Draft 2019


schlomo23

Marxiste, tendance Groucho
Beiträge
297
Punkte
63
Bei einer 14%igen Chance ist es aber einfach albern sich danach aufzuregen (Fans)...
 

Spree

Bankspieler
Beiträge
1.284
Punkte
113
Das nicht. Mich kotzt eher die Tatsache an, dass 2 Teams mit 6%iger Chance vor den Teams mit 14% gelandet sind. :( Die Bulls hat es zB. ganz übel erwischt. Die neue Regelung ist Mist mMn.

Vorallem bei New York war das weniger "Tanking", sie waren einfach wirklich so schlecht. Belohnung quasi null. Wenn KD und AD kommen, habe ich nichts gesagt.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
903
Punkte
93
Wie siehts denn eigentlich mit den europäischen Talenten für die Draft aus? Wer ist zu beachten?
Ein Doncic-Kaliber ist wohl nicht dabei, aber eine Handvoll sehr interessanter Spieler. Nächstes Jahr sieht es dann übrigens besser aus mit Europas Talentschmiede: Unser Franz Wagner, Spaniens Usman Garuba, Deni Avdija, Amar Sylla, Gonzagas Petrusev und gefühlten 5 Litauern.

Sekou Doumbouya (FRA/Guinea) PF - 2,05m - 2,11WS, ca97Kg - super Frame - 7ppg in Eurocup/Frankreichs Liga
Jüngster des Drafts, erst Weihnachten wird er 19. Vergleich "Anunoby/Siakam mit Upside" passend. Also weder Überathlet noch auffallend explosiv, kann aber Mismatches erzeugen. Ansätze eines super Defenders. Könnte wohl auf 1-4 losgelassen werden. Krasse Work ethic, entwickelt sich zuletzt prächtigst. Bspw sein Wurf kommt allmählich: 37% Euro-Dreier und dazu 77%FT, wenn man den Beginn der Saison ausklammert. Er ist noch ein Lernender des Spiels, roh, fehlerbehaftet. Aber er ist halt erst 18! Vor paar Tagen mit diesem 34-Punkte-Spiel :crazy:


Goga Bitadze(GEO) C - 7', 7'2, 116kg - knapp 20, 13/7/2B in Euroleague - 20/8/3B in Liga
Rising Star der Euroleague, zuletzt in allen Bereichen (auch Wurf) verbessert. Sicherlich kein Überathlet, -Defender, aber extrem kräftiger und ausgefuchster Spieler. Allein dank seiner körperlichen Präsenz Rim Protector. Mal schauen, ob er dann wie viele Euro-Bigs zuvor als Backup kleben bleibt oder er - wovon ich sehr stark ausgehe - Starterpotential beweist. Morgen beim "Pro Day"am Start.


Deividas Sirvydis (LTU). keine 19, SF, 205cm, hohes Offense-Skillset, guter Shooter, kurze Arme, "Kevin Huerter"-Typ
Josh Obiesie (GER) grade 19, 1,98m langer PG mit dafür krassen Ballhandling, noch roh, NBBL-MVP, gute Zahlen im Eurocup
Luka Samanic (CRO) 19,5 - Stretch-Vierer - 2,10m - durchwachsenes Jahr, beeindruckte aber bei der Combine

Gibt sicherlich noch ein paar, wie Israels Zoosman, Russlands Ershov, aus Frankreich noch ein-zwei oder auch Deutschlands Herkenhoff, aber die dürften wohl ungedraftet bleiben bzw nochmal zurückziehen.


In manchen Mock‘s rutscht Hachimura bis Mitte 1.Runde - hat ihn seine „zurückhaltende Art“ wirklich schon in solche Sphären gespült oder war er nie wirklich weiter oben geranked?
Auf dem Papier sieht der Kerl schon ziemlich interessant aus, wird aber teilweise auch als PF gelistet. Was ist er denn jetzt? SF? PF? Beides?
Er fällt bei "Mock-Draftern" sicherlich grade auch deswegen teilweise gegen Ende 1stRound, da er weder Combine noch Workouts mitmachte. Man vermutet, er macht das wie Sabonis, der beim selben Agenten ist: Einfach keine Schwächen offenbaren und mit Potential punkten. Andererseits geht das Gerücht einer festen Zusage von Minnesota an #11 umher!

Ich mag ihn, keine Frage. Aber höher als mittlerer bis hoher Lottery Pick war er eigtl nie wirklich. Halt schon älter (21,5), trotzdem noch roh. Wurf sitzt noch nicht so richtig gut. Problematisches Entscheidungsverhalten, besonders defensiv wirkt er mental manchmal regelrecht abwesend, offensiv teilweise erschreckender Tunnel-Blick. Hat bei Gonzaga wohl so richtig von Defensiv-Ass Clarke profitiert, als er seine starke Offense voll ausleben durfte. Er dürfte schon auf der NBA-4 landen, im Prinzip hat er übrigens alle physischen Ansätze ein megagenialer Smallball-Center und Defender zu werden. Vielleicht geht's ja bei ihm noch so ab wie zuletzt häufiger bei "Late Bloomers". Vielleicht bleibt er auch auf ewig der streaky Offensiv-Spieler á la Wilson Chandler. Arbeitsmoral und Lernwille dürfte jedenfalls stimmen. Ende 1st Round wäre ich glücklich über ihn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vincent2008

Pure Magic
Beiträge
159
Punkte
43
Ich finde die neue Regel absolute Klasse weil dieses scheiß Tanken und absichtliche verlieren bitter böse bestraft werden kann. Man hat definitiv keine Garantie mehr auf nen Top Pick auch wenn man schon ab Januar die Saison abschenkt. Erstens war das immer eine riesen Verarsche gegenüber den eigenen zahlenden Fans und zweitens war es eine Schande für den Sport wenn man 3 Viertel super mitspielt um dann am Ende mit 1 oder 2 zu verlieren nur weil man sich danach bessere Draft Lottery Chancen wahren wollte.
 

nbatibo

Bankspieler
Beiträge
2.376
Punkte
113
@theser Danke für die Info‘s zu Hachimura...
;)

Dann lege ich mich jetzt auf Keldon Johnson als „Wunschpick“ fest, alternativ Okpala - da Doumbouya wohl auch eher kein SF zu sein scheint...

..,oder Reddish rutscht einfach durch :D
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
903
Punkte
93
Die Pistons brauchen wohl unbedingt einen Dreier? Keldon Johnson: zweifelsohne "Dawg Mentality", intelligent, "Locker Room bereichernd", guter Spotup-Shooter, gutes Drive'n'Kick-Game, durchschnittliche Athletik, passable Defense gegen nicht zu schnelle Gegenspieler. Reicht das für Lottery oder 1stRound? So ne Joe-Ingles-Sache traue ich ihm nicht zu. Bin gespannt wie er bei den Workouts auftritt.

Pistons auch dran an: SFs Langford, Little, Okpala, Combo-Forwards Washington, Queeta, Brazdeikis sowie Guards Bone, Jerome, Herro, Alexander-Walker. Zwei meiner persönlichen Wackelkandidaten mit relativierenden News: Langford spielte fast die gesamte Saison mit gebrochenem Daumen an der Wurfhand - das ist sehr respektabel für so ein Talent, denn er minderte seine Draft Stocks dadurch. Der ebenfalls strugglende Nassir Little erzählte in Interviews in geschliffener und höflicher Art, warum er bei UNC nie so ganz seine Rolle fand. Bei der Combine überzeugend, Interesse Atlantas an #10 wird berichtet.
_

Hab ich zum Kanadier Ignas Brazdeikis (Nachfolger von Moe Wagner bei den Michigan Wolverines) mal erzählt, dass er in einer Woche mit 13 Teams ein Interview führte bzw vorspielte? Manche Jungs sammeln ganz schön Flugmeilen. Grade auch so potentielle, aber hochinteressante Non-Draftees wie Max Strus, Toppin, Konchar.

Man kann indes wohl davon ausgehen, dass mal wieder DII-Spieler in der NBA (zumindest Two-Way) landet: Amir Hinton aka "Dwyane Wade des Drafts" reist seit 1 Monat quer durch die Staaten. Zuletzt spielte er in Sacramento und Dallas vor. Fette Story über ihn falls es jemanden interessiert.
 

nbatibo

Bankspieler
Beiträge
2.376
Punkte
113
Ein Dreier wäre zumindest aus meiner Sicht die logische Wahl. Am besten halt 3&D und athletischer Gegenpart zu Ellington/Kennard.

Daher direkt die Frage zu Keldon: Durchschnittliche Athletik? Echt? Auf den Körperbau bezogen?

In den gängigen Clips attackiert der Kerl aber durchaus die ein oder andere Korbanlage fast schon Westbrook‘esque.
Ihm werden auch nicht selten „Huge Hands“ und eine ordentliche „Standing Reach“ attestiert - aber da kenne ich mich so gar nicht aus, welche Maße für einen 6-6er dahingehend imposant sind/wären.

Mit einer keiner Portion mehr Kraftraum, könnte das für mich schon imposant werden. Wirkt zumindest auf den ersten Blick so und z.B. auch insgesamt deutlich athletischer als ein Okpala...

Bin da war eben kein Experte...
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe Berry

Kosmopolitische NBA-Koryphäe
Beiträge
749
Punkte
93

erminator

Nachwuchsspieler
Beiträge
511
Punkte
63
Ich hab diese Draftclass nicht sehr verfolgt - mal abgesehen vom Duke Hype um Zion und seine Teamkollegen. Jedoch wird diese von den sogenannten Experten als relativ schwach empfunden. Nach Zion gäbe es einen ebenso starken Cut wie nach Morant.

NBA Draft 2016 Top 10 Picks (jetzige UFA) vs NBA Draft 2019 Late Twentys Picks:

Worauf ich hinaus will ist ob Teams ab den 20ern vielleicht nicht eher bereit sind ihre Picks zu traden und lieber auf "gescheiterte" Top-Picks bauen könnten. Wenn ich mir Spieler wie Bender und Chriss z.B ansehe sind die jünger als manche Seniors in dem Draft und könnten vielleicht bessere Voraussetzungen haben als diese Spieler. Diese Spieler können es sich eigentlich nicht leisten besonders wählerisch zu sein, sei es sportlich oder finanziell.

Wie gesagt nur so ein Gedanke, der vielleicht auf bei dem ein oder anderen GM auch im Kopf rumschwirren könnte.
 

WallIn

Nachwuchsspieler
Beiträge
291
Punkte
43
Standort
Köln
ich finde dieses mies machen von Drafts so überflüssig...pack doch die Brogdons, Siakams, Jokics, Josh Richardsons und Co alle in einen Draft und die sogenannten Experten würde vom schlechtesten Draft aller Zeiten reden.
Die Spielerentwicklung in den ersten 2-3 NBA Jahren finde ich da viel wichtig.
Gerade Barrett und Reddish waren extrem gefeierte Jugendspieler und haben alle Tools Stars zu werden.
 

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
155
Punkte
28
Keldon Johnsons Stats zeigen nicht ansatzweise was für ein guter Verteidiger er am College ist. Denke bei ihm werden die Workouts die Richtung zeigen. Er war bis zum März eigentlich fast immer in den Top 10 zu finden. Keine Ahnung warum er so viel an Boden verloren hat. Die Athletik ist denke ich ganz gut mit KCP zu vergleichen, also schon etwas über dem Durchschnitt. KCP ist vermutlich aber etwas schneller auf den Beinen.

Ein guter Vergleich ist vielleicht auch Xavier Henry, der es nach seinem Achillessehnenriss nicht mehr in die NBA geschafft hat.
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
903
Punkte
93
Zu Keldon Johnson mal zwei ganz sinnbildliche Beispiele.

1.Aufwendige und gute 1on1-Defense, "Dawg Mentality", völlig irr mit dem Körper arbeitend, alles einsetzend:

2. Miese Defense gegen schnellere Angreifer und mit simplem Crossover ausgetanzt (2.Clip im Tweet):

Für mich erscheint das auf viel athletischerem NBA-Niveau als zu schwache laterale Geschwindigkeit. Dies ist neben der schwachen March Madness und einem generellen "Stehenbleiben" auch der Hauptgrund für das krasse Abfallen in den MockDrafts, wie ich das mitbekam. Die Agility-Tests der Combine hat er ja zudem nicht umsonst geschwänzt. Seine oftmals tolle aber zu risikobereite 1on1-Defense wurde auch deswegen nicht so bestraft, da ihm "hinten" PJ Washington und Travis Reid aushalfen. Zugegeben mit dieser Zange entstand eine Elite-Defense auf College-Niveau.


Zu Kezie Okpala:
Die physischen Voraussetzungen sind natürlich der Traum. Aber ich hab den Großteil der Stanford-Saison geguckt, da ich den Deutschen Oscar Da Silva verfolgte. Und das war selten schön was das Team da ablieferte. Allen voran enttäuschte Okpala doch sehr stark als Leader. Das Problem war sicherlich der Transfer des zufällig oben erwähnten Travis Reid zur UK.

Aktueller Stand: Er braucht wohl Jahre um wirklich helfen können. Braucht Detroit sowas im Win-Now-Modus?
In 5 Jahren: Er könnte dann einer der besten Spieler des Drafts sein, aber seine Zukunft ist nach etlichen Kilos Muskelzunahme auch die 4.

Er hat sein Workout bei Utah schon hinter sich. Ich finde dies fasst es perfekt zusammen:
 
Zuletzt bearbeitet:

WallIn

Nachwuchsspieler
Beiträge
291
Punkte
43
Standort
Köln
So ich hab mich jetzt nochmal etwas eingelesen und freue mich auf den Draft aus Sicht der Wizards. Draften kann Shepard ja ganz gut und ich denke, wenn er nicht runter traded (was ich nicht schlecht fände) wird er den richtig Spieler nehmen.
Geht man davon aus, dass
Zion
Morant
Barrett
Hunter
Culver
White
Garland

auf jeden Fall in den Top 8 gepickt werden, dann werden die Hawks wohl auf Sekou oder Reddish gehen. Dies wären auch beides meine Favoriten für die Wizards, da beide perfekt passen würden. Einen kriegt man auf jeden Fall.
Sekou wäre BPA, passt gut mit seiner Athletik, Defense und dem Potenzial und Reddish als 3+D + Potenzial zu mehr würde auch gut zu dem Kern aus (Wall), Beal, Brown und Bryant passen.

Ich hoffe nur nicht, dass man Little holt, sehe da einfach zu viel Bust Potenzial ala Stan Johnson und im Best Case eine Light Version von Iguodala nur ohne Playmaking. Da haben Reddish und Sekou ein deutlich höheres Sealing mMn. Da würde ich sogar eher Bol Bol/Clarke draften, die man evtl. sogar beim Runter Traden bekommen könnte (Bol Bol zumindestens).
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
903
Punkte
93
Dieses Jahr sind die Mock Drafts schwierig, finde ich. Es gibt halt wenig große Talente, dafür aber steinsolide Roleplayer für 3 Drafts. Da scheinen mir Team-Needs, Entwicklungen, interne Visionen usw doch unsicher wie nie zu sein. Ich glaube, das wird ein sehr spannender Draft mit vielen Überraschungen und zahlreichen guten Jungs, die leer ausgehen.

Die Neuigkeiten der letzten Tage lassen natürlich etwas spekulieren. Bspw lud Atlanta (#8 und #10) Jaxson Hayes zum zweiten mal ein, diesmal ein "private workout". Auch Boston hat Edel-Shooter Dylan Windler (#14,#20,#22) zweimal kommen lassen. Garland soll wohl wirklich von den Lakers die Zusage haben. Matisse Thybulle wurde am Oaklander Flughafen gesehen und daher mit Golden State (#27) in Verbindung gebracht, er wäre ein interessanter Ersatz für Iguodala. Andere meinen aber er habe ein Versprechen von Philly (#24). Boston soll ihm auch ein Versprechen gegeben haben :D. Charlotte scheint an #12 gerne Hachimura zu haben. Cleveland zeigte bisher überhaupt kein Interesse an Spielmachern, ginge dann eher so Richtung Culver, Hunter oder Trade. Suns waren und sind wohl in vielen Trade-Gesprächen für einen Veteran-Spielmacher. Viele Firstrounder werden ja am Draft Day vertradet:

Vielleicht kann man die Lottery aktuell grad so einschätzen?
1.Zion (Pels)
2.Morant (Memphis)
3.Barrett (Knicks)
4.Garland (Lakers)
5.Hunter/Culver/Trade (Cavs)
6.Culver/Clarke/Trade (Suns)
7.White (Bulls)
8.Hayes/Hunter/Reddish (Hawks)
9.Reddish/Doumbouya (Wizards)
10.Hunter/Hayes/Trade (Hawks)
11.Clarke/Little falls Garland/White nicht vorhanden sind (Wolves)
12.Hachimura/Langford/Washington (Hornets)
13.Washington/K.Porter (Heat)
14.Clarke/K.Porter/Bol/ Windler/Trade für Davis (Celtics)


Bei einem ReDraft 2024 sähe es auf meiner höchst subjektiven/dilettantischen Liste eher so aus:
1.Zion
Top3: Culver - Goga Bitadze
Top6: Brandon Clarke - Jontay Porter - Ja Morant
Top12: Horton-Tucker - Hayes - Nic Claxton - PJ Washington- RJ Barrett - Garland
Top20: Doumbouya - Grant Williams - D.Hunter - Windler - Alexander-Walker - Thybulle - Okpala - Ponds
Top30: Kabengele - Okeke - Gafford - Langford - Terrence Davis - Konchar - Bazley - Luka Samanic- J.Poole und ganz patriotisch: Josh Obiesie

White, Reddish, Porter Jr, Bol, Carsen Edwards, Hachimura, Little sind dagegen Spieler, die ich nicht so in der NBA sehe. Aber ehrlich gesagt, was weiß ich schon :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:

matigol

Nachwuchsspieler
Beiträge
155
Punkte
28
;) man merkt jedenfalls dass du ein echter Brandon Clarke Fan zu sein scheinst :)

Ich seh ihn leider im Re-Draft bestenfalls in einer Larry Nance JR Rolle. Wenn es optimal läuft. Dafür traue ich Hachimura und Little etwas mehr zu ;)

Ansonsten bin ich voll bei deinen Einschätzungen.(y)
 

theser

Nachwuchsspieler
Beiträge
903
Punkte
93
Aktuell sind ja ein paar Pro Days, meist von Agenten angestiftet, wo sich einige Jungs nochmal in wohlwollender Atmosphäre präsentieren können, während GMs und Experten von Außen zu gucken. Doumbouyas Drill-Clips gehen seit ein paar Tagen durch alle Medien. Was Mike Schmitz sogar auslässt ist, dass er - den Saisonbeginn weggerechnet - sogar 37% Dreier trifft. Also er entwickelt sich schnell, hat im letzten Jahr auch ordentlich Kilo gemacht, soll krasse Work ethic haben. Aber da waren auch echt schlechte Spiele in der Saison dabei und ich denke er ist keine Soforthilfe, von daher bin ich noch nicht so überzeugt und tendiere bei den Prospects aktuell eher Richtung Horton-Tucker oder Claxton.
 

Vincent2008

Pure Magic
Beiträge
159
Punkte
43
@theser

was hast du denn für einen Eindruck von Tyler Herro? Der Kerl ist derzeit in Orlando und soll ein realistischer Kandidat sein um an 16 von den Magic gepickt zu werden. Laut Mock Drafts scheint Romeo Langford auch eine Option zu sein aber ich weiß nicht was man von einem SG halten soll der nur 27% 3er trifft...
 

WallIn

Nachwuchsspieler
Beiträge
291
Punkte
43
Standort
Köln
Hoffe die Hawks sind geil auf Sekou (ich fänd in Dc auch cool) und die Wizards stauben Cam ab. Ich hab bei ihm das gleiche Gefühl was ich damals bei Paul George hatte, wo keiner mit seinem Karriereverlauf gerechnet hat.:)
 
Oben