FC Bayern 2018/19: Erfolgreich weiter im Trott...Stand jetzt

Sports Almanac

Nachwuchsspieler
Beiträge
210
Punkte
43
Wenn es hart auf hart kommt, kommt am Ende dann doch immer wieder der Alleinikov zum Vorschein. Man kann mit großer Sicherheit davon ausgehen dass Ribery in den nächsten Tagen nachziehen wird. Ist ja auch nicht die hellste Kerze auf der Torte. Und die letzte selbsternannte moralische Instanz im Verein, die Netz-Fans, droht vorausschauend auch schon mit Prügel. Man weiss ja nie. Kovac ist wirklich die ärmste Sau in dieser Provinzposse.
 

BavarianChris

Nachwuchsspieler
Beiträge
132
Punkte
28
Die Rückrunde von Kovac kann man überhaupt nicht mit vorherigen Rückrunden vergleichen weil seine Vorgänger das geschafft haben, was man mit einem den anderen Teams der Liga haushoch überlegenen Kader nunmal erwarten kann, nämlich lange vor dem letzten Spieltag Meister zu werden, während Kovac es mit Ach und Krach am letzten Spieltag schafft. Die Folge ist, dass diese Saison alle Rückrunden-Spiele mit vollem Ernst angegangen werden, während sonst die letzten 4-5 Spiele lockeres Auslaufen anstand. Da wurde dann die Statistik durch Witzspiele wie das 1:4 gegen Stuttgart verfälscht. Zählt man die Rückrunden-Gegentore in Liga und Pokal nur bis einschließlich des 29. Spieltags, an dem man letzte Saison Meister wurde, kommt man auf 13 in der letzten Saison und 19 in der aktuellen.

Allgemein könnte man mal aufhören ständig diesen "Rückrunde" oder "letzte xy-Spiele"-Quatsch vorzubringen. Wieso sollte man die grottige Hinrunde eigentlich ausklammern wenn es um die Bewertung von Kovac geht?
Es war keine grottige Hinrunde, sondern eine grottige Phase bis Spieltag zwölf mit Ranf fünf als Zwischenklassement. Natürlich war das bis dahin bescheiden. Danach startete schon die Aufholjagd, aus neun Punkten Rückstand wurden sieben, fünf etc. bis die Bayern die Tabellenführung wieder übernommen haben. Warum willst das so lächerlich kleinreden und ausblenden? Vergleiche mit dem alten Jupp mit der Stöger-Borussia und den Tedesco-Schalkern als Hauptkonkurrenz aus dem Vorjahr spotten jeder Beschreibung.
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
266
Punkte
63
Es war keine grottige Hinrunde, sondern eine grottige Phase bis Spieltag zwölf mit Ranf fünf als Zwischenklassement. Natürlich war das bis dahin bescheiden. Danach startete schon die Aufholjagd, aus neun Punkten Rückstand wurden sieben, fünf etc. bis die Bayern die Tabellenführung wieder übernommen haben. Warum willst das so lächerlich kleinreden und ausblenden? Vergleiche mit dem alten Jupp mit der Stöger-Borussia und den Tedesco-Schalkern als Hauptkonkurrenz aus dem Vorjahr spotten jeder Beschreibung.
Die Aufholjagd ist keine Leistung, weil er den Rückstand doch selbst zu verantworten hatte, lol. Feiert man sein Kind dafür, dass es im Jahreszeugnis eine 4 in Mathe hat, weil es im Zwischenzeugnis noch bei einer 6 stand?
 

MRB

Nachwuchsspieler
Beiträge
55
Punkte
18
Die Rückrunde von Kovac kann man überhaupt nicht mit vorherigen Rückrunden vergleichen weil seine Vorgänger das geschafft haben, was man mit einem den anderen Teams der Liga haushoch überlegenen Kader nunmal erwarten kann, nämlich lange vor dem letzten Spieltag Meister zu werden, während Kovac es mit Ach und Krach am letzten Spieltag schafft. Die Folge ist, dass diese Saison alle Rückrunden-Spiele mit vollem Ernst angegangen werden, während sonst die letzten 4-5 Spiele lockeres Auslaufen anstand. Da wurde dann die Statistik durch Witzspiele wie das 1:4 gegen Stuttgart verfälscht. Zählt man die Rückrunden-Gegentore in Liga und Pokal nur bis einschließlich des 29. Spieltags, an dem man letzte Saison Meister wurde, kommt man auf 13 in der letzten Saison und 19 in der aktuellen.

Allgemein könnte man mal aufhören ständig diesen "Rückrunde" oder "letzte xy-Spiele"-Quatsch vorzubringen. Wieso sollte man die grottige Hinrunde eigentlich ausklammern wenn es um die Bewertung von Kovac geht?
Ok, mit den entsprechenden "Erklärungen" kann ich mir auch jede Rechnung so hinbiegen, wie ich sie gerade brauche. Nur zum 1:4 gegen Stuttgart: Du meinst die wollten Jupp wirklich so verabschieden bzw. es war ihnen nicht "ernst" genug? Und das 1:3 im Pokalfinale war ihnen dann wohl auch egal, war ja "nur" Pokal? Ich denke beide Ergebnisse entsprachen damals einfach der katastrophalen Form der Mannschaft, die nach dem CL-Aus völlig eingebrochen ist.

Ich will in der Bewertung von Kovac die Hinrunde nicht "ausklammern". Aber ich denke man sieht, dass er daraus gelernt hat. Und evtl dass die Mannschaft vorher noch nicht so richtig wusste, was sie von ihm halten soll, er es aber letztendlich dann doch geschafft hat, dass sie an einem Strang ziehen. Die Verbesserung ist da und sollte die nächste Hinrunde wieder so laufen wie die letzte, dann wäre auch für mich bei Kovac der Ofen aus.
 

le freaque

Nachwuchsspieler
Beiträge
301
Punkte
93
Standort
Hamburg
Die Aufholjagd ist keine Leistung, weil er den Rückstand doch selbst zu verantworten hatte, lol. Feiert man sein Kind dafür, dass es im Jahreszeugnis eine 4 in Mathe hat, weil es im Zwischenzeugnis noch bei einer 6 stand?
Du würdest deinem Kind also trotzdem lieber weiterhin sagen, dass es ein totaler Versager ist, obwohl sich seine Leistungen deutlich verbessert haben (so wie du es bei Kovac tust)? Super (y)
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
266
Punkte
63
Euch ist schon klar, dass zu der Analogie dazu gehört, dass das Kind in den Jahren zuvor immer eine 2 bekommen hat und man somit weiß, dass es eigentlich deutlich besser abschneiden könnte?

Hängt dann wohl mit den Ansprüchen zusammen. Ich denke ja nicht, dass man heutzutage mit einem 4er-Hauptschulabschluss was besonders Tolles aus seinem Leben machen kann, aber wenn ihr das für eure Kinder ausreichend findet ist das doch toll. Wenn man damit zufrieden ist in einer konkurrenzlosen Liga mit unansehnlichem Rumpelfußball knapp Meister zu werden und in der CL regelmäßig chancenlos im Achtelfinale rauszufliegen dann kann man mit Kovac natürlich weitermachen.
 

LeZ

Nachwuchsspieler
Beiträge
981
Punkte
63
Das ist deine Meinung, schön. Teilen muss sie deshalb niemand.

Heynckes = Welttrainer
Kovac = kann auch durch einen umgedrehten Eimer am Spielfeldrand ersetzt werden
 

henningoth

Nachwuchsspieler
Beiträge
614
Punkte
63
Euch ist schon klar, dass zu der Analogie dazu gehört, dass das Kind in den Jahren zuvor immer eine 2 bekommen hat und man somit weiß, dass es eigentlich deutlich besser abschneiden könnte?

Hängt dann wohl mit den Ansprüchen zusammen. Ich denke ja nicht, dass man heutzutage mit einem 4er-Hauptschulabschluss was besonders Tolles aus seinem Leben machen kann, aber wenn ihr das für eure Kinder ausreichend findet ist das doch toll. Wenn man damit zufrieden ist in einer konkurrenzlosen Liga mit unansehnlichem Rumpelfußball knapp Meister zu werden und in der CL regelmäßig chancenlos im Achtelfinale rauszufliegen dann kann man mit Kovac natürlich weitermachen.
wenn das Kind mit der 4 trotzdem das beste der Klasse ist, ist evtl. auch die Bewertungsskala etwas zu streng.;)

Jetzt kommst du bestimmt damit dass das Kind 12 ist und den 3t Klässlern weit überlegen sein müsste.:D
 

danifan

Nachwuchsspieler
Beiträge
266
Punkte
63
wenn das Kind mit der 4 trotzdem das beste der Klasse ist, ist evtl. auch die Bewertungsskala etwas zu streng.;)

Jetzt kommst du bestimmt damit dass das Kind 12 ist und den 3t Klässlern weit überlegen sein müsste.:D
Ja, es ist der King der Hauptschule. Auf dem Arbeitsmarkt konkurriert es nächstes Jahr aber mit den ganzen Realschülern (pun intended) und da wird es mit dem erwurschtelten 4er-Abschluss kaum reichen.

Exakt :D