspielert (Debra... :crazy: ). Bis auf die Figur von Lithgow sind auch die meisten Antagonisten in jeder Staffel zum vergessen. Dazu nervt mich persönlich, dass es kaum jemals echte Konsequenzen für Dex gibt, er windet sich ja sowieso aus jeder noch so engen Situation raus, jede neue Staffel ein entspannter Reset.
Aber dennoch: es gibt unterhaltsame Momente und Folgen, denke aber in 5-6 Jahren wird keiner diese Serie ernsthaft zum Besten zählen, was das Medium TV erschaffen kann.

True Detective:
Wie bereits geschrieben, halte ich für einen hervorragenden Newcomer, für mich #20 mit Luft nach oben wenn die nächste Staffel das Niveau hält.

The Big Bang Theory:
Kann man schauen, aber auch weit von meiner Liste entfernt. Ist schon wirklich sehr 08/15 und die Gags sind zumeist auf TAAHM Level. Sheldon ist in den ersten paar Staffel trotzdem ein genialer Sitcom-Charakter. Bei der Fülle an guten comedy shows unverdient so hoch, finde persönlich die IT-Crowd bspw. innovativer und abwechslungsreicher.

House of Cards:
-Kenne nur Staffel 1-
Konnte den hohen Erwartungen durch Fincher + Spacey nie gerecht werden. Spacey bringt natürlich seine ihm eigene Ausstrahlung mit, bleibt sonst aber schockierend eindimensional und formlos. Wie sich die einzelnen Handlungsstränge entwickeln ist relativ vorhersehbar und simpel. Würde sich die Show nicht so gottverdammt ernst nehmen könnte sie was werden, aber so find ich das relativ oberflächlich - zum Teil schön gefilmt und in Szene gesetzt zwar, aber mehr oder weniger substanz- und spannungslos.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

heiko2183

Nachwuchsspieler
Beiträge
7.185
Punkte
0
Habe nicht mitgemacht aber immer mal wieder hier mitgelesen

Top 2:

The Wire
Wenn man sich durch die ersten 2-3 Folgen durchbeißt und erstmal infiziert wurde gibt es kein Zurück. Rundum gelungen und ganz große TV Unterhaltung. Sicher nicht geeignet wenn man sich nach dem Feierabend kurz berieseln lassen will. Wer sich darauf einlässt und dranblebt wird es nicht bereuen.

Game of Thrones
Gibt keine Serie wo ich mich so auf den Neustart der Staffeln oder die jeweils nächste Folge freue. Bin überhaupt kein Freund des Fantasy Genre aber GOT funktioniert bei mir trotzdem. Bin gespannt ob man das Level halten kann.Wird jetzt nicht einfächer...


Ohne Reihnfolge mal noch einige weitere:

Band of Brothers
Werd ich demnächst wohl ein zweites Mal anschauen. Spannend und sehr hochwertig umgesetzt. Das Einbinden der "Original" Veteranen der Einheit sorgt für Gänsehautmomente. Den Pazifik Ableger fand ich schwächer.

Dexter
Habe ich so nebenbei gekuckt und war in einzelnen Staffeln auch gute Unterhaltung aber hätte man früher beenden müssen. Irgendwann waren dann alle Szenarien abgearbeitet und das Finale war der traurige Höhepunkte

Simpsons
Begleiter in der Kindheit/Jugend obwohl man da die Hälfte der Witze nicht verstanden hat. Später dann mal innerhalb eines Jahres alles von vorne gekuckt aber bei den aktuellen Folgen bin ich auch nicht auf dem Laufenden.

24
Erste Drama Serie die mich gefesselt hat. Am Anfang genial und aber für mich auch weiter unterhaltsam obwohl jede Staffel nach Schema F aufgebaut war. Das hohe Tempo konnte das aber einigermassen ausgleichen.

Prison Break
Erste Staffel war top und rechtfertigt die Erwähnung hier in der Liste. Zweite Staffel auch noch gut und danach hätte man es dann beenden sollen.

Sons of Anarchy
Kurzweilige Unterhaltung mit hohem Tempo. Viele Dinge haben sich auch immer wiederholt aber da habe ich mich doch immer auf neue Folgen gefreut. Überraschende Wendungen, Humor und viel Action.

Justified
Am Anfang eher so beiläufig geschaut aber gefällt mir immer besser und freue mich auf die finale Staffel. Habe Hoffnung, dass man das zu einem guten Ende bringt. Mischung aus Humor und Spannung passt hier auch.

The Newsroom
Ich fand schade, dass der fiktive Genova Fall so in den Mittelpunkt rückte. Am Besten hat es für mich funktioniert wenn reale Geschehnisse nochmal aus der Sicht der Redaktion aufgearbeitet wurden. Viel Pathos aber tolle Dialoge und Wortwitz.

House of Cards
Irgendwie lief es für den Senator dann alles zu leicht aber schon allein wegen Kevin Spacey empfehlenswert.

Breaking Bad
Habs begeistert gesehen.Schauspieler top, toll umgesetzt und viele kleine Highlights für die aufmerksamen Zuschauer. Hätte vielleicht eine Staffel weniger vertragen können weil man die Haupthandlung dann doch sehr gestreckt hat. In der letzten Staffel haben mich einige Sachen genervt aber das ist Jammern auf ganz hohem Niveau.

Homeland
Erste Staffel super dank spannender Ausgangslage. Zweite Staffel actionlastig und abgedrehter als 24. Dritte Staffel fand ich schwach. Staffel 4 wieder gut.

True Detective
Leistung der Schauspieler und Produktion überragend. Inhaltlich fand ich den ersten Fall jetzt nicht so richtig grandios. Bin gespannt auf den zweiten Teil.

Walking Dead
Schwankt bei mir immer...Teilweise mehrere tolle Folgen aber einige Handlungsstränge oder einzelne Rückblick Episoden fand ich sehr zäh.
 

Boss Hog Corleone

Nachwuchsspieler
Beiträge
3.961
Punkte
83
1. The Sopranos (1999)
2. Oz (1997)
3. The Wire (2002)
4. Mad Men (2007)
5. Six Feet Under (2001)
6. Breaking Bad (2008)
7. Game Of Thrones (2011)
8. Luther (2010)
9. Black Mirror (2011)
10. Lost (2004)
11. Hannibal (2013)
12. Dexter (2006)
13. 24 (2001)
14. Sons Of Anarchy (2008)
15. Eastbound & Down (2009)
16. Fargo (2014)
17. True Detective (2014)
18. House Of Cards (2013)
19. The Shield (2002)
20. Boardwalk Empire (2010)
21. Orphan Black (2013)
22. The Walking Dead (2010)
23. Banshee (2013)
24. Batman (1966)
25. Dragon Ball Z (1989)
26. Prison Break (2005)
27. Supernatural (2005)
28. Homeland (2011)
29. Fringe (2008)
30. Californication (2007)
 

Aldous Orwell

Nachwuchsspieler
Beiträge
1.488
Punkte
83
01. The Sopranos (1999–2007)
02. The Wire (2002–2008)
03. Breaking Bad (2008–2013)
04. Six Feet Under (2001–2005)
05. Oz (1997–2003)
06. The Shield (2002–2008)
07. Entourage (2004–2011)
08. Curb Your Enthusiasm (1999– )
09. Game of Thrones (2011– )
10. Mad Men (2007– )
11. Ein Herz und eine Seele (1973–1976)
12. Sons of Anarchy (2008–2014)
13. Californication (2007–2014)
14. It's Always Sunny in Philadelphia (2005– )
15. Dexter (2006–2013)
16. Louie (2010– )
17. Arrested Development (2003– )
18. Shameless (2011– )
19. Justified (2010– )
20. Boardwalk Empire (2010–2014)
21. Firefly (2002–2003)
22. Twin Peaks (1990–1991)
23. Modern Family (2009– )
24. Parks and Recreation (2009– )
25. Community (2009– )
26. Coupling (2000–2004)
27. Prison Break (2005–2009)
28. Downton Abbey (2010– )
29. True Detective (2014– )
30. Wilfred (2011–2014)
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
50.066
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Meine Liste:

1. Mord mit Aussicht
2. Thunderbirds
3. Twin Peaks
4. Emergency Room
5. Familie Heinz Becker
6. Kir Royal
7. Der Tatortreiniger
8. Kottan ermittelt
9. Stromberg
10. Pinky and the Brain
11. The odd Couple / Männerwirtschaft
12. Ijon Tichy: Raumpilot
13. Monty Python's Flying Circus
14. Sledge Hammer
15. Scrubs
16. The Simpsons
17. Der Fahnder (Folgen 1-91)
18. Darkwing Duck
19. Miami Vice
20. Married... with Children / Eine schrecklich nette Familie
21. Columbo
22. South Park
23. Futurama
24. The Streets of San Francisco / Die Straßen von San Franciso
25. Türkisch für Anfänger
26. Schloss Einstein (Seelitz)
27. SpongeBob SquarePants / SpongeBob Schwammkopf
28. Batman (1966)
29. The Jetsons
30. Raumpatrouille: Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion

Fett markiert: die nicht platzierten Serien.
 

theGegen

Linksverteidiger
Beiträge
50.066
Punkte
113
Standort
Randbelgien
Zu den nicht platzierten folgende Begründung:

Männerwirtschaft war sehr, sehr komisch. Würde ich mir auch heutzutage allemal lieber ansehen, als irgendeine Folge von BBT.

Der Fahnder - aber natürlich nur in der Besetzung Klaus Wennemann als Faber. Geiler Cast sowieso, mit Dietrich Mattausch als profilneurotischer und überforderter Chef, Dieter Pfaff, Hans-Jürgen Schatz und Barbara Freier. Dazu Gast-Aufrritte von deutschen (Kleingangster-) Charakterdarstellern, wie Udo Kier, Ralf Richter, Martin Semmelrogge, Diether Krebs, Thilo Prückner oder Peter Lohmeyer. Nicht besonders spannend als Krimi, aber gut gespielt und mit Liebe zum Detail.

Die Straßen von San Francisco ist eine meiner Lieblings-US-Serien aus den 70ern. Hey: Michael Douglas und Karl Malden, fette Ami-Schlitten, die über die Hügel kacheln, nicht unspannend, recht tough und gute Action. Dadurch kamen Detektiv Rockford oder Kojak etc. nicht rein. Es ging mir nicht zuletzt darum, dass ich nach heutigen Maßstäben entschieden habe, d.h. welche 30 Serien ich am liebsten sehe / sehen würde, wenn alle Serien, die ich seit meiner Geburt kenne, zur Verfügung stehen. Von Zeit zu Zeit werden englische und US-Serien aus den 1960er und 1970er Jahren auf Spartenkanälen wiederholt; dann fällt einem durchaus auf, dass so manche Serie jetzt nicht mehr wirklich so toll ist, wie man sie früher fand. Aber eine Folge mit Stone und Heller oder ein Columbo wäre auch jetzt noch eine gute Entscheidung für mich.

Unter dieser Prämisse fällt auch das Geständnis, dass ich an dem Schrott Schloss Einstein (Seelitz) recht oft beim Zappen hängenbleibe, eben weil sowas wie Thunderbirds, Männerwirtschaft oder San Francisco gerade nicht im TV läuft. Ich finde das so faszinierend doof. Jeder einzelne Teenie-Spannungsbogen (meist laufen ja so 2-3 Spannungsbögen parallel) resultiert in einer zu 100 % vorhersehbaren Auflösung. Das ist doof, das ist lustig. Aber nur Seelitz, das andere Internat taugt nicht, da kenne ich die plakativen Rollen nicht gut genug. Ich habe mir beim Zappen angewöhnt, solange der extrem bescheuerten Klischee-Handlung zu folgen, bis er den Höhepunkt erreicht, den ich 10 Minuten vorher erraten habe. Länger als 10 Minuten halte ich das zwar selten aus, doch immerhin dieser spezielle Serienspaß war mir diesen Eintrag wert und nimmt Bezug auf heutige Sehroutine.

Leider hat es Batman (1966) nicht in die Liste geschafft. Das war sehr :rocky: und :cool4:. Comic mit Realdarstellern, seiner Zeit um Jahrzehnte voraus.

The Jetsons entstammen ebenfalls meiner Kindheit in den 1960er Jahren, aber sowas bleibt auch jetzt noch lustig, mit all der 60ies Space-Optik. Futurama ist zwar technisch besser, doch die Jetsons sind nicht soviel schlechter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben